1033 Lehrveranstaltungen

14 / 21

Präsenz, Performance, Präsentation Ib

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil I „präsenz“ ist eine zentrale qualität für jede form von öffentlichem auftreten: die physische und mentale anwesenheit in einer konkreten situation, frei von narrativen und interpretationen. eigenes und fremdes handeln wertfrei wahrzunehmen, eröffnet eine fülle von neuen möglichkeiten: was auch immer geschieht, ist teil des gegenwärtigen moments und damit „material“, aus dem sich die situation und… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Andrea Hubin

KUNSTVERMITTLUNG: Methoden und Handlungsspielräume in der "Contact Zone" Ein Begriff, der für die Konzeption und Praxis von Vermittlungsprogrammen und partizipativen Projekten an Museen und Kunstinstitutionen in den letzten Jahren zunehmend an Relevanz gewonnen hat, ist jener der „CONTACT ZONE“. Als Idee suggeriert dieser Begegnungszonen, in denen verschiedene Interessensgruppen rund um eine Thematik ohne Einschränkungen zusammentreffen können. Von seinem Ursprung her… 2018W, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Elizabeth McGlynn

Projekt Nightingale / Projekt Creativas Dieses Praktikum ermöglicht und unterstützt eine selbstständige Planung und Durchführung eines Projektes im außerschulischen Bereich mit Schüler_innen, die einen Migrationshintergrund ausweisen. Studierende können mit jeweils einem Kind / Jugendlichen in einer offenen Arbeitsweise und ohne Vorgaben oder Auftrag einen Dialog auf der Basis ihres kreativen Know-Hows und der gemeinsamen Wahrnehmung des sozialen und kulturellen Umfeldes… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Karin Schneider

KUNSTVERMITTLUNG: Methoden und Handlungsspielräume in der "Contact Zone" Ein Begriff, der für die Konzeption und Praxis von Vermittlungsprogrammen und partizipativen Projekten an Museen und Kunstinstitutionen in den letzten Jahren zunehmend an Relevanz gewonnen hat, ist jener der „CONTACT ZONE“. Als Idee suggeriert dieser Begegnungszonen, in denen verschiedene Interessensgruppen rund um eine Thematik ohne Einschränkungen zusammentreffen können. Von seinem Ursprung her… 2018W, Vorlesung und Übungen

Praxen

Barbara Putz-Plecko

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

Praxen - Bindungen, Flächenbildungen, Materielle Kultur

Manuel Wandl

Praxen - Bindungen, Flächenbildungen, Materielle Kultur versteht sich als prozesshaftes Eintauchen in eine flächenerstellende Technik. Mit anderen Worten der Weg ist das Ziel. Das Endergebnis bzw. das erstellte Artefakt ist ein Dokumentationsmittel der eigenen Tätigkeit. Fehler dienen als Inspirationsquellen für weitere Technikansätze oder Gestaltungselemente. Die Technik und der Umgang mit diversen Materialien wird anhand individueller Themenstellung erarbeitet. (Die Verbindung mit… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Ausstellen/Display

Johannes Porsch

2018W/2019S, Seminar

Praxen - Das technische Kleid

Ingrid Prettenthaler

Schwerpunkt S m a r t C l o t h e s - M e d i z i n Bekleidung und Körperbehelfe im Schnittpunkt mit neunen Anforderungen im Gesundheitssystem Die Voraussagen über die demografischen Veränderungen unserer Gesellschaft werden immer mehr zur Realität. Die moderne Medizin schuf die Chance für ein langes Leben. Weitere Disziplinen versuchen nun, dieses lange… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Digitales Textildesign

Alice Götz

INTENSIVKURSE TERMINE: Sonntag 21.10.2018 Kick Off Termin Sonntag 11.11.2018 Sonntag 25.11.2018 Sonntag 09.12.2018 jeweils von 12.00 -17.30 Uhr. Ort wird noch bekannt gegeben. Schwerpunkt Ornament (in Theorie und Praxis) und digitale textile Techniken (z. B.: Digitaler Kreuzstich, OpArt Muster etc.). Digital unterstützte Illustration mit dem Schwerpunkt auf Modeillustration. Visualisierung von Entwürfen. Mikroskopie: Einsatz von digitalen Mikroskopen um z. B. Ornamente,… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Experimentelle Praxis

