1161 courses

6 / 24

Diversity und (Trans) Gender im Kontext Fachdidaktik

Claudia Schneider

Alltagswelten und Bildungssysteme sind miteinander verknüpft und von Ungleichheiten, Hierarchien, Machtverhältnissen, Inklusions- und Exklusionsmechanismen durchzogen. Wie sich Prozesse der systematischen gesellschaftlichen Diskriminierung von Gruppen – aufgrund von (vermeintlicher) ethnischer Herkunft, Nationalität, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit, Geschlecht, sozio-ökonomischer Lage, Behinderung, sexueller Orientierung, Abweichung von der strikten Geschlechterpolarität, Alter, Aussehen oder Anderem – auch in der Bildungsorganisation Schule auswirken, werden wir in der Lehrveranstaltung… 2018W, Vorlesungen

Doing Philosophy, Science and Art. A Cross-Disciplinary Approach

Arno Böhler

What does it mean to acquire knowledge in the arts, in philosophy and in sciences? To find answers to this question, we firstly will read and discuss a ground-breaking work of Edmund Husserl on The Crisis of European Sciences and Transcendental Phenomenology. A text, in which Husserl claims that scientific knowledge is grounded in the lifeworld, we are sharing. Since… 2019S, Lecture and Discussion

Dokumentation in der Restaurierung - Kartierung

Susanne Sandner

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung sollen Grundsätze der Befunderhebung, Bestandserfassung und Dokumentation in der Konservierung-Restaurierung präsentiert und erarbeitet werden: Warum wird dokumentiert? Wann wird dokumentiert? Was wird dokumentiert? Wie wird dokumentiert? Dabei werden Inhalt, Struktur und Form einer Dokumentation gleichermaßen behandelt. Einer der Schwerpunkte der Lehrveranstaltung ist die Kartierung, also die grafische Erfassung und Visualisierung von Bestands- und Schadensphänomenen, es werden… 2019S, Vorlesung und Übungen

Drama

Robert Woelfl

Dramatische Texte sind für mich die literarische Form für ein dramatisches Denken. Darunter verstehe ich ein Denken in Konflikten / Konfliktsituationen / Gegensätzen / Widersprüchen / widerstrebenden Meinungen / Disruptionen. Dieses Denken ist ein Denken in ständiger Bewegung und ein Schreiben in vielen Stimmen. Welcher Weg führt zu einem dramatischen Schreiben? Wie findet man dafür eine Schreib-Haltung? Wie (immer wieder… 2019S, Vorlesung und Übungen

Drama

Natascha Gangl

Zu Beginn der Lehrveranstaltung wird es eine kleine Einführung in die Vielfalt des Schreibens für zeitgenössisches Sprechtheater / Performance geben. Wir betrachten gemeinsam Strategien der Textgenese wie Überschreibung, Ready-Made, Dramatisierung, im Besonderen jene abseits eines Denkens in Figuren und Dialogen. Wir untersuchen das Verhältnis von der Inszenierung der Worte am Papier zum gesprochenen Wort im Raum, wie Handlung in Sprache… 2019S, Vorlesung und Übungen

Drama

Margret Kreidl

Experiment Drama: Dramatische Texte im Spannungsfeld von postdramatischem Theater und bildungsbürgerlicher Klassikerpflege. Die Lehrveranstaltung als Werkstatt, um mit den Mitteln und Möglichkeiten des dramatischen Schreibens zu experimentieren – im Wortsinn: Versuch und Probe. 2018W, Vorlesung und Übungen

Dramaturgie

Helga Utz

Musiktheater 1600 - 2018 Die Lehrveranstaltung findet als Seminar statt. Sie vermittelt die Grundlagen des Musiktheaters von den Anfängen bis zur Gegenwart. Jede Einheit ist in sich abgeschlossen und kann separat nutzbringend absolviert werden. Es wird jeweils ein besonderer Aspekt untersucht, wobei sich am Ende ein zeitlicher Überblick einstellen wird. Besonders herausgearbeitet werden die Unterschiede und Verwandtschaften zu anderen Theaterformen… 2018W/2019S, Seminar

Drawing Now - Politik und Poetik des zeichnerischen Entwerfens

Gert Hasenhütl

Drawing Now: Manual drawing, its policy and poetics The seminar addresses current theories on manual drawing, and examines drawing by hand in times of digitalization. Value and function of manual drawing will be examined theoretically as well as practically: From a theoretical point of view current studies on drawing will be presented and discussed. There is planned a live skype… 2018W, Seminar

