1128 Lehrveranstaltungen

22 / 23

Video: Künstlerische und technische Grundlagen der Videoanimation, compositing

Wolfgang Neipl

Prinzipielle Produktionsschritte der Video(grafik)animation und des Compositing. Kein Vorwissen in AfterEffects erforderlich ! Anhand typischer Beispiele wird das Spektrum und Gestaltungspotential von After Effects systematisch vermittelt. Videoformate _ Importieren von Medien _ Ebeneneigenschaften _ Bildschnitt auf Tonrythmus _ Sequenzieren (stop motion) _ Keyframeinterpolation _ Wirtschaftliche Anwendung von Effekten _ Arbeiten mit Masken _ Erstellen von- und Arbeiten mit Vorgaben _… 2018W/2019S, Vorlesungen

Videoverwandte Medien I

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2018W, Seminar

Videoverwandte Medien II

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2019S, Seminar

Videoverwandte Medien III

Franz Schubert

Im Seminar werden Möglichkeiten von Realtime 3D mit der freien Game Engine Unity in Verbindung mit 3D-Animationssoftware (Cinema4D) für Game bzw. VR Anwendungen erarbeitet. C#: User Interaction, Trigger Animations, Scripting Projectiles, Scripting Impacts, Collisions, Game Object Destruction, Timer, Spawning Objects, Tracking Objects, Move Towards Game Physics, Rigid Bodies, Collider Components Audio Ligthing MakeHuman: Character Creation, Character Rigging C4D: Character Editing,… 2018W/2019S, Seminar

Videoverwandte Medien IV

Jan Lauth

2018W/2019S, Seminar

Videoverwandte Medien V

Michael Huber

2018W/2019S, Seminar

Visual Literacy

Anne Moser

In der aktuellen Kunstdidaktik wird Visual Literacy immer mehr zum Thema. Einerseits ist angesichts der Mehrsprachigkeit in Bildern und visuellen Phänomenen ein Potential enthalten, das interdisziplinär zu erschließen ist und andererseits gibt es keinen einheitlichen kulturellen Hintergrund als Bezugsebene und keinen festgelegten Kanon von Werken, Künstlern und Themen, was die Suche nach neuen Konzepten und Vermittlungsformen einfordert. Jedes Medium bezieht… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Visualisierungsstrategien I

Wolfgang Obermair

Die Lehrveranstaltung, die sich hauptsächlich an die unteren Semester der Studierenden der Transmedialen Kunst wendet, versteht sich als Einführung in die Arbeit mit technischen Medien. Dazu gehört ein Überblick über die technischen Resourcen der Transmedialen Kunst genauso, wie ein reflexiver Umgang mit den Medien im Allgemeinen. Dies soll vor allem anhand der Arbeitstechniken, Visualisierungs- und Werkprozesse anderer KünstlerInnen diskutiert, und… 2018W, Seminar

Visualisierungsstrategien I

Michael Huber

- Systematische Untersuchungen zum Komplex Bewegtbild - Digitale Produktion und Postproduktion - Special: Wechselwirkungen “Zeit - Bild” - Screenings - Projektmanagement und Praesentation 2018W, Seminar

Visualisierungsstrategien II

Michael Huber

2019S, Seminar

Visualisierungsstrategien II

Wolfgang Obermair

Die Lehrveranstaltung, die sich hauptsächlich an die unteren Semester der Studierenden der Transmedialen Kunst wendet, versteht sich als Einführung in die Arbeit mit technischen Medien.Dazu gehört ein Überblick über die technischen Resourcen der Transmedialen Kunst genauso, wie ein reflexiver Umgang mit den Medien im Allgemeinen. Dies soll vor allem anhand der Arbeitstechniken, Visualisierungs- und Werkprozesse anderer KünstlerInnen diskutiert, und in… 2019S, Seminar

Visualität und Sprache I

Maximilian Geymüller

Naive Evian Ein Palindrom, der Titel einer Wort-Bild-Malerei von Ed Ruscha, der auch das Verhältnis von Sprache und Visuellem in der Kunst seit den 1960er Jahren umreißt: eine dynamische Wechselwirkung, die wiederholte Liquidierung von Grenzen, ein riesiges Diskursfeld in Bewegung. Von unzähligen Fragen hier nur einige: Was können wir lesen oder nur sehen? Wo, wenn überhaupt, verläuft die Trennlinie zwischen… 2018W, Seminar

