1027 Lehrveranstaltungen

3 / 21

Building Construction B

Anja Jonkhans

Focus is laid upon facade connections. Prominent architectural examples (massiv- as well as lightweight construction) will be shown in the seminar. Afterwards development of details for current studio project. 3-day crash course „Building Construction Basics“ on 8, 9 and 11 October 2018, 10 to 12 am and 4 to 6 pm, followed by an exam on 12 October at 10… 2019S, Seminar

Building Construction C

Franz Sam

2019S, Seminar

Building Construction Integration

Karin Raith

2018W/2019S, Seminar

Building Construction Integration

Anja Jonkhans

Organizational frame: According to the Curriculum of the Architecture master programme, 9 ECTS from the subject groups “Realisation”, “Theory”, and “Management, Practice and Communication” must be completed as integrated courses in connection with Architectural Design (Architectural Design 5). Students will work on the contents of the various subjects based on their own designs (§ 5 par. 7). Building Construction Integration… 2018W, Seminar

Building Construction Integration

Franz Sam

2019S, Seminar

Building Information Modeling

Torsten Künzler

2018W/2019S, Seminar

CNC - Computer Numeric Control

Ivan Tochev

2018W/2019S, Seminar

Chemische Grundlagen für Restauratoren

Robert Linke

Aggregatzustände (Phasendiagramm Wasser, Luftfeuchtigkeit, Sublimation (Gefriertrockung für Papierentsäuerung, überkritisches CO2) Atombau , Bohr-Modell, Elektronenkonfiguration, EN, Nuklide (Isotope, Isobare, Isomere…) Ionisierungsenergie, Radioaktivität Elektromagnetisches Spektrum und andere Strahlungen (Röntgen, UV, IR, Flammenfärbung) PSE: Orbitale (Hauptgruppen-Eigenschaften) Molbegriff: Molrechnungen Chemische Bindung Atombindung Ionenbindung Metallbindung Chemische WW Chemisches Gleichgewicht (Bsp. Ionentauscher) Wasserhärte-Wasserenthärtung Löslichkeit, Löslichkeitsprodukt (Bsp. AC-kompressen, Salzstabilisierungsverfahren) Konzentrationsangaben in der Chemie (Molarität (Wh)-Molalität-Molenbruch-Rechnungen) Säuren-Basen (Dissoziationskonstante-Rechnungen)… 2018W, Vorlesungen

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code) mit Schwerpunkt auf Montagemethoden (und deren Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente).Eine grundlegende Besprechung dramaturgischer Parameter und daraus ableitbarer Strategien sind ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung. Der konkreter Ablauf der Lehrveranstaltung, die empfohlenen Texte und Filme, sowie der geforderte Leistungsnachweis bzw. Prüfungsmodalitäten werden in der… 2018W, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

2018W/2019S, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Controlled Irrationality The seminar investigates the logic of modern scientific thought and traditional teachings generally referred to as mythological and mystical. These different domains of knowledge co-exist with each other, however, each presents itself as an all-encompassing truth. With the help of the philosopher and biophysicist Henri Atlan the seminar aims at exemplifying "the kind of rationality or controlled irrationality… 2018W/2019S, Seminar

Computer als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

2018W, Seminar

Computergestützte Entwurfs- und Zeichentechniken

Birgit Hertel

Es werden maximal 14 Plätze vergeben.(Mitbelegende sowie externe StudentenInnen müssen leider zurück gereiht werden)Es gibt keine Vorbesprechung. Eine Anmeldung ist verpflichtend für die Teilnahme am Kurs. Bitte bei Nicht-Teilnahme unbedingt und aus Fairness anderen Studierenden gegenüber frühzeitig wieder abmelden.Die Lehrveranstaltung wird in 8 x 3h abgehalten. Gelehrt werden Techniken in Photoshop und Illustrator (im Hinblick auf Zeichnen, Malen, Illustrieren, Scribble… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Construction Management 1

Hans Lechner

2019S, Seminar

Construction Management 2

Hans Lechner

2019S, Seminar

Creative Coding

Jonas Bohatsch

Findet im Sommersemester 2019 statt.Diese Lehrveranstaltung vermittelt grundlegende Programmierkenntnisse (Programmieren als Kulturtechnik für Designer/Künstler*innen) und zeigt, wie Programmieren als weiteres Werkzeug in der gestalterischen und künstlerischen Praxis eingesetzt werden kann. Nach Abschluss der LV besitzen die Student*innen die entsprechenden Grundkenntnisse und den nötigen Überblick um weitere Schritte eigenständig unternehmen zu können. Anstatt grafische Benutzeroberflächen (GUI) zu nutzen, die Metaphern alter… 2019S, Vorlesung und Übungen

