1146 Lehrveranstaltungen

15 / 23

Performance und Raum II

Peter Kozek

Performance und Performative Installation als künstlerische Strategie Performance als transmediales Feld: Sei es im öffentlichen Raum, innerhalb spezialisierter Kunstinstitutionen oder im Bereich des Virtuellen: Performance versteht es Grenzen aufzubrechen und neue Räume zu öffnen. Im Sommersemester 2018 widmen wir uns daher genau dieser Sprengkraft performativer Strategien. Es werden individuelle Entwürfe und Konzepte erarbeitet und in der Gruppe diskutiert. Dabei blicken… 2018S, Seminar

Performatives Labor

Kamen Stoyanov

In dieser Vorlesung und Übung / Workshop wird die Performance als künstlerische Praxis erforscht. Das Ziel des Workshop ist motiviert zu experimentieren, auszuprobieren, konkret an eine Idee zu arbeiten und diese in einer Schlusspräsentation zu realisieren. Welche Kraft steckt in diesem zeitbasierten und immateriellen Medium?Wie setzt man diese in der Gegenwartskunst ein?Anhand von künstlerischen Beispielen werden sowohl Fragen der Repräsentation… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Photoshop Grundlagen A

Martin Hödlmoser

Programm-Features: Grundlagen, Navigation und Voreinstellungen, Dateiformate, Farbmanagement, Farbmodi, Füllmethoden, Werkzeuge im Werkzeugkasten, Pinselspitzen, Auswahlmethoden, Alpha-Kanäle, Quick-Mask-Modus, Ebenen, Einstellungsebenen, Formebenen, Pfade, Tonwertkorrektur, Farbkorrektur, Transformieren, Filter. Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung: Auswahlerstellung, Freistellen, Detailretusche, Bildmontagetechniken, Tonwerte, Farbwerte, Bildauflösung und Druckauflösung. Profi-Tipps: DTP-Workflow, PDF-Workflow, Print-Workflow, Farbmanagement (ICC-Profile), CMYK und Echtfarbsysteme. 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Photoshop Grundlagen B

Martin Hödlmoser

Programm-Features: Grundlagen, Navigation und Voreinstellungen, Dateiformate, Farbmanagement, Farbmodi, Füllmethoden, Werkzeuge im Werkzeugkasten, Pinselspitzen, Auswahlmethoden, Alpha-Kanäle, Quick-Mask-Modus, Ebenen, Einstellungsebenen, Formebenen, Pfade, Tonwertkorrektur, Farbkorrektur, Transformieren, Filter. Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung: Auswahlerstellung, Freistellen, Detailretusche, Bildmontagetechniken, Tonwerte, Farbwerte, Bildauflösung und Druckauflösung. Profi-Tipps: DTP-Workflow, PDF-Workflow, Print-Workflow, Farbmanagement (ICC-Profile), CMYK und Echtfarbsysteme. 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Photoshop Grundlagen C

Martin Hödlmoser

Programm-Features: Grundlagen, Navigation und Voreinstellungen, Dateiformate, Farbmanagement, Farbmodi, Füllmethoden, Werkzeuge im Werkzeugkasten, Pinselspitzen, Auswahlmethoden, Alpha-Kanäle, Quick-Mask-Modus, Ebenen, Einstellungsebenen, Formebenen, Pfade, Tonwertkorrektur, Farbkorrektur, Transformieren, Filter. Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung: Auswahlerstellung, Freistellen, Detailretusche, Bildmontagetechniken, Tonwerte, Farbwerte, Bildauflösung und Druckauflösung. Profi-Tipps: DTP-Workflow, PDF-Workflow, Print-Workflow, Farbmanagement (ICC-Profile), CMYK und Echtfarbsysteme. 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Photoshop für Fortgeschrittene