Visualität und Sprache II

Maximilian Geymüller

2019S, Seminar

Vom Paläolithikum zum Spätmittelalter (Zyklus I)

Edith Futscher

Die Vorlesung soll eine Orientierungshilfe im weiten Feld der künstlerischen Äußerungen von der Prähistorie bis hin zum Spätmittelalter darstellen. Es wird ein Überblick gegeben, wobei weniger eine Entwicklung und Ausdifferenzierung von Formensprachen vorgestellt wird, sondern Grundfragen visueller Zeichensetzungen und unterschiedliche Funktionen des Gestaltens besprochen werden. Es sollen die unterschiedlichen Gebrauchsweisen und der jeweilige Stellenwert etwa von Bildern, von Ornamentierung, von… 2018W, Vorlesungen

Vom Still zur Bewegung

Judith Pichlmüller

Die Auseinandersetzung mit dem bewegten Bild und die praktische Anwendung des Mediums Video als künstlerisches Ausdrucksmittel sind zentrale Aspekte der Lehrveranstaltung. Beispiele zeitgenössischer Videoarbeiten in der bildenden Kunst werden gezeigt und eigene künstlerische Themen gefunden. Das Zusammenspiel von Video und anderen künstlerischen Medien wird diskutiert und umgesetzt. Der Hauptaspekt dieses Seminars ist die Diskussion der eigenen Ansätze und deren mögliche… 2018W/2019S, Seminar

Von Wind und Wetter.Zur Geschichte und Funktion eines Motivs in Literatur u.Film

Christoph Winder

Wir befassen uns in diesem Seminar mit „Wetterberichten“ in literarischen Werken, versuchen, deren erzählerische und ästhetische Funktionen zu analysieren und sie mit der Behandlung des Themas „Wetter“ in Massenmedien zu vergleichen. Texte zum Seminar stammen von Algernon Blackwood, Wolf Haas, James Joyce, Arno Schmidt und Georges Simenon. Außerdem setzen wir uns mit dem französischen Soziologen Bruno Latour auseinander, der mit… 2019S, Seminar

Von ästhetischen Räumen

Anna Margareta Spohn

„Wir leben im Zeitalter der Gleichzeitigkeit, des Aneinanderreihens, des Nahen und Fernen, des Nebeneinander und des Zerstreuten“, so begann Michel Foucault einen Vortrag aus dem Jahr 1967, der später unter dem Titel „Von anderen Räumen“ veröffentlicht wurde. Während er den Horizont des 19. Jahrhunderts mit einem auf Sukzessivität aufbauenden Begriff von Zeit verband, sah er die Theorien und Systeme seiner… 2018W, Seminar

Vorschau und Konzeption

Christoph Kaltenbrunner

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Vorstellungen zu Natur, Landschaft und Universum in der Kunst der 1960er-Jahre

Christiane Meyer-Stoll

Blockseminar zu den Aktionen der Arte povera Entrare nell’opera (1971) zeigt Giovanni Anselmo im Zentrum einer mit Selbstauslöser aufgenommenen Schwarzweissfotografie als winzige Silhouette über eine Wiese laufend. Im Betreten des realen Landschaftsraums spiegelt sich nicht nur der unmittelbare Wunsch, selbst als Person das Werk zu betreten, sondern auch Teil des Lebens und des Kosmos zu sein. Dynamische Veränderungen ergreifen in… 2019S, Vorlesung und Übungen

Was hat die Philosophie zu den Problemen der Zeit zu sagen?

