Dauer Diplomstudium: 10 Semester (300 ECTS)
Erster Studienabschnitt: 2 Semester, Abschluss: 1. Diplomprüfung, bestehend aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnitts
Zweiter Studienabschnitt: 8 Semester, Abschluss: 2. Diplomprüfung, bestehend aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des zweiten Studienabschnitts, der Diplomarbeit und der abschließenden kommissionellen Diplomprüfung
135 courses

2 / 3

Fernsehen als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

Television as a medium Studies on the state of the "classical" medium of television in the age of streaming technologies (fragmentation, redefinition, interaction models, social media, second screen, etc.).History, present and future are examined on the basis of selected examples. The focus is on "art and TV" and "TV design". Translation: DeepL Pro 2019S, Seminar

Fotodokumentation in der Restaurierung I

Christoph Schleßmann

2019S, Vorlesung und Übungen

Fragen eines lesenden Arbeiters

Eva Maria Stadler

Fragen eines lesenden Arbeiters Im Rahmen von UniNEtZ, dem Zusammenschluss von 16 österreichischen Universitäten hat die Universität für angewandte Kunst Wien die Leitung des SDG8 (Sustainable Development Goal 8) ‚Decent Work and Economic Growth’ übernommen. Das Seminar ’Fragen eines lesenden Arbeiters’ wirft Fragen auf mit denen wir uns hinsichtlich der kritischen Auseinandersetzung mit dem aktuellen Arbeitsbegriff beschäftigen. Wer baute das… 2019S, Seminar

Gedehnter Spuk - Zur Vorstellung einer endlosen Gegenwart

Thomas Edlinger

Der Autor und Regisseur Alexander Kluge sprach 1985 in einem vielzitierten Filmtitel von dem „Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit“. Heute könnte man mit Blick auf eine dystopisch verdunkelte und zugleich auf die Gegenwart rückwirkende Zukunft, die heranflutenden Erinnerungskulturen und die Macht der politischen Heimsuchungen aus der Vergangenheit vielleicht sagen: Die Gegenwart hat sich im 24/7-Takt zu Tode gesiegt,… 2018W/2019S, Seminar

Gender Studies: Bildende Kunst und Philosophie - Acheiropoieta

Marion Elias

Kunst - warum? Und was bitte ist das eigentlich...so ungefähr...? Lange vor der "Erfindung" des - angeblich autonomen - Kunstwerks, vor dem Aufstieg des simplen Handwerkers zum artista waren Bilder vom Himmel gefallene Dinge, Acheiropoieta, nicht von Menschenhänden gemachte Verlängerungen Gottes in die Welt. Die Aufgaben der bildendenKunst zeigen sich seitdem aber nur marginal und oberflächlich verändert, selbst die klassische… 2019S, Vorlesungen

Grundlagen der Mikroskopie für Restauratoren

Farkas Pintér

Lichtmikroskopie ist eine der wichtigsten begleitenden Untersuchungsverfahren in der restauratorischen Praxis und den Konservierungswissenschaften. Die Vielfalt der Methode lässt sich gut am breiten Spektrum der Untersuchungsmöglichkeiten erkennen. Ob es sich um Holz, Natur- oder Kunstfaser, Metalle oder mineralische Baumaterialien wie Stein, Keramik, Mörtel oder Pigmente handelt, mithilfe der Mikroskopie können materialspezifische Fragen mit großer Sicherheit und rasch beantwortet werden. Fundierte… 2018W, Vorlesungen

Grundlagen der Pigment- und Bindemittelbestimmung

Tatjana Bayerova

2019S, Vorlesung und Übungen

Grundlagen des Aktzeichnens für Konservierung und Restaurierung sowie Design

Rudolf Fuchs

Das Befassen der Studierenden mit dem Wesen der Zeichnung, die Auseinandersetzung mit den formalen bildnerischen Gestaltungselementen, die Suche nach optischen Hilfen zur Beschreibung der beobachteten Form, der Umgang mit der Vielfalt zeichnerischer Techniken, das Erfassen der Proportionen und die Darstellung des menschlichen Gestalt. Jeweils am Mittwoch von 15.15 – 16.50 Uhr im Aktsaal Anmeldung: siehe Aushang im Aktsaal 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Gewebte Textilien II

