Dauer Diplomstudium: 8 Semester (240 ECTS)
Erster Studienabschnitt: 4 Semester, Abschluss: 1. Diplomprüfung, bestehend aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnitts
Zweiter Studienabschnitt: 4 Semester, Abschluss: 2. Diplomprüfung, bestehend aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des zweiten Studienabschnitts, der Diplomarbeit und der abschließenden kommissionellen Diplomprüfung
159 courses

2 / 4

Fotografie im Fokus. Eine Medien-, Theorie- und Kulturgeschichte der Fotografie

Christina Natlacen

Fotografiegeschichte beinhaltet weit mehr als die Beschäftigung mit der Entwicklung von fotografischen Techniken, die Kenntnis von ästhetischen Stilrichtungen und deren historische Einordnung. Die Fotografie ist vielmehr ein Medium, das in zahlreiche unterschiedliche Bereiche der Gesellschaft eingebettet ist und unsere Bildkultur seit gut 180 Jahren mit seinen Möglichkeiten und Diskursen auf mannigfaltige Weise bestimmt. Wir werden uns in dieser Lehrveranstaltung nicht… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Friedrich Kiesler. Raum als Medium und Utopie

Gerd Zillner

Space Stage, Space Theatre, City in Space, Space Sculptures, Space Blossoms and Space Monsters – the artistic medium of the Austro-American architect, stage decorator, designer, artist and theorist Frederick Kiesler (1890-1965) was space. His projects were visionary and his theories are still considered utopias today.Based on individual projects from his oeuvre, including the surrealist exhibition designs of the 1940s, his… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums I

Sigrid Pohl

The specific mediality of the textile material, which as it were condenses from the immateriality of the fiber via the thread to the fabric, and the inherent qualities of the material such as the sensual, flexible and ephemeral form the starting point for exemplary references to the importance of the material for the life of the People. Due to their… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums II

Sigrid Pohl

Die spezifische Medialität des textilen Materials, das sich gleichsam aus der Immaterialität von der Faser über den Faden zum Gewebe verdichtet und die dem Material innewohnenden Qualitäten wie das Sinnliche, Flexible und Vergängliche bilden den Ausgangspunkt für exemplarische Hinweise auf die Bedeutung des Materials für das Leben des Menschen. Auf Grund ihrer Eignung zur Hüllenbildung dienen Textilien dem Menschen gleichsam… 2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Gender Studies: Bildende Kunst und Philosophie - Acheiropoieta

Marion Elias

Kunst - warum? Und was bitte ist das eigentlich...so ungefähr...? Lange vor der "Erfindung" des - angeblich autonomen - Kunstwerks, vor dem Aufstieg des simplen Handwerkers zum artista waren Bilder vom Himmel gefallene Dinge, Acheiropoieta, nicht von Menschenhänden gemachte Verlängerungen Gottes in die Welt. Die Aufgaben der bildenden Kunst zeigen sich seitdem aber nur marginal und oberflächlich verändert, selbst die… 2021S, Vorlesungen, 1.0 ECTS

Geometrisches Skizzieren

Markus Roskar

Geometrisches Skizzieren 2: The course is based on the contents of the lectures in winter term. It puts over various techniques to communicate threedimensional shapes. Teaching contents are: additive and subtractive sketching, using cross sections, grids, plane- and spacecurves, mirroring and shadows.   2020W/2021S, Übungen, 3.0 ECTS

Große Gefühle

Martin Zeiller

Ein zerlesenes Reclam Heftchen „Sigmund Freud: Das Unheimliche“, „Glanzvolles Elend. Versuch über Kitsch und Kolportage“ im bunten Umschlag der Taschenbuchreihe Suhrkamp Wissenschaft von Gert Ueding aus den frühen 70er Jahren, Zeichnungen von Salvador Dalí auf Fotokopien aus „L’Immaculée conception (Die unbefleckte Empfängnis)“. Auf dem Notebook die supa Suchseite der Angewandten Bibliothek: „Pathos, Affekt, Gefühl. Die Emotionen in den Künsten“, herausgegeben… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Grundlagen des Aktzeichnens

