Studiendauer: 8 Semester
Erster Studienabschnitt: 2 Semester, Abschluss: 1. Diplomprüfung (besteht aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnitts.)
Zweiter Studienabschnitt: 6 Semester, Abschluss: 2. Diplomprüfung. Diese besteht aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des zweiten Studienabschnitts, aus der Diplomarbeit und der abschließenden Teilprüfung vor dem Prüfungssenat.
221 courses

4 / 5

Praxismodul III und IV

Martin Hödlmoser

Praxismodul III – Corporate Design Praxis „Das Logo und seine Anwendung“ Corporate Design und Brand Design beispielhaft anhand der Erstellung eines Stylesheets erklärt. Wir werden in erster Linie die technischen Aspekte der Logogestaltung und -anwendung besprechen und die wesentlichen Bestandteile des Corporate Designs kennenlernen. Praxismodul IV – Package Design Praxis „Die Packung ist das Produkt“ Grundbegriffe des Verpackungsdesigns beispielhaft an… 2019S, Vorlesung und Übungen

Projektarbeiten - Holztechnologie

Reinhold Krobath

Umsetzung einer Semester- oder Diplomarbeit mit den Maschinen und Einrichtungen der Abteilung 2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten - Holztechnologie

Gerhard Brandstötter

2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten - Holztechnologie

Benno Groer

2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten - Holztechnologie

Karl Holzer

2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten - Holztechnologie

Hans Lindner

2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten - Metall

Roman Hegenbart

2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten - Video

Andreas Braito

Sollten analoge Videoaufnahmen für die Zukunft erhalten bleiben, müssen diese digital gesichert werden. Da die nötige Abspieltechnik für analoge Videobänder bald nicht mehr vorhanden sein wird, werden in diesem Kurs die technischen Voraussetzung dafür besprochen und in einer Projektarbeit praktisch umgesetzt. Dieser Kurs wendet sich deshalb an Studierende die für ihre Semester- oder Diplomarbeit bzw. zur Archivierung analoges Videomaterial digitalisieren… 2018W/2019S, Projektarbeit

Projektarbeiten: Drehen auf der Scheibe

Alexander Eselböck

Vorbesprechung: Mi. 13.März .2019; 11.00 Uhr; Drehen auf der Töpferscheibe; Begrenzte Teilnehmerzahl (16 Personen): Die Veranstaltung wird jeden Mittwoch in zwei Gruppen abgehalten. Gruppe A: acht Personen von 9 - 11Uhr Gruppe B: acht Personen von 12 - 14Uhr 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Projektarbeiten: Keramische Gießverfahren

Maria Wiala

Umsetzung eines eigenen Entwurfs/Projektes im keramischen Gießverfahren. Aufbauend auf der Vorlesung "Grundlagen der keramischen Technologie" Termine nach persönlicher Absprache mit Maria Wiala 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Projektarbeiten: Keramische Massen, Glasur- und Brenntechniken

Gerald Pfaffl

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Projektarbeiten: Modell- und Formenbau

Peter Platzer

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Projektentwicklung und Projektmanagement

Silke Vollenhofer-Zimmel

Grundlagen: Projektmanagement und Projektentwicklung (Projekte initieren, prüfen , planen, durchführen, steuern, abschließen) 2019S, Vorlesungen

Provenienz / Weltmuseum

Sophie-Marie Geretsegger

„Das Museum ist der Ort einer physischen Begegnung mit fremden Welten, das Archiv der menschlichen Kreativität, einer jener Orte, wo die Geschichte die Zukunft anbahnt.“ Bénédicte Savoy 2018. Die Renovierung, Neugestaltung und Neueröffnung des Weltmuseums bieten neue Möglichkeiten höchst aktuelle und brisante Themen der Kunsterforschung zu benennen. In Referaten, häufig vor Ort sollen in diesem Proseminar die Bestände und Inhalte… 2019S, Proseminar