Ute Neuber

Erkundend unterwegs in der Angewandten Gegen Ende der Lehrveranstaltung "Seitigkeiten und Richtungen von sich selbst ausgehend" im letzten Semester kam die Idee auf, sich gemeinsam an unbekannte Orte zu bewegen; das gemeinsame Unterwegssein als Impulsgeber für künstlerische Ansätze und befruchtend für unseren Austausch zu verwenden. Dieses Semester bietet es sich an, in der Angewandte selbst unterwegs zu sein, um unbekannte… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Experimentieren.Transformieren.Inszenieren

Sigrid Pohl

Der Fokus des Seminars richtet sich auf die Heranführung und Auseinandersetzung mitKonzepten und Strategien der aktuellen Kunst mit ihren Gestaltungs- und Ausdrucksmittelnin Hinblick auf eine selbstorientierte ästhetische Praxis. Die Studierenden werden befähigt,eigene Erfahrungen, Emotionen und Imaginationen in künstlerische Prozesse zutransformieren. 2018W/2019S

Praxen - Färben mit Naturstoffen

Karin Altmann

INDIGO / SHIBORI Seminar (SE) Praxen – Färben mit Naturstoffen Die Lehrveranstaltung konzentriert sich im gesamten Studienjahr auf den Farbstoff Indigo und vermittelt Studierenden in Theorie und Praxis grundsätzliches Wissen über Indigo-Küpenfärberei. Anhand der japanischen Shibori-Technik werden zudem Grundelemente der Reservetechnik vorgestellt sowie verschiedene künstlerische und technische Möglichkeiten zur Form-, Farb- und Mustergestaltung eröffnet. Shibori zählt zu den Reservierungsfärbeverfahren und… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Feldforschung im Weltmuseum Wien

Nicole Miltner

Das Weltmuseum Wien beherbergt über 200.000 ethnografische Objekte aus unterschiedlichen Teilen der Welt, die einem regionalen Prinzip folgend auf 9 Sammlungen aufgeteilt sind. Die Spannweite reicht von seltenen mexikanischen, hawaiianischen oder brasilianischen Federobjekten über wertvolle Bronzen aus Benin hin zu alltäglichen Schirmkappen aus den USA oder zeitgenössischer nepalesischer Kunst. Das Anlegen der Sammlungen in diesem Ausmaß wurde erst durch Imperialismus… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Fläche/Körper/Raum

Manora Auersperg

Vom eigenen Körper ausgehend, wird im künstlerischen Seminar das Verhältnis von Körper, Hülle und Raum in den Blick genommen. Über eine skulpturale Praxis der Schneiderei werden Formen analysiert und weiterentwickelt. Durch Verschiebung und Expansion von Flächenteilen entstehen neue Volumen, die sich in Verbindung mit stützenden Strukturen zu Körperarchitekturen formieren.Das Setzen von Grenzen, Definieren von Innen und Außen oder auch das… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Fotografie

Konrad Strutz

Aufgrund eines längeren Auslandsaufenthalts wird das Seminar erst im Sommersemester stattfinden. Anmeldungen sind bereits jetzt dafür möglich. 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Hörvergessen

Ricarda Denzer

2018W/2019S, Seminar

Praxen - Intervention/Partizipation

Martin Krenn

Dialogische Kunst – Projektentwicklung Geblockte LV (An Wochenenden), Termine werden noch festgelegt Rechtsextremismus und Nationalismus breiten sich immer weiter in Europa aus und die grundsätzlichen Werte der Demokratie werden dadurch hinterfragt. Auf der anderen Seite leistet die Zivilgesellschaft an vielen Orten Europas Widerstand und will dieser Entwicklung ein Ende setzen: Statt rechtsextremes Gedankengut in die Demokratie zu integrieren, fordert sie… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Konflikt und Gestaltung A