Helmut Draxler

Nach Hegel besteht die Aufgabe der Philosophie darin, ihre jeweilige Zeit auf den Begriff zu bringen. Das philosophische Problem der Zeit verbindet sich in dieser Definition mit dem Anspruch, die jeweilige Gegenwart zu erfassen und deren konstitutive Flüchtigkeit hin auf einen Horizont von stabiler Bedeutsamkeit zu transzendieren. Die grundlegende Frage dieser Ringvorlesung wird sein, ob und wie ein solcher Anspruch… 2018W, Ringvorlesung

Web Design

Naemi Luckner

Das Ziel dieser Lehrveranstaltung ist einerseits eine Auseinandersetzung mit gängigen Technologien zur Konzipierung und praktischen Umsetzung von Webseiten (HTML, CSS), andererseits soll aber auch ein Verständnis des gesamten Designprozesses geschaffen werden. Dieser Prozess legt neben der Entwicklung auch ein besonderes Augenmerk auf Zielgruppen, Interaktion und Kommunikation der Inhalte. Für diese Lehrveranstaltung sind keine Vorkenntnisse notwendig.Es gibt keine Vorbesprechung! Die Lehrveranstaltung… 2019S, Vorlesung und Übungen

Web Design

Helga Rössler

Das Konzipieren und Erstellen einer funktionierenden Website ist das Ziel dieser LV. Dazu gehören: Berücksichtigung der Zielgruppen; durchdachte Benutzerführung; Schreiben und Interpretieren von HTML & CSS; Umgang mit HTML-Editoren (Adobe Dreamweaver, Adobe Brackets); Kennen der Bilddateiformate für das WWW; Erstellen von optimalen Grafiken für das WWW. 2018W, Vorlesung und Übungen

Webdesign

Marcus Renn

Die Lehrveranstaltung 'Webdesign' befasst sich mit den theoretischen und praktischen Grundlagen grafischer Webgestaltung. Auf Basis aktueller Designtrends und case studies werden grundlegende Kenntnisse in Webprogrammierung und Content Management Systemen vermittelt und in eigenen Projekten umgesetzt. 2018W, Vorlesung und Übungen

Werbepsychologie

Cordula Cerha

Die Rahmenbedingungen für die Werbung sind auf den heutigen Märkten schwierig. Der hohe Grad der Bedürfnisbefriedigung bei den Konsumenten und das große Angebot an vielfach austauschbaren Produkten haben zu einem nachlassenden Interesse der Konsumenten an Werbebotschaften geführt. Von den zwischen 2.000 und 4.000 Werbebotschaften, die täglich auf den Konsumenten einströmen, werden nur wenige überhaupt wahrgenommen und noch weniger dauerhaft gespeichert.… 2018W/2019S, Vorlesungen

Werkbetrachtungen. Highlights und Ephemera (Analyse künstlerischer Produktion)

Martin Zeiller

Splittet sich Kunst in populistische Highlights und Geheimtipps, in Mainstream-Kassenschlager und mit Theorie überladene Kunst? Sind Ephemera (Notizen, Kommentare, Entwürfe, Misslungenes, Kramuri) das unscheinbar Nebensächliche, die neuen Highlights? Konstituieren Kommentare, Ausstellungen begleitende (oder ersetzende) Künstlerbücher, Dokumentationen etc. erst Kunstwerke? ... Dies diskutieren wir vor allem anhand von Gegenwartskunst im Seminarraum und extra muros, in Ausstellungen, Museen und Offspaces. Und: Wie… 2019S, Proseminar

Werkstoffkunde - Edelsteinkunde

Hemma Pumhösl

Entstehung, kristalliner Aufbau, optische Eigenschaften von Edelsteinen, Bestimmungsmethoden Überblick undurchsichtige und durchsichtige Edel- und Schmucksteine (Quarzgruppe, Diamant, Korunde, Berylle) 2019S, Vorlesungen

Werkstoffkunde II - Metall

Marta Anghelone

Der Inhalt der Lehrveranstaltung besteht aus einer Vertiefung des erlernten Wissens aus der Lehrveranstaltung "Werkstoffkunde I - Metall". Hauptaugenmerk liegt auf den verschiedenen Korrosionsprozessen, dem Verhalten von Metallen unter verschiedenen Umweltbedingungen, analytischer Methoden zur Identifizierung von Metallen und deren Korrosionsprozesse, als auch Studium von Beispielen zur Konservierung von Metallen aus der Literatur. Während des Kurses, eignen sich Studenten die Fähigkeit… 2019S, Vorlesungen