Druck und Druckvorstufe

David Siddhartha Gepperth

This course gives students insights into the world of image editing and fine drawing and deals with the theoretical content of a wide range of subjects from colour theory to printmaking. However, the course focus lies on practical work with programmes such as Adobe InDesign and Adobe Photoshop. Most of the practical part deals with the art of editing and… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Du hast den Farbfilm vergessen

Christian Kurz

We call it avant-garde, experimental, art and independent film. How are these concepts related and what separates them? Along these Borders the course will focus on how one's own film can be conceived and ultimately made. We will visit places important for film culture whose influence is visible within films. But we will also be working on the film manually:… 2019S, Vorlesung und Übungen

Dunkelkammertechniken: Schwarz-Weiß

Elisabeth Kohlweisz

SW-Dunkelkammertechnik, Theorie und Praxis Gerätekunde, Handhabung der Fotochemie, typgerechte Filmentwicklung, Beurteilung von Negativen, Herstellen von Kontaktabzügen, Vergrößerungstechniken (im spez. auf Barytpapier) Ziel ist es, die theoretischen Kenntnisse in der Praxis selbsständig umsetzen und somit für die künstlerische Arbeit nutzen zu können. 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Eine Ästhetik der Unmittelbarkeit

Anna Margareta Spohn

Der Topos der Unmittelbarkeit ist allgegenwärtig. In seiner Opposition zum Vermittelten verweist er auf das Direkte, das Echte und Unverstellte. Die generelle Skepsis gegenüber dem Vermittelten, die sich im Laufe des 20. Jahrhunderts zugespitzt hat, geht auch mit der Hoffnung auf das Freisetzen von emanzipatorischem Potenzial durch das Beseitigen solcher Trennungen einher. Das zeigt sich in verschiedenen Bereichen – etwa… 2019S, Seminar

Eine Philosophie der holländischen Malerei

Helmut Draxler

Hegel hatte die holländische Malerei als den „Sonntag des Lebens“ beschrieben; Menschen, die so wohlgemut auftreten, könnten nicht schlecht und niederträchtig gewesen sein. Roland Barthes hingegen war gerade dieses Wohlgemute verdächtig. Er sah darin nichts als ein biopolitisches Komplott gegen die niederen Klassen. Noch heute scheiden sich an der holländischen Malerei die Geister: manche sehen in ihr das republikanische Ideal… 2018W, Seminar

Eine Philosophie der holländischen Malerei

Helmut Draxler

Hegel hatte die holländische Malerei als den „Sonntag des Lebens“ beschrieben; Menschen, die so wohlgemut auftreten, könnten nicht schlecht und niederträchtig gewesen sein. Roland Barthes hingegen war gerade dieses Wohlgemute verdächtig. Er sah darin nichts als ein biopolitisches Komplott gegen die niederen Klassen. Noch heute scheiden sich an der holländischen Malerei die Geister: manche sehen in ihr das republikanische Ideal… 2018W, Vorlesungen

Einführung Analyse, Kritik, Feedback

Robert Schindel

In dieser Lehrveranstaltung befassen wir uns mit folgenden Fragestellungen: 1. Was will ein literarischer Text2. Was kommt bei mir (LeserIn) an?3. Mit welchen Mitteln? Die Technik des Feedbackgebens wird anhand der im Rahmen der LVA geschriebenen Texte besprochen und eingeübt. 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung Drama

Robert Woelfl

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, ein Grundwissen über die literarische Gattung Dramatik zu vermitteln und Theorie-Werkzeuge für die Analyse von Theaterstücken und das Verfassen eigener Theatertexte vorzustellen. Was ist ein Theaterstück überhaupt? Die Antwort scheint einfach und doch kommt es darauf an, mit jedem neuen Theaterstück, das man schreibt, eine neue Antwort darauf zu geben. In den ersten Stunden der… 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung Essay

Lucas Cejpek

Der Essay ist die offenste literarische Form, weil er wesentlich Versuch ist: ein Selbstversuch, weil sich der oder die Schreibende mit seinem oder ihrem Gegenstand in Beziehung setzen muß, mit allen literarischen Mitteln. Dazu aktuelle und historische Beispiele. 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung Kurzprosa