Cross-Disciplinary Capabilities

Tanja Gesell

2018W, Workshop

Cross-Disciplinary Capabilities

Christine Böhler

Fast Forward. A workshop on display. ESSENCE will give the chance to realize ideas. We will do research, work on the concept, project roles, funding, production, and debriefing. CDC is held in cooperation with Tanja Gesell. 2018W, Workshop

Crossmediales Projekt I

Franz Riebenbauer

2018W, Vorlesung und Übungen

Crossmediales Projekt II

Franz Riebenbauer

2018W, Vorlesung und Übungen

Culture Club I

Roman Horak

Die Straße: Ort, Raum und Metapher Das Culture Club-Seminar wendet sich diesmal einem bestimmten Themenbereich zu. Es soll um die Straße gehen, wobei wir unterschiedlichste Aspekte diskutieren wollen, die von Politik (im engeren Sinne) bis hin zur Kultur (im weiteren Sinne) reichen werden. Themen: Die Straße und die Massen Straße und Politik Straße und Devianz Straße und das Karnevaleske Straße… 2018W, Proseminar

Culture Club II

Roman Horak

2019S, Seminar

Darstellende Geometrie für KunstpädagogInnen

Boris Odehnal

Grundlagen der Darstellenden und Konstruktiven Geometrie. Schraegrisse, Grund- und Aufriss, Perspektive. Anfertigen von Modellen. Die Studierenden sollen in der Lage sein, geometrisch richtige Handskizzen und einfache Konstruktionen auszufuehren. Ferner sollen selbstgefertigte Modelle das raeumliche Vorstellungsvermoegen schulen. Ausserdem sollen angehende Lehrer in der Lage sein, Unterrichtsmaterialen ohne grosse Kosten selbst herzustellen. 2018W/2019S, Übungen

Das Offene organisieren, oder: WAS IST PRAXIS

Franziska Ipfelkofer

Der Begriff „Praxis“ ist alles andere als eindeutig. So einfach es sich z. B. von „künstlerischer Praxis“ oder von der Abgrenzung der „Theorie“ von der „Praxis“ sprechen lässt, so leicht ist es, dieses Konzept in sehr verschiedenen Sinnhorizonten in Anspruch zu nehmen. Möglich ist dies aufgrund einer wesentlichen Offenheit, die seine spezifisch moderne Form kennzeichnet: Das Proseminar geht von der… 2018W, Proseminar

Das geistige Eigentum: die eigene Idee als Design, Marke oder Patent

Tobias Fox

Kreativ tätige Menschen kommen früher oder später mit dem Designrecht, dem Markenrecht oder mit Patenten in Berührung, obwohl diese Schutzrechte vom Gesetzgeber eher für die gewerbetreibende Industrie vorgesehen sind. Mit einem registrierten Design oder einem erteilten Patent kann man andere daran hindern, dasselbe oder etwas Ähnliches zu tun, man kann aber mit der künstlerischen Arbeit auch Gefahr laufen, die Schutzrechte… 2018W/2019S, Seminar

Das gute Alte und das schlechte Neue

Eva Kernbauer

Am 25. August 1938 notierte Walter Benjamin in seinem Tagebuch: “Eine brechtsche Maxime: Nicht an das Gute Alte anknüpfen, sondern an das schlechte Neue.” Wie können wir Kunst und Kunsttheorie in Zeiten der Krisen neu formulieren? Die aktuellen tiefgreifenden gesellschaftlichen und politischen Veränderungen erfassen auch diejenigen Kategorien des “Politischen” und des “Sozialen”, die seit Jahrzehnten kritische künstlerische Praxis geprägt haben:… 2018W, Seminar

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen

Andrea Maria Dusl

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen 2018W, Proseminar, S02503, 2.0 SemStd. Abteilung Kulturwissenschaften Universität für angewandte Kunst Wien Univ.-Lekt. Mag. art. Dr. phil. Andrea Maria Dusl Jeweils Mi 10-13h Ort: VZA7 (Vordere Zollamtsstraße 7), Seminarraum 27 (i.e. Raum 035), Erdgeschoss *** 17.10.2018 Mi 10-13h: 24 mal pro Sekunde Einführung in das Proseminar. Dann: Michael Haneke (*1942) paraphrasiert einen… 2018W, Proseminar