Werkstoffkunde für Restauratoren - Glas

Johannes Weber

2019S, Vorlesungen

Werkstoffkunde für Restauratoren - Keramik

Johannes Weber

* Keramische Rohstoffkunde, Tonmineralogie * Quellen, Schwund, Brennverhalten keramischer Massen * Glasuren und andere Oberflächentechniken * historische und traditionelle Keramikgattungen * Baukeramik, Ziegel * schadensrelevante Vorgänge und Grundlagen der Keramikrestaurierung (Abhaltung der LV gem. mit Frau Mag.art. Maria Wiala, Keramikstudio der Angewandten) 2018W, Vorlesungen

Wiener Untergrund. Tracking the life of data in modified ground

Katrin Hornek

Ausgangspunkt der gemeinsamen Exploration ist mein aktuelles - an der Abteilung für ortsbezogenen Kunst angesiedeltes - Forschungsprojekt „The Anthropocene Surge“, das die räumliche und zeitliche Entwicklung des Wiener Anthropozäns* als 3D Körper modelliert und kartographiert. In Zusammenarbeit mit den Geologen Michael Wagreich, Mitglied der Anthropozän-Arbeitsgruppe und Maria Meszar sowie der Archäologin und Geoinformatikerin Kira Lappé soll ein Modell entwickelt werden,… 2019S, Vorlesung und Übungen

Wissenschaftlich schreiben und arbeiten

Marion Elias

Schreiben - kann so gut wie jeder, der ein wenig Zeit an schulischer Ausbildung hinter sich gebracht hat. Es tut auch - fast - jeder.Wie aber verhält sich die Sache, wenn es, sozusagen, ernst wird, wenn ein wissenschaftlicher Kanon verlangt wird, der sich in seinem Reglement de facto selbst erklärt.?Und wie ist das mit dem Zeug, das sich “Recherche” nennt?… 2018W, Proseminar

ZKF - Angewandte Fotografie I-II

Maria Ziegelböck

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Angewandte Fotografie III-VII

Maria Ziegelböck

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Bühnen- und Filmgestaltung I-IV

Bernhard Kleber

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Bühnen- und Filmgestaltung V-VIII

Bernhard Kleber

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Digitale Kunst I-II

Ruth Schnell

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Digitale Kunst III-VII

Ruth Schnell

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Digitale Kunst VIII

Ruth Schnell

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Fotografie I-II

Gabriele Rothemann

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Fotografie III-VII

Gabriele Rothemann

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Fotografie III-VIII

Gabriele Rothemann

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik Design I-II

Oliver Kartak

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik Design III-VII

Oliver Kartak

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik I-II

Jan Svenungsson

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik III-VII

Jan Svenungsson

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik III-VIII

Jan Svenungsson

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik und Werbung I-II

Matthias Spaetgens

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Grafik und Werbung III-VII

Matthias Spaetgens

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Konservatorisch-restauratorische Praxis I-II

Gabriela Krist

Die Lehrveranstaltung ZKF - Einführung in die restauratorische Praxis versteht sich als Zentrum des Studiums der Konservierung und Restaurierung an der Angewandten. Hier wird von Beginn an mit Originalen gearbeitet. In den ersten beiden Semestern wird den Studierenden die Gemälde-, Textil-, Objekt-, und Steinkonservierung und -restaurierung in den vier Klassen des Instituts vorgestellt. Das Studium eines zugewiesenen Objekts/Projekts bildet die… 2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Konservatorisch-restauratorische Praxis III-IX

Gabriela Krist

Die Lehrveranstaltung ZKF - Einführung in die restauratorische Praxis versteht sich als Zentrum des Studiums der Konservierung und Restaurierung an der Angewandten. Hier wird von Beginn an mit Originalen gearbeitet. im dritten Semester wählen die Studierenden ihre Spezialisierungsrichtung (Gemälde, Textil, Objekt, Stein) und studieren in den jeweiligen Klassen bis zum Diplom. Im vierten Studienjahr wird ein Vordiplom, im fünften Studienjahr… 2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

22 / 23