Maria Temnitschka

The focus of the course is on dealing with the essence of drawing, the examination of formal pictorial design elements, the search for optical aids to describe the observed form, the use of the diversity of drawing techniques, the grasping of proportions and the representation of human form. DUE TO THE CURRENT SITUATION, THE COURSE CAN UNFORTUNATELY NOT TAKE PLACE… 2020W/2021S, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Hegels Schwester(n), bei Derrida und Cixous

Maria Bussmann

Über die ersten feministischen Lesarten der Antigone in Hegels Phänomenologie des Geistes (Beauvoir und Irigaray) verfolgen wir den Pfad zwischen Dialektischer Methode und Dekonstruktion bis Derrida und Cixous. Hegels echte Schwester Christiane und andere begabte Frauen der Romantik werden uns aber ebenso begleiten. Wir lassen sie aus dem Schatten treten.     2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Hoch die Tassen. Hoch die Internationale Solidarität

Eva Maria Stadler

Worthülsen, Schlagworte, Wortschläge - Rainald Götz feuert in seinem Text ’Krieg’ aus dem Jahr 1986 ein entleertes Vokabular des Widerstands ab - Klassenkampf und Internationale Solidarität, verkommen zu Stammtischgequatsche, bilden das kompostierte Sediment einer Sprache, die sich im bloßen Deklamieren erschöpft. Wie gehen wir mit den Konzepten von Solidarität, Nation und Klasse um? Im Seminar diskutieren wir den Begriff der… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Homo Ludens – Geschichte und Gegenwart des Spiels

Florian Bettel

Das Spiel kann in der Kunst produktiv genutzt werden. Die Ergebnisse können komisch, faszinierend, überwältigend und beängstigend sein. Sie betonen die Zweckfreiheit und fordern die Welt der Optimierung und Effizienz heraus. Das Seminar „Homo Ludens“ untersucht anhand ausgewählter Beispiele aus der Kunst und Populärkultur des 20. und 21. Jahrhunderts Aspekte des spielenden Menschen und seiner Position im Betriebssystem der Kunst… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

How much, Schatzi?

Eva Maria Stadler

How much, Schatzi? Als Sprachfex, Lustspieler, Jargon-Jongleur und Reim-Rastelli wird der österreichische Schriftsteller H.C. Artmann bezeichnet, dessen Geschichtssammlung ‚How much, Schatzi?’ titelgebend für dieses Seminar ist. Die Sprache und die vielen Sprachen - oder besser - die Plurilingualität sind es, die uns hier interessieren. Wie gehen Sprachen, und dabei meinen wir kulturelle Sprachen genauso wie etwa die Sprache der Natur,… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Identitätsbildung im künstlerischen Feld

Boris Roland Manner

In diesem Semester steht die Frage nach einer genuinen künstlerischen Identität im Zentrum des Seminars. Einstieg ist ein Text von Frantz Fanon " Die Verdammten dieser Erde" indem ein radikales, neues Subjekt der ehemals Kolonisierten entworfen wird. Der französische Psychiater, Autor und Politiker skizziert in diesem, seinem erfolgreichsten Werk, eine Identität die aus einer konsequenten Abkehr zu jedem "westlichen" Universalismus… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Im Kontext: Künstlerische Produktion und ihre kulturpolitischen Bedingungen

Michael Wimmer

2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Im Museum. Werkbetrachtungen

Martin Zeiller

Ce sont les regardeurs qui font les tableaux. M.D. Gegenstand des Seminars sind Kunstwerke zeitgenössischer Kunst im Museum. Orte: Museen zeitgenössischer Kunst, Schwerpunkt Wien und Umkreis, Welt Vorschläge und Auswahl von den Seminarteilnehmer*innen (und freilich auch von mir, MZ) Mögliches Setting in der on/off Corona Krisenzeit: Offline: alleine vor Kunstwerk im Museum (=Werkbetrachtung Teil 1) Online: gemeinsame Diskussion im Zoom… 2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Installation, Inszenierte Räume, Performance, Tanztheater

