1164 courses

3 / 24

Begleitende Reflexion in Verbindung mit dem Praktikum Berufsfeld Schule OP

Christa Holzbauer

A. SHORT DESCRIPTION Subtitle of the course: Monitoring; Reflection and analysis of teaching, pedagogical positions and methodical-didactic models; Supervision of the challenges in the occupational field of school. B. TEACHING AND LEARNING METHODS, ORGANIZATION Techniques of intervision and supervision, reports from teaching procedures and techniques, reports on cooperative forms of teaching, dialogue and discussion, critical reflection and critical-analytical presentation of… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Begleitende Reflexion in Verbindung mit dem Praktikum Berufsfeld Schule OP

Christa Holzbauer

A. SHORT DESCRIPTION Subtitle of the course: Monitoring; Reflection and analysis of teaching, pedagogical positions and methodical-didactic models; Supervision of the challenges in the occupational field of school. B. TEACHING AND LEARNING METHODS, ORGANIZATION Techniques of intervision and supervision, reports from teaching procedures and techniques, reports on cooperative forms of teaching, dialogue and discussion, critical reflection and critical-analytical presentation of… 2018W/2019S, Proseminar

Begleitende Reflexionen Supervision Praktikum außerschulischer Berufsfelder

Elizabeth McGlynn

Issues of cultural identities are important tools in the work of artists in the social field. The self-reflection of the students very own cultural ressources will be mirrored in the interactions with others in the setting of an experimental workshop and will be the core issue in our reflections of the work the various placements in the social environment. The… 2018W/2019S, Proseminar

Beleuchtungstechnik

Thomas Ritter

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Beleuchtungstechnik

Thomas Ritter

2018W/2019S, Übungen

Betriebssystem Literatur

Didi Drobna

Theorie & Praxis Erfolgreiche Autor*innen sollten nebst dem Schreiben auch fließend in folgenden Sprachen sein: Förder- und Stipendienanträge, Literaturpreisausschreibungen, Vertrags- und Rechtesprech, Kommunikationsblubb. Darüber hinaus steht im Lebenslauf idealerweise unter Hobbies: Projektmanagement, Eventplanung, Steuererklärungen und spartenübergeifendes Networking. U gotta hustle baby. Aufbauend, wiederholend und ergänzend zur LV Betriebssystem Literatur im SS 2018 beschäftigen wir uns dieses Jahr wieder ausführlich mit… 2019S, Vorlesung und Übungen

Betriebssystem Literatur

Judith Fischer

LITERARISCHER WORKSHOP & MENTORING: Formate Im Wintersemester 2018/19 beschäftigen wir uns mit Ideen, Formaten & Konzepten von literarischen Workshops & Mentoring in Praxis & Theorie. Wie könnten gängige Formate modifiziert und an Bedürfnisse angepasst werden? Welche eigenen Erfahrungen gibt es? Sowie: Freie Schreibübungen versus ziel- und produktorientierte Vorgangsweise; Gruppenphänomene, produktives Feedback; Schreibblockaden; therapeutische Ansätze; Biografiearbeit; 1:1 Begleitung von literarischen Projekten;… 2018W, Vorlesung und Übungen

Betriebssystem Literatur

Cornelia Travnicek

Betriebssystem Literatur Theorie & Praxis Erfolgreiche Autor*innen sollten nebst dem Schreiben auch fließend in folgenden Sprachen sein: Förder- und Stipendienanträge, Literaturpreisausschreibungen, Vertrags- und Rechtesprech, Kommunikationsblubb. Darüber hinaus steht im Lebenslauf idealerweise unter Hobbies: Projektmanagement, Eventplanung, Steuererklärungen und spartenübergeifendes Networking. U gotta hustle baby. Aufbauend, wiederholend und ergänzend zur LV Betriebssystem Literatur im SS 2018 beschäftigen wir uns dieses Jahr wieder… 2019S, Vorlesung und Übungen