Rendering, Compositing und Animation I

Florian Buchegger

Ziel der Lehrveranstaltung Rendering, Compositing und Animation I (RCA I) ist die Vermittlung von Grundkenntnissen aus dem Bereich der Computervisualisierung auf Basis von Bildanalyse, Differenzierung verschiedener Techniken, praktischen Beispielen und die Erarbeitung eines anwendbaren Workflows. Wir verwenden Maxon Cinema 4D, Corona Render und Adobe Photoshop Für RCA I sind Grundkenntnisse von Vorteil aber nicht vorausgesetzt 2018W, Vorlesung und Übungen

Rendering, Compositing und Animation II

Florian Buchegger

Ziel der Lehrveranstaltung Rendering, Compositing und Animation II (RCA II) ist die Vermittlung von Grundkenntnissen aus dem Bereich der Computervisualisierung auf Basis von Bildanalyse, Differenzierung verschiedener Techniken, praktischen Beispielen (mithilfe Cinema 4D und Photoshop) und die Erarbeitung eines anwendbaren Workflows. Achtung !! Für RCA II sind Grundkenntnisse in Cinema 4D vorausgesetzt. 2019S, Vorlesung und Übungen

Scan Scroll Surf - Praktiken und Regime des Digitalen

Christian Höller

Das „Digitale“ ist inzwischen tief in unseren Alltag eingedrungen, ja hat auch die künstlerische Arbeit auf profunde Weise zu durchsetzen begonnen. Um genauere Aufschlüsse über diesen fortschreitenden Prozess zu erlangen, braucht es zunächst eine überblicksartige Erfassung des Gegenstandsbereichs: Wie lässt sich das „Digitale“ überhaupt, zumal kritisch, reflektieren? Wie wirkt sich die primär technisch vonstattengehende „Digitalisierung“ auf unterschiedlichen Realitätsebenen aus? Und… 2018W/2019S, Seminar

Selbstmanagement in der Kunst

Silke Vollenhofer-Zimmel

Management Selbstorganisation Marke "Ich" 2018W/2019S, Vorlesungen

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Gabriele Jutz

Das Seminar gibt Gelegenheit, den aktuellen Stand der Masterarbeit oder der Diplomarbeit zu präsentieren und in der Gruppe zu diskutieren. Termine nach Übereinkunft. Daneben finden (nach Übereinkunft) regelmäßige individuelle Gespräche zwischen Betreuerin und Studierendem/r statt. 2018W, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ernst Strouhal

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen Vorbesprechung: Do., 14. März, 11.00 Einführung, Programm, Termine (Seminarraum 25, Vordere Zollamtsstraße 7, EG, gem. mit DissertantInnen) Weitere Termine und Programm: Bei der Vorbesprechung. 2018W/2019S, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Eva Kernbauer

2018W/2019S, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Alison Jane Clarke

2018W/2019S, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Eva Maria Stadler

Die individuellen Themen von Master- und Diplomarbeiten werden vorab mit Univ.Prof. Mag.phil. Eva Maria Stadler abgesprochen. Im Diplomandinnenseminar werden Fragen zu Methoden und Struktur der Diplom oder -Masterarbeit behandelt und darüberhinaus die jeweils spezifischen Thesen der Studierenden diskutiert. Die Studierenden präsentieren vor der Abgabe der Diplom oder -Masterarbeit Zwischenergebnisse ihrer theoretischen Arbeiten in drei Schritten, um auf die Schlusspräsentation vorzubereiten.… 2018W/2019S, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Renate Vergeiner

Für die Entwicklung und Betreuung Ihres Forschungsgegenstandes stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung – soweit er sich mit meinen Forschungsschwerpunkten deckt. Ein Expose Ihrerseits das Sie mir bitte rechtzeitig mit einem zusätzlichen Fragenkatalog zukommen lassen, hilft in einem Erstgespräch Ihre Ziele zu erfassen und die Realisierung in Angriff zu nehmen. 2018W/2019S, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ingeborg Reichle

