214 courses

1 / 5

2D-, 3D-Computergrafik I

Günter Wallner

Die LVA bietet eine Einführung in die Konzepte der 3D Computergrafik (und Visualisierung) mittels der 3D Software Maya. Für Maya werden u.a. die folgenden Gebiete behandelt: Modellierung Skeletons Animation Skinning Texturing Lights & Rendering 2016W, Vorlesung und Übungen

3D Modelling - Maya

Thomas Lorenz

Es werden die Funktionen grundlegender Werkzeuge und Organisationsstrukturen anhand von praktischen Beispielen erarbeitet. Ein weiterer Aspekt ist die Vermittlung typischer Ansätze und Strategien im Umgang mit 3D Modellierungsprogrammen, wie zb polygonales und parametrisches Modeling (Arbeiten mit Polygonobjekten und Freiformkörpern), Aufbau von Layerstrukturen, Arbeitsebenen, Einsatz von Materialeinstellungen und Texturen, photorealistische Darstellungstechniken. Zur Zeit findet der Unterricht mit der 3D Software Maya… 2016W, Vorlesung und Übungen

3D Modelling - SolidWorks

Peter Knobloch

Ziel der Lehrveranstalltung ist die Vermittlung der grundlegenden Möglichkeiten und Grenzen von SolidWorks.Anhand von praktischen Beispielen wird schrittweise der Umgang mit den folgenden Werkzeugen und Elementen erarbeitet: Grundlagen und Benutzeroberfläche Schrittweiser Aufbau eines Bauteils Import von Handskizzen Regel- & Freiformflächen Zusammenfügen mehrerer Bauteile zu einer Baugruppe Ableiten einer technischen Zeichnung von einem Bauteil oder einer Baugruppe Abmessungen mit Variablen steuern… 2016W, Vorlesung und Übungen

Ästhetische Fragen u. Theorien d. Öffentlichkeit.Alltagsästhetik-Massenkultur I

Franz Schuh

FRANZ SCHUH DAS ENDE DER KUNST UND ANDERE THEOREME DER KUNSTPHILOSOPHIE In der Vorlesung geht es um verdeckte und um offene Zusammenhänge von Kunst und Philosophie. Grundsätzlich kann man von einer Zweideutigkeit sprechen: Einerseits dient die Philosophie der Kunst als Sinnstifter. Andererseits agiert die Philosophie als Enteigner des Sinnes von Kunst. Berühmt ist G. W. F. Hegels Wahrspruch vom Ende… 2016W, Seminar

Aisthesis. Zur sinnlichen Wahrnehmung

Marion Elias

Die lectures "aisthesis"; zur sinnlichen Wahrnehmung (Aisthesis; Äshtetik; zur Messbarkeit einer Sensation; È bello cio che è bello) verstehen sich als Serie von Interventionen zum Thema Ästhetik, "Schönheit" und (sinnliche) Wahrnehmung. KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen (NeurologInnen, HirnforscherInnen) werden den Problemkreis je aus ihrem speziellen Blickwinkel vorstellen und zur Debatte stellen. Dabei sind sowohl die KollegInnen aus dem Haus (Lehrende, StundentInnen,… 2016W, Workshop

Aktzeichnen

Josef Kaiser

Mit dem Aktzeichnen, einem wesentlichen Bestandteil des Faches Objektstudium, einer Disziplin aus immer wieder neuen Kombinationen historischer Beispiele und zeitgenössischer Ansätze, wird die Vermischung von traditionellen und progressiven sowie von formal gebundenen und künstlerischen freien Inhalten untersucht. 2016W, Vorlesung und Übungen

Alternativer Tiefdruck (Tiefdruck 3)

Veronika Steiner

Aufbauendes Seminar nach Absolvierung der Vorlesung "Basistechniken der Radierung". Lehrziele: Vertiefung und Erweiterung der technischen Möglichkeiten des Tiefdruckes und die Umsetzung eines druckgrafischen Projektes. 2016W, Vorlesung und Übungen

Angewandte Geometrie

Georg Glaeser

Thematically, the course covers planar, but mostly spatial geometry. Questions like the following are explained through a series of practical and contemporary examples. * Which types of projections exist, and what are their defining characteristics? * What are polyhedrons, and what special types of polyhedrons are there? * What are the simplest types of surfaces, and which of them can… 2016W, Vorlesungen

Angewandte Holztechnologie

Reinhold Krobath

Grundvorlesung und Übung für alle Studierenden der Klasse Fotografie und angewandter Fotografie. Alle relevanten Materialien und Techniken für die Erstellung von Rahmen und Objekten werden erprobt. 2016W, Vorlesung und Übungen