Sophie Lux

»THE RECONCILIATION OF THEATER AND FILM« In the course we deal with the artist and filmmaker Hans Jürgen Syberberg, especially with his late work, the two film installations »Die Nacht«(1985) and »Ein Traum, was sonst?« (1994). Die Nacht (1985) »Die Nacht« is a dramatic monologue of six hours which, although originally conceived as a film, was only produced as a… 2020W/2021S, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Intrige, Bespitzelung, Denunzierung im Gesellschafts- und Medienwandel

Hubert Christian Ehalt

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

JETZT. Zeitgenössische Kunst

Martin Zeiller

An exemplarischen Beispielen diskutieren wir in diesem Proseminar zeitgenössische Kunst zwischen Gleichzeitigkeit und Ungleichzeitigkeit. Der Schwerpunkt ist sowohl die Betrachtung und Untersuchung einzelner Werke in aktuellen Ausstellungen als auch der in den begleitenden Texten geführte Kunstdiskurs. Die Auswahl der Themen, Gegenstände und Orte ist vom Interesse der TeilnehmerInnen geleitet. Wechsel Seminarraum Angewandte / extra muros (Exkursionen) Stand: Ende Juli 2020… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

Kontrolle, Überwachung, Disziplinierung: Theorie und Phänomenologie der Macht

Hubert Christian Ehalt

Gesellschaften werden durch rechtliche, institutionelle und kulturelle Regeln und Ordnungssysteme in ihrem Bestand und ihren Kontinuitäten gesichert. Diese Ordnungen ermöglichen durch ihre scheinbare „Natürlichkeit“ die Selbstverständlichkeiten des Alltags und bedeuten gleichzeitig eine Festigung und Stabilisierung von expliziten und impliziten Autoritäts- und Herrschaftsstrukturen und Glaubwürdigkeitssystemen im Kleinen des individuellen Tuns und im Großen des Systems. Politischer und ökonomischer Ordnungsanspruch und individueller… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

Kunst – Forschung – Geschlecht

Edith Futscher

Travelling through non-binary spheres Im Studienjahr 2020/21 wird im Rahmen von vier Gastvorträgen je Semester danach gefragt, was es heißen kann, Geschlecht aufzufächern, zu finden oder auch hinter sich zu lassen. Es wird diskutiert werden, welches gesellschaftsverändernde Potenzial Geschlechtsentwürfen jenseits der naturalisierten zukommt, welche Strategien dazu beitragen, Gendernormen aufzulösen und Privilegien anders zu verteilen. Geschlecht kann zum einen als gegeben… 2020W/2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Kunst der Gegenwart (Zyklus IV)

Eva Kernbauer

This lecture is focused on the discussion of artworks since the 1950s. A discussion of which criteria are apt to characterize and periodize "contemporary art" and how this periodization resonates with globalisation will accompany us during the whole semester. Each lecture will discuss artworks or projects along thematic axes relevant today: materiality and conceptualism, intermediality, transculturality and globalisation, relations between… 2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Kunst und Wissenstransfer. Konversatorien zur Projektbetreuung

Boris Roland Manner

Im Zuge der Vorbereitung zu einem Projekt können diverseste Probleme auftreten. Im Konversatorium besteht die Möglichkeit in Einzelgesprächen den Schwierigkeiten auf die Spur zu kommen und Strategien zu entwickeln, um das Projekt verwirklichen zu können.Konkrete künstlerische Vorhaben (von der Ausstellungsplanung – zur Intervention im öffentlichen Raum) werden von der Idee bis zur Verwirklichung begleitet. Alle Stufen einer Projektentwicklung werden in… 2020W/2021S, Konversatorium, 1.0 ECTS

