Lehrveranstaltungsverzeichnis

24 Lehrveranstaltungen
Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

Videokunst ist in ihrer spezifischen Rolle als Übergangsstadium und Vermittlerin zwischen analoger und digitaler Bilderzeugung mediengeschichtlich besonders interessant. In einem historischen Überblick werden an Hand internationaler Beispiele ihre wichtigsten Entwicklungsphasen vorgestellt und ein Überblick über die zeitgenössische Produktion gegeben. Da sich kulturhistorischen Bezüge zwischen Medienkunstentwicklung und (kommunikations)gesellschaftlicher Bedingungen speziell in interdisziplinären Überschneidungen gut ablesen lassen, soll Videokunst auch speziell in… 2017W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

2018S, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

In „Bildpunkte in Bewegung II“ wird audiovisuelle Medienarbeit an Hand von dokumentarischen Arbeiten untersucht. Dabei soll auf die Geschichte des Dokumentarfilms/videos ebenso eingegangen werden wie auf die zeitgenössische Produktion. Besonderes Augenmerk wird einerseits auf den Einfluss neuer Technologien (Video, digitale Medien) auf den Dokumentarfilm gelegt, anderseits auf die Entwicklung neuer Modelle in der Produktion. Medienzentren, Arbeitskollektive, partizipative Modelle als Versuche,… 2017W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

2018S, Vorlesungen

BioArt: Kunst für das 21. Jahrhundert

Ingeborg Reichle

Die Vorlesung BioArt: Kunst für das 21. Jahrhundert gibt einen Überblick über aktuelle künstlerische Strategien, die auf eine Neubewertung des relationalen Verhältnisses von Gegenwartskunst und Naturproduktion in den Technowissenschaften (Biotechnologie und Synthetische Biologie) abzielen und dafür die Technisierung des Lebendigen durch die Verschmelzung von Informationstheorie, Informatik und Molekularbiologie in den Blick nimmt. Die technologische und mediale Rahmung des Biologischen durch… 2017W, Vorlesungen

Computer als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

2017W, Seminar

Einführung in die Filmanalyse I (Gender Studies)

Gabriele Jutz

2018S, Seminar

Einführung in die Filmanalyse II (Gender Studies)

Gabriele Jutz

Das Seminar vermittelt einen Überblick über repräsentative Phasen der Filmgeschichte und aktuelle Methoden der Analyse von Spielfilmen. Standen in „Filmanalyse I“ das Early Cinema sowie das klassische Hollywoodkino im Mittelpunkt, so widmen wir uns in „Filmanalyse II“ dem Kino der Moderne und der Postmoderne. Außerdem steht eine Einführung in die Geschichte und Technik des Tons im narrativen Film auf dem… 2017W, Seminar

Einführung in die Theorie der Biomedien

Ingeborg Reichle

Was sind Biomedien im Zeitalter der Technoscience? Dieser Frage wollen wir im Seminar Einführung in die Theorie der Biomedien nachgehen, indem wir Formen der Technisierung des Lebendigen durch die Verschmelzung von Informationstheorie, Molekularbiologie und Informatik thematisieren und diskutieren. Standen bislang vor allem technische Medien im Fokus medienwissenschaftlicher Erkundungen, so kommen heute eine Vielzahl von Biomedien hinzu. Die technologische und mediale… 2018S, Proseminar

Fernsehen als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

2018S, Seminar

Filmavantgarde I

Gabriele Jutz

2018S, Vorlesungen

Filmavantgarde IV

Gabriele Jutz

In der Vorlesung werden filmkünstlerische Praktiken von den 1980er Jahren bis zur Gegenwart vorgestellt, diskutiert und theoretisch kontextualisiert. Eine der wichtigsten Tendenzen der zeitgenössischen Filmkunst ist der found-footage-Film, der sich durch die extensive Verwendung, Transformation und Umdeutung von fremdem, gefundenem oder in Archiven speziell ausgesuchtem Filmmaterial auszeichnet. Sein kunsthistorisches Gegenstück ist die appropriation art. Die Lektüre kunst- und filmtheoretischer Texte… 2017W, Vorlesungen