Angewandte Mathematik

Georg Glaeser

This lecture about applied mathematics differs from conventional lectures on this subject. Its primary main goal is to stenghten A-level mathematical knowledge, and to be able to use it in practice. Thus, we will avoid the usually strategy of definitions, theorems, and proofs. The book "Der mathematische Werkzeugkasten -- Anwendungen in Kunst, Natur und Technik" accompanies this lecture. http://sodwana.uni-ak.ac.at/math/einleitung.html 2016W, Vorlesungen

Animationsfilm

Nikolaus Jantsch

In dieser Lehrveranstaltungen werden die Grundlagen des Animationsfilmes vermittelt. Anhand von FIlmbeispielen wird die Technik, Dramaturgie und Storytelling analysiert und vermittelt. Ziel ist es den Studierenden die Fähigkeiten zu vermitteln, um selbst einen Animationsfilm herstellen zu können. Die Übungen werden per Hand gezeichnet, und behandeln die Prinzipien der Animation. 2016W, Vorlesung und Übungen

Apparative Techniken der Science Visualization I

Rudolf Erlach

Betreuung bei der Erstellung von Bildmaterial am Elektronenmikroskop als Ausgangsmaterial für weitere Arbeiten 2016W, Vorlesung und Übungen

Apparative Techniken der Science Visualization III

Rudolf Erlach

Betreuung bei der Erstellung von Bildmaterial am Elektronenmikroskop als Ausgangsmaterial für weitere Arbeiten Einführung in die Elektronenmikroskopie 2016W, Vorlesung und Übungen

Architectural Computer Generated Imagery

Armin Hess

The course will address various topics within the field digital imagery and CG production. By introducing advanced tools and techniques and through productive experimentation we will also address the ongoing discussion around the digital realm, image sciences and the iconic turn. Students are invoked to further develop their technical abilities as well as define/refine an attitude towards their style of… 2016W, Seminar

Artful Science I

Brigitte Lachmayer-Felderer

Artful Science I: Heimat? In einer Welt, die unter unseren Füßen brennt, entsteht für allzu viele der Eindruck, dass große Institutionen und weiträumige Planungen allein nicht ausreichen, um auf die rasanten Veränderungen gesellschaftlicher Strukturen laufend und vorausjagend zu reagieren. Dichte Städte versprechen für jüngere Generationen soziale und ökonomische Möglichkeitsräume, für die Herkunftsorte zurückgelassen werden, für die man gravierende Veränderungen im… 2016W, Vorlesungen

Artful Science III

Brigitte Lachmayer-Felderer

Artful Science III: Heimat? In einer Welt, die unter unseren Füßen brennt, entsteht für allzu viele der Eindruck, dass große Institutionen und weiträumige Planungen allein nicht ausreichen, um auf die rasanten Veränderungen gesellschaftlicher Strukturen laufend und vorausjagend zu reagieren. Dichte Städte versprechen für jüngere Generationen soziale und ökonomische Möglichkeitsräume, für die Herkunftsorte zurückgelassen werden, für die man gravierende Veränderungen im… 2016W, Seminar

Aufnahmetechniken: Einführung in die Studiofotografie

Marcelo Slama

German-speaking lesson. 2016W, Übungen

Aufnahmetechniken: Kameratechnik

Marcelo Slama

German-speaking lesson. 2016W, Übungen

Ausstellungs- und Sammlungsbetreuung - Stein

Marija Milchin

Das Seminar widmet sich der präventiven Konservierung in Museen und Sammlungen. Die Studierenden setzen sich im Laufe der Lehrveranstaltung mit den Themen Inventarisierung, Dokumentation und Sammlungspflege unter Berücksichtigung von international anerkannten Richtlinien auseinander. Schwerpunkt ist die Durchführung von praktischen Maßnahmen zur Optimierung von Depots und Ausstellungen. Kernelement ist die Vermittlung von Strategien zur langfristigen Erhaltung von Kunst- und Kulturgut. 2016W, Seminar

Ausstellungsplanung und Projektorganisation

Doris Grossi

2016W, Vorlesungen

Binde- und Klebemittel in der Restaurierung - Natürliche Binde- und Klebemittel

Karol Bayer

In der Geschichte der Malerei sind verschiene Maltechniken bekannt – Ölmalerei, Gouache, Tempera, Aquarell...etc. Jede Malfarbe enthält zwei Basiskomponenten – Pigmente und Bindemittel. Die Bindemittel sind für die eigene Maltechnik und viele Eigenschaften der Malschichten maßgebend. Für diese Zwecke wurden in der Vergangenheit und werden bis heute verschiedene natürliche makromolekulare Stoffe verwendet. Außerdem haben viele dieser Stoffe als natürliche Klebstoffe… 2016W, Vorlesungen

