1146 Lehrveranstaltungen

13 / 23

Lösungsmittel in der Restaurierung

Martina Grießer

2017W, Vorlesungen

Logik und Sprache

Boris Roland Manner

Bei Problemen mit eigenen Texten. Ziel : Diskursivität, reflexiver Umgang mit der eigenen Arbeit. Form : Einzelgespräch, Arbeit an einem Text. 2017W/2018S, Seminar

Lyrik

Ulf Stolterfoht

Gertrude Stein Revisited Im Seminar sollen nachgelassene Gedichte von Gertrude Stein übersetzt und besprochen werden. Jede/r Teilnehmer/in erhält vorab ein längeres Gedicht von Gertrude Stein per email. Eine Rohübersetzung sollte schon zum ersten Seminartermin mitgebracht werden. Ich werde zusätzlich einen Reader mit den gesamten Texten für alle Teilnehmer/innen erstellen. Es soll bei diesem Versuch nicht darum gehen, tatsächlich druckfähige Übersetzungen… 2018S, Vorlesung und Übungen

Lyrik

Steffen Popp

Dichter Text Hohe Bild- und Informationsdichte sind zwei häufig genannte Charakteristika poetischer Texte – dafür braucht es aber gar nicht unbedingt den Vers. Entspechend lohnend ist es, Orte poetischen Sprechens außerhalb des Gedichts aufzusuchen. „Semantisch und syntaktisch überdeterminierte Rede“ findet sich auch in Prosatexten, die man mit dem Attribut „dicht“ kennzeichnet – dichter, verdichteter Text. Wir lesen und diskutieren Prosaminiaturen,… 2017W, Vorlesung und Übungen

Lyrik

Monika Rinck

Negativität als Lebensform Negativität und Negation in experimenteller Prosa, Theorie und Gedicht, anhand von ausgewählten literarischen und theoretischen Texten, sowie im produktiven Selbstversuch. Oft erweist sich Freiheit eher im Nein-sagen als in der Affirmation. In diesem Seminar widmen wir uns der befreienden Negation, der Schwierigkeit nein zu sagen und dem Ausgeschlossenen. Das böse Wort könnte das erlösende Wort sein, die… 2018S, Vorlesung und Übungen

Märchen und ihre Bedeutung f. die Entwicklung von Moral. Eine Kulturgeschichte I

Renate Vergeiner

Im PS werden im Rahmen ausgewählter Beispiele die didaktischen, pädagogischen, psychologischen und ethischen „Tugenden, Ideale und Werte“ diskutiert und mit dem verglichen was mithilfe von „Wertekursen“ im Sinne der Integration vermittelt werden soll. Was ist die europäische Identität? Humanismus, Religion, Geschlecht, Sinn, Schönheit? Märchen der Gebr. Grimm, Wilhelm Hauff, von H.C. Andersen u.a. Themen aus der zeitgenössischen Unterhaltungbranche (Musik und… 2017W, Proseminar

Märchen und ihre Bedeutung f. die Entwicklung von Moral.Eine Kulturgeschichte II

Renate Vergeiner

Im PS werden im Rahmen ausgewählter Beispiele die didaktischen, pädagogischen, psychologischen und ethischen „Werte“ diskutiert und mit dem verglichen was mithilfe von „Wertekursen“ im Sinne der Integration vermittelt werden soll. Was ist die europäische Identität? Märchen der Gebr. Grimm, Wilhelm Hauff, von H. C. Andersen u. a. Themen sind Archetypen und Motive. 2018S, Proseminar

Mal- und Handwerkstechniken

Marion Elias

In den Vorlesungen und Übungen sollen sämtliche aktuellen und traditionellen "Maltechniken" (bzw. auch Zeichentechniken) und Werkstoffe vorgestellt, geprüft, ihre Vor- und Nachteile besprochen und praktisch erarbeitet respektive kontrolliert werden. Spezielle Fragen und (mal)technische Probleme der TeilnehmerInnen werden ausgiebig behandelt. Ziel der Vorlesungsserie ist es, den TeilnehmerInnen eine nahezu komplette "Produktpalette" technischer Möglichkeiten nahezubringen, die sie in die Lage versetzen, ihren… 2018S, Vorlesung und Übungen