Das Seminar besteht aus Einzelbesprechungen nach Terminabsprache und zudem aus Treffen der Gruppe (Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben). Die Einzelbesprechungen geben die Gelegenheit, den jeweils aktuellen Stand der Arbeit zu diskutieren und ein individuelles Feedback einzuholen. Bei den Treffen in der Gruppe werden die aktuellen Arbeiten den anderen TeilnehmerInnen zur Diskussion gestellt. 2018W, Seminar

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Hubert Christian Ehalt

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Konzeption und Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten grundsätzlich und themenbezogen zu besprechen, die Fragen der Methodik auszuleuchten und den StudentInnen zweckdienliche Hinweise für ihre konkreten Arbeiten zu geben. Der theoretische Blick auf die Fragestellungen soll präzisiert und das methodische Instrumentarium verfeinert werden. Derzeit laufen Diplomarbeiten (Lehramt), Masterarbeiten und Dissertationen u.a. zur Geschichte künstlerischer Ausdrucksformen, Institutionen und… 2018W/2019S, Seminar

Strafkolonie Vollpension

Caroline Heider

2018W, Workshop

Surrealismus, Subst., m.

Martin Zeiller

Amour fou, Anti-Moderne, Analogien (Ähnlichkeiten), (Anti)kolonalismus, Automatismus, Begegnung, cadavre exquis (erlesener Leichnam), Collage, konvulsive Schönheit, Décalkomanie, Désir (Begehren), Erotik, „Exposition surréaliste d’objets“ (1936), Es, Festmahl, Flanieren, Flaschentrockner, Frottage, Halluzinationen, „Der andalusische Hund“, „Gespräche über Sexualität“, eine brennende Giraffe, Hysterie, Imagination, Leben, Löffel-Schuhlöffel, Katchinas, KPF, Manifeste des Surrealismus, Mathematische Objekte, Medium, Metamorphosen, Minotaure, Nadja, Objektiver Zufall, kritische Paranoia, objet trouvé (Fundstück),… 2018W, Seminar

Technische Kulturen. Erzählungen aus der Geschichte des Fortschritts

Florian Bettel

Eroberung des Untergrundes: Pneumatische Röhrenbahnen für den Transport von Personen und Gütern, diverse Varianten des Ärmelkanaltunnels, die Unterquerung der Alpen und viele weitere Konzepte wurden im 19. Jahrhundert in technischen Journalen publiziert und in populärwissenschaftlichen Periodika transnational diskutiert. Die parallel verlaufende stadthygienische Diskussion, eine gemeinsame Anstrengung von Vertreter/innen aus Architektur, Geologie, Medizin, Politik und Technik, hatte den Untergrund ebenfalls im… 2018W/2019S, Seminar

Text und Kontext I

Sabine B. Vogel

Konzepte, Biographie und Künstlerstatements sind heute für KünstlerInnen unabdingbar. Wie schreibe ich über mein eigenes Werk, welche Angaben gehören in meine Biographie, wie formuliere ich einen Projekttext, wie bewerbe ich mich für Preise und Stipendien? Wie unterscheiden sich die Formate, ein Pressetext für Galerien von Projektskizzen oder Preis-Einreichungen? Im Seminar werden anhand einfacher Leitlinien individuelle Statements, Biographien und die Grundlagen… 2018W, Seminar

Text und Kontext II

Sabine B. Vogel

Im Sommersemester wird das Seminar fortgesetzt mit Besuchen von KuratorInnen und GaleristInnen, um das Sprechen über die eigene Kunst zu trainieren. Neueinsteigen ist trotzdem jederzeit möglich. Ziel des Seminars ist es, ein individuelles Künstler-Statements schriftlich zu verfassen und mündlich zu vermitteln. Voraussetzung ist die Bereitschaft, über die eigenen Werke zu reden und schreiben. Das Seminar ist aufbauend angelegt und erfordert… 2019S, Seminar