Birgit Hertel

Zur Anmeldung bitte ab 1. Februar 10:00 HIER Klicken Es werden maximal 12 Plätze vergeben.(Mitbelegende sowie externe StudentenInnen müssen leider zurück gereiht werden)Anwesenheit bei der Vorbesprechung ist Pflicht für die Teilnahme.Vorbesprechung am 07.03. um 10:00h im Computerstudio.Die Lehrveranstaltung wird in 6 x 4h abgehalten. Da es sich um eine fortgeschrittenen Kurs handelt werden Grundlagen in Adobe Photoshop bereits vorausgesetzt und… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Physical Computing

Peter Knobloch

The purpose of the lecture is to aquire the fundamental basics to be able to use microcontrollers or (max. credit card sized) single board computers. Within the lecture we will use the Raspberry Pi Zero W. By the use of several examples, step by step, the following topics will be covered: What is a computer? Fundamental parts of a computer… 2018S, Vorlesung und Übungen

Plandarstellung für Industrial Designer

Anja Jonkhans

Theoretische Grundlagenvermittlung der Plandarstellung, Bauvorschriften, Normen, Ablauf eines Bauvorhabens. Anschliessend Planausführung (Einreichplan) für die Baubehörde. 2017W, Vorlesung und Übungen

Planung d. LV-Wahl i. engem Zusammenhang m.Projekten des Design Entwurfs 2.0

Marcus Bruckmann

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung werden die Studierenden persönlich und individuell bei der Planung und Auswahl von Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 8 ECTS aus dem gesamten universitären Angebot unterstützt. Diese sollen – im Gegensatz zu freien Wahlfächern - explizit in engem inhaltlichem Zusammenhang mit Projekten des Designentwurf 2.0 stehen und die jeweilige Schwerpunktsetzung im zweiten Studienabschnitt - auch bis hin zum… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Plattenlithografie (Lithografie 2)

Zekerya Saribatur

gearbeitet wird mit Agfa Meridian Platten Fotoplattenlithografie,Folienzeichnung,zeichnen mit Tusche und Kreide auf der Platte, Umsetzung der Digitalenvorlagen,CMYK Druck 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Playproblems

Anna-Sophie Berger

The term problem solving is used in many disciplines, sometimes with different perspectives, and often with different terminologies. For instance, it is a mental process in psychology and a computerized process in computer science. Problems can also be classified into two different types (ill-defined and well-defined) from which appropriate solutions are to be made. Ill-defined problems are those that do… 2017W, Seminar

Plötzlich dieser Überblick: Geschichte und Theorien der angewandten Fotografie

Caroline Heider

Der Beginn der Fotografie ist eng gebunden an den Begriff „angewandt“. Sie diente u.a. im Auftrag der Wissenschaft, als Erweiterung des menschlichen Sehvermögens und lieferte sie seit Anbeginn spektakuläre neue Bilder der Welt. Wir folgen in der Lehrveranstaltung den Spuren der Entwicklung der Aufnahmetechnologien, um die Erscheinung der fotografischen Bilder zu untersuchen: Von den wissenschaftsbezogenen Anfängen über Bereiche der Reportage-,… 2017W, Vorlesung und Übungen

Politik und Poetik des zeichnerischen Entwerfens

Gert Hasenhütl

Das Seminar "Politik und Poetik des zeichnerischen Entwerfens" befasst sich mit aktuellen Theorien zum (Hand)-zeichnen, und der Frage welche Rolle der zeichnenden Hand innerhalb einer zunehmenden Digitalisierung von Entwurfsprozessen noch zukommt. Es geht speziell um die politische und poetische Dimension von (Hand)-Zeichnungen. Design-orientierte Ökonomie, Maker-Kultur oder DIY eröffnen neue Perspektiven der (Hand)Zeichnung, z.B. als Agitationsmittel oder Verhandlungsinstrument. Wert und Funktion… 2017W, Seminar

Pongo sapiens-Homo pygmaeus Über die Verbindung von Menschen und Menschenaffen

Reiner Maria Matysik

Reiner Maria Matysik will give a two day workshop about Pongo sapiens — Homo pygmaeus — Workshop über die Verbindung von Menschen und Menschenaffen / Pongo sapiens — Homo pygmaeus: On the Connection between Humans and Hominids (the Great Apes), on June 11-12, offering 1 ECTS. A field trip to Schönbrunn Zoo is included. Humans do not like to regard… 2018S, Workshop

