Keine Neuzulassungen ab Wintersemester 2014/15!


Studiendauer: 9 Semester
Erster Studienabschnitt: 4 Semester, Abschluss: 1. Diplomprüfung (besteht aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnitts.
Zweiter Studienabschnitt: 5 Semester, Abschluss: 2. Diplomprüfung (besteht aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des zweiten Studienabschnitts und der öffentlichen Präsentation der Diplomarbeit).
192 courses

3 / 4

Künstlerateliers / Werkstätten

Sophie-Marie Geretsegger

2020S, Proseminar

Künstlerische Projektarbeit - Fotografie

Konrad Strutz

2019W/2020S, artistic Seminar

Künstlerische Projektarbeit im Metallumarium

Jakob Scheid

Die Lehrveranstaltung vermittelt grundlegende Techniken der Metallbearbeitung, die im Zuge einer künstlerischen Projektarbeit erprobt und in die Praxis umgesetzt werden. Im Zusammenspiel von Handwerk, Experiment und künstlerischer Reflexion werden Arbeiten zu einem Thema entwickelt. In diesem Semester befassen wir uns mit Marionetten. Genauere Beschreibung folgt. 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Kulturwissenschaftliches Englisch 1

Peter Waugh

2019W, Vorlesung und Übungen

Kulturwissenschaftliches Englisch 2

Peter Waugh

2020S, Vorlesung und Übungen

Kunst der Moderne (Zyklus III)

Eva Kernbauer

This is the third part of the survey course in Art History, focussing on Modern art, i.e. the art of the 19th and early 20th centuries. The lecture starts around 1800 and finishes with a first glance at the international avantgardes of the 1940s and 1950s. The lecture focuses on European art history in the global context, in light of… 2019W, Vorlesungen

Kunst der frühen Neuzeit 1400-1800 (Zyklus II)

Edith Futscher

2020S, Vorlesungen

Kunst und Wissenstransfer. Konversatorien zur Projektbetreuung

Boris Roland Manner

2019W/2020S, Konversatorium

Kunst und internationale Politik

Andreas Stadler

This course is on foreign policy and its interrelationship with the arts and culture, i.e. on cultural diplomacy and cultural cooperation. The arts have always been a rich resource for the projection of power abroad. Artists, academics and intellectuals are instrumentalized by political elites for goals of public diplomacy such as increasing legitimacy and credibility. At the same time, artists,… 2019W, Vorlesungen

Kunsttheorie, Kunstphilosphie und Ästhetik

Boris Roland Manner

2020S, scientific seminar

Kuratorisches Kolloquium

Eva Maria Stadler

Im Kuratorischen Kolloquium sehen wir jeweils aktuelle Ausstellungen in Museen und Galerien und Offspaces, oder besuchen Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers. Zur Diskussion stehen nicht nur die vorgestellten künstlerischen Arbeiten, sondern auch die kulturpolitischen und institutionellen Bedingungen unter denen die Kunstwerke produziert und präsentiert werden. Darüberhinaus werden die Strategien der Kommunikation und Vermittlung als Bestandteil der kulturellen Produktion in… 2019W/2020S, scientific seminar

Let’s fabulate! Künstlerische Entwürfe für ein besseres Zusammenleben

Edith Futscher

Die Vortragsreihe nimmt den Begriff der Utopie, nimmt queer-feministische utopische Gesellschaftsentwürfe in den Blick. Dies, obwohl Utopien häufig belächelt, unter politischer Naivität verbucht werden. Im besten Fall werden sie als nicht verwirklichbar und damit als irrelevant aufgenommen, im schlechtesten Fall gerinnen sie zu sozialen Experimenten, die neue tyrannische Verhältnisse hervorbringen. Wir werden uns dennoch mit Positionen und Praxen auseinandersetzen, die… 2019W/2020S, Vorlesungen

Like Hell IT IS

Alexi Kukuljevic

The end of one of Samuel Beckett’s earliest published stories, “Dante and the Lobster,” provides us with a fine example of the object of our collective concern this semester. The story concludes with a discussion of the age-old practice of boiling lobsters alive. Appalled by the practice, the character Belacqua attempts to reassure himself with the consoling thought that at… 2019W, scientific seminar