Sabine Svec

Ziel der Lehrveranstaltung: Erkennen und Benennen von Bindungen mit mehreren Kett- und Schusssystemen; Dekomponieren, Dokumentieren (Terminologie nach CIETA) und Darstellen entsprechender Gewebe; Erfassen des Herstellungsprozesses 2018W, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Goldschmiedekunst

Hannelore Karl

2018W, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Maltechnik I

Alexander Wallner

2018W, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Maltechnik II

Alexander Wallner

2019S, Vorlesung und Übungen

Historische Technologie - Metallbearbeitung

Jörg Freitag

2019S, Vorlesungen

Historische Technologie - Metallfäden

Sophie Fürnkranz

History of metal thread, theory of textile technologies with metal thread, hands on: metal thread embroidery, knitting, crochet, braiding, bobbin-lace with metal thread Students get a detailed script of the seminar. Mo 4.3. 9:00 -12:00 and 13:00 - 14:30 Di 5.3. 9:00 -12:00 and13:00 - 14:30 Mi 6.3. 9:00 -12:00 and 13:00 - 14:30 Do 7.3. 9:00 -12:00 and 13:00… 2019S, Seminar

Historische Technologie - Spanabhebende Techniken

Johannes Putzgruber

Einteilung der Studenten in mehrere Gruppen (abhängig von der endgültigen Teilnehmerzahl) u. Ablauf des Programmes im Stationsbetrieb. Vor Beginn aller Arbeiten: Sicherheitstechnische Unterweisungen 1. MESSEN u. PRÜFEN: Erklärung der Messwerkzeuge (Schiebelehre und Bügelmessschraube, Messübungen. 2. ANREISSEN u.BOHREN: Erklärung der Werkzeuge, Vorbereitung d. Bohrungen m. Bohrmaschine u. Drehbank. 3. DREHEN: Erklärung Drehmaschine, Kennenlernen d. Werkzeuge, Plan,- Längs,- Kegeldrehen, Gew.schneiden, Bohren,Senken. 4.… 2019S, Seminar

Historische Technologie - Stuckmarmor

Thomas Mahr

2018W, Übungen

History of Architecture Integration

Matthias Boeckl

Ongoing discussion and guidance of developing diploma thesis / of developing Pre-diploma-integration paper in architectural history. 2018W/2019S, Seminar

Horrorism

Alexi Kukuljevic

The title of this course alludes to a book by Adriana Cavarero entitled, Horrorism: Naming Contemporary Violence. With this term, she proposes to name “the substance of an epoch that has managed to write the most extensive and anomalous, if not the most repugnant, chapter in the human history of destruction.” The violence that is horrorist in character is a… 2019S, Seminar

Hotel Savoy

Eva Maria Stadler

Hotel Savoy Das Hotel beschreibt Siegfried Kracauer in seinem Text ‚Die Hotelhalle’ als einen „Schauplatz derer, die den stetig Gesuchten nicht finden, und darum im Raume an sich zu Gaste sind“. Das Hotel, als ein zum Alltag distanzierter Ort, als ein Ort der Nicht-Existenz, in dem sich „der untätig Umhersitzenden ein interesseloses Wohlgefallen an der sich selbst erzeugenden Welt“ bemächtigt.… 2018W, Seminar

Identitätsbildung im künstlerischen Feld

Boris Roland Manner

Künstlerische Autonomie vs Politisierung der Kunst - Anhand einiger Thesen von Giorgio Agamben Wir beginnen mit dem immer noch relevanten Text von Walter Benjamin : "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit." In diesem "verabschiedet" er die autonome Selbstbegründung von Kunst. Danach überprüfen wir mit Hilfe einiger Positionen von Giorgio Agamben ob und wie eine mögliche "Autonomie" von Kunst gedacht… 2018W, Seminar

