1083 Lehrveranstaltungen

3 / 22

Bildpolitiken um 1560: Pieter Bruegel der Ältere

Edith Futscher

Anlässlich der umfangreichen Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien (2. 10. 2018-13. 1. 2019) wird das Proseminar dem Werk Bruegels gewidmet und findet teilweise im Museum statt. Es werden Einzelanalysen zum einen im Zusammenhang des Gesamtwerks in unterschiedlichen Bildmedien, zum anderen mit Blick auf den soziopolitischen Kontext erarbeitet. Es werden bildimmanente Strukturen der Reihung, des Versteckens und Transponierens, die Konzeption der… 2018W, Proseminar

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

Videokunst ist in ihrer spezifischen Rolle als Übergangsstadium und Vermittlerin zwischen analoger und digitaler Bilderzeugung mediengeschichtlich besonders interessant. In einem historischen Überblick werden an Hand internationaler Beispiele ihre wichtigsten Entwicklungsphasen vorgestellt und ein Überblick über die zeitgenössische Produktion gegeben. Da sich kulturhistorischen Bezüge zwischen Medienkunstentwicklung und (kommunikations)gesellschaftlicher Bedingungen speziell in interdisziplinären Überschneidungen gut ablesen lassen, soll Videokunst auch speziell in… 2018W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

2019S, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

In „Bildpunkte in Bewegung II“ wird audiovisuelle Medienarbeit an Hand von dokumentarischen Arbeiten untersucht. Dabei soll auf die Geschichte des Dokumentarfilms/videos ebenso eingegangen werden wie auf die zeitgenössische Produktion. Besonderes Augenmerk wird einerseits auf den Einfluss neuer Technologien (Video, digitale Medien) auf den Dokumentarfilm gelegt, anderseits auf die Entwicklung neuer Modelle in der Produktion. Medienzentren, Arbeitskollektive, partizipative Modelle als Versuche,… 2018W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

2019S, Vorlesungen

Binde- und Klebemittel in der Restaurierung - Natürliche Binde- und Klebemittel

Karol Bayer

In der Geschichte der Malerei sind verschiene Maltechniken bekannt – Ölmalerei, Gouache, Tempera, Aquarell...etc. Jede Malfarbe enthält zwei Basiskomponenten – Pigmente und Bindemittel. Die Bindemittel sind für die eigene Maltechnik und viele Eigenschaften der Malschichten maßgebend. Im Rahmen der Lehrveranstaltung erlangen die Studierenden Kenntnisse über die chemische Zusammensetzung, Eigenschaften und Herkunft der natürlichen Bindemittel und deren historische Verwendung für die… 2018W, Vorlesungen

BioArt: New Directions in Art & Biotechnology

Ingeborg Reichle

Moving from the studio into the laboratory has provided the visual arts with a variety of new materials in recent years — bacteria, cells, tissue cultures, or transgenic organisms — as a means of artistic expression. But at the same time this has also made it necessary for artists to become acquainted with new epistemologies and the logic of the… 2019S, Vorlesungen

Buchbinderische Techniken

Andrea Frankl

2018W, Übungen

Buchbinderische Techniken

Andrea Frankl

2018W, Vorlesung und Übungen

Buchbinderische Techniken

Ludwig Stumptner

2019S, Übungen

Buchbinderische Techniken I

Ludwig Stumptner

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Buchbinderische Techniken II

Ludwig Stumptner

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Helga Utz

2018W, Seminar

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Thomas Oliver Niehaus

2018W, Seminar

Building Construction A

Franz Sam

Beschreibung Institut für Architektur, Baukonstruktion Vorlesung und Übungen (VU), 2.0 SemStd., LV-Nr. S00491 Die Vorlesung vermittelt Wissen über das Zusammenwirken von Bauteilen innerhalb von Baukonstruktionen unter Berücksichtigung ausgewählter Baustoffe. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Konzepten der "Monomaterialität" - ein einziges Material wird sowohl für die Bildung der Baukörperform, als auch für das Tragwerk und den Raumabschluss verwendet. Die auf das… 2018W, Vorlesung und Übungen

Building Construction B

Anja Jonkhans

Focus is laid upon facade connections. Prominent architectural examples (massiv- as well as lightweight construction) will be shown in the seminar. Afterwards development of details for current studio project. 3-day crash course „Building Construction Basics“ on 1, 2 and 3 October 2018, 9:15 to 12 am followed by an exam on 5 October at 9:15 to 12 am. The course… 2019S, Seminar