Kunst und internationale Politik

Andreas Stadler

This course is on foreign policy and its interrelationship with the arts and culture, i.e. on cultural diplomacy and cultural cooperation. The arts have always been a rich resource for the projection of power abroad. Artists, academics and intellectuals are instrumentalized by political elites for goals of public diplomacy such as increasing legitimacy and credibility. At the same time, artists,… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Kunsttheorie, Kunstphilosophie und Ästhetik

Boris Roland Manner

 The course will be held in German. Contributions in English are possible. Central texts by John Dewey and Samuel Taylor Coleridge are originally in English. 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Kuratorisches Kolloquium

Eva Maria Stadler

Auf Grund der bekannten Einschränkungen während der Pandemie besprechen wir im Kuratorischen Kolloquium aktuelle Ausstellungen in Museen, Galerien und Offspaces online. Wir treffen Galerist*innen, Kurator*innen oder Künstlerinnen und Künstler via Zoom. Zur Diskussion stehen nicht nur die vorgestellten künstlerischen Arbeiten, sondern auch die kulturpolitischen und institutionellen Bedingungen unter denen die Kunstwerke produziert und präsentiert werden. Darüberhinaus werden die Strategien der… 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Licht, Belichtung und Beleuchtung

Jorit Aust

Licht als zentrales Gestaltungsmittel zu verstehen und zu beherrschen ist das Grundthema des Seminars. Das betrifft sowohl die technischen als auch inhaltlichen Aspekte der Lichtführung. Mit praxisnahen Übungen werden die fotografischen Grundkenntnisse der Studierenden erweitert und Basistechniken, wie die Lichtmessung, die Wahl der Leuchtmittel und Lichtformer theoretisch und praktisch vertieft. Ziel des Seminars ist die eigenständige Planung und Gestaltung von… 2020W/2021S, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Licht- und Toninstallation

Kathrin Kölsch

This semester`s course will take place at the stage of the Schauspielhaus where we will have no problems to stick to the Corona safety recommendations. There will be a maximum of 15 students allowed. On our 5 dates we will have a look at the different lighting situations accompanying different set desgins. In these different situations we can talk basically… 2020W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Licht- und Toninstallation

Felix Dreyer

Szenisches Licht im Bühnenraum und die technische Umsetzung von Lichtkonzeptionen. 2021S, Übungen, 1.0 ECTS

Licht- und Toninstallation

Kathrin Kölsch

This semester`s course will take place at the stage of the Schauspielhaus where we will have no problems to stick to the Corona safety recommendations. There will be a maximum of 15 students allowed. On 5 dates we will have a look at the different lighting situations accompanying different set desgins. In these different situations we can talk basically about… 2020W, Übungen, 1.0 ECTS

Licht- und Toninstallation

Felix Dreyer

Szenisches Licht im Bühnenraum und die technische Umsetzung von Lichtkonzeptionen. 2021S, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Logik und Sprache

Boris Roland Manner

2020W/2021S, scientific seminar, 2.0 ECTS

Love, Truth and Politics

Amanda Holmes

The three big ideas named in the title of this class suggest an almost comically over ambitious semester. In a single course, it would be impossible to take up any one of these concepts adequately and even more impossible to address all three! So, I will offer the following alternative title for the course: How should one live? Not that… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Machines like us

Thomas Edlinger

MACHINES LIKE US Der Titel eines Romans von Ian McEwan aus dem Jahr 2019 ist so doppeldeutig wie ironisch: Machines like me. Maschinen sind wie wir – und sie mögen uns. Ist die Zuneigung auch eine Drohung? Und von welchen Maschinen sprechen wir eigentlich? Von Bots oder von Robotern, die uns im Krieg vergiften oder im Alter pflegen? Von der… 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Malerei, die große Geste

Sophie-Marie Geretsegger

In diesem Proseminar sollen stilistische und technische Entwicklung innerhalb der Malerei in Verknüpfung mit gesellschaftlichen und sozialen Vorgängen und Prozessen untersucht werden. Von dramatischen Ereignissen, wie Schiffsunglücken über Siege bis zur Inszenierung von Schräglagen des menschlichen Miteinander sind der großen Geste keine Grenzen gesetzt. Etwa trifft das Floß der Medusa auf Washington am Delaware und befeuchtet die Träume von Miss… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