Textprojekte, Essays und wissenschaftliches Arbeiten

Ferdinand Schmatz

Textprojektbetreuung und Textproduktion in einzel- und Gruppensitzungen Individuelle Beratung und Produktion für a) Diplomarbeiten /Dissertationen (begrenzte Teilnehmerzahl) b) Beratung von Textprojekten und entstehenden Texten im sozial-ästhetischen und jeweils spezifisch künstlerischen Feld 2018W/2019S, Seminar

The Grid. Textiles, Pattern and Binary Code

Jenni Tischer

Ausgehend von dem 1979 erschienen Text „Grids“ der Kunsttheoretikerin Rosalind Krauss, werden wir der Bedeutung des Grid als Mythos der Moderne anhand künstlerischer Arbeiten nachgehen. Laut Rosalind Krauss ist das Grid per se antinarrativ und ahistorisch, leistet darin aber folgendes: „by its very abstraction the grid conveyed one of the basic laws of knowledge - the separation of the perceptual… 2019S, Seminar

Theorie und Geschichte der Bekleidung II - Von Beginn der Neuzeit bis Napoleon

Elisabeth Frottier

Ausgehend von der Burgundischen Mode des 15. Jhdts. wird die Entwicklung der Silhoutte und der Gewandteile von Männer- und Frauenkleidung bis ins beginnene 19. Jhdt. vorgestellt. Es erfolgt eine Darstellung kostümhistorischer und morphologischer Fakten und der daraus resultierenden systematischen Zusammenhänge. Die Vorlesung wird mit Originalobjekten aus der Kostüm- und Modesammlung der Universität für angewandte Kunst Wien ergänzt und es werden… 2018W, Vorlesungen

Theorie und Geschichte der angewandten Fotografie und zeitbasierten Medien

Ruth Eva Horak

Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Entwicklungen einer angewandten Fotografie und ihrer Genres, über wichtige FotografInnen und ihre Bildsprachen, wechselseitige Einflüsse von Fotografie und Kunst sowie die Rhetorik der Bilder. Wir werden zahlreiche Beispiele bildwissenschaftlich analysieren, sie in einen größeren historisch-politischen Zusammenhang stellen und ihren engeren thematischen Kontext beleuchten, um zu begreifen, wie Bilder wirken. Fotografie ist unsere Sprache,… 2019S, Vorlesungen

Theorie und Geschichte des Design I

Björn Franke

Do The Right ThingEthik ist die philosophische Grundlage für eine gute Lebensführung und fragt danach was ein gutes Leben ausmacht. Ein Hauptbestandteil eines guten Lebens ist im entscheidenen Moment die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dies erfordert auf der einen Seite Erfahrung im Umgang mit solchen Situationen und auf der anderen Seite Vorausschau um die Konsequenzen des eigenen Handels abschätzen zu… 2018W, Proseminar

Theorie und Geschichte des Design II

Björn Franke

Matters of Life and DeathDas langfristige Überleben des Menschen auf dem Planeten Erde scheint angesichts der gegenwärtigen massiven gesellschaftlichen, technologischen und ökologischen Problemen immer fraglicher zu werden. Die meisten Menschen stehen diesen Problemen jedoch wie paralysiert gegenüber, da sie zu groß zu sein scheinen, um individuell oder kollektiv gelöst werden zu können. Als Schutzmaßnahme werden die Probleme daher oft in… 2019S, Proseminar

Theory of Architecture: Integrative Concepts. Diploma Preparation

Sanford Kwinter

Integrative Concepts (historical and theoretical foundations for design propositions). 2018W/2019S, Seminar

Theory of Architecture: Problems in Knowledge and Design 1

Sanford Kwinter

“Materialism(s)” 2018W, Vorlesungen

Theory of Architecture: Problems in Knowledge and Design 2

Sanford Kwinter

Ontology 2019S, Seminar

Thinking the Non-Human

Alexi Kukuljevic

A curious concept. The “inhuman” designates an apparent contradiction: a human that is not human. If one speaks of the inhumane, one designates an activity that is less than human, that lacks the distinction of that which supposedly elevates human activity, and serves to differentiate it from the non-human. Only the human can be inhumane, since such activity is defined… 2018W, Seminar