Mal- und Zeichentechniken

Markus Roskar

Die Übung baut auf den im Wintersemester erworbenen Kenntnissen auf und beschäftigt sich mit der Darstellung spezifischer Materialien und Oberflächen. Lehrinhalte sind: Farbe und Tonwert, Körper- und Schlagschatten, matte,glänzende und spiegelnde Oberflächen, Kunststoff und Metall, Transparenz, Textur. 2017W/2018S, Übungen

Malereidiskurse der Gegenwart

Stefan Wykydal

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit gegenwärtigen Malereidiskursen, seit ca. 2010. Aktuelle Texte, Debatten und Praktiken werden mit historischen Entwicklungen und kulturellen Abhängigkeiten in Verbindung gebracht. Dabei wird davon ausgegangen, dass Malereidiskurse/-Praktiken sich nicht zuletzt aus dem Dialog mit anderen Medien entwickeln, Malerei als Übersetzungsphänomen. Studierende sollen mit für Diskurse grundlegenden Begriffen, wie klassische Moderne, Postmoderne, Post-Conceptualism, u.a., vertraut gemacht werden,… 2017W/2018S, Proseminar

Marketing

Silke Vollenhofer-Zimmel

Einführung in das Kulturmarketing 2018S, Seminar

Marketing und die Kunst der Werbung

Peter Stöckl

Diese Lehrveranstaltung (Marketing II) behandelt den Themenkreis "Marketing und die Kunst der Werbung", um wirtschaftliches Denken und Handeln zu verstehen und kritisch zu analysieren, um zu verstehen, was erfolgreiche Werbung ausmacht und wie sie funktioniert. um die Umsetzung von kreativer Arbeit durch überzeugende Argumente zu unterstützen. Folgende Fragen und Themen­bereiche werden zunächst in Vor­lesungseinheiten aufbereitet und an­schließend in Referaten nach… 2018S, Proseminar

Marketing: Grundlagen der Werbung I

Peter Stöckl

Die Vorlesung mit Übungen vermittelt Grundkenntnisse des Marketing, um wirtschaftliches Denken und Handeln zu verstehen und kritisch zu analysieren, die praktische Umsetzung von kreativen Ideen mit überzeugenden Argumenten zu unterstützen, zu verstehen, wie erfolgreiche Werbung funktioniert. Dazu werden folgende Fragen und Themen­bereiche zunächst in Vorlesungseinheiten aufbereitet und an­schließend in Referaten vertieft: Was ist Marketing? Marktformen. Marktkräfte. Bedürfnis, Nutzen, Wert und… 2017W, Vorlesung und Übungen

Marktpositionierung, Markenschöpfung und Networking für Kunstschaffende

Christoph Wize

Wir beschäftigen uns mit den Themen: Marktpositionierung -> 6 Schritte zur eigenen Postionierung; eigene Wertehaltung, meine Mission und weitere Methoden und Techniken zur Positionerung? Wie positioniere ich mich auf dem Markt (auch über mein Netzwerk)? ... Markenschöpfung -> Methoden und Techniken der Markenschöpfung? Wie macht Markenschöpfung im Kunstbereich Sinn? ... Arbeitsweise in dieser Veranstaltung -> ca. 50% Vortrag und ca.… 2018S, Vorlesungen

Maschinenbau I

Matthias Pfeffer

Einführung in die Entwicklung konstruktiver Grundprinzipien Ziel ist die Evolution technischer Grundlagen erkennbar zu machen 2017W, Vorlesung und Übungen

Maschinenbau II

Matthias Pfeffer

Diskurs anhand von Fallbeispielen über Konstruktionsweisen und technische Prinzipien die im Besonderen designrelevante Produkte geprägt haben. Weiteres Ziel ist die Überprüfung technisch-ökologisch-sozialer Mythen auf ihre Richtigkeit, Auswirkung und Gesamtbilanz 2018S, Vorlesung und Übungen