Buchbinderische Techniken

Ludwig Stumptner

2016W, Übungen

Computergestützte Entwurfs- und Zeichentechniken

Birgit Hertel

Zur Anmeldungen ab 01. September 10:00 HIER KLICKEN.Es werden maximal 12 Plätze vergeben.(Mitbelegende sowie externe StudentenInnen müssen leider zurück gereiht werden)Anwesenheit bei der Vorbesprechung ist Pflicht für die Teilnahme.Vorbesprechung am 06.10 um 11h im Computerstudio.Die Lehrveranstaltung wird in 8 x 3h abgehalten.Termine, Donnerstags & Freitags24.11 & 25.11. von 14:30 - 17:3001.12. & 02.12. von 14:30 - 17:3015.12. & 16.12. von… 2016W, Vorlesung und Übungen

Darstellende Geometrie für KunstpädagogInnen

Boris Odehnal

Contents: Fundamentals of descriptive and constructive geometry. Parallelprojections, orthogonal projections, and central projections. Creating models. Aims: Students shall have the ability to create geometrically correct and proper drawings and constructions. Futhermore, self-made models shall enhance the spatial ability and enable ongoing teachers to create illustrative models in a cheap and effictive way on their own. 2016W, Übungen

Design im Kontext mit Ökologie und Nachhaltigkeit

Christian Steiner

Vorlesung in Form einer Ringvorlesung mit Workshop. Zu jedem Termin wird ein/e Gastvortragende/r aus verschiedenen Fachbereichen eingeladen, um ihre/seine Erfahrungen und Sichtweisen zu diesem Thema darzulegen und mit den Studierenden zu diskutieren. Abschließend wird ein Workshop abgehalten, in dem die Studierenden das Erlernte in der Praxis umsetzen sollen. 2016W, Ringvorlesung mit Workshop

Design im Kontext mit Ökologie und Nachhaltigkeit

Peter Knobloch

Vorlesung in Form einer Ringvorlesung mit Workshop. Zu jedem Termin wird ein/e Gastvortragende/r aus verschiedenen Fachbereichen eingeladen, um ihre/seine Erfahrungen und Sichtweisen zu diesem Thema darzulegen und mit den Studierenden zu diskutieren. Abschließend wird ein Workshop abgehalten, in dem die Studierenden das Erlernte in der Praxis umsetzen sollen. 2016W, Ringvorlesung mit Workshop

Designmanagement als Unternehmensstrategie

Erwin Bauer

Mit dem Basiswissen aus dieser Vorlesung werden GestalterInnen zu kompetenten Partnern von Unternehmen, die Design als zentrales Instrument für Innovation anerkennen und strategisch einsetzen. Neben Beispielen aus der Markengeschichte werden aktuelle Cases vorgestellt, die Strategien der Markenführung zeigen und Prinzipien von erfolgreichem Designmanagement in Unternehmen deutlich machen. Die Rolle von Design und Kommunikation wird entlang des gesamten Produktentwicklungsprozesses von der… 2016W, Vorlesung und Übungen

Didaktik und neue Medien I

Hubert Micheluzzi

Informations- und Kommunikationstechnologien haben unseren Alltag grundlegend verändert. Digitale Rechenoperationen eröffnen während des 2. Weltkriegs neue Möglichkeiten (Operating System for Data). Digitale Simulation ergänzen ab 1955 in kommerziellen und staatlichen Institutionen produktive Potenziale. Durch die Virtualisierung in den 1970ern entsteht ein neuer universeller Aktionsraum (Virtual Assistance). Die Einführung des Internets 1992, verstärkt durch die Sozialisierung nach der Jahrtausendwende, führen zu… 2016W, Proseminar

Digital Design and Full Scale Fabrication

Andrei Gheorghe

Design/Build of a Research Pavilion in cooperation with Feng Chia University Taichung / Taiwan This class teaches the application of contemporary digital design and fabrication methods in applied, full-scale implementations. Student groups will generate knowhow through the analysis of reference examples, and will design parametric structures in full-scale by using easily processable materials. The design process will be enriched with… 2016W, Seminar

DiplomandInnenseminar

Gabriela Krist

2016W, Seminar

DiplomandInnenseminar

Johannes Weber

2016W, Seminar

DissertantInnenseminar

Alfred Vendl

Das Seminar dient dazu, spezielle Materialprobleme, die im Vorfeld und während der Diplomarbeit auftreten, gemeinsam mit der DiplomandIn zu lösen. Es stehen dafür alle Einrichtungen der Abteilung für Technische Chemie zur Verfügung. 2016W, Seminar

DissertantInnenseminar

Virgil Widrich

Privatissimum für DissertantInnen. 2016W, Seminar

DissertantInnenseminar

Ferdinand Schmatz

Darstellung des Dissertationsthemas und Erläuterungen der Perspektiven und inhaltlichen wie formalen Ausrichtungen Referate zum jeweiligen Stand der Dissertationen 2016W, Seminar