Marktpositionierung, Markenschöpfung und Networking für Kunstschaffende

Christoph Wize

Marktpositionierung, Markenschöpfung, Networking für Kunstschaffende - S02849 - Christoph Wize Wir beschäftigen uns mit den Themen: Marktpositionierung -> 6 Schritte zur eigenen Positonierung; eigene Wertehaltung, meine Mission und weitere Methoden und Techniken zur Positionerung?  Markenschöpfung -> Methoden und Techniken der Markenschöpfung?  Arbeitsweise in dieser Veranstaltung -> ca. 50% Vortrag und ca. 50% Übungen (konkret mit Euren Beispielen/Themen) 2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Medien als symbolische Formen

Helmut Draxler

Für Marshall McLuhan sind Medien Erweiterungen des Körpers und seiner Sinnesorgane; für Marx - im berühmten Fragment über die Maschinen aus den „Grundrissen“ - sind sie „von der menschlichen Hand geschaffene Organe des menschlichen Gehirns, vergegenständlichte Wissenschaft“. Friedrich Kittler wiederum sah umgekehrt das menschliche Gehirn von den technischen Maschinen bestimmt und Freuds „psychische Mechanismen“ in Dampfmaschine und Telegraf, Radio und… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Medien als symbolische Formen

Helmut Draxler

Für Marshall McLuhan sind Medien Erweiterungen des Körpers und seiner Sinnesorgane; für Marx - im berühmten Fragment über die Maschinen aus den „Grundrissen“ - sind sie „von der menschlichen Hand geschaffene Organe des menschlichen Gehirns, vergegenständlichte Wissenschaft“. Friedrich Kittler wiederum sah umgekehrt das menschliche Gehirn von den technischen Maschinen bestimmt und Freuds „psychische Mechanismen“ in Dampfmaschine und Telegraf, Radio und… 2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Medientheorie: Einführung in die Kommunikationstheorie

Christoph Wize

Liebe Studentinnen und Studenten, Aufgrund der Ereignisse und weil ich denke, dass einige vielleicht Zeit für sich brauchen, könnt ihr die Prüfung bis Freitag 20.11.2020 abgeben (statt 6.11.). Liebe Grüße Christoph Wize die Prüfung am 30.10.2020 findet NICHT im Präsenzbetrieb statt, sondern auch über Distance Learing! Aufgrund der aktuellen Lage, und weil sich einige Studentinnen und Studenten am Freitag zeitlich… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Modern Art (Zyklus III)

Eva Kernbauer

This course offers an introduction to the emergence of European Modern Art (1800-1950) in the global context. We will look at the formation of Europe and European Art as cultural entities framed and shaped by political and economic struggle, emerging nationalism, colonialism and global expansion. In distinct chapters, we will examine the transformation of art in the course of Modernism:… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Negativity

Alexi Kukuljevic

In a letter from 1937 to Axel Kaun written in German, Samuel Beckett suggests that the "the highest goal of today’s writer [ich kann mir für den heutigen Schriftsteller kein höhere Ziel vorstellen]" consists in a form of active decomposition, in working against grammar and style, in making holes in language. With characteristic humor, Beckett writes: "Grammar and style! To… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Niemandsland - zwischen Kunst und Wissenschaft

Marion Elias

2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

OH IHR GÖTTER I. HELLAS

Renate Vergeiner

Um sich selbst und andere besser zu verstehen bedarf es bestimmter Grundlagen. In meinen Proseminaren geht es um die zwei grossen identitätsstiftenden Erzählungen des Abendlandes: die homerischen Epen und die Bibel, beide haben den europäischen Sprach- und Bildwortschatz geprägt und sind als die sogenannte humanistische Allgemeinbildung unverzichtbar für den allgemeinen kulturellen Austausch, insbesondere die Künste. Wie die „wissenschaftlichen Umgangsformen“ sind… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