Der Realismus des Unbewussten

Helmut Draxler

2019S, Seminar

Der Text und die Bilder. Von Bildgeschichten und Geschichtsbildern I

Meinhard Rauchensteiner

Wer braucht schon ein Gedicht? Eben. Im Zentrum des Seminares steht das Spannungsfeld von Fotografie und Poesie. Letztere, also das Gedicht, bezieht seine ästhetische Legitimation aus dem, was abseits des Narrativen, also des Inhalts, in ihm klingt und ins Begehren reicht. Diese ständige „Revolution der Poetischen Sprache“ (Julia Kristeva) soll an einzelnen Gedichten herausgearbeitet werden. Aufgabe der Studierenden wird es… 2018W, Seminar

Design Entwurf - Grundlagen

Stefan Diez

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf - Grundlagen

Marcus Bruckmann

2018W, Vorlesung und Übungen

Design Entwurf - Grundlagen

Anab Jain

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 1.0

Matthias Pfeffer

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 1.0

Anab Jain

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 1.0

Stefan Diez

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 1.1

Anab Jain

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 1.1

Stefan Diez

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 2.0

Anab Jain

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Entwurf 2.0

Stefan Diez

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Design Sketching

Heri Irawan

2019S, Vorlesung und Übungen

Design im Kontext mit Ökologie und Nachhaltigkeit

Peter Knobloch

Vorlesung in Form einer Ringvorlesung mit Workshop. Zu jedem Termin wird ein/e Gastvortragende/r aus verschiedenen Fachbereichen eingeladen, um ihre/seine Erfahrungen und Sichtweisen zu diesem Thema darzulegen und mit den Studierenden zu diskutieren. Die bisherigen Gastvorträge sind unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLjR8HTOEMQuelbQKM_93K_v3F30wHwpSY abrufbar. 2018W, Ringvorlesung mit Workshop

Design in gesellschaftlichem und politischem Kontext

Björn Franke

Design as PoliticsDesign wird meist als die Gestaltung und Produktion von mehr oder weniger nützlichen Dingen verstanden und seltener als eine politische Aktivität. Die Gestaltung von Artefakten ist jedoch immer auch eine Entscheidung darüber, wie Menschen leben, kommunizieren oder sich verhalten sollen und wirkt somit gesellschaftsstrukturierend. Darüber hinaus sind politische Entscheidungen immer auch Designentscheidungen, da die entworfenen Gesetze und Verordnungen… 2019S, Ringvorlesung mit Workshop

Design und Diversität

Elena Shapira

Dieses Proseminar beschäftigt sich mit der Frage, wie Frauen die Designsprache im Prozess der Positionierung in der Avantgarde-Szene sowie sich selbst als Kulturproduzentinnen in der Wiener Gesellschaft in der Zwischenkriegszeit neu formuliert haben. Weiters wird untersucht, wie sie Ermächtigung durch neues Design für Frauen und für schwache Mitglieder in der Gesellschaft wie ethnische Minderheiten, Arbeitnehmer und Kinder vorangebracht haben. Im… 2018W, Proseminar

Designmanagement

Silke Vollenhofer-Zimmel

Grundlagen, Methoden und Techniken des Management, sowie die Vermittlung der nötigen "Soft Kills". 2018W/2019S, Vorlesungen

Designmanagement als Unternehmensstrategie

Erwin Bauer

Mit dem Basiswissen aus dieser Vorlesung werden GestalterInnen zu kompetenten PartnerInnen von Unternehmen, die Design als zentrales Instrument für Innovation anerkennen und strategisch einsetzen. Neben Beispielen aus der Markengeschichte werden aktuelle Cases vorgestellt, die Strategien der Markenführung zeigen und Prinzipien von erfolgreichem Designmanagement in Unternehmen deutlich machen. Die Rolle von Design und Kommunikation wird entlang des gesamten Produktentwicklungsprozesses von der… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Didaktik und neue Medien I

Hubert Micheluzzi

Neue Medien haben immer dazu geführt, daß die öffentliche Wahrnehmung zwischen den Menschen sich verändert. Solange diese Medien in ihrer Funktion noch lokalisierbar und nachvollziehbar waren, hat diese veränderte Wahrnehmung oft zu einer kritischen Betrachtungsweise geführt. In den letzten 25 Jahren haben Neue Medien auch durch ihren Interaktionszwang gewohnte Funktionen verloren. Wir sprechen eigendlich nur noch von „Services“ verpackt in… 2018W, Proseminar

Didaktik und neue Medien II

Hubert Micheluzzi

2019S, Proseminar

3 / 21