Betriebswirtschaft und Recht - Professional Studies

Nikolas Heep

Die Ringvorlesung/Workshop ‚Wirtschaft und Recht’ versteht sich als Teaser, als Einstieg in ein großes und komplexes Themengebiet und stellt die Frage wie wirtschaftliche Belange die Karriere unserer AbsolventInnen beeinflussen werden. Eine Reihe von GastrednerInnen wird unterschiedliche Zugänge zu den Mechanismen des ‚Business’ vorstellen. Dabei sollen Designer, Banker, Konsulter, Coaches und ‚Marketing-Fuzzies’ zu Wort kommen. Die Lehrveranstaltung richtet sich speziell an… 2019S, Ringvorlesung mit Workshop

Betriebswirtschaft und Recht - Professional Studies

Katrin Sailer

Die Ringvorlesung/Workshop ‚Wirtschaft und Recht’ versteht sich als Teaser, als Einstieg in ein großes und komplexes Themengebiet und stellt die Frage wie wirtschaftliche Belange die Karriere unserer AbsolventInnen beeinflussen werden. Eine Reihe von GastrednerInnen wird unterschiedliche Zugänge zu den Mechanismen des ‚Business’ vorstellen. Dabei sollen Designer, Banker, Konsulter, Coaches und ‚Marketing-Fuzzies’ zu Wort kommen. Die Lehrveranstaltung richtet sich speziell an… 2019S, Ringvorlesung mit Workshop

Bildpolitiken um 1560: Pieter Bruegel der Ältere

Edith Futscher

Anlässlich der umfangreichen Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien (2. 10. 2018-13. 1. 2019) wird das Proseminar dem Werk Bruegels gewidmet und findet teilweise im Museum statt. Es werden Einzelanalysen zum einen im Zusammenhang des Gesamtwerks in unterschiedlichen Bildmedien, zum anderen mit Blick auf den soziopolitischen Kontext erarbeitet. Es werden bildimmanente Strukturen der Reihung, des Versteckens und Transponierens, die Konzeption der… 2018W, Proseminar

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

Videokunst ist in ihrer spezifischen Rolle als Übergangsstadium und Vermittlerin zwischen analoger und digitaler Bilderzeugung mediengeschichtlich besonders interessant. In einem historischen Überblick werden an Hand internationaler Beispiele ihre wichtigsten Entwicklungsphasen vorgestellt und ein Überblick über die zeitgenössische Produktion gegeben. Da sich kulturhistorischen Bezüge zwischen Medienkunstentwicklung und (kommunikations)gesellschaftlicher Bedingungen speziell in interdisziplinären Überschneidungen gut ablesen lassen, soll Videokunst auch speziell in… 2018W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

Video- und Medienkunst sind in ihrer spezifischen Rolle als Übergangsstadium und Vermittlerin zwischen analoger und digitaler Bilderzeugung mediengeschichtlich besonders interessant. In einem historischen Überblick werden an Hand internationaler Beispiele ihre wichtigsten Entwicklungsphasen vorgestellt und ein Überblick über die zeitgenössische Produktion gegeben. Da sich kulturhistorischen Bezüge zwischen Medienkunstentwicklung und (kommunikations)gesellschaftlicher Bedingungen speziell in interdisziplinären Überschneidungen gut ablesen lassen, soll Videokunst auch… 2019S, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

In „Bildpunkte in Bewegung II“ wird audiovisuelle Medienarbeit an Hand von dokumentarischen Arbeiten untersucht. Dabei soll auf die Geschichte des Dokumentarfilms/videos ebenso eingegangen werden wie auf die zeitgenössische Produktion. Besonderes Augenmerk wird einerseits auf den Einfluss neuer Technologien (Video, digitale Medien) auf den Dokumentarfilm gelegt, anderseits auf die Entwicklung neuer Modelle in der Produktion. Medienzentren, Arbeitskollektive, partizipative Modelle als Versuche,… 2018W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

In „Bildpunkte in Bewegung II“ wird audiovisuelle Medienarbeit an Hand von dokumentarischen Arbeiten untersucht. Dabei soll auf die Geschichte des Dokumentarfilms/videos ebenso eingegangen werden wie auf die zeitgenössische Produktion. Besonderes Augenmerk wird einerseits auf den Einfluss neuer Technologien (Video, digitale Medien) auf den Dokumentarfilm gelegt, anderseits auf die Entwicklung neuer Modelle in der Produktion. Medienzentren, Arbeitskollektive, partizipative Modelle als Versuche,… 2019S, Vorlesungen