Maschinentechnisches Zeichnen I

Georg Glaeser

2017W, Vorlesungen

Maschinentechnisches Zeichnen II

Georg Glaeser

2018S, Übungen

Maschinentechnisches Zeichnen II

Georg Glaeser

Logische Fortsetzung von "Maschinenzeichnen I". Wieder sollen die Studierenden Unterschiede zur gewöhnlichen Darstellenden geometrie "Kürzel" kennenlernen.Dabei wird auf einzelne Spezialgebiete (etwa Abwicklungen, Zahnräder, Bearbeitungshinweise) eingegangen. Ein Schwerpunkt ist auch die Zeichnungssystematik. 2018S, Vorlesungen

Master Thesis Tutorial

Bernd Kräftner

The master thesis tutorial is a course for students working on their Sciense & Art master's thesis who have the opportunity to discuss questions of transdisciplinarity in regard to their work. 2018S, Konversatorium

Master Thesis Tutorial

Virgil Widrich

2018S, Konversatorium

Masterseminar

Martin Krenn

Betreuung der Konzeption und Realisation von künstlerisch ausgerichteten Master Arbeiten bzw. Diplomarbeiten mit besonderem Augenmerk auf das Verhältnis der künstlerischen zur wissenschaftlichen Arbeit. Termin nach Vereinbarung. 2017W/2018S, Seminar

Masterseminar

Barbara Putz-Plecko

2017W/2018S, Seminar

Masterseminar

Barbara Putz-Plecko

2017W/2018S, Seminar

Masterseminar

Tanja Widmann

Betreuung der Konzeption und Realisation von künstlerisch ausgerichteten Master-Arbeiten bzw. Diplomarbeiten mit besonderem Augenmerk auf das Verhältnis der künstlerischen zur wissenschaftlichen Arbeit. 2017W/2018S, Seminar

Material Culture I

Alison Jane Clarke

Radical Design with Leah Armstrong What is ‘radical design’? Is it design for human need rather than commercial profit? The Italian avant-garde? The fashioning of a radical body? Is it ‘smart’ materials or the utopian concept of the ‘singularity’? Informed by contemporary and historical writing on the politics of design, this course will explore the relationship between radical ideas and… 2017W, Seminar

Material Culture II

Alison Jane Clarke

Material Culture II Black as hell, strong as death, sweet as love: coffeehouse debates on decolonising design Dr. Danah Abdulla & Prof. Alison Clarke In this workshop, students will set up a coffeehouse — in its original form as a place for political gathering and discussion — to discuss the debates of the day. Exploring design as a phenomenon and… 2018S, Seminar

Materialkunde, Fertigungstechnik, Produktionsmethoden I

Christian Ruschitzka

2017W, Vorlesung und Übungen

Materialkunde, Fertigungstechnik, Produktionsmethoden II

Christian Ruschitzka

2018S, Vorlesung und Übungen

Materiallabor - Holz

Reinhold Krobath

vorr. Thema: Leichtbaumöbel Mit verschiedenen (Holz-)Materialien soll versucht werden, auf experimentelle Weise, ein Kleinmöbel zu bauen. Zu Forschung und experimentellem Arbeiten soll angeregt werden. Praktische Umsetzungstechniken werden vertieft. 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Mathematisches Experimentarium Integration

Georg Glaeser

Mit Hilfe elementarer mathematischer, aber auch geometrischer und physikalischer Erkenntnisse werden spezielle aktuelle Themen behandelt. Vernetztes naturwissenschaftliches Denken soll geschult werden.Die Übung erlaubt es Studierenden, sich ganz einem von ihnen gewählten Thema unter "wissenschaftlicher Einzelbetreuung" zu widmen.Es handelt sich um keine Pflichtveranstaltung! 2017W/2018S, Seminar

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Zuzana Husárová

BEWEGUNG Wir werden verschiedene Formen der Poesie / Prosa betrachten und studieren, die mit der physischen Bewegung, dem Transit zwischen Orten, Städten und Staaten verbunden sind. Wir werden verschiedene Orte von Transit besuchen und versuchen, (in Ton, schriftlich) diesen genius loci aufzunehmen, der durch den Transport verkörpert wird. Wir werden mit konzeptueller Poesie, Soundprojekten, körperlicher Bewegung, sozialem Engagement arbeiten und… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Esther Dischereit