Portrait und Akt in künstlerischen Medien: Ausdruck menschlicher Identität

Hubert Christian Ehalt

In den Porträt- und Aktdarstellungen spiegelt sich die Auseinandersetzung bildender Künste – seit dem 19. Jahrhundert in einem immer größeren Spektrum von Medien – mit der menschlichen Identität. Seit Renaissance und Aufklärung erfolgt die Erkundung, Diskussion und Darstellung des Menschen in einem stärkeren Maß mit den Instrumenten der Wissenschaft. Seit der Aufklärung werden die Menschen biologisch, soziologisch und psychologisch analysiert;… 2018S, Seminar

Poster Session

Johannes Porsch

Das Seminar widmet sich der Wahrnehmung von Wahrnehmung im Modus der Selbstbeobachtung. Das Verhältnis zwischen den sinnlichen Vorgängen des Wahrnehmens und den geistigen Tätigkeiten des Vorstellens ist damit Gegenstand von Gestaltung und Formbildung. Dabei stellt sich nicht die Lösung des Problems als Lösung des Problems sondern die Prozessualität der Lösung als Problem dar – ihrer Darstellung gilt die Problematisierung. Das… 2017W/2018S, Seminar

Potentiale ästhetischer Erfahrung

Elizabeth McGlynn

Untersuchung der Möglichkeiten, Chancen und Fallen ästhetischer Erfahrung im Spannungsfeld zwischen individuellem, sozialen und instituionellen Kontext mit Verwendung von zahlreichen Beispielen aus der künstlerischen Praxis in kunstimaneten sowie kunstfernen Settings. Motivationen diverser künstlerischer Interventionen im sozialen Raum sollen untersucht, und kritisch reflektiert werden. Die Thematik "Verortung künstlerischer Potentiale in einem kulturell-sensitiven Kontext" wird in diesem Semester Schwerpunkt sein. Diese LV… 2017W, Vorlesungen

Präsentationsformen künstlerischer Arbeiten

Judith Pichlmüller

Das Portfolio als erster Einblick in die künstlerischen Werke muss für die jeweiligen verschiedenen Anforderungen gut vorbereitet und durchdacht gestaltet sein. Das Künstlerbuch, das Webpdf, das Onlineportfolio oder Präsentationsformen für Audio,- und Videoinstallationen sollen gemeinsam entwickelt und diskutiert werden. Dabei sind neben dem Finden unterschiedlicher Gestaltungsmöglichkeiten auch das gemeinsame Erarbeiten von Textbeiträgen ein wichtiger Bestandteil. Möglichkeiten zu Projektförderungen werden gesucht… 2017W/2018S, Seminar

Präsentationstechnik

Constantin Demner

Great ideas need great visual communication The aim of this seminar is to give its participants a brief introduction into the field of visual communication and to gain essential understanding and skills to successfully present ideas through visual language. Participants new to this seminar will be required to give a short overview on themselves, their interests and their body of… 2017W/2018S, Seminar

Präsentationstechniken

Sergio Suchomel

2017W, Vorlesung und Übungen

Präsentationstechniken

Sergio Suchomel

2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Präsentationstechniken

Eva Maria Kitting

Grundlegende Einführung in die Präsentationstechniken. Einsatz von Stimme, Körpersprache und Medien. Umgang mit Software wie Keynote, Powerpoint, Indesign…. Erstellen von Layouts, Umgang mit Text, Bild und Videomaterial Pdf-Generierung und Präsentationsmodi Umgang mit verschiedenen Formaten und Ausgabegeräten Zeitmanagment Aufbau und Struktur Übungen 2018S, Vorlesung und Übungen