Logik und Sprache

Boris Roland Manner

2019W/2020S, scientific seminar

Material Culture I

Alison Jane Clarke

LEARNING BY DESIGN, Dr. phil. Martina Grünewald, BBA, MA From climbing a ladder to prototyping a bag, from car repair work to walks in a park: everyday life is characterized by countless instances of „learning by design“. This seminar explores how material culture has been seen to shape, and be shaped by, shared processes of learning as it engages the… 2019W, scientific seminar

Material Culture II

Alison Jane Clarke

2020S, scientific seminar

Medientheorie und Prozessphilosophien

Arantzazu Saratxaga Arregi

Im Allgemeinen haben die Medientheorien der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen deutlichen Bezug zu den Prozessphilosophien, die sich mit Prozessen als Grundannahme der Realität beschäftigen. Laut den Prozessphilosophien ist die Wirklichkeit eine dynamische und komplexe Struktur, die aus in permanenter Veränderung befindlichen Prozessen besteht. Der Kosmos ist laut den Prozessphilosophien ein prozesshafter ontologischer Ort bzw. Topos (Whitehead), wobei das… 2019W, scientific seminar

Medientheorie: Einführung in die Kommunikationstheorie

Christoph Wize

Womit werden wir uns beschäftigen? Personen, Konzepte, Ideen, Meinungen, Stars Vilém Flusser: Menschliche Kommunkation ist ein künstlicher (kultureller) Vorgang, der auf der Erfindung von nach Codes geordneten Symbolen basiert. Gregory Bateson: In Kommunikation zwischen Menschen ist Metakommunikation eine außerordentlich wichtige Säule des gegenseitigen Verständnisses Niklas Luhmann: Für Ihn ist Kommunikation ein funktionales System, das sich wie jedes System erhalten will.… 2019W, Vorlesungen

Nach dem Ereignis: Die Zeit des Films

Helmut Draxler

Im Film – das war sein großes Versprechen – schien das Bild lebendig geworden zu sein. Doch diese Lebendigkeit ist trügerisch, weil sie sich doch konstitutiv im Moment der Betrachtung auf ein abwesendes Leben beziehen muss. Alle Versuche, sich der Echtzeit zu bemächtigen, scheiterten nicht nur an den technischen Mitteln, sondern an der Struktur von Zeit und Ereignis selbst, insbesondere… 2019W, scientific seminar

Nach dem Ereignis: Die Zeit des Films

Helmut Draxler

Im Film – das war sein großes Versprechen – schien das Bild lebendig geworden zu sein. Doch diese Lebendigkeit ist trügerisch, weil sie sich doch konstitutiv im Moment der Betrachtung auf ein abwesendes Leben beziehen muss. Alle Versuche, sich der Echtzeit zu bemächtigen, scheiterten nicht nur an den technischen Mitteln, sondern an der Struktur von Zeit und Ereignis selbst, insbesondere… 2019W, Vorlesungen

Niemandsland - zwischen Kunst und Wissenschaft

Marion Elias

„Niemandsland; zwischen Kunst und Wissenschaft” Schön ist, was schön ist...? (Philosophie, Seminar, zweistündig) "Renaissance 2. Rinascità, versione 2.0" Il progetto Leonardo - May you live in interesting times Die Frage, ob (bildende) Kunst Wissenschaft wäre, präziser gefasst, ob Malerei eine Art von Wissenschaft sei beziehungsweise welches denn der ach so gravierende Unterschied zwischen den beiden Bereichen zu sein hat, zieht… 2019W/2020S, scientific seminar

No or next Society. Löst sich die Gesellschaft auf oder baut sie sich um?

Thomas Edlinger

Spätestens den Sixties galt die Gesellschaft als krank. Das leidende Individuum, die Gegenkultur und die Kunst standen ihr skeptisch bis feindlich gegenüber. Nun heißt es immer öfter und fast schon nostalgisch: Das soziale Band ist gerissen, die Gesellschaft löst sich auf. Oder hat sie sogar ohnehin nie existiert, wie die Gewerkschaftsfresserin Margaret Thatcher einst behauptete? Jedenfalls erscheint der Minimalkonsens, wonach… 2019W, scientific seminar

Objektdarstellung am Computer

Günter Wallner

2019W/2020S, Übungen

Poster Session

Johannes Porsch

Was machen Diagramme? Diagramme sind grundlegend instabil oder fließend. Sie wirbeln unaufhörlich die Materien und die Funktionen so durcheinander, daß sich unentwegt Veränderungen ergeben. Seit der Antike tauchen Diagramme in sehr unterschiedlichen Zusammenhängen auf, wobei gerade ihre abstrahierende und ordnende Funktion in Vordergrund stand. Sie fanden Verwendung als kosmologische, mystische, wissenschaftliche oder zunehmend logistische Figuren, bevor sie in der Moderne… 2019W, scientific seminar