Building Construction C

Franz Sam

2019S, Seminar

Building Construction Integration

Anja Jonkhans

Organizational frame: According to the Curriculum of the Architecture master programme, 9 ECTS from the subject groups “Realisation”, “Theory”, and “Management, Practice and Communication” must be completed as integrated courses in connection with Architectural Design (Architectural Design 5). Students will work on the contents of the various subjects based on their own designs (§ 5 par. 7). Building Construction Integration… 2018W, Seminar

Building Construction Integration

Karin Raith

Inhalt: Ausgehend vom Thema des Studioprojekts (Architekturentwurf 5) soll mit dem Raum-Entwurf auch der Konstruktionsentwurf in einem gemeinsamen Prozess entwickelt werden. Damit kann das Wechselspiel der architektonischen Parameter erprobt werden - etwa wie die Gesamtkonzeption durch konstruktive Entscheidungen beeinflusst wird (und umgekehrt) und was Tektonik und Detail zur formalen Aussage der Architektur beitragen. In Abstimmung mit der Aufgabenstellung des Studioprojekts… 2018W/2019S, Seminar

Building Construction Integration

Franz Sam

2019S, Seminar

Building Information Modeling

Torsten Künzler

2018W/2019S, Seminar

CNC - Computer Numeric Control

Ivan Tochev

Im Kurs werden die Möglichkeiten computergesteuerter Fertigungsanlagen und Prozesse erläutert, beschrieben werden auch Anwendungen aus den Bereichen Architekturmodellbau und Prototypenbau. Die verschiedene CNC-Technologien werden erklärt und verglichen. Anschließend wird eine CAM-Software unterrichtet und es werden 3D Formen auf einer CNC-Fräsanlage, sowie 3D Druckern und 2D Formen auf einer Laserschneidanlage hergestellt. 3D - CAD Kenntnisse sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung.… 2018W/2019S, Seminar

Canvases and Careers

Hannes Loichinger

„The canvases and careers of individuals change and are changed by the institutions peculiar to the art world“, schreiben Cynthia und Harrison White in ihrer Studie zum Machtverlust des akademischen Systems im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Grundlage der im Buch angestellten Überlegungen ist ein Zusammenhang von künstlerischer Produktion mit institutionellen Systemen und sozialen Strukturen, dessen im 19. Jahrhundert entstandene, die… 2018W, Vorlesung und Übungen

Chemische Grundlagen für Restauratoren

Robert Linke

Aggregatzustände (Phasendiagramm Wasser, Luftfeuchtigkeit, Sublimation (Gefriertrockung für Papierentsäuerung, überkritisches CO2) Atombau , Bohr-Modell, Elektronenkonfiguration, EN, Nuklide (Isotope, Isobare, Isomere…) Ionisierungsenergie, Radioaktivität Elektromagnetisches Spektrum und andere Strahlungen (Röntgen, UV, IR, Flammenfärbung) PSE: Orbitale (Hauptgruppen-Eigenschaften) Molbegriff: Molrechnungen Chemische Bindung Atombindung Ionenbindung Metallbindung Chemische WW Chemisches Gleichgewicht (Bsp. Ionentauscher) Wasserhärte-Wasserenthärtung Löslichkeit, Löslichkeitsprodukt (Bsp. AC-kompressen, Salzstabilisierungsverfahren) Konzentrationsangaben in der Chemie (Molarität (Wh)-Molalität-Molenbruch-Rechnungen) Säuren-Basen (Dissoziationskonstante-Rechnungen)… 2018W, Vorlesungen

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code) mit Schwerpunkt auf Montagemethoden (und deren Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente).Eine grundlegende Besprechung dramaturgischer Parameter und daraus ableitbarer Strategien sind ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung. Der konkreter Ablauf der Lehrveranstaltung, die empfohlenen Texte und Filme, sowie der geforderte Leistungsnachweis bzw. Prüfungsmodalitäten werden in der… 2018W, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

forensic analysis - data reading - algorithmic control Die forensische Untersuchung gilt der Analyse aufgefundener oder beschlagnahmter Speichermedien, um Bewegungsabläufe und Kommunikationsflüsse zu rekonstruieren. Dazu werden häufig gelöschte, beschädigte oder überschriebene Dateien extrahiert,. Was sich im Genre des Kriminalfilms als gängiges Narrativ etablierte, hat auch seine politische Dimension, wie die Untersuchungen der Ausschreitungen im Zuge der von Rechten dominierten Demonstration… 2018W/2019S, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Controlled Irrationality The seminar investigates the logic of modern scientific thought and traditional teachings generally referred to as mythological and mystical. These different domains of knowledge co-exist with each other, however, each presents itself as an all-encompassing truth. With the help of the philosopher and biophysicist Henri Atlan the seminar aims at exemplifying "the kind of rationality or controlled irrationality… 2018W/2019S, Seminar