Susanne Jalka

in dieser lehrveranstaltung geht es um intensive beschäftigung mit dem thema "konflikt" und damit um das spüren und das denken, das spannung halten kann, das konflikte nicht als bedrohung sondern als chancie für erkenntnis sehen kann und das den konfliktverlauf selbst bestimmen kann. also "STREITEN LERNEN" als wunsch, den streit zu gestalten! wir wissen, dass alle entwicklungen aus differenzen entstehen.… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Konflikt und Gestaltung B

Susanne Jalka

in dieser lehrveranstaltung biete ich studierenden, die sich intensiv mit der gestaltung von konflikten befassen wollen, besondere unterstützung und begleitung in ihren übungsprozessen an. es wird um konkrete fallbeispiele gehen. es wird um begleitung in kleinen arbeitsgruppen oder auch als einzelbegleitung gehen. termine werden wir je nach bedarf besprechen. die vorbesprechung am 7.12. ist verpflichtend. alle andere termine werden verabredet.… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Künstlerisch forschen

Manfred Safr

Was ist künstlerisches Forschen? Diese für jede-n KünstlerIn explizite Fragestellung möchte ich mit den StudentInnen untersuchen. Was sind die Parallelen und Differenzen zwischen natur- bzw. geisteswissenschaftlicher Forschung und künstlerischer Forschung? Ich möchte gemeinsam mit den StudentInnen untersuchen, welche wesentlichen Parameter für ein künstlerisches Erforschen der Wirklichkeit erkundet und festgelegt werden können. Was macht das Wissen der Kunst aus? Können Begriffe… 2018W/2019S

Praxen - Künstlerische Forschung

Nikolaus Gansterer

2018W/2019S, Seminar

Praxen - Künstlerisches Medium: Textil

Barbara Graf

ANATOMIE/KLEIDUNG: Künstlerische Untersuchungen, Transformationen, Deplatzierungen. Beim Lesen eines Wörterbuchs der Kostümkunde1 kommt mir der Gedanke einer beschreibenden Anatomie des Körpers durch die nach ihm benannten Kleidungsstücke. Schon beim Buchstaben „A“ begegne ich dem Achselstück, auch Achsel- oder Schulterwulst genannt. Der Ärmel ist natürlich vom Arm abgeleitet – der Beinling vom Bein – das Leibchen vom Leib – der Fäustling von… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Künstlerisches Medium: Textil

Barbara Graf

Textil im Kunstkontext I – Bildvorlesung Themenschwerpunkte im Wintersemester: Wie ist Textil in die visuelle Kunst gekommen? Und Textile Strukturbildungen vom Faden ausgehend: Sticken, Stricken/Häkeln, Teppiche/Tapisserien, Netze/Verspannungen, Haare/Haut Dass die unterschiedlichsten Materialien Teil der visuellen Kunst geworden sind, ist eine relativ neue Angelegenheit. So reflektiert die Vorlesung auch historische Positionen des 20. Jahrhunderts, die für nicht traditionelle Materialverwendungen verantwortlich sind.… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Kunst als Kritische Praxis

Tanja Widmann

Das Seminar hatte einen Vorlauf von drei Semstern. Im nunmehr vierten Semester (WiSe 2018/19) wird eine Ausstellung realisiert und Publikationen her- bzw. fertig gestellt, die die gegebenen Auseinandersetzungen und Formgebungen zusammenführt. ÜBERBLICK Im ersten Semester (SoSe 2017) untersuchten wir ausgehend vom so genannten Theater der Unterdrückten von Augusto Boal die Formengeschichte des griechischen Theaters. Begleitend wurden Formen der Theatralität in… 2018W, Seminar

Praxen - Kunststoffe/Membrane

Anna Margarita Zellinger

MEMBRANER PAVILLON - im Spannungsbogen von Poesie und Ökologie Kritische Auseinandersetzung mit dem Themenkreis Kunststoffe, Entwurf eines Pavillons Dr. Anna Margarita Zellinger, Praxen / Künstlerische Grundlagen - Kunststoffe/Membrane (Einführung), Seminar, LV-Nr. S02496, 1.0 SemStd Gemeinsam mit DI P.Michael Schultes, Praxen / Künstlerische Grundlagen - Kunststoffe/Membrane (Einführung), Seminar, LV-Nr. S51191, 1.0 SemStd Für diese LV sind gesamt 2.0 SemStd. veranschlagt. Anna… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Kunststoffe/Membrane