Binde- und Klebemittel in der Restaurierung - Natürliche Binde- und Klebemittel

Karol Bayer

In der Geschichte der Malerei sind verschiene Maltechniken bekannt – Ölmalerei, Gouache, Tempera, Aquarell...etc. Jede Malfarbe enthält zwei Basiskomponenten – Pigmente und Bindemittel. Die Bindemittel sind für die eigene Maltechnik und viele Eigenschaften der Malschichten maßgebend. Im Rahmen der Lehrveranstaltung erlangen die Studierenden Kenntnisse über die chemische Zusammensetzung, Eigenschaften und Herkunft der natürlichen Bindemittel und deren historische Verwendung für die… 2018W, Vorlesungen

BioArt: New Directions in Art & Biotechnology

Ingeborg Reichle

Moving from the studio into the laboratory has provided the fine arts with a variety of new materials in recent years — bacteria, cells, tissue cultures, or transgenic organisms — as a means of artistic expression. But at the same time this has also made it necessary for artists to become acquainted with new epistemologies and the logic of the… 2019S, Vorlesungen

Biomolecular Strategies and Visualisations

Renée Schroeder

Renée Schroeder and Tanja Gesell teaching molecular biology based on their introduction lecture Biomolecular Strategies at the winter semester. The course has three cornerstones: lectures, exercises, and a symposium. Lecture: This semester the lecture is starting with the questions such as what is a DNA? Students will learn more about DNA structure, genes, and genomes. The students will understand fundamental… 2019S, Lecture and Discussion

Biomolecular Strategies and Visualisations

Tanja Gesell

Renée Schroeder and Tanja Gesell teaching molecular biology based on their introduction lecture Biomolecular Strategies at the winter semester. The course has three cornerstones: lectures, exercises, and a symposium. Lecture: This semester the lecture is starting with the questions such as what is a DNA? Students will learn more about DNA structure, genes, and genomes. The students will understand fundamental… 2019S, Lecture and Discussion

Brain and Behaviour

Elisabeth Oberzaucher

This course will deal with the complex mechanisms that link cognitive processes to behavioural outcomes. The two main foci will be social behaviour and environmental psychology. We will discuss the evolutionary basis, the developmental manifestation and the modulation through external and internal factors. We will aim to identify global patterns as well as cultural and individual differences. Based on the… 2019S, Lecture and Discussion

Buchbinderische Techniken

Andrea Frankl

2018W, Übungen

Buchbinderische Techniken

Andrea Frankl

2018W, Vorlesung und Übungen

Buchbinderische Techniken

Ludwig Stumptner

2019S, Übungen

Buchbinderische Techniken I

Ludwig Stumptner

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Buchbinderische Techniken II

Ludwig Stumptner

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Helga Utz

2018W, Seminar

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Thomas Oliver Niehaus

2018W/2019S, Seminar

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Elena Peytchinska

2019S, Seminar

Building Construction A

Franz Sam

Description Institut Building constructionLessons und training courses (VU), S00491, 2.0 hours per semester The lecture imparts expertise on the interplay of building parts in constructions, while taking into account selected building materials.The focus is concepts of "monomateriality" - i.e., one singel material ist used for creating the volume, the load bearing structure and the skin of the building. Special attention… 2018W, Vorlesung und Übungen

Building Construction B

Anja Jonkhans

Focus is laid upon facade connections. Prominent architectural examples (massiv- as well as lightweight construction) will be shown in the seminar. Afterwards development of details for current studio project. For all building construction courses pre-start in winterterm: A 3-day course „Building Construction Basics“ on 1, 2 and 3 October 2018, 9:15 to 12 am followed by an exam on 5… 2019S, Seminar

Building Construction C

Franz Sam

Building Constructions C / Innovative Building Constructions the seminar imparts expertise on the interplay of construction elements in buildings for extreme demands and strains (extreme climatic conditions, high loads, extreme position and assembly conditions, exeptional building dimensions and span of the load bearing structure, complex shapes, special material applications, etc.) Acrucial criterion for innovative building constructions is efficiency (optimal relationship… 2019S, Seminar