Introduction to Media Analysis (Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten)

Kristina Pia Hofer

This seminar provides a basic survey of theories and methods to analyze sounds and images as they materialize across different media. We will test a number of widely used concepts and tools, ranging from compositional interpretation to discourse analysis. We will pay particular attention to how different methods are being put to practice in feminist and queer media studies, and… 2017W, Seminar

Konzepte audiovisueller Medienproduktion I

Gerda Lampalzer-Oppermann

Das Projektseminar „Konzepte audiovisueller Medienproduktion“ wird für jedes Studienjahr unter ein thematisches Leitthema gestellt, das in einem methodisch möglichst breiten Recherche-Spektrum umkreist wird. Ergebnisse der Zusammenarbeit können ebenso theoretische Texte wie praktische Arbeiten sein, die in einer gemeinsamen Endpräsentation (Ausstellung, Veranstaltung, Publikation etc.) einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt werden. Wichtig sind der permanente Diskussionsprozess in der Seminargruppe und die Schärfung der… 2017W, Seminar

Konzepte audiovisueller Medienproduktion II

Gerda Lampalzer-Oppermann

2018S, Seminar

Medientheorie: Einführung in die Kommunikationstheorie

Christoph Wize

Womit werden wir uns beschäftigen? Personen, Konzepte, Ideen, Meinungen, Stars Vilém Flusser: Menschliche Kommunkation ist ein künstlicher (kultureller) Vorgang, der auf der Erfindung von nach Codes geordneten Symbolen basiert. Gregory Bateson: In Kommunikation zwischen Menschen ist Metakommunikation eine außerordentlich wichtige Säule des gegenseitigen Verständnisses Niklas Luhmann: Für Ihn ist Kommunikation ein funktionales System, das sich wie jedes System erhalten will.… 2017W, Vorlesungen

Molecular Aesthetics: Living Systems in Art and Biodesign

Ingeborg Reichle

The subject of the seminar will introduce students to selected approaches in Bioart and Biodesign as well as to the do-it-yourself biology (DIYbio) practices employed. A number of current art and design projects will be addressed that create art using living matter. Another focus will be on new cross-disciplinary approaches in design, which seek to implement biological principles in the… 2017W, Proseminar

Privatissimum für DissertantInnen

Peter Weibel

2017W/2018S, Privatissimum

Privatissimum für DissertantInnen

Gabriele Jutz

2018S, Privatissimum

Privatissimum für DissertantInnen

Ingeborg Reichle

Das Privatissimum für DissertantInnen besteht sowohl aus Einzelbesprechungen nach Terminabsprache als auch aus Treffen mit anderen DissertantInnen (Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben). Die Einzelbesprechungen geben Gelegenheit, den jeweils aktuellen Stand der Forschungsarbeit zu diskutieren und ein individuelles Feedback einzuholen. Bei den Treffen werden die aktuellen Themen den anderen TeilnehmerInnen zur Diskussion gestellt in Form eines strukturierten Vortrags (29 Minuten +… 2018S, Privatissimum

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ingeborg Reichle

Das Seminar besteht aus Einzelbesprechungen nach Terminabsprache und zudem aus Treffen der Gruppe (Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben). Die Einzelbesprechungen geben die Gelegenheit, den jeweils aktuellen Stand der Arbeit zu diskutieren und ein individuelles Feedback einzuholen. Bei den Treffen in der Gruppe werden die aktuellen Arbeiten den anderen TeilnehmerInnen zur Diskussion gestellt. 2017W, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Gabriele Jutz

Regelmäßige Besprechungen der laufenden Diplom- und Masterarbeiten in der Gruppe sowie Einzelnbesprechungen. Nach persönlicher Übereinkunft. 2017W, Seminar

Speculative Biologies: New Directions in Art & Biotechnology

Ingeborg Reichle

2018S, Vorlesungen

Understanding Biomedia

Günter Seyfried

2017W, Seminar