Präsenz, Absenz, Kontingenz in Choreographie und Performance

Krassimira Kruschkova

Mit konkreten Beispielen im Hinblick auf die internationale zeitgenössische Performancepraxis werden die szenischen Möglichkeiten befragt, einer spektakulären Gegenwart des Allzu-Sichtbaren choreographische Strategien des Entzugs kritisch entgegenzusetzen. Angewendet wird dabei ein erweiterter Choreographie-Begriff. Dergestalt adressiert die differenzierte (auch multimediale) performative Praxis das Paradox präsenter Absenz sowie die subversive Handlungsfähigkeit eines ‚I would prefer not to’. Darin manifestiert sich auch das Denken… 2017W, Vorlesungen

Präsenz, Performance, Präsentation I

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil I „präsenz“ ist eine zentrale qualität für jede form von öffentlichem auftreten: die physische und mentale anwesenheit in einer konkreten situation, frei von narrativen und interpretationen. eigenes und fremdes handeln wertfrei wahrzunehmen, eröffnet eine fülle von neuen möglichkeiten: was auch immer geschieht, ist teil des gegenwärtigen moments und damit „material“, aus dem sich die situation und… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Präsenz, Performance, Präsentation II

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil II enstprechend der arbeit in teil I ist es das ziel des workshops, die erkannten potentiale weiter auszubauen und das verständnis von performanz und präsenz im raum zu vertiefen. wir werden wieder mit körper und stimme arbeiten, uns diesmal aber verstärkt den inhalten des präsentierten zuwenden. die teilnehmerInnen werden deshalb gebeten, einen text, ein lied, einen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Präventive Konservierung I

Johanna Wilk

2017W, Vorlesungen

Präventive Konservierung II

Günther Fleischer

2018S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Elizabeth McGlynn

Kulturelle Identität als künstlerische und kunstpädagogische Ressource Blockseminar mit Vorbesprechung und Nachbesprechung. Format: Künstlerische Selbsterfahrung in der Gruppe, Reflexion und methodische Überlegungen Jeder Mensch hat ein Arsenal von Bildern, eine persönliche Ikonographie, die seine Realität prägt und begleitet. Dieses LV will mit Einsatz von Bildnerischen Mitteln untersuchen, welche kulturelle Muster die persönliche Bildsprache die einzelnen Studierenden prägen. Mit welchen visuellen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Andrea Hubin

Wer wird eigentlich in Kunstvermittlungsprogrammen außerhalb der Schule adressiert und was bedeutet dies für die Methoden, die entwickelt, und für die Ziele die verfolgt werden? Museen und kulturelle Bildungsstätten sollen sich „für alle öffnen“ – eine solche Sicht hat sich heute gewendet zu einer (auch stark zu Debatte stehenden) Idee der „Partizipation“. Dies bezieht sich auch auf neue Trends in… 2017W, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder II

Karin Schneider

Wer wird eigentlich in Kunstvermittlungsprogrammen außerhalb der Schule adressiert und was bedeutet dies für die Methoden, die entwickelt, und für die Ziele die verfolgt werden? Museen und kulturelle Bildungsstätten sollen sich „für alle öffnen“ – eine solche Sicht hat sich heute gewendet zu einer (auch stark zu Debatte stehenden) Idee der „Partizipation“. Dies bezieht sich auch auf neue Trends in… 2017W, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder II

Elizabeth McGlynn

Projekt Nightingale / Initiative interkultureller Arbeit Dieses Praktikum ermöglicht und unterstützt eine selbstständige Planung und Durchführung eines Projektes im außerschulischen Bereich mit Schüler_innen, die einen Migrationshintergrund ausweisen. Studierende können mit jeweils einem Kind / Jugendlichen in einer offenen Arbeitsweise und ohne Vorgaben oder Auftrag einen Dialog auf der Basis ihres kreativen Know-Hows und der gemeinsamen Wahrnehmung des sozialen und kulturellen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Praxen - Ausstellen/Display

Johannes Porsch

Collage Übung (am Material): Welche Rolle spielt die Collage im Kanon des Modernismus rationaler Prägung? Welche Aspekte der historischen Formation „Modernismus“ mobilisierte die Collage und wie könnte man diese zeitgenössisch reformulieren? Ginge es um eine strukturelle Transformation der Figur-Grund Problematik? Wenn ja, welcher Art? Bleiben wir dabei die Figur-Grund Problematik, als Konflikt zwischen Oberfläche und Tiefenillusion zu verstehen? Nehmen wir… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Das technische Kleid