Peter Michael Schultes

MEMBRANER PAVILLON - im Spannungsbogen von Poesie und Ökologie Kritische Auseinandersetzung mit dem Themenkreis Kunststoffe, Entwurf eines Pavillons DI P.Michael Schultes, Praxen / Künstlerische Grundlagen - Kunststoffe/Membrane (Einführung), Seminar, LV-Nr. S51191, 1.0 SemStd Gemeinsam mit Dr. Anna Margarita Zellinger, Praxen / Künstlerische Grundlagen - Kunststoffe/Membrane (Einführung), Seminar, LV-Nr. S02496, 1.0 SemStd Für diese LV sind gesamt 2.0 SemStd. veranschlagt. Anna… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Malerei / Farbe (Gruppe A)

Ingo Nussbaumer

Zum ABC der Malerei und ihren Grundlagen: Komposition und Konstellation. Ziel ist die Erarbeitung eines Begriffs der Malerei speziell von Seiten der Farbe. Die ältere Kunstlehre (Alberti) unterscheidet zwischen Umschreibung (circumscriptio), Komposition (compositio) und Lichteinfall (luminum) und versteht unter der Komposition jenes Verfahren, welche das Zusammensetzen von Linien, Flächen und Körpern kunstgerecht zu einem Ganzen des Bildes formte. Damit wurden… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Malerei / Farbe (Gruppe B)

Ingo Nussbaumer

Zum ABC der Malerei und ihren Grundlagen: Komposition und Konstellation. Ziel ist die Erarbeitung eines Begriffs der Malerei speziell von Seiten der Farbe. Die ältere Kunstlehre (Alberti) unterscheidet zwischen Umschreibung (circumscriptio), Komposition (compositio) und Lichteinfall (luminum) und versteht unter der Komposition jenes Verfahren, welche das Zusammensetzen von Linien, Flächen und Körpern kunstgerecht zu einem Ganzen des Bildes formte. Damit wurden… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Malerei / Objekt

Alina Kunitsyna

2019S, Seminar

Praxen - Malerei / Plein air

Markus Orsini-Rosenberg

2019S, Seminar

Praxen - Material.Kollision.Manipulation

Wilbirg Reiter-Heinisch

Mit experimentellen Verfahrensweisen und Praxen werden Materialeigenschaften erkundet und die Ergebnisse reflektiert. Dabei wird gemeinsam GEBÜGELT, VERDREHT, GESCHMOLZEN, GEROSTET, GEÖLT, BEFLECKT, VERSCHMUTZT, VERBRANNT, AUFGELÖST, GEALTERT, GESCHREDDERT,….Die dabei entstehenden Samples werden gesammelt und bilden den Ausgangspunkt für weitere künstlerische, thematische Entwicklungen in der Projektarbeit. 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Mode / Materialkultur

Adelheid Call

heiß gepresst, Textilien & Hitze Thermoplastische Verformung und thermofixierte Textilien In diesem Seminar dreht sich alles um die thermoplastische Verformung, das Thermofixieren textiler Materialien. Ein Verfahren nach dem Falten: einfache Lege-, Steh- oder Kellerfalten, Plissees, Faltrollos oder formgepresste BH-Schalen produziert werden, aber es ist so viel mehr möglich in dieser so facettenreichen Technik. Es lassen sich feine Markierungen, Linien, Zeichen,… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Performance and Urban Matters