OH IHR GÖTTER II. ROM

Renate Vergeiner

im PS werden in kleinen übersichtlichen Referaten die wichtigsten Theogonien, Mythologien und Heldenerzählungen die Rom von den Griechen übernommen und weiterentwickelt hat, vorgestellt und Thesenblätter erarbeitet. Allgemeinbildung! 2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

On not knowing greek 1

Antonia Birnbaum

Tragedy, philosophy, psychoanalysis Antonia Birnbaum, Amanda Holmes. Diese beiden Seminare, das von A. Birnbaum, das von A. Holmes, können jeweils einzeln besucht werden, doch wurden sie zusammen konzipiert und haben deshalb eine gemeinsame antike Bibliographie. Der Besuch von beiden ist empfehlenswert. Es werden die Tragödien Oedipus Rex, Oedipus in Kolonna, Antigonä von Sophokles, die Orestie von Aeschylus als Basis genommen.… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

On not knowing greek 2

Antonia Birnbaum

Die beiden Seminare zum Tragischen, das von A. Birnbaum und das von A. Holmes, können jeweils einzeln besucht werden, doch wurden sie zusammen konzipiert. Der Besuch von beiden ist empfehlenswert. Der deutsche Idealismus hat den Begriff des Tragischen aus den griechischen tragischen Gebilden herausgelöst, und ihn somit für verschiedenartige Umbesetzungen verfügbar gemacht. Einerseits wird er in eine christliche, romantische Fassung… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Open Letter. Über Kunst schreiben

Jenni Tischer

In dem Seminar „Open Letter. Über Kunst schreiben“ werden wir uns mit unterschiedlichen Textformaten befassen: der Rezension (Review), dem Pressetext und künstlerischen Textformaten, als auch verschiedene Methoden der Schreibpraxis kennenlernen, wie bspw. kollektives Schreiben. Unser innhaltlicher Ausgangspunkt wird die Frage nach der Bedeutung von Reflexivität als Teil der eigenen künstlerischen Praxis sein. Die Künstlerin Anni Albers setzt mit der Betitelung… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Pattern Discrimination

Clemens Apprich

2021S, scientific seminar, 2.0 ECTS

Perspektiven auf zeitgenössische Kunst (in Kooperation mit Uni Wien + Akbild)

Eva Kernbauer

The lecture brings together researchers from Viennese (art) universities and institutions who present different perspectives on contemporary art: case studies, conceptualizations, methodological reflections and surveys. Lectures will be held in English and German. Optionally, this lecture is eligible to be credited as Zyklus IV (Kunst der Gegenwart). Programme: 8.10. Magdalena Nieslony (Univ. Wien) Gute Kunst. Die ethische Wende künstlerischer und… 2020W, lecture series, 2.0 ECTS

Poetiken der sozialen Hybridität

Ivana Perica

Das Seminar zeichnet die Figur der Hybridisierung, die Poetik des sozialen „mélange“ nach. Beginnend mit Friedrich Schiller als „Kant-Ideologen“ (de Man), der die Grundsätze der Kant’schen Kritik der Urteilskraft für seinen Entwurf einer sozialen und kulturellen Revolution herunterbrach, zeichnet die LV die Nachleben dieses revolutionären Moments der dritten Kritik: Dieses besteht in der synthetischen Kraft der ästhetischen Erfahrung, im „Double-Bind“… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Politik und Ästhetik

Ivana Perica

TEASER: Die LV beginnen wir mit ganz klassischen Überlegungen über die Eigenart des Ästhetischen, die Funktion und Aufgaben der Politik wie auch der politischen Kunst, um im zweiten Teil in spannende Beispiele aus der relativ neuen Literatur-, Musik- und Filmproduktion einzutauchen. Die Diskussionen gestalten wir höchst aktuell, zutiefst seriös und trotzdem verpflichtend unterhaltsam! Das genaue Seminarkonzept lautet wie folgt: In… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

2 / 4