Potentiale ästhetischer Erfahrung

Elizabeth McGlynn

Art Sciences and Art Education, Art, Design, Textile Didactics Was vermag eine künstlerische Intervention auf partizipatirischer Basis in einer sozialen Praxis zu initiieren? Untersuchung der Möglichkeiten, Chancen und Fallen ästhetischer Erfahrung im Spannungsfeld zwischen individuellem, sozialen und instituionellen Kontext mit Verwendung von zahlreichen Beispielen aus der künstlerischen Praxis in kunstimaneten sowie kunstfernen Settings. Motivationen diverser künstlerischer Interventionen von Joseph Beuys,… 2019W, Vorlesungen

Präsenz, Perfomance, Präsentation II

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil II enstprechend der arbeit in teil I ist es das ziel des workshops, die erkannten potentiale weiter auszubauen und das verständnis von performanz und präsenz im raum zu vertiefen. wir werden wieder mit körper und stimme arbeiten, uns diesmal aber verstärkt den inhalten des präsentierten zuwenden. die teilnehmerInnen werden deshalb gebeten, einen text, ein lied, einen… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Präsenz, Performance, Präsentation III

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation III im dritten teil der lehrveranstaltung geht es vor allem darum, entwicklungen, die über die ersten beide teile sichtbar geworden sind, zu konsolidieren. dabei steht das erkennen der eigenen kompetenz im umgang mit veränderung im zentrum: was zu beginn der workshop-reihe fremd und manchmal auch beängstigend erschienen sein mag, wird zu einem selbstverständlichen prozess persönlichen wachstums, der… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Präsenz, Performance, Präsentation Ia

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil I „präsenz“ ist eine zentrale qualität für jede form von öffentlichem auftreten: die physische und mentale anwesenheit in einer konkreten situation, frei von narrativen und interpretationen. eigenes und fremdes handeln wertfrei wahrzunehmen, eröffnet eine fülle von neuen möglichkeiten: was auch immer geschieht, ist teil des gegenwärtigen moments und damit „material“, aus dem sich die situation und… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Präsenz, Performance, Präsentation Ib

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil I „präsenz“ ist eine zentrale qualität für jede form von öffentlichem auftreten: die physische und mentale anwesenheit in einer konkreten situation, frei von narrativen und interpretationen. eigenes und fremdes handeln wertfrei wahrzunehmen, eröffnet eine fülle von neuen möglichkeiten: was auch immer geschieht, ist teil des gegenwärtigen moments und damit „material“, aus dem sich die situation und… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Elizabeth McGlynn

KUNST UND THERAPIE - BAUSTEINE EINER BEZIEHUNG Was ist Kunsttherapie? Was ist Kunsttherapie nicht? Gibt es Überschneidungen zwischen Kunstpädagogik und Kunsttherapie? Die LV soll eine methodische und praktische Einführung in das Feld zwischen Kunst und Therapie bieten. Beispiele aus der klinischen und sozialen Praxis sowie künstlerische Selbsterfahrung werden die Ressoucen aufzeigen, welche künstlerische Prozesse als experimentelle und nicht-direktive Arbeitsweise in… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I - KUNSTVERMITTLUNG

Karin Schneider

Semesterthema: Denkbilder, mit Dingen sprechen und „Performing the Museum“ – Reflexion von Methoden und Methodologien außerschulischer Kunst- und Geschichtsvermittlung In diesem Praktikum werden wir uns der Feinarbeit an und der Reflexion von Methoden der Kunst- und Geschichtsvermittlung im Museums- und Ausstellungskontext zuwenden. Ein solcher Detailblick darauf, was in der kommunikativen Arbeit mit Besucher*innen getan wird und getan werden kann, um… 2019W, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I - KUNSTVERMITTLUNG

Andrea Hubin

Semesterthema: Denkbilder, mit Dingen sprechen und „Performing the Museum“ – Reflexion von Methoden und Methodologien außerschulischer Kunst- und Geschichtsvermittlung In diesem Praktikum werden wir uns der Feinarbeit an und der Reflexion von Methoden der Kunst- und Geschichtsvermittlung im Museums- und Ausstellungskontext zuwenden. Ein solcher Detailblick darauf, was in der kommunikativen Arbeit mit Besucher*innen getan wird und getan werden kann, um… 2019W, Vorlesung und Übungen