Ingrid Prettenthaler

U N I F O R M S 2.Teil Die Uniform macht Individuen identisch ohne Unterscheidung von Klasse oder Reichtum. Es kann ein Bild beruhigender Gleichheit oder störende Konformität erzeugen. Wir gehen der Frage nach, wie Vereinheitlichung, Kostümierung und Maskierung, ob privat, im Verein, in der Wirtschaft, in Jugendszenen, in der Kunst, in der Politik oder im Film, ob verordnet… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Erfinden.Transformieren.Inszenieren

Sigrid Pohl

2017W/2018S, Seminar

Praxen - Experimentelle Praxis

Ute Neuber

Seitigkeiten und Richtungen von sich selbst ausgehend Dieses Thema läuft weiter und wird für Neueinsteigende erweitert um den Ansatz: „etwas an-und-für-sich entwickeln“ Möglicherweise wird sich zusätzlich noch ein Entwicklungsvorhaben breitmachen, das sich Ende des letzten Semester dialogisch aus verschiedenen Impulsen, die im Laufe des Semesters ins Spiel gekommen waren, ergeben hat. + ...von Blumenpuppen (ala Francoise Dolto)zu Lernpuppen für Meridianverläufe… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Fläche/Körper/Raum

Manora Auersperg

Material_handeln Die unmittelbare körperliche Arbeit mit einem Material verändert seine Erscheinung, sein spezifisches Verhalten und seine Bedeutung. Das Matrialhandeln ist eine Bewegung, die zwischen Hand und Kopf, Erfahrung und Experiment, Praxis und Theorie oszilliert. Es begünstigt einen Prozess, der selbst Werkcharakter erlangt und einen geeigneten Rahmen für kollektive Arbeitsweisen bildet. Zur Manifestation, Reflexion und Vermittlung von offenen Prozessen, Materialereignissen, gewonnenen… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Fotografie

Konrad Strutz

Einführende sowie auch fortgeschrittene fotografische Techniken und Methoden werden behandelt. In unmittelbar darauf folgenden Übungen werden sie erprobt und in das aktive Repertoire der Studierenden überführt. 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Intervention/Partizipation

Martin Krenn

AESTHETICS OF CHANGE – Ausstellungsprojekt "Strategien des Cyberaktivismus“ (Arbeitstitel) Martin Krenn, 2 SemStd. Erstbesprechung: 12. März 2017 13h, wöchentlich, MO 13h – 14:45h, KKP Klasse Anhand von Videos, Impulsreferaten und Ausstellungsbesuchen diskutieren wir gemeinsam zeitgenössische Kunstwerke und Projekte zur obenstehenden Thematik. Parallel dazu werden von den TeilnehmerInnen eigene Projekte/Kunstwerke entwickelt. Am Ende des Sommersemesters 2018 werden die so entstandenen Beiträge… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Künstlerische Forschung

Nikolaus Gansterer

VON DER FORM ZUR FIGUR: MATERIALITÄTEN DES DENKENS II Das Seminar Künstlerische Projektarbeit (2 Wst.) findet in Kombination mit dem Seminar Praxen (2 Wst.) geblockt zu je 3 Wochenendworkshops statt . Einzelgespräche nach Vereinbarung. (max. 15 Pers) Das Seminar beschäftigt sich mit der grundsätzlichen Frage nach den Möglichkeiten der Übersetzung und Visualisierung von Denk- und Wahrnehmungsprozessen und richtet den Fokus… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Künstlerisches Medium: Textil

Barbara Graf

KÖRPER-EREIGNIS Über das Verhältnis und die Beziehung eines Dinges zum menschlichen Körper/Leib und umgekehrt: von Körperskulpturen, Orthesen, Körpererweiterungen und -einschränkungen, Körperabdrücken und -spuren... Im Fokus stehen Objekte, die sich auf den Körper beziehen, ihm zugeordnet, eingeschrieben oder von ihm abgeleitet sind, von ihm oder durch ihn getragen werden. Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit kann die Beobachtung des menschlichen Körpers in seinen… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Kunst als Kritische Praxis

