1146 Lehrveranstaltungen

9 / 23

Grundlagen der Pigment- und Bindemittelbestimmung

Karol Bayer

2018S, Vorlesung und Übungen

Grundlagen des Aktzeichnens für Konservierung und Restaurierung sowie Design

Rudolf Fuchs

Das Befassen der Studierenden mit dem Wesen der Zeichnung, die Auseinandersetzung mit den formalen bildnerischen Gestaltungselementen, die Suche nach optischen Hilfen zur Beschreibung der beobachteten Form, der Umgang mit der Vielfalt zeichnerischer Techniken, das Erfassen der Proportionen und die Darstellung des menschlichen Gestalt. Jeweils am Mittwoch von 15.15 – 16.50 Uhr im Aktsaal Anmeldung: siehe Aushang im Aktsaal 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Grundlagen des Programmierens

Peter Knobloch

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse des Programmierens anhand der Programmiersprache Python 3. Anhand von Beispielen werden schrittweise die folgenden Themen behandelt: Was ist ein Programm? Grammatik & Vokabular einer Programmiersprache Programmiersprachen im Vergleich Welche Programmiersprache für welchen Zweck Bedingungen, Schleifen, Funktionen, Klassen Ein-, Ausgabe, User Interfaces Netzwerkkommunikation 2017W, Vorlesung und Übungen

Grundlagen des technologischen Gestaltens I

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2017W, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens II

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2018S, Seminar

Grundlagen technologischen Gestaltens I

Franz Schubert

3D Computeranimationstechniken: Modeling, Animation, Rendering Künstlerische und technische Grundlagen von 3D Visualisierung und Animation Projektbezogenes Arbeiten mit Modeling-, Animations-, Rendering- und Simulationstechniken. Software: Cinema 4d Bitte eigenen Laptop mitbringen! Genaue inhaltliche Auslegung der LV werden im Rahmen des 1. LV am Fr. 06.10. fixiert. 2017W, Seminar

Grundlagen technologischen Gestaltens II

Franz Schubert

3D Computeranimationstechniken 3D Animationstechniken: Modeling, Animation, Rendering und Simulationstechniken Künstlerische und technische Grundlagen von 3D Animationen Digital Sculpting, Painting, Texturing Projektbezogenes Arbeiten mit Modeling-, Animations-, Rendering- und Simulationstechniken. Genaue inhaltliche Auslegung der LV werden im Rahmen des 1. LV am Fr. 09.03. fixiert. 2018S, Seminar

Guss-Abformtechnik. Gips- und Silikonform

Roland Reiter

In der Lehrveranstaltung werden den Studenten die verschiedenen Verfahren der Guss- Abformtechniken näher gebracht. Der Umgang mit den Materialien Gips, Zement und Silikon steht im Vordergrund. Ziel ist es, den Studenten anhand der erlernten Abform-Techniken in verschiedenen Materialien, eine selbstständige Umsetzung des Formenbaus der eigenen Projekte zu ermöglichen. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die… 2017W, Vorlesung und Übungen

Guss-Abformtechnik. Gips- und Zementguß

Roland Reiter

In der Lehrveranstaltung werden den Studenten die verschiedenen Verfahren der Guss- Abformtechniken näher gebracht. Der Umgang mit den Materialien Gips, Zement und Silikon steht im Vordergrund. Ziel ist es, den Studenten anhand der erlernten Abform-Techniken in verschiedenen Materialien, eine selbstständige Umsetzung des Formenbaus der eigenen Projekte zu ermöglichen. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die… 2018S, Vorlesung und Übungen

Hart am Werk, Randzonen der Kunstproduktion

Judith Fegerl

hart am werk III - Kunsträume Im Wintersemester 2017 werden wir ausgesuchte Kunsträume, off-spaces, Galerien und Institutionen besuchen. Wir fragen und hinterfragen, wie künstlerische Positionen ausgesucht und Programme zusammengestellt werden. Wie werden kuratorische Entscheidungen getroffen, wie werden praktische Lösungen gesucht? Welche Rolle spielt der vorhandene Ausstellungs-/Raum? Wird intuitiv oder strategisch gearbeitet und geplant? Wir erarbeiten im Vorfeld einen Fragen-Katalog der… 2017W, Seminar