Lucas Cejpek

Miniatur, Katalog, Porträt, Skizze, Proem, Prosagedicht, Fabel, Fragment, Anekdote, Kurzschlüsse, Maulwürfe, Miszellen, Stories, Bastel-Novellen … Willkommen in der wunderbaren Welt der Kurzprosa. Ein Genre, das Genregesetze und -konventionen erweitert, unterwandert, sprengt. In der Lehrveranstaltung werden die Traditionslinien des Genres, das auch eine eigene subversive Texttradition begründet hat, nachgezeichnet und beispielhafte Texte vorgestellt. Gemeinsame Lektüre und Diskussion der Texte. 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung Lyrik

Michael Hammerschmid

Was Lyrik ist, wissen wir nicht. Was ein Gedicht ist, weiß vielleicht jede/r. Zwischen diesen beiden Annahmen, gilt es in diesem Semester herauszufinden, was ein Gedicht sein kann, werden kann, ein eigenes, ein anderes. Zum Ablauf: Ich assoziiere zu den von den Studierenden zugesandten Gedichten jeweils Gedichte, die ästhetisch zu diesen in verwandtschaftlicher oder auch kontrastiver Beziehung stehen, sodass wir… 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung Romanformen

Michael Hammerschmid

Sehr geehrte Studierende, ich möchte mit Ihnen einen Mikro-Roman schreiben. Es stehen uns 6 x 2 Stunden gemeinsamer Arbeit zu Verfügung. Wir sind zu mehrt, vermutlich rund 15. Wir haben insgesamt von Oktober bis Ende Jänner Zeit. Ein überschaubarer Zeitraum. Und es soll dennoch ein Roman entstehen. Was ist ein Roman? Wir müssen es herausfinden. Nicht alles soll in einen… 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung in Digital Prototyping

Ivan Tochev

Im Kurs werden die Möglichkeiten computergesteuerter Fertigungsanlagen und Prozesse mit Akzent auf Rapid Prototyping erläutert, beschrieben werden auch Anwendungen aus den Bereichen Modellbau, Formenbau und Prototypenbau. Die verschiedene Technologien werden erklärt und verglichen. Anschließend werden 3D Formen hergestellt. 3D - CAD Kenntnisse sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung. 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in Rhino I

Eva Maria Kitting

Grundlagen der 3d-Modellierung (Rhino, Mac und PC) für Designer 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in Theorie und Geschichte des Design I

Björn Franke

Visual Culture and CommunicationDiese Vorlesung untersucht die Rolle des Visuellen in der menschlichen Kommunikation und im Verständnis der Welt. Dabei wird Visualität im Sinne der Visual Culture Studies nicht nur in Form von Bildern verstanden, sondern als eine grundsätzliche visuelle Konstitution des Denkens und des Zugangs zur Welt. Bilder, in einem erweiterten Sinne, spielen hierbei eine zentrale Rolle, da sie… 2018W, Vorlesungen

Einführung in Theorie und Geschichte des Design II

Björn Franke

The Morality and Ideology of ThingsDie gestaltete Umgebung hat eine konditionierende Wirkung auf Menschen. Artefakte wie Bilder, Kleidung, Möbel, Werkzeuge, Medien oder Systeme sind daher keine neutralen Objekte sondern beeinflussen zu einem großen Teil menschliche Wertvorstellungen und Lebensqualitäten sowie Handlungs- und Kommunikationsmöglichkeiten. Dabei ist die Gestaltung dieser Artefakte auch geprägt durch persönliche, gesellschaftliche oder kulturelle Vorstellungen, Werte und Ideologien darüber,… 2019S, Vorlesungen

Einführung in das Studium der Sprachkunst

Daniela Seel

Was verstehen wir unter Sprachkunst? Was haben andere unter Sprachkunst verstanden? Ist „unter“ hier überhaupt eine triftige Präposition? Anhand von Beispielen aus verschiedenen Zeiten, Genres und Gegenden verstricken wir uns in Positionierung und Kritik, lesen, schreiben, reflektieren, schwärmen aus. Zu unserem möglichen Panorama könnten gehören: Ilse Aichinger, Heimrad Bäcker, James Baldwin, J. A. Baker, Roland Barthes, Samuel Beckett, Homi Bhabha,… 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung in das Studium der Sprachkunst