Tanja Widmann

Postapokalyptische Geste. Ein Science Fiction 3 Das Projekt verläuft über vier Semester. Im ersten Semester (SoSe 2017) untersuchten wir ausgehend vom so genannten Theater der Unterdrückten von Augusto Boal die Formengeschichte des griechischen Theaters. Begleitend wurden Formen der Theatralität in gegenwärtigen und historischen Filmen und TV-Serien – Westworld (USA 2016), La Belle et La Bete/Die Schöne und das Biest (F… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Malerei / Farbe (Gruppe A)

Ingo Nussbaumer

Zum ABC der Malerei und ihren Grundlagen: Disposition und Proportion Die Lehrveranstaltung ist mit der Lehrveranstaltung: Künstlerische Projektarbeit – Malerei / Farbe (Gruppe A) gekoppelt. Ziel ist die Erarbeitung eines Begriffs der Malerei speziell von Seiten der Farbe. Die Begriffe der Disposition (Anordnung) als auch Proportion (Verhältnis der Teile zueinander und im Ganzen) spielen in der älteren Kunsttheorie eine wichtige… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Malerei / Farbe (Gruppe B)

Ingo Nussbaumer

Zum ABC der Malerei und ihren Grundlagen: Disposition und Proportion Die Lehrveranstaltung ist mit der Lehrveranstaltung: Künstlerische Projektarbeit – Malerei / Farbe (Gruppe B) gekoppelt. Ziel ist die Erarbeitung eines Begriffs der Malerei speziell von Seiten der Farbe. Die Begriffe der Disposition (Anordnung) als auch Proportion (Verhältnis der Teile zueinander und im Ganzen) spielen in der älteren Kunsttheorie eine wichtige… 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Malerei / Objekt

Alina Kunitsyna

2018S, Seminar

Praxen - Malerei / Plein air

Markus Orsini-Rosenberg

2018S, Seminar

Praxen - Material.Kollision.Manipulation

Wilbirg Reiter-Heinisch

Mit experimentellen Verfahrensweisen und Praxen werden Materialeigenschaften erkundet und die Ergebnisse reflektiert. Dabei wird gemeinsam GEBÜGELT, VERDREHT, GESCHMOLZEN, GEROSTET, GEÖLT, BEFLECKT, VERSCHMUTZT, VERBRANNT, AUFGELÖST, GEALTERT, GESCHREDDERT,….Die dabei entstehenden Samples werden gesammelt und bilden den Ausgangspunkt für weitere künstlerische, thematische Entwicklungen in der Projektarbeit. 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Materialität / Immaterialität

Helmut Rainer

ENVIROMENTS - INSTALLATIONEN - NARRATIVE RÄUME. Lehrveranstaltung für Raumexperimente, die eine kontinuierliche Plattform für themenbezogene Recherchen, Diskussionen, Ausstellungsbesuche und Exkursionen darstellt. Wir wollen künstlerische Projekte erarbeiten, die auf der Vernetzung von RAUM/ZEIT/BEWEGUNG/SOUND/MATERIE basieren. Jeden Mittwoch, 10h - Klasse kkp. 2017W/2018S, Seminar

Praxen - Mode / Materialkultur

Adelheid Call

Das Material TEXTIL Fortsetzung der Lehrveranstaltung im SS Die Ergebnisse / Arbeiten aus dem Wintersemester werden am Freitag, den 16.3.2018 um 10:30 vorgestellt. Neueinstieg ist in Absprache möglich. Unter dem Titel „das Material TEXTIL “ wollen wir den Werkstoff Textil erforschen. Wir suchen nach typischen Materialeigenschaften, Verhaltensweisen, begleitet von Fragen nach den technischen Aspekten und Produktionsbedingungen eines Werkstoffs, eines Produkts.… 2017W/2018S, Seminar

15 / 23