Hart am Werk, Randzonen der Kunstproduktion II

Judith Fegerl

Löten: Arbeit mit Messing und Kupfer In einem geblockten Seminar werden die Techniken des Lötens vorgestellt und praktiziert. Weichlöten, Hartlöten mit Kolben und Flamme. In der Vorbesprechung werden Möglichkeiten und Entwürfe besprochen, im Seminar wird praktisch gearbeitet. Kenntnisse in der Metallverarbeitung sind von Vorteil aber nicht unbedingt notwendig. Löten ist eine Verbindungstechnik für Buntmetalle. Zart und kaum sichtbar verbunden, können… 2018S, Seminar

Hegel und die Folgen für die Kunst

Helmut Draxler

Die Kunst genüge „ihrer höchsten Bestimmung nach“ nicht mehr den geistigen Ansprüchen seiner Zeit. Diese berühmte These Hegels vom Ende der Kunst ist eines der zentralen Motive moderner Ästhetik geworden. Jenseits ihres buchstäblichen Gehalts verbirgt sich in dieser These ein Argument, das der Kunst einen Anspruch auf Wahrheit zuschreibt, allerdings nur in einer vergangenheitsbezogenen Form. Das radikal Neue dieses wahrheitsästhetischen… 2017W, Seminar

Hegel und die Folgen für die Kunst

Helmut Draxler

Die Kunst genüge „ihrer höchsten Bestimmung nach“ nicht mehr den geistigen Ansprüchen seiner Zeit. Diese berühmte These Hegels vom Ende der Kunst ist eines der zentralen Motive moderner Ästhetik geworden. Jenseits ihres buchstäblichen Gehalts verbirgt sich in dieser These ein Argument, das der Kunst einen Anspruch auf Wahrheit zuschreibt, allerdings nur in einer vergangenheitsbezogenen Form. Das radikal Neue dieses wahrheitsästhetischen… 2017W, Vorlesungen

Heldenplatz / Die Dekoration ist ein Denkmal / Die Versteinerung einer Hoffnung

Franz Kapfer

Heldenplatz Die Dekoration ist ein Denkmal / Die Versteinerung einer Hoffnung Untersucht wird die Praxis politischer Kunst im öffentlichen Raum an Beispielen von installativen und performativen Arbeiten, die einen Denkmal- oder Machtbegriff hinterfragen, eine Bedeutungsschwere aufheben oder ihre Lächerlichkeit preisgeben. Die Lehrveranstaltung sucht eine Konfrontation mit dem öffentlichen Denkmal, dessen politischer Instrumentalisierung und seinen Leerstellen. Weil „das Auffallendste an Denkmälern… 2017W, Vorlesung und Übungen

Hints

James Lewis

Hints We all need to get the balance right, between action and reflection... With so many distractions, it is easy to forget to pause and take stock, be it through contemplation, prayer or even keeping a diary. Many have found the practice of quiet personal reflection surprisingly rewarding… extract from The Queen’s Christmas message. Queen Elizabeth. 2013. This course is… 2018S, Vorlesung und Übungen

Historische Reisen II. Frauen bereisen die Welt

Alice Reininger

Bagdad, das ist der wahre, der aufregende Orient; hier spielt sich das Geschehen ab, und der Zauber von alledem berührt mich und nimmt mich gefangen,“ schreibt Getrude Bell (1868-1926), eine Frau, die in das politische Geschehen in Mesopotamien Einfluss nahm. Reisen bedeutete für so manche Frau nur einem Traum nachzuhängen. Einige von ihnen verwirklichten jedoch diesen. Vorurteile, gesellschaftliche Vorbehalte udgl.… 2018S, Vorlesungen

Historische Technologie - Email

Hannelore Karl

2017W, Seminar

Historische Technologie - Gemäldekopie

Agnes Szökrön-Michl

2017W, Seminar

Historische Technologie - Gewebte Textilien

Sabine Svec

Erkennen eines Gewebes, Benennen von Bindungen (Grundbindungen bis zu gängigen Kompositbindungen), Erfassen des Herstellungsprozesses, Entwicklung und Funktionsweise eines Webstuhles, Dekomposition von Geweben (Herangehensweise, Terminologie, Dokumentation, grafische Darstellung) 2017W, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Maltechnik I

Alexander Wallner

2017W, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Maltechnik II

Alexander Wallner

2018S, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Traditionelle Färbetechniken