INTERMEDIALEText+Sound: Text in Wasser oder Maschine und Buchstaben Mit Esther Dischereit und special guest Kinga Tóth 3.–5. Mai, 2018 Do. bis Sa. einschl. 9 Uhr bis 18 Uhr tgl. ganztägig Institut für Sprachkunst Vordere Zollamtstraße 3, A-1030 Wien Mit "living textbodies" begreift Kinga Tóth Text als organische Form, als Corpus mit Konturen, Klang, performativen Elementen und Schrift. Die DADA-Bewegung markiert… 2018S, Vorlesung und Übungen

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Orhan Kipcak

Dreamlab Basel/Wien - „Cure your darlings" Im kommenden Sommersemester findet, wie schon etliche Male, eine Kooperation mit dem Hyperwerk in Basel, statt. Das Hyperwerk, Institut für Postindustrielles Design an der Hochschule für Gestaltung, legt seinen Ausbildungsschwerpunkt auf Medien- und Prozessdesign. Das Institut entwickelt wie jedes Jahr in eigenen Workshops - sog. Dreamlabs - ein Jahresthema. In Zusammenarbeit mit dem Institut… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Oskar Aichinger

Thema: Über-Setzen. In Zusammenarbeit mit Ferdinand Schmatz und Anja Utler Übersetzung von Musik in Sprache: das Dilemma der Musikkritik (Opernführer, Konzertführer, Wire, Rollingstone), gleichzeitig der Drang, Musik (das Unaussprechliche) in Worte fassen zu wollen. Übersetzung von Sprache in Musik: die gelungene/misslungene Vertonung, Musik=Tonsprache als logische Erweiterung/Fortsetzung von Sprache, als „Lied ohne Worte“? Sprache als Musik: gibt es musikalisches, rhythmisches Schreiben?… 2017W, Vorlesung und Übungen

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Jörg Piringer

themen aus den digitalen, postdigitalen, linguistischen, performativen, generativen, akustischen, visuellen, virtuellen und realen randbereichen der sprachkunst. 2017W, Vorlesung und Übungen

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Judith Fischer

Autofiktion 2: PROTOTYPEN, BEGEGNUNGEN Anhand der gemeinsamen intensiven Lektüre, kurzen Präsentationen und Diskussion aktueller literarischer Publikationen u.a. des Buches "In Transit" (2016/dt.2017) von Rachel Cusk arbeiten wir weiter in Richtung Autofiktion mit Schwerpunkt "Begegnungen". Wer begegnet wem wo genau? Wo finden Verschiebungen, Verdichtungen statt? Wo stilisiert die literarische Form Erfahrungen? Gibt es tatsächlich überprüfbare Referenzen, Eigennamen, Indiskretionen? Welche Realitätseffekte ?… 2018S, Vorlesung und Übungen

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Roswitha Peintner

SPRACHKUNST FORSCHUNGSRAUM (Poetry Research Space). Diese LV ist die Weiterentwicklung meiner LV "Autorin/Autor sein in Zeiten Künstlerischer Forschung?", vom W2017. Bei allen Versuchen begleiten uns auch weiterhin die Fragen, was Künstlerische Forschung ist/sein kann, welcher Art Wissen/Können damit produziert werden soll/kann, mit welchen Methoden das geschehen soll, und nicht zuletzt wem und wofür dieses dienen soll. Wir gehen dabei von… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Medienkonvergenz und -hybridisierung II

Tommy Schneider

Das Seminar beinhaltet einen Überblick filmischer Dokumentation mit historischen und aktuellen Beispielen des Genres in verschiedenen Medienformaten. Basics der Filmsprache, die Beschäftigung mit dem Zeitbegriff in der Dokumentation, der nichtfiktionale Aspekt filmischer Wahrnehmung und die Analyse von Rhythmus und Montage bilden die Grundpfeiler der hier geübten Filmrezeption und dienen der Vorbereitung für eine praktische Arbeit im Sommersemester 2018 und deren… 2017W/2018S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung III