Computer als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

Ausgehend von historisch-soziologischen Betrachtungen (Kybernetik, Weizenbaum & andere) werden Eckpfeiler digitaler Kultur beleuchtet (Hofstadter, Penrose, Rheingold & andere). Neben streng formalen Systemen (Mandelbrot & andere) sind vor allem auch soziale Auswirkungen von Interesse („Netzkultur“, „Social Media“, Postman & andere). Spezifische „angewandte“ Themen wie systemische Ornamentik, Typo, Design, generische Kunst, Spam & „Computer-Dichtkunst“, Digitalisierung etc. runden den Komplex ab. 2018W, Seminar

Computergestützte Entwurfs- und Zeichentechniken

Birgit Hertel

Es werden maximal 14 Plätze vergeben.(Mitbelegende sowie externe StudentenInnen müssen leider zurück gereiht werden)Es gibt keine Vorbesprechung. Eine Anmeldung ist verpflichtend für die Teilnahme am Kurs. Bitte bei Nicht-Teilnahme unbedingt und aus Fairness anderen Studierenden gegenüber frühzeitig wieder abmelden.Die Lehrveranstaltung wird in 8 x 3h abgehalten. Gelehrt werden Techniken in Photoshop und Illustrator (im Hinblick auf Zeichnen, Malen, Illustrieren, Scribble… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Construction Management 1

Hans Lechner

2019S, Seminar

Construction Management 2

Hans Lechner

2019S, Seminar

Creative Coding

Jonas Bohatsch

Findet im Sommersemester 2019 statt.Diese Lehrveranstaltung vermittelt grundlegende Programmierkenntnisse (Programmieren als Kulturtechnik für Designer/Künstler*innen) und zeigt, wie Programmieren als weiteres Werkzeug in der gestalterischen und künstlerischen Praxis eingesetzt werden kann. Nach Abschluss der Lehrveranstaltung besitzen die Student*innen die entsprechenden Grundkenntnisse und den nötigen Überblick um weitere Schritte eigenständig unternehmen zu können. Anstatt grafische Benutzeroberflächen (GUI) zu nutzen, die Metaphern alter… 2019S, Vorlesung und Übungen

Cross-Disciplinary Capabilities

Tanja Gesell

In each of the semesters 2 to 7, a workshop regarding cross-disciplinary capabilities is to be completed. In this workshop, students apply methods for creating interdisciplinary connections and explore potentials of interdisciplinary linkages.The experiences gained in these workshops are to be documented in the studies portfolio (programme-related reflection). They form the basis for the concluding bachelor thesis. In our first… 2018W, Workshop

Cross-Disciplinary Capabilities

Christine Böhler

In each of the semesters 2 to 7, a workshop regarding cross-disciplinary capabilities is to be completed. In this workshop, students apply methods for creating interdisciplinary connections and explore the potentials of interdisciplinary linkages. The experiences gained in these workshops are to be documented in the studies portfolio (programme-related reflection). They form the basis for the concluding bachelor thesis. In… 2018W, Workshop

Crossmediales Projekt I

Franz Riebenbauer

2018W, Vorlesung und Übungen

Crossmediales Projekt II

Franz Riebenbauer

2018W, Vorlesung und Übungen

Culture Club I

Roman Horak

Die Straße: Ort, Raum und Metapher Das Culture Club-Seminar wendet sich diesmal einem bestimmten Themenbereich zu. Es soll um die Straße gehen, wobei wir unterschiedlichste Aspekte diskutieren wollen, die von Politik (im engeren Sinne) bis hin zur Kultur (im weiteren Sinne) reichen werden. Themen: Die Straße und die Massen Straße und Politik Straße und Devianz Straße und das Karnevaleske Straße… 2018W, Proseminar