Regina Hofmann-de Keijzer

Vermittlung von Grundkenntnissen über Färbepflanzen, Färbe-Insekten und Naturfarbstoffe. Erlernen von historischen Textilfärbetechniken in Theorie und Praxis. Es wird besonderes Augenmerk auf die Herstellung von Referenzmaterialien (Vergleichsmaterialien) gelegt, welche Voraussetzung für die farbstoffanalytische Untersuchung von historischen Objekten sind. THEORIE: Einführung in historische Färbetechniken mit natürlichen Färbematerialien. Direktfärberei: Braunfärben mit GerbstoffenBeizenfärberei: Rotfärben mit Krapp, Färbe-Insekten und Rotholz; Gelbfärben mit Färberwau, Färberginster, Färberscharte… 2017W, Übungen

Historische Technologien - Modellieren

Johannes Falkeis

2018S, Seminar

History of Architecture Integration

Matthias Boeckl

Laufende Besprechung und Beratung zur entstehenden Diplomarbeit / zur entstehenden Pre-diploma-Integrationsarbeit aus Architekturgeschichte. 2017W/2018S, Seminar

Hochdruck I

Anya Triestram

Künstlerische und technische Einführung in die Grundlagen des Hochdrucks - Holzschnitt und Linolschnitt. Der Kurs soll ermöglichen, ein eigenes Vokabular innerhalb des Mediums zu finden und ein eigenständiges Arbeiten in der Hochdruckwerkstatt zu sichern. Maximal 7 Teilnehmer 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Hochdruck II

Anya Triestram

Weiterführende Auseinandersetzung und Experimente mit den Möglichkeiten des Hochdrucks in zeitgenössischem Kontext. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Hochdruckkurs I bzw. grundlegende Erfahrungen im Hochdruck. Maximal 7 Teilnehmer 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Hörvergessen I

Ricarda Denzer

Blockseminar Fr 10.11., Sa 11.11. So 12.11. 2017 jeweils von 10 - 17 Uhr in der Rustenschacheralee 2-4, 1020 Wien Es können 12 Studierende an dem Seminar teilnehmen. Anmeldung bis 15.10. 2017 Da die Stimme als performatives Phänomen par excellence bezeichnet werden kann, werden wir uns in dem Seminar Hörvergessen die Ereignishaftigkeit und den Aufführungscharakter der Stimme näher ansehen. Wir… 2017W, Seminar

Hörvergessen II

Ricarda Denzer

Blockseminar Fr 23.03., Sa 24.03. So 25.03. 2018 jeweils von 10 - 17 Uhr in der Rustenschacheralee 2-4, 1020 Wien Am Freitag den 1. Juni werden in einem Abschlusstermin die entwickelten Projekte in der Rustenschacherallee präsentiert. Es können 12 Studierende an dem Seminar teilnehmen. Anmeldung bis 15.03. 2018 Da die Stimme als performatives Phänomen par excellence bezeichnet werden kann, werden… 2018S, Seminar

Holzarbeiten für Fortgeschrittene. - Projektumsetzung in der Holzwerkstatt.

Nikolaus Fuchs

Die LV ist als Fortsetzung der Einführung oder für Student_innen mit handwerklicher Vorbildung gedacht. In der LV steht das Umsetzen von Projekten mit dem Material Holz im Mittelpunkt. Die LV wird geblockt im Anschluss an die Einführung abgehalten. 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Hot Spot. Aktuelle Kunstproduktion im Diskurs(Analyse künstlerischer Produktion)

Martin Zeiller

ICH KANN KEINE KUNST MEHR SEHEN (Timm Ulrichs) In diesem vielschichtigen und vielgestaltigen dialogisch angelegten Proseminar wollen wir jenseits des omnipräsenten like/dislike buttons Orte der Gegenwartskunst besuchen, Schlaglichter auf Produktion, Distribution und Rezeption werfen. Die Komfortzone der historischen Distanz verlassend beleuchten wir das wechselseitige Verhältnis von Kunstkritik, Kunstgeschichte und aktueller Kunst zwischen Dekor und (kunsthistorischer) Tiefe, zwischen Entertainement und Belehrung,… 2017W, Proseminar

Human Computer Interaction

Gerd Haselsteiner

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Gestaltung von digitalen Schnittstellen anhand von Praxisbeispielen und -übungen. Neben Webseiten werden dabei auch alle anderen gestaltbaren Schnittstellen (Apps, Automation, Touchscreen, …) behandelt. Im Sommermester 2018 beginnt die Übung (4-5 Einheiten) mit einer Einführung in HTML, CSS und Javascript. 1 Einheit wird der Vorstellung von Webflow gewidmet. Der Rest des Lehrinhaltes wird auf Basis von Studentenprojekten… 2017W/2018S, Übungen