DissertantInnenseminar

Ruth Mateus-Berr

2016W, Seminar

Diversity und (Trans) Gender im Kontext Fachdidaktik

Claudia Schneider

Alltagswelt und Bildungssystem sind miteinander verknüpft. Beide sind von Ungleichheiten, Hierarchien, Machtverhältnissen, Inklusions- und Exklusionsmechanismen durchzogen. Prozesse der systematischen gesellschaftlichen Diskriminierung von Gruppen, die als unterschiedlich definiert werden nach (vermeintlicher) ethnischer Herkunft, Nationalität, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit, Geschlecht, ökonomischer Lage, Behinderung, sexueller Orientierung, Abweichung von der strikten Geschlechterpolarität, Alter oder Anderes können auf die zugrunde liegenden Unterscheidungsprozesse analysiert werden, auf ihre Wirkung… 2016W, Vorlesungen

Druck und Druckvorstufe

David Siddhartha Gepperth

This course gives students insights into the world of image editing and fine drawing and deals with the theoretical content of a wide range of subjects from colour theory to printmaking. However, the course focus lies on practical work with programmes such as Adobe InDesign and Adobe Photoshop. Most of the practical part deals with the art of editing and… 2016W, Vorlesung und Übungen

Dunkelkammertechniken: Schwarz-Weiß

Elisabeth Kohlweisz

2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung Analyse, Kritik, Feedback

Robert Schindel

Einführung und Übungen zur Erfassung und Beurteilung von Texten nach bestimmten Kriterien, die eine Trennung von Text und Autor im Beurteilungsprozess ermöglichen. Termine: 12.10., 16.11., 23.11., 07.12., 14.12., 11.01., 25.01., Jeweils 10-14 Uhr im Seminarraum des Instituts für Sprachkunst 2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung Kurzprosa

Margret Kreidl

Miniatur, Katalog, Porträt, Skizze, Proem, Prosagedicht, Fabel, Fragment, Anekdote, Kurzschlüsse, Maulwürfe, Miszellen, Stories, Bastel-Novellen ... Willkommen in der wunderbaren Welt der Kurzprosa. Ein Genre, das Genregesetze und -konventionen erweitert, unterwandert, sprengt. In der Lehrveranstaltung werden die Traditionslinien des Genres, das auch eine eigene subversive Texttradition begründet hat, nachgezeichnet und beispielhafte Texte vorgestellt. Gemeinsame Lektüre und Diskussion der Texte. 2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung in Digital Prototyping

Ivan Tochev

Im Kurs werden die Möglichkeiten computergesteuerter Fertigungsanlagen und Prozesse mit Akzent auf Rapid Prototyping erläutert, beschrieben werden auch Anwendungen aus den Bereichen Modellbau und Prototypenbau. Die verschiedene Technologien werden erklärt und verglichen. Anschließend werden 3D Formen hergestellt. 3D - CAD Kenntnisse sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung. 2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung in Rhino I

Eva Maria Kitting

Grundlagen der 3d-Modellierung (Rhino 5.0, Mac und PC) für Designer 2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung in das Studium der Sprachkunst

Michael Hammerschmid

Knowledge and non-knowing, ability and disability are important poles, that can put artistic work into high tension. the "introduction"-course wants to open a space for both spheres, the knowing of poetic discourses, of art history and the knowledge that every artistic work is "made" on the one side, as on the other side the consciousness that art needs permanent questioning… 2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Darstellende Geometrie

Sibylle Spann-Birk

(1) get acquainted with mappings and projections (2) constructions wit ruler and compass, sketching, freehand drawing (3) coordinate systems (4) determination of visibility (5) constructions in images: intersections of surfaces, shadows constructions (6) simple surfaces of revolution and their properties (7) construction of points and tangents of curves of intersections and concic sections (8) drawing perspective images with help of… 2016W, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Konservierungspraxis I

Gabriela Krist

2016W, Seminar

Einführung zeitbasierte Medien

Michael Huber

Die Analyse der analogen Geschichte der Bewegtbilder fuehrt zur digitalen Produktion und Postproduktion der Gegenwart. Kleine Praxis-Units festigen die Wissensbasis. Einführung Zeitbasierte Medien Vorgeschichte der technischen Bilder- Prokudin-Gorski- Frühe Formen von bildgebenden Medien Analyseverfahren- Theoretische Texte in Scriptform zur Unterstützung- Vorstellen diverser Metadatenverfahren- Quantitative Analysen mit modernen Methoden- Praktische Cut-Detection mit der Software Magnum Das optisch Unbewusste- Slowmotion- HiSpeed- TimeRamps-… 2016W, Vorlesung und Übungen

1 / 5