Wolfram Malte Fues

Sprachkunst. Ist Sprache an ihr und durch sie selber nicht bereits Kunst? Ein Strauss von Künsten? Hat es Sinn, sie noch künstlicher zu machen? Zu einem System? Zu einem Netzwerk? Wenn ja, was für einen? Wie und wodurch gerechtfertigt? Und: Künstlicher oder kunstvoller? Gibt es einen Unterschied? Wenn ja, was ür einen aus welchen Gründen? Definitiv oder situativ? Wenn wir… 2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in das kulturwissenschaftliche Arbeiten

Florian Bettel

Ziel des Proseminars ist, grundsätzliche Arbeitsweisen und Begriffe aus den Kulturwissenschaften zu erlernen und anzuwenden. Im Rahmen des Semesterthemas „Throwing Gestures“ – Protest, Ökonomie und das Unsichtbare, das die ausgewählte Literatur und die Exkursionen inhaltlich verbindet, erarbeiten die Teilnehmer/innen in der gemeinsamen Diskussion relevante Fragestellungen. Exkursionen machen die Teilnehmer/innen mit der wissenschaftlichen Recherche vertraut, behandeln die Klassifikation von Wissensbeständen und… 2018W/2019S, Proseminar

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Anna Margareta Spohn

Im Proseminar sollen den TeilnehmerInnen mögliche Herangehensweisen an eine wissenschaftliche Arbeit sowie die nötigen Arbeitsweisen vermittelt werden. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung einer Idee oder eines Interessensgebietes zu einer konkreten Fragestellung und auf der Wahl geeigneter methodischer Ansätze zur Ausarbeitung einer Thematik. Geübt werden sowohl technische Fertigkeiten wie Recherche, der Umgang mit Quellen und das Zitieren, das Argumentieren… 2018W/2019S, Proseminar

Einführung in die Computeranwendung - Creative Coding

Jonas Bohatsch

Creative Coding This course teaches basic programming skills with the language Processing and it's javascript equivalent P5.js.Wether designer or artist; after successfully completing the course, students are able to use coding as a tool in their creative practice.Content: Basics of programming in P5js Working with random number generators Programming of a drawing software tool Computational thinking p5js.org processing.org 2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Computeranwendung - Digitale Kompetenz

Naemi Luckner

In der Lehrveranstaltung ‘Digitale Kompetenz’ beschäftigen wir uns mit einem breiten Repertoire an Themen, die eine Grundlage für konzentriertes und zielgerichtetes Arbeiten in einer digitalen Welt ermöglichen. Im Speziellen werden Inhalte wie MacOS (Finder, Spotlight,...), Datenstrukturierung, -verwaltung und -organisation, sowie Datensicherheit (Keychain, Time Machine,...) und grundlegende Strategien zur Einzel- und Zusammenarbeit (Owncloud, Evernote,...) behandelt. Für diese Lehrveranstaltung sind keine Vorkenntnisse… 2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Computeranwendung - EinsteigerInnen I

Helga Rössler

For beginners and people who switch from PC/Windows to Apple macOS Mac OS X – the Mac OS operating system; MS Word – textediting; Adobe Photoshop – basics of image editing, image file formats, images on the WWW; Adobe InDesign – basics of Desktop Publishing; Adobe Acrobat PDF – create documents that are independent of application software, hardware, and operating… 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Computeranwendung - EinsteigerInnen II

Helga Rössler

This course builds upon "Einführung in die Computeranwendung - EinsteigerInnen I", extending the competences by tools like Behance (online platform and online portfolios); Wordpress (blog); WeTransfer (cloud-based file transfer service); Dropbox (online file hosting service). 2018W, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Darstellende Geometrie

Sibylle Spann-Birk

Aims and contents: > projections and mappings > construction with ruler and compass, sketching and free-hand drawing > coordinate systems > correct visibilty > drawing and reading special types of projections (parallel projections - oblique and orthogonal) > construction in images (intersections, shadows) > simple surfaces of revolution and their properties > construction of points and tangents of intersection curves,… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Fachdidaktik

Julia Poscharnig

Das (im LA-Studium verpflichtend zu absolvierende) Proseminar richtet sich i.d.R. an StudienanfängerInnen der künstlerischen Lehramtsfächer und soll einen Überblick über mögliche Berufsfelder, allem voran aber das Berufsfeld Schule geben und Möglichkeit bieten, sich mit der eigenen Motivation, Lehramt zu studieren, auseinander zu setzen, Erwartungen zu hinterfragen und Hypothesen zu dem Berufsbild zur Diskussion zu stellen. Eine dementsprechend zentrale Rolle wird… 2018W/2019S, Proseminar