Human Interface Design

Margarete Jahrmann

GAME ART. Sinnstiftung, Selbstbestimmung, Aktivismus, Als Gegengewicht zu Games entstand GAME ART: Eine Neudefinition und das Verständnis von und über spielerische Mechanismen in der Kunst steht an. Mittlerweile finden sich eigenständige Formen der Generierung von Kunst durch Games, in Games und beyond Games und ihrer digitalen Kulturen und realweltlichen Bedeutung. Technologien und Mechaniken bieten das Material für eine neue und… 2018S, Seminar

I, too, dislike it

Niklas Lichti

Nachdem sich das Seminar im letzten Semester unter dem Titel „I, too, dislike it“ auf das mögliche Potenzial von Ablehnung und Kritik bezog, soll in diesem Blockseminar der Titel etwas anders betont werden. Denn neben seiner Negativität, drückt dieser von Marianne Moore entliehene Titel auch eine Vergemeinschaftung aus, eine geteilte Ablehnung, welche über die Sprecherin hinaus weißt. Dieser Verweis scheint… 2017W/2018S, Seminar

Identitätsbildung im künstlerischen Feld

Boris Roland Manner

In seinem am 17.07.2017 veröffentlichten Text "Deko und Diskurs" sieht der Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler Wolfgang Ullrich die Situation der bildenden Kunst von einem möglichen Schisma bedroht. Einerseits würden Werke für Kuratoren, die das "Distinktionsbedürfnis der Eliten" befriedigen, andererseits Werke für den Markt, die das Bedürfnis der Oligarchen befriedigen, geschaffen. Diese Spaltung gehe mittlerweile soweit dass dieselben nicht mehr an einem… 2017W, Seminar

Ikonographie und Stilkunde

Andreas Lehne

2018S, Seminar

Illustration und Layout

Christoph Abbrederis

„sehen lernen“ – „Gesehenes begreifen“ – „in Bildern sprechen“ Studierende lernen Bildinhalte erkennen und analysieren um eine persönliche Bildsprache zu entwickeln. Grundlagen der Zeichnung (Technik, Gestaltung, Anwendungsbereiche) als Vorstufe verschiedener­ visueller Umsetzungen (Storyboard, Layout, Scribble). Der Lehrgang gibt detaillierte Informationen zum Schwerpunkt „Illustration“. 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Illustrator - Grundlagen

Wolfgang Haspinger

Mit Adobe Illustrator CC 2017 werden in der Lehrveranstaltung die grundlegenden Funktionen und Techniken des Programms anhand von praxisbezogenen Übungsbeispielen vermittelt. Die TeilnehmerInnen lernen das Zeichnen und Gestalten von Objekten, die unterschiedlichen Möglichkeiten und Techniken ihrer Veränderung sowie deren weitere Verwendung für Print und Web. 2017W, Vorlesung und Übungen

Illustrator für Fortgeschrittene

Wolfgang Haspinger

Arbeiten mit Perpektivraster, Illustrator-Effekten (z.B. dreidimensionale Elemente erstellen, ...), Zusammenarbeit mit anderen Adobe Anwendungen, Vektorisierung von Pixelbild-Vorlagen, Einsatz von Schrift, Muster erstellen, korrekte Druckausgabe und Kontrolle, Schnittmasken. Programmversion: CC 2018, Deutsch Unterrichtssprache: DeutschVoraussetzungen: Illustrator Grundlagen 2018S, Vorlesung und Übungen

Im Kontext: Künstlerische Produktion und ihre kulturpolitischen Bedingungen

Michael Wimmer

Gegenstand des Seminars ist das Verhältnis von künstlerischer Produktion und den kulturpolitischen Bedingungen, in denen sie stattfinden. Wir wollen im Rahmen der Lehrveranstaltung der Frage nachgehen, inwieweit kulturpolitische Akteure und ihre Maßnahmen die eigene künstlerische Arbeit (mit)bestimmen bzw. diese durch künstlerische Interventionsformen ihrerseits beeinflusst werden können. Gerade Österreich ist durch eine starke Tradition staatlicher Kulturpolitik und ihrer institutionellen Verankerung geprägt.… 2017W/2018S, Seminar

Im Museum. Alte und Neue Kunst diskutieren (Analyse künstlerischer Produktion)

Martin Zeiller

Im Mittelpunkt dieses Proseminars soll die Frage nach der Zeitgenossenschaft sowohl gegenwärtiger als auch historischer Kunst stehen. In Großausstellungen zeitgenössischer Kunst ist auch Alte Kunst zu sehen, in Museen mit vorwiegend historischer Ausrichtung werden heute auch Ausstellungen zeitgenössischer Kunst gezeigt, dies könnte mit einer neuen Sicht auf Kunst und deren Neubewertung jenseits eines Epochendenkens einhergehen. Lassen sich in der globalen… 2018S, Proseminar