Daniel Aschwanden

Performance and urban matters www.art-urban.org die Stadt performen Performen unter den Bedingungen einer performativen Konsum – und Medien Gesellschaft: Die projektorientierten Intensiv- Workshops als Blockveranstaltungen verdeutlichen ausgehend von der Beschäftigung mit Performance im urbanen Kontext Ansätze künstlerischer Herangehensweisen in Theorie und Praxis. Sie entwickeln und vertiefen Ansätze persönlicher künstlerisch-performativer Praxis und setzen diese ins Verhältnis zu kollektiven, Arbeitsweisen. Dabei ist… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Performance/Performative Praxen

Veronika Hauer

Die Performance der ZeichnungOb als für die BetrachterInnen wahrnehmbarer Teil einer Performance oder als deren Notation. Ob als Dokumentation eines Ereignisses oder als verknüpfendes Element zwischen Choreographie, Sprache und Geste: Die Zeichnung wird in diesem Seminar von ihren traditionellen medialen Zuschreibungen weg, hin zu einer konzeptuellen zeichnerischen Praxis entwickelt, die den Körper - seine Bewegungen, Gesten, Choreographien und Sprachen -… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Schneiderei (Vertiefung)

Walter Lunzer

Anatomie der Bekleidung Kleidung ist ein Zusammenspiel von Stoffen, Faden, Schnitten, Nähten, Verschlüssen, Raffungen, Einhalte- und Dressurweiten sowie Versteifungen und Falten. Dies alles bezogen auf den menschlichen Körper ergibt die sogenannte zweite Haut. Ziel der Lehrveranstaltung ist es diese zweite Haut in ihren technischen und funktionalen Aspekten kennen zu lernen um anschließend neue Bezüge zum Körper und/oder zum Umfeld her… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Schneiderei/Schnitt

Walter Lunzer

Abwicklungen Wie bekommt man die Oberfläche eines dreidimensionalen Körpers, sei es ein Mensch, sei es eine beliebige andere Form flach? Das ist schließlich die grundlegende Frage um Schnitte zu zeichnen. Die Mathematik hat ihre eigene Techniken, ebenso die Schneiderei - diese vor allem unter der Berücksichtigung dass mit textilen Flächen gearbeitet wird die ihr Eigenleben haben. Nach einer Einführung über… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Schnittzeichnen

Ingrid Prettenthaler

Schwerpunkt F A S H I O N meets M U S I C , S T Y L E , S O U N D and S U B V E R S I O N. Vor allem Musiker, Designer und Künstler beziehen sich in ihren Arbeiten auf Subkulturen. Was genau sind Subkulturen und gibt es die überhaupt? Was… 2018W/2019S, Vorlesungen

Praxen - Siebdruck / Projektbetreuung

Gabriele Amon

2018W/2019S, Seminar

Praxen - Siebdruck / Projektbetreuung

Ute Huber-Leierer

2018W/2019S, Seminar

Praxen - Textildruck

Karin Altmann

EXPERIMENTELLER BLAUDRUCK Seminar (SE) Praxen - Textildruck Die Lehrveranstaltung konzentriert sich im gesamten Studienjahr auf den Bereich des Blaudrucks und vermittelt Studierenden in Theorie und Praxis grundsätzliches Wissen über Blaudruck, verschiedene Reservedruckverfahren und Indigo-Küpenfärberei. Blaudruck ist ein Reservedruckverfahren, bei dem eine farbabweisende Masse (Papp) mit Holzmodeln auf den Stoff aufgetragen wird, sodass nach der anschließenden Indigo-Färbung das Muster weiß erscheint.… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Textile Produktionsfelder

Karin Altmann

BLAUMACHEN Seminar (SE), Praxen – Textile Produktionsfelder Blaumachen, ein blaues Wunder erleben, der Blaue Montag oder Grün und Blau schlagen...viele Redewendungen, die in unserer Umgangssprache ihre Spuren hinterlassen haben, stammen aus dem Bereich des Blaudrucks respektive der Blaufärberei. In der Natur gibt es zwei große Pflanzenfamilien, deren Blätter sich zur Blaufärbung eignen: In den Tropen und Subtropen sind es die… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Weberei, Bindungen, Flächenbildungen