Building Construction Integration

Anja Jonkhans

Organizational frame: According to the Curriculum of the Architecture master programme, 9 ECTS from the subject groups “Realisation”, “Theory”, and “Management, Practice and Communication” must be completed as integrated courses in connection with Architectural Design (Architectural Design 5). Students will work on the contents of the various subjects based on their own designs (§ 5 par. 7). Building Construction Integration… 2018W, Seminar

Building Construction Integration

Karin Raith

Content: Based on the topic of the studio project (Architectural Design 5), the construction will be developed in an integrative process parallel to the overall concept. In this way, students test the interaction of architectural parameters - such as the influence of constructive decisions on the design (and vice versa) and the contribution of tectonics and detailing to the formal… 2018W/2019S, Seminar

Building Construction Integration

Franz Sam

Based on the topic of the studio design project (Architectural design 5) the construction design shall be developed concurrently with the form and spatial design in an integrative process.Focusing its content on to the aspects of realisation of building constructions as well as the process of cooperation with contributing experts it helps to implement relevant knowledge during an ongoing design… 2019S, Seminar

Building Information Modeling

Torsten Künzler

The principal terms, tools and workflows necessary for a BIM project-processing will be explained. To take part in the course, there is no previous knowledge necessary. To set up a BIM- model we will use Autodesk Revit software, so a laptop with a Revit installation is strongly recommended. The course will take place either once a week or on two… 2018W/2019S, Seminar

CNC - Computer Numeric Control

Ivan Tochev

Im Kurs werden die Möglichkeiten computergesteuerter Fertigungsanlagen und Prozesse erläutert, beschrieben werden auch Anwendungen aus den Bereichen Architekturmodellbau und Prototypenbau. Die verschiedene CNC-Technologien werden erklärt und verglichen. Anschließend wird eine CAM-Software unterrichtet und es werden 3D Formen auf einer CNC-Fräsanlage, sowie 3D Druckern und 2D Formen auf einer Laserschneidanlage hergestellt. 3D - CAD Kenntnisse sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung.… 2018W/2019S, Seminar

Canvases and Careers

Hannes Loichinger

„The canvases and careers of individuals change and are changed by the institutions peculiar to the art world“, schreiben Cynthia und Harrison White in ihrer Studie zum Machtverlust des akademischen Systems im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Grundlage der im Buch angestellten Überlegungen ist ein Zusammenhang von künstlerischer Produktion mit institutionellen Systemen und sozialen Strukturen, dessen im 19. Jahrhundert entstandene, die… 2018W, Vorlesung und Übungen

Chemische Grundlagen für Restauratoren

Robert Linke

Aggregatzustände (Phasendiagramm Wasser, Luftfeuchtigkeit, Sublimation (Gefriertrockung für Papierentsäuerung, überkritisches CO2) Atombau , Bohr-Modell, Elektronenkonfiguration, EN, Nuklide (Isotope, Isobare, Isomere…) Ionisierungsenergie, Radioaktivität Elektromagnetisches Spektrum und andere Strahlungen (Röntgen, UV, IR, Flammenfärbung) PSE: Orbitale (Hauptgruppen-Eigenschaften) Molbegriff: Molrechnungen Chemische Bindung Atombindung Ionenbindung Metallbindung Chemische WW Chemisches Gleichgewicht (Bsp. Ionentauscher) Wasserhärte-Wasserenthärtung Löslichkeit, Löslichkeitsprodukt (Bsp. AC-kompressen, Salzstabilisierungsverfahren) Konzentrationsangaben in der Chemie (Molarität (Wh)-Molalität-Molenbruch-Rechnungen) Säuren-Basen (Dissoziationskonstante-Rechnungen)… 2018W, Vorlesungen