Wolfgang Fiel

Based on the book “General Ecology”, edited by German philosopher and cultural theorist Erich Hörl, we will be exploring several strands of research in the humanities and social sciences, including cybernetics, phenomenology, systems theory, process philosophy and discourses on the Anthropocene. In variant and hopefully mind-expanding ways, we will be tracking the explosion of environmental agencies in today´s global `technosphere´… 2017W, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung IV

Michael Huber

2017W/2018S, Seminar

Medientechnologie: Hard- und Softskills

Tereza Rullerova

2018S, Vorlesung und Übungen

Medientechnologie: Hard- und Softskills

Kasimir Reimann

„Take cool pictures!“ ist kein Fotobriefing: Wie man zu passenden Fotos kommt und wie man mit ihnen arbeitet Diese Lehrveranstaltung ermöglicht einen Einblick in diese Praxis: Wie geht man als Grafik Designer/in mit Fotografien um? Es werden konkrete Herangehensweisen aus der Praxis vermittelt um zu verstehen, wie man Bildideen konzipiert, diese in Auftrag gibt und schließlich die erhaltenen Fotografien verwenden… 2017W, Vorlesung und Übungen

Medientheorie: Einführung in die Kommunikationstheorie

Christoph Wize

Womit werden wir uns beschäftigen? Personen, Konzepte, Ideen, Meinungen, Stars Vilém Flusser: Menschliche Kommunkation ist ein künstlicher (kultureller) Vorgang, der auf der Erfindung von nach Codes geordneten Symbolen basiert. Gregory Bateson: In Kommunikation zwischen Menschen ist Metakommunikation eine außerordentlich wichtige Säule des gegenseitigen Verständnisses Niklas Luhmann: Für Ihn ist Kommunikation ein funktionales System, das sich wie jedes System erhalten will.… 2017W, Vorlesungen

Mehrdisziplinäres Projekt: Grafik Design und Fotografie 5

Erwin Bauer

Raum oder Fläche oder Raum? – Grafische Fotografie und Raumillusion Durch unsere Fähigkeit des stereoskopischen Sehens nehmen wir Objekte und Raum mit quantifizierbarer Tiefenwirkung wahr. Wir haben aber auch gelernt, bei gedruckten oder digitalen Abbildungen die aufgenommene Situation in ihrer Raumwirkung zu imaginieren. Mit unserer Vorstellungskraft übersetzen wir die abstrahiert-flächige Darstellung in den Raum zurück. Umgekehrt wird der Wechsel von… 2017W, Vorlesung und Übungen

Metall I

Stephan Hilge

In der Lehrveranstaltung wird der Werkstoff Metall und seine Erscheinungsformen vorgestellt. Das Ziel ist den Studierenden diesen Werkstoff näher zubringen und sie beim Umgang mit Metall zu unterstützen. Vermittlung von spanlosen und spanabhebenden Metalltechniken, Verbindungstechniken, sowie aller erforderlichen Metallbildhauertechniken. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen limitiert. Eine Anmeldung ist nicht… 2017W, Vorlesung und Übungen

Metall II

Stephan Hilge

Entwicklung eines Projektes in Metall und Realisierung mit der entsprechenden Technologie. Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundkenntnisse zur Umsetzung eines konkreten Projektes in Metall. Richtige Planung der Arbeitsabläufe und Handhabung des Werkstoffes Metall. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen limitiert. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, da alle Plätze schon vergeben… 2018S, Vorlesung und Übungen

Methoden der Kunsttheorie. DissertantInnenseminar

Helmut Draxler

Die Lehrveranstaltung adressiert das kunstwissenschaftliche Methodenspektrum im Hinblick auf die einzelnen Dissertationsprojekte. 2017W/2018S, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Margarete Jahrmann

Im Seminar zu Methoden künstlerischer Forschung werden internationale und eigene künstlerische Arbeiten auf die darin angewandten Methoden des künstlerischen Forschens analysiert. Anhand von Arbeiten und Beispielen aktueller Forschungsprojekte in Cultural Sciences and Arts werden neue Methoden künstlerischer Forschung definiert. Die gemeinsame Analyse der eigenen Arbeit eröffnet neue Formen und Zugänge zum Verständnis von Kunst als Forschung. Insbesondere berücksichtigt wird Kunst… 2017W, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Martin Kusch

2018S, Seminar

13 / 23