Über die Relevanz von Erinnerung

Gerald Matt

2018W/2019S, Workshop

Übung vor Originalen

Katharina Jesberger

In this lecture we will visit several museums and exhibitions to practice interpretation in front of the original painting. We will focus on the description of the painting, discuss how paintings transmit their messages by visual means, study the historical context, develop theoretical approaches. The lectures in the museums consist of oral presentations, discussions and a written Hausarbeit at the… 2018W, Proseminar

Understanding Biomedia

Günter Seyfried

This course introduces students to new epistemologies which emerge through the transformation of biology into technology and the rise of biomediality. Whereas former media theory approaches have concentrated mainly on technological media and human–machine interactions, recent innovations make it necessary to include also living matter in the curriculum of media theory, because in the expanding sphere of biomediality, biology becomes… 2018W/2019S, Seminar

Unternehmerische Selbständigkeit für EinsteigerInnen

Antoinette Marie Catherine Rhomberg

Diese Lehrveranstaltung ist augebucht! Die Lehrveranstaltung richtet sich an Studierende und AbsolventInnen mit hohem Interesse an einer unternehmerischen Selbständigkeit. In sieben Einheiten werden ausgewählte betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen hierfür praxisnah vermittelt. Die Lehrveranstaltung ist als Wahlfach organisiert und kann auch ohne Beurteilung besucht werden. 1. Von der Idee zum Projekt: Kostenkalkulation, Projektbeschreibung, und Angebotslegung: 03.10.2018 - 16:15 bis 19:45 2.… 2018W, Vorlesungen

Vektorgrafik und Pixeltechnik, Advanced und Datenausgabe

Wolfgang Haspinger

Einführung in das Arbeiten mit Vektor-, Satz- und Bildbearbeitungsprogrammen. Die Themenschwerpunkte der Lehrveranstaltung werden speziell an die Erfordernisse des Grafikdesign-Studiums und den Semesterthemen des ZKFs angepasst . Schwerpunkt Sommersemester 2019:Indesign Basics (Layout)Sketch Basics (Graphical User Interface Design)Unterrichtssprache deutsch; Voraussetzung: Grundkenntnisse des Apple OSX Betriebssystems. verwendete Programme: Adobe Indesign, Acrobat; Sketch 2019S, Vorlesung und Übungen

Vektorgrafik und Pixeltechnik, Grundlagen

Wolfgang Haspinger

Einführung in die Programme Illustrator, Indesign, Photoshop, Acrobat & ... mit Augenmerk auf die Erfordernisse und Arbeitsweisen des Desktop Publishings speziell für die Studierenden der Studienrichtungen Grafik Design & Grafik und Werbung. Im Wintersemester 2018 wird Illustrator und After Effects angeboten. Programmversion: Illustrator CC 2018W, Vorlesung und Übungen

Vertrags- und Urheberrecht

Alexandra Thurner

Grundbegriffe des Vertragsrechts unter anderem: Zustandekommen von VerträgenWirksamkeitsvoraussetzungenVertragsmängel vor und nach AbschlussVertragstypen Grundbegriffe des Urheberrechts unter anderem: Schutzvoraussetzungen, SchutzumfangRechte der Urheber (Werkverwertung, Persönlichkeitsrechte)UrhebervertragsrechtAnsprüche bei Urheberrechtsverletzungen 2018W/2019S, Vorlesungen

Video: Angewandte Konzepte zeitbasierter Medien

Wolfgang Neipl

Diese Lehrveranstaltung im Workshopmodus kann alleine inskribiert oder mit einem oder beiden der unten empfohlenen Kurse kombiniert werden. Inhalt und Abhaltung sind aufeinander abgestimmt. Das modulare Unterrichtsprinzip bietet Studierenden die Möglichkeit, das Filmemachen von der Konzeptentwicklung bis zur Realisierung zu durchlaufen. Eingeladen sind auch Studierende, die bereits Erfahrung im Filme- oder Animationsfilmemachen haben. Siehe Call: »Create Video Shorts» auf sequenceand… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

4 / 5