Choreographie der Dinge. Angewandte Theater-, Tanz- und Performancetheorie

Krassimira Kruschkova

Befragt werden performative Arbeiten, die in unserer digitalisierten Welt eine Choreographie der Dinge adressieren und zugleich von ihr adressiert werden. Wie also das Theater-, Tanz- und Performance-Vokabular mit einem materiellen Parcours durch die Dinge, die uns (auch on stage) umgeben und anblicken, erweitern? Lässt sich dieses Vokabular mit zeitgenössischen philosophischen Diskursen (wie z.B. dem spekulativen Materialismus, dem agentiellen Realismus etc.)… 2019S, Vorlesungen

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code) mit Schwerpunkt auf Film-/Videoschnitt (und dessen Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente(Sequenzen)). Der konkreter Ablauf der Lehrveranstaltung, die empfohlenen Texte und Filme, sowie der geforderte Leistungsnachweis bzw. Prüfungsmodalitäten werden in der ersten Veranstaltung besprochen. Ort: Digitale Kunst , Hintere Zollamtstrasse 17 2018W/2019S, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

forensic analysis - data reading - algorithmic control II Forensic investigation is based on the analysis of discovered or confiscated storage media and contained data sets to reconstruct movement sequences and communication flows. Often this is connected with the question of who has the power of interpretation over the data, and on what preliminary decisions they are evaluated and interpreted.… 2018W/2019S, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Controlled Irrationality continued The seminar investigates the logic of modern scientific thought and traditional teachings generally referred to as mythological and mystical. These different domains of knowledge co-exist with each other, however, each presents itself as an all-encompassing truth. With the help of the philosopher and biophysicist Henri Atlan the seminar aims at exemplifying "the kind of rationality or controlled… 2018W/2019S, Seminar

Computer als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

Based on historical-sociological considerations (cybernetics, wheat tree & others), the cornerstones of digital culture are illuminated (Hofstadter, Penrose, Rheingold & others). In addition to strictly formal systems (Mandelbrot & others), social effects are of particular interest ("net culture", "social media", Postman & others). Specific "applied" topics such as systemic ornamentation, typography, design, generic art, spam & "computer poetry", digitisation etc.… 2018W, Seminar

Computergestützte Entwurfs- und Zeichentechniken

Birgit Hertel

Es werden maximal 14 Plätze vergeben.(Mitbelegende sowie externe StudentenInnen müssen leider zurück gereiht werden)Es gibt keine Vorbesprechung. Eine Anmeldung ist verpflichtend für die Teilnahme am Kurs. Anmeldungen die einen Platz in der LV erhalten werden am 29. April bestätigt.Bitte bei Nicht-Teilnahme unbedingt und aus Fairness anderen Studierenden gegenüber frühzeitig wieder abmelden. Die Lehrveranstaltung wird in 8 x 3h abgehalten. Gelehrt… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Construction Management 1

Hans Lechner

See the German version; the course is taught in German only; you are free to present your seminar work in English. 2019S, Seminar

Construction Management 2

Hans Lechner

See the German version; the course is taught in German only; you are free to present your seminar work in English. 2019S, Seminar

Contextual Designing

Carlos Toledo

Course Description: In this course we will reflect on why and how corporate identity since the 1990s became a more and more integral part of institutions, including public institutions such as universities. Diversity enriches our lives but at the same time more possibilities imply more competition. Can we escape this neo-liberal pressure? Our aim is to elaborate visual strategies that… 2019S, Artistic Practice and Theoretical Reflecion

Cross-Disciplinary Capabilities

Tanja Gesell

In each of the semesters 2 to 7, a workshop regarding cross-disciplinary capabilities is to be completed. In this workshop, students apply methods for creating interdisciplinary connections and explore potentials of interdisciplinary linkages.The experiences gained in these workshops are to be documented in the studies portfolio (programme-related reflection). They form the basis for the concluding bachelor thesis. In our first… 2018W, Workshop

Cross-Disciplinary Capabilities

Christine Böhler

In each of the semesters 2 to 7, a workshop regarding cross-disciplinary capabilities is to be completed. In this workshop, students apply methods for creating interdisciplinary connections and explore the potentials of interdisciplinary linkages. The experiences gained in these workshops are to be documented in the studies portfolio (programme-related reflection). They form the basis for the concluding bachelor thesis. In… 2018W, Workshop

3 / 24