Praxen - Fotografie

Konrad Strutz

2019W/2020S, artistic Seminar

Praxen / Künstlerische Grundlagen - Fotografie (Einführung)

Konrad Strutz

2019W/2020S, artistic Seminar

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen I

Paul-Reza Klein

Praxistest versteht sich als freie, experimentelle Studiosituation, welche – fokussiert auf auditive/visuelle künstlerische Produktion – StudentInnen eine Anlaufstelle für ihre Projekte bietet. Spielerische Auseinandersetzung mit Klang-, Video- und Medienkunst, Elektronik-Grundlagen abseits des Winkler-Bausatzes, das Aus- und Einbrechen aus und in digitale Systeme/physical computing. Im Gegensatz zu einer klassischen Werkstätte mit ihren auf eine konkrete Produktion gerichteten Gerätschaften, gleicht dagegen das… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen I

Ulrich Kühn

2019W, Vorlesung und Übungen

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen I

Robert Zimmermann

2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen II

Ulrich Kühn

2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen II

Paul-Reza Klein

Praxistest versteht sich als freie, experimentelle Studiosituation, welche – fokussiert auf auditive/visuelle künstlerische Produktion – StudentInnen eine Anlaufstelle für ihre Projekte bietet. Spielerische Auseinandersetzung mit Klang-, Video- und Medienkunst, Elektronik-Grundlagen abseits des Winkler-Bausatzes, das Aus- und Einbrechen aus und in digitale Systeme/physical computing. Im Gegensatz zu einer klassischen Werkstätte mit ihren auf eine konkrete Produktion gerichteten Gerätschaften, gleicht dagegen das… 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen II

Robert Zimmermann

2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Analoge und digitale Schnittstellen III

Robert Zimmermann

2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Einführung in (open source) 3D-Programme

Christoph Tamussino

Einstieg in 3D-ProgrammeWir arbeiten in der Lehrveranstaltung auf Mac und verwenden ausschließlich Open Source Programme, und zwar Start mit Google "SketchUp Make"Dann Schwerpunkt auf blender 2.7Und eine Prise FreeCAD 2019W, Vorlesung und Übungen

Praxen: Einführung in (open source) Illustrationsprogramme

Christoph Tamussino

In dieser Lehrveranstaltung soll ein grundlegendes Verständnis für das Arbeiten mit Vektor-Grafik-Programmen, im speziellen mit Adobe Illustrator, vermittelt werden. Außerdem werden Ähnlichkeiten und Unterschiede zu Adobe InDesign und das Zusammenspiel mit Photoshop besprochen und demonstriert. Zusätzlich beschäftigen wir uns mit dem Open Source Programm "Inkscape" (entsprechend Illustrator), "Scribus" (entsprechend InDesign) und "Gimp" (entsprechend Photoshop). 2019W, Vorlesung und Übungen

Praxen: Einführung in den 3D Druck I

Ulrich Kühn

2019W, Vorlesung und Übungen

Praxen: Einführung in den 3D Druck II

Ulrich Kühn

2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: Video - I

Tamar Skhirtladze

2019W, Vorlesung und Übungen

Praxen: analoge Produktion I im Figlinarium

Canan Dagdelen

Auseinandersetzen mit Entwicklung- der Ideen- des künstlerischen Konzeptes an Hand der Zeichnungen, Kollagen usw. nach vorgegebenem Thema.Umsetzen der eigenen, durchgedachten Entwürfe Erwerben von Kenntnissen durch die einzelnen Herstellungsschritte bis zum fertigen ErgebnisAnweseneheitspflicht 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: analoge Produktion I im Metallumarium

Jakob Scheid

Diese Lehrveranstaltung wird im Verbund mit "Künstlerische Projektarbeit im Metallumarium" abgehalten. Beschreibung und Anmeldung: siehe dort. 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

Praxen: analoge Produktion II im Figlinarium

Canan Dagdelen

Auseinandersetzen mit Entwicklung- der Ideen- des künstlerischen Konzeptes an Hand der Zeichnungen, Kollagen usw. nach vorgegebenem Thema.Umsetzen der eigenen, durchgedachten EntwürfeErwerben von Kenntnissen durch die einzelnen Herstellungsschritte bis zum fertigen Ergebnis Anweseneheitspflicht 2019W/2020S, Vorlesung und Übungen

3 / 4