Individuelle Produktion

Ferdinand Schmatz

a) Individuelle Beratung und Betreuung vorrangig schriftstellerischer, aber auch intermedialer Arbeiten, die innerhalb und v.a. ausserhalb der universitären Ausbildung enstanden sind und entstehen) b) Gruppenarbeit Semesterprojekt1 in Kooperation mit Anja Utler – Thema: In der Essence und um die Essence herum Die Essence bietet die Gelegenheit, die eigene künstlerische Arbeit im Kontext der Angewandten vorzustellen. In diesem Seminar entwerfen wir… 2017W/2018S, Künstl. Einzelunterricht

Individuelle Produktion

Anja Utler

Betreuung und Diskussion sprachkünstlerischer Arbeiten. Als Einzelbetreuung: Besprechung eigener Texte. Die Termine werden individuell vereinbart. oder Gruppenseminar (gemeinsam mit Ferdinand Schmatz): Die Essence bietet die Gelegenheit, die eigene künstlerische Arbeit im Kontext der Angewandten vorzustellen. In diesem Seminar entwerfen wir ein Konzept für den Auftritt der Sprachkunst auf der Essence. Die Gruppe entwickelt einen gemeinsamen thematischen Fokus. Eigene Arbeiten können… 2017W/2018S, Künstl. Einzelunterricht

Innovative Methoden wissenschaftlich-künstlerischer Forschung I

Roland Schöny

KONFLIKTFELD SOUND Soundtracks everywhere: In Kunsträumen, integriert in Installationen und begehbare Architekturen, als Tonspur von Videos, Filmen oder Thema performativer Interventionen. Explorativ, also forschend verfolgt werden Spuren und Zonen des Konflikts Egal wo, Sound ist weder Hintergrundmusik, noch Begleitgeräusch und Musik schon gar nicht etwas Gegebenes, ohne Wertungen Vorhandenes. Vielmehr handelt es sich um ästhetische Konzepte, die sich stets gegen… 2017W, Seminar

Innovative Methoden wissenschaftlich-künstlerischer Forschung II

Roland Schöny

KONFLIKTFELD SOUND II Soundtracks everywhere: In Kunsträumen, integriert in Installationen und begehbare Architekturen, als Tonspur von Videos, Filmen oder Thema performativer Interventionen. Explorativ, also forschend verfolgt werden Spuren und Zonen des Konflikts. Dies ist die Fortsetzung des Forschungsprojekts mit der Möglichkeit zum EInstieg auch jetzt. Was zählt ist der Erfahrungsaustausch. Die Reise geht weiter. Doch zu einfach wäre es, bloß… 2018S, Seminar

Institution & Inklusion

Laila Huber

Dieses Proseminar nimmt das aktuell viel diskutierte Ideal von inklusiven Kulturinstitutionen kritisch in den Blick. Gerade in der Praxis zeigt sich, dass auf Grund von historischem Balast, inhärenten Herrschaftslogiken und systematischen Bildungsausschlüssen zwischen Institution und Inklusion oft noch Welten liegen. Teils sind durch Änderungen des institutionellen Selbstverständnisses und engagierte Vordenker_innen einzelne Wege einer Annäherung zu beobachten. Genaue Analysen hinterfragen jedoch… 2017W, Proseminar

Institution & Inklusion

Luise Reitstätter

Dieses Proseminar nimmt das aktuell viel diskutierte Ideal von inklusiven Kulturinstitutionen kritisch in den Blick. Gerade in der Praxis zeigt sich, dass auf Grund von historischem Balast, inhärenten Herrschaftslogiken und systematischen Bildungsausschlüssen zwischen Institution und Inklusion oft noch Welten liegen. Teils sind durch Änderungen des institutionellen Selbstverständnisses und engagierte Vordenker_innen einzelne Wege einer Annäherung zu beobachten. Genaue Analysen hinterfragen jedoch… 2017W, Proseminar

Instrumentelle Untersuchungsmethoden in der Restaurierung

Rudolf Erlach

Einführung in naturwissenschaftliche Methoden zur Untersuchung von Kunstobjekten: Elektronenmikroskopie IR- und Raman-Spektroskopie AAS, AES XRF, XRD Chromatographie Massenspektrometrie Datierung (TL, C14) 2017W, Vorlesungen

9 / 23