Culture Club II

Roman Horak

2019S, Seminar

Cybermobbing

Sabine Buchner

Jeder 3. Jugendliche zwischen 9 und 20 Jahren hat schon Erfahrung mit Cybermobbing gemacht. Das Beschimpfen, Beleidigen Bedrohen oder Ausschließen von Gruppen auf den sozialen Medien ist ein großes Problem im Schulbereich aber auch Berufsleben geworden. Wieso entsteht Mobbing? Wie läuft Mobbing ab? Was unterscheidet Mobbing vom Streit? Was sind die Besonderheiten bei Cybermobbing und wie sieht die rechtliche Situation… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Darstellende Geometrie für KunstpädagogInnen

Boris Odehnal

Grundlagen der Darstellenden und Konstruktiven Geometrie. Schraegrisse, Grund- und Aufriss, Perspektive. Anfertigen von Modellen. Die Studierenden sollen in der Lage sein, geometrisch richtige Handskizzen und einfache Konstruktionen auszufuehren. Ferner sollen selbstgefertigte Modelle das raeumliche Vorstellungsvermoegen schulen. Ausserdem sollen angehende Lehrer in der Lage sein, Unterrichtsmaterialen ohne grosse Kosten selbst herzustellen. 2018W/2019S, Übungen

Das Offene organisieren, oder: WAS IST PRAXIS

Franziska Ipfelkofer

Der Begriff „Praxis“ ist alles andere als eindeutig. So einfach es sich z. B. von „künstlerischer Praxis“ oder von der Abgrenzung der „Theorie“ von der „Praxis“ sprechen lässt, so leicht ist es, dieses Konzept in sehr verschiedenen Sinnhorizonten in Anspruch zu nehmen. Möglich ist dies aufgrund einer wesentlichen Offenheit, die seine spezifisch moderne Form kennzeichnet: Das Proseminar geht von der… 2018W, Proseminar

Das gute Alte und das schlechte Neue

Eva Kernbauer

Am 25. August 1938 notierte Walter Benjamin in seinem Tagebuch: “Eine brechtsche Maxime: Nicht an das Gute Alte anknüpfen, sondern an das schlechte Neue.” Wie können wir Kunst und Kunsttheorie in Zeiten der Krisen neu formulieren? Die aktuellen tiefgreifenden gesellschaftlichen und politischen Veränderungen erfassen auch diejenigen Kategorien des Politischen und des Sozialen, die seit Jahrzehnten kritische künstlerische Praxis geprägt haben:… 2018W, Seminar

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen

Andrea Maria Dusl

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen 2018W, Proseminar, S02503, 2.0 SemStd. Abteilung Kulturwissenschaften Universität für angewandte Kunst Wien Univ.-Lekt. Mag. art. Dr. phil. Andrea Maria Dusl Jeweils Mi 10-13h Ort: VZA7 (Vordere Zollamtsstraße 7), Seminarraum 27 (i.e. Raum 035), Erdgeschoss *** 17.10.2018 Mi 10-13h: 24 mal pro Sekunde Einführung in das Proseminar. Dann: Michael Haneke (*1942) paraphrasiert einen… 2018W, Proseminar

Der Einbruch von Zeitlichkeit. To make of Temporality a Body …

Ilse Lafer

Mit der Frage nach der Zeit begeben wir uns in den Bereich des vermeintlich Selbstverständlichen ohne dabei zu reflektieren, dass die jeweilige „Ordnung der Zeit“ von politischen Formationen, Kulturtechniken, distribuierten Technologien, medialen und narrativen Repräsentationen bestimmt ist. Das daraus resultierende Zeitregime – so ließe sich folgern – präfiguriert, strukturiert und kontrolliert nicht nur individuelles als auch kollektives Handeln, sondern auch… 2018W/2019S, Seminar

Der Realismus des Unbewussten

Helmut Draxler

2019S, Seminar

Der Text und die Bilder. Von Bildgeschichten und Geschichtsbildern I

Meinhard Rauchensteiner

Wer braucht schon ein Gedicht? Eben. Im Zentrum des Seminares steht das Spannungsfeld von Fotografie und Poesie. Letztere, also das Gedicht, bezieht seine ästhetische Legitimation aus dem, was abseits des Narrativen, also des Inhalts, in ihm klingt und ins Begehren reicht. Diese ständige „Revolution der Poetischen Sprache“ (Julia Kristeva) soll an einzelnen Gedichten herausgearbeitet werden. Aufgabe der Studierenden wird es… 2018W, Seminar

Design Entwurf - Grundlagen

Stefan Diez

2018W/2019S, Künstl. Einzelunterricht

3 / 22