Manuel Wandl

Praxen - Weberei, Bindungen, Flächenbildungen versteht sich als prozesshaftes Eintauchen in eine flächenerstellende Technik. Mit anderen Worten der Weg ist das Ziel. Das Endergebnis bzw. das erstellte Artefakt ist ein Dokumentationsmittel der eigenen Tätigkeit. Fehler dienen als Inspirationsquellen für weitere Technikansätze oder Gestaltungselemente. Die Technik und der Umgang mit diversen Materialien wird anhand individueller Themenstellung erarbeitet. (Die Verbindung mit künstlerischer… 2018W/2019S, Seminar

Praxen - Werk_Labor Expert

Verena Postl

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Werk_Labor Expert

Christian Gmeiner

WERK_LABOR ExperInnen Das WERK_LABOR versteht sich als offene Struktur einer projektbasierenden Pädagogik und will den Studierenden schon von Beginn an ihres Studiums einen FREIEN ZUGANG zu Wissen | Material | Technologien, und NATÜRLICH auch einen Diskussionsraum für alle Fragen zur bildenden Kunst bieten! Durch diese Struktur werden die Studierenden durch ihre MentorInnen begleitet und von ExpertInnen individuell gefördert. Der erarbeitete… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Werk_Labor Expert

Hans Krameritsch

WERK_LABOR ExpertInn Das WERK_LABOR versteht sich als offene Struktur einer projektbasierenden Pädagogik und will den Studierenden schon von Beginn ihres Studiums an einen FREIEN ZUGANG zu Wissen | Material | Technologien, und NATÜRLICH auch einen Diskussionsraum für alle Fragen zur bildenden Kunst bieten! Durch diese Struktur werden die Studierenden durch ihre MentorInnen begleitet und von ExpertInnen individuell gefördert. Der erarbeitete…… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Werk_Labor Expert

Wilbirg Reiter-Heinisch

WERK_LABOR ExpertInn Das WERK_LABOR versteht sich als offene Struktur einer projektbasierenden Pädagogik und will den Studierenden schon von Beginn ihres Studiums an einen FREIEN ZUGANG zu Wissen | Material | Technologien, und NATÜRLICH auch einen Diskussionsraum für alle Fragen zur bildenden Kunst bieten! Durch diese Struktur werden die Studierenden durch ihre MentorInnen begleitet und von ExpertInnen individuell gefördert. Der erarbeitete… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Werk_Labor Expert

Sigrid Pohl

Das WERK_LABOR versteht sich als offene Struktur einer projektbasierenden Pädagogik und will den Studierenden schon von Beginn an ihres Studiums einen FREIEN ZUGANG zu Wissen | Material | Technologien, und NATÜRLICH auch einen Diskussionsraum für alle Fragen zur bildenden Kunst bieten! Durch diese Struktur werden die Studierenden durch ihre MentorInnen begleitet und von ExpertInnen individuell gefördert. Der erarbeitete | diskutierte… 2018W/2019S

Praxen - Werk_Labor Expert

Leopold Schober

WERK_LABOR ExperInnen Das WERK_LABOR versteht sich als offene Struktur einer projektbasierenden Pädagogik und will den Studierenden schon von Beginn an ihres Studiums einen FREIEN ZUGANG zu Wissen | Material | Technologien, und NATÜRLICH auch einen Diskussionsraum für alle Fragen zur bildenden Kunst bieten! Durch diese Struktur werden die Studierenden durch ihre MentorInnen begleitet und von ExpertInnen individuell gefördert. Der erarbeitete… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Werk_Labor Expert

René Stangl

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Werk_Labor Expert

Rolf Laven

Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung, Design, Architekturund Environment für Kunstpädagogik2018W, Vorlesung und Übungen (VU), 4.0 SemStd., LV-Nr. S51179BeschreibungWERK_LABOR ExperInnenDas WERK_LABOR versteht sich als offene Struktur einer projektbasierenden Pädagogik und willden Studierenden schon von Beginn an ihres Studiums einen FREIEN ZUGANG zu Wissen |Material | Technologien, und NATÜRLICH auch einen Diskussionsraum für alle Fragen zurbildenden Kunst bieten!Durch diese Struktur werden… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

14 / 21