Einführung in die Filmanalyse I (Gender Studies)

Gabriele Jutz

In diesem Seminar sollen anhand kurzer Filme aus den Bereichen early cinema (1895 bis 1915) und Filmavantgarde aktuelle Methoden der Filmanalyse vermittelt werden. Anhand ausgewählter Filmbeispiele werden Verfahren der Filmanalyse, im Sinne eines close reading und close listening erprobt, ihr methodischer Hintergrund zur Diskussion gestellt und gemeinsam ein Leitfaden für die Filmanalyse entwickelt, wobei kontextuelle und textuelle Aspekte gleichermaßen berücksichtigt… 2019S, Seminar

Einführung in die Konservierungspraxis I

Gabriela Krist

Im Wintersemester wird anhand von Gemälden der technologische Aufbau, Materialien, und Maltechniken vom Mittelalter bis in die Moderne erörtert. Weiters werden Schäden, Schadensbilder und ihre Ursachen thematisiert. Diese Informationen dienen als Basis für die Erstellung einer konservatorisch-restauratorischen Bestandsaufnahme, die anhand von ausgewählten originalen Gemälden durchgeführt wird. Die Bestandsaufnahme ist das wichtigste Tool für die Erstellung eines Maßnahmenkonzepts. Daher werden im… 2018W, Seminar

Einführung in die Konservierungspraxis II

Gabriela Krist

Ziele: Durchführung einer Bestandsaufnahme an ausgewählten Objekten, Erstellung eines Maßnahmenkonzepts mit einschlägigen Fachbegriffen, Erlernen des adäquaten Umgangs mit Objekten aus unterschiedlichen Materialien (Handling), Einführung in die Grundprinzipien der präventiven Konservierung für die im Semester besprochenen Objektgruppen. 2019S, Seminar

Einführung in die Kulturwissenschaften

Otto Penz

Die Vorlesung gibt einen Überblick über ausgewählte kulturwissenschaftliche Ansätze und aktuelle Theoretisierungen von Kultur. Besonderes Augenmerk liegt auf den vielfältigen Neuorientierungen der Kulturwissenschaften, auf den zahlreichen Wenden – interpretive turn, performative, spatial oder somatic turn –, die allesamt markante Verschiebungen in der wissenschaftlichen (Re-)Konstruktion von Kultur anzeigen. Darüber hinaus wird das Spannungsfeld unterschiedlicher Forschungstraditionen, von der Kultur- und Kunstsoziologie über… 2018W, Vorlesungen

Einführung in die Theorie der Biomedien

Ingeborg Reichle

Was sind Biomedien im Zeitalter der Technoscience? Dieser Frage wollen wir im Seminar Einführung in die Theorie der Biomedien nachgehen indem wir Formen der Technisierung des Lebendigen durch die Verschmelzung von Informationstheorie, Molekularbiologie und Informatik thematisieren und diskutieren. Standen bislang vor allem technische Medien im Fokus medienwissenschaftlicher Erkundungen, so kommen heute eine Vielzahl von Biomedien hinzu. Die technologische und mediale… 2019S, Proseminar

Einführung in die Typografie

Michael Karner

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, sich die Grundlagen der Typografie anzueignen. Erreicht werden soll das durch einen umfassenden theoretischen Teil am Beginn, der das Rüstzeug bietet für die nachfolgende praktische Übung. Theorie: Schriftgeschichte, Schriftklassifikation, typografische Terminologie, Schriftwahl, Schriftfamilie, Schrift mischen, Schriftgröße; Buchstabe, Buchstabenabstand, Wort, Wortabstand, Zeile, Zeilenabstand; Lesetypografie und Mengensatz, etc. Praxis: diverse kleinere Übungen und abschliessendes Buchprojekt (grundlegende InDesign-Kenntnisse… 2019S, Übungen

Einführung in die Typografie

Michael Karner

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, sich die Grundlagen der Typografie anzueignen. Erreicht werden soll das durch einen umfassenden theoretischen Teil am Beginn, der das Rüstzeug bietet für die nachfolgende praktische Übung. Theorie: Schriftgeschichte, Schriftklassifikation, typografische Terminologie, Schriftwahl, Schriftfamilie, Schrift mischen, Schriftgröße; Buchstabe, Buchstabenabstand, Wort, Wortabstand, Zeile, Zeilenabstand; Lesetypografie und Mengensatz, etc. Praxis: diverse kleinere Übungen und abschliessendes Buchprojekt (grundlegende InDesign-Kenntnisse… 2019S, Vorlesung und Übungen

Einführung in die Werkstoffkunde IV - Holz

Andreas Heiss

Wood is not like other working materials, as its origins lie in living organisms. Its structure and its chemical and physical properties are therefore linked to its original function as a plant tissue serving purposes such as transport, mechanical support, and storage. The lecture's first section deals with the genesis and composition of woods, in order to help understand the… 2018W, Vorlesungen

Einführung in die Werkstoffkunde für Restauratoren II - Metall

Rudolf Erlach

geschichtlicher Überblick zur Vewendung von MetallenEigenschaften von metallischen WerkstoffenPhasendiagramme von LegierungenKorrosionGewinnung und Verarbeitung von metallischen Werkstoffen 2019S, Vorlesungen

Einführung in die Werkstoffkunden I - Textil

Britta Schwenck

Aufbau und Eigenschaften der wichtigsten Natur- und ChemiefasernEinführung in die textilen Techniken (Herstellung von Garnen und textilen Flächen wie z.B. Gewebe, Maschenwaren, Spitze etc.) Ort: Institut für Konservierung und Restaurierung, Salzgries 14, 1010 Wien, 3. Stock (Hörsaal) Termine: 11.10.2018 08.11.2018 22.11.2018 06.12.2018 10.01.2019 24.01.2019 (Prüfung) jeweils 11.30-13 Uhr 2. Prüfungstermin: Freitag, 08.02.2019, 9 Uhr Salzgries 14, 3. Stock, 1010 Wien… 2018W, Vorlesungen

Einführung in feministische Theorien, Gender und Queer Theory

Maria Bussmann

Basistexte werden gemeinsam gelesen und diskutiert. Darunter und als Beginn Judith Butlers, Kann man ein gutes Leben in einem schlechten Leben führen? (Judith Butler, Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung, S. 249-279 – der Text ist auf der Homepage der Abt. Kunsttheorie unter Handouts zu finden. Ich bitte um Lektüre bis zur ersten LV am 17.10.) Ferner Texte (teilweise… 2018W, Proseminar

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Nita Tandon

Introduction with artistic methods for projects development. In the first two introductory semesters students are required to present one artistic-scientific work each semester. This should comprise of project planning, mid-term review and evaluation at the end of the semester. The project is to be seen as an artistic expression that reflects engagement with contemporary forms as well as transdisciplinarity. The… 2018W/2019S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Johannes Steurer

In der Studieneingangsphase von 2 Semestern ist jeweils eine künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit durchzuführen. Diese besteht aus Projektplanung, Zwischenreview und Bewertung am Ende des Semesters und ist eine künstlerische Äußerung in Zusammenhang mit der Gegenwart und Transdisziplinarität. Ziel: Einführung in die künstlerisch-wissenschaftlicheProjektarbeit und Erarbeitung einer eigenständigen reflexiven Position. 2018W/2019S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Rainer Wölzl

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit Rainer Wölzl Institut für Bildende und Mediale Kunst, TransArts 2.0 SemStd., LV-Nr. S40501 Beschreibung Rainer Wölzl Institut für Bildende und Mediale Kunst, TransArts 2.0 SemStd., LV-Nr. S40501 Beschreibung Rainer Wölzl Institut für Bildende und Mediale Kunst, TransArts S40501, 2.0 SemStd. Beschreibung Einführung in die künstlerische Projektarbeit:In der Studieneingangsphase von 2 Semestern ist… 2018W/2019S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Stephan Hilge

Einführung in die künstlerische Projektarbeit: In der Studieneingangsphase von 2 Semestern ist jeweils eine künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit durchzuführen. Diese besteht aus Projektplanung, Zwischenreview und Bewertung am Ende des Semesters und ist eine künstlerische Äußerung in Zusammenhang mit der Gegenwart und Transdisziplinarität. Ziel: Einführung in die künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit und Erarbeitung einer eigenständigen reflexiven Position. 2018W/2019S

6 / 24