Instrumentelle Untersuchungsmethoden in d. Rest.: Physikalische Prüfmethoden

Walter Strasser

Prüfung von Baustoffen und Gesteinen in der Denkmalpflege. Vorstellung der wesentlichsten Kennwerte und Prüfmethoden, Prüfdurchführungen und deren Interprtation. Besprechung diverser Anwendungsbeispiele in der Restauration. 2018W, Vorlesungen

Instrumentelle Untersuchungsmethoden in der Restaurierung

Rudolf Erlach

Introduction to scientific methods for investigation of art objects:• Electron Microscopy • IR and Raman spectroscopy • AAS, AES • XRF, XRD • Chromatography • Mass spectrometry • Dating (TL, C14) 2018W, Vorlesungen

Introduction to Media Analysis (Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten)

Kristina Pia Hofer

This seminar provides a basic survey of theories and methods to analyze sounds and images as they materialize across different media. We will test a number of widely used concepts and tools, ranging from compositional interpretation to discourse analysis. We will pay particular attention to how different methods are being put to practice in feminist and queer media studies, and… 2018W, Proseminar

It’s a Small World But Not If You Have To Clean It

Jenni Tischer

„It´s A Small World But Not if You Have to Clean It“ ist auf der Plakatarbeit der amerikanischen Künstlerin Barbara Kruger, zu lesen. Das Banner lenkt die Aufmerksamkeit auf die Nichtbeachtung von Reinigungskräften und gleichzeitig auf die – oft zuerst unsichtbaren – Auswirkungen menschlicher Handlungen auf die Umwelt. Diesen beiden Strängen folgend wird es in dem Seminar um künstlerische Praxen… 2019S, Seminar

Keramische Oberflächen

Maria Wiala

Blockveranstaltung: jeweils Freitag von 9.:30 - 12.30h im Keramikstudio Vorlesungsbeginn: Freitag, 22.März 2019 Schwerpunkte: Porzellanmalen/Aufglasurmalerei; Unterglasurmalerei; Blaumalerei; Engobenmalerei; Siebdruck auflegen Sgraffito: Schablone; Textur; Struktur; Einlegearbeit Weitere Techniken werden besprochen und mit Bild- und Filmmaterial vorgestellt. 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Key Episodes of Western Architecture

Matthias Boeckl

The lecture course investigates a selection of key episodes of the history of Western architecture that influenced architectural production until today. The most important innovation steps in their development are presented. The topics range from the "first house" via the consequences of the Copernican Revolution to the digital age. Lecture course in English. No application required -- just come to… 2019S, Vorlesungen

Kons. Technolog. Sem.- Schadensmechanismen und Konservierungsstrategien (Stein)

Marija Milchin

Das Seminar bietet einen Überblick über gängige Schadensbilder, die an Kunst- und Kulturgut im Fachbereich Stein auftreten und erläutert deren Ursachen. Gängige Konservierungs- und Restaurierungsmethoden werden vorgestellt und anhand von anschaulichen Beispielen vertieft. Ziel ist die Vermittlung von theoretischem Fachwissen als Ausgangspunkt für die konservatorisch-restauratorische Praxis. 2018W, Seminar

Kons. Technolog. Sem.- Schadensmechanismen und Konservierungsstrategien (Textil)

Tanja Kimmel

Das Seminar bietet einen Überblick über gängige Schadensbilder, die an Kunst- und Kulturgut im Fachbereich Textil auftreten und erläutert deren Ursachen. Gängige Konservierungs- und Restaurierungsmethoden werden vorgestellt und anhand von anschaulichen Beispielen vertieft. Ziel ist die Vermittlung von theoretischem Fachwissen als Ausgangspunkt für die konservatorisch-restauratorische Praxis. 2019S, Seminar

Konservierungstechnologisches Seminar - Grundlagen der Holzbearbeitung

Johannes Georg Ranacher

1) Werkzeugkunde: Handwerkzeuge und Arbeitsgeräte 2) Werkstoff Holz: Das Arbeiten des Holzes, technische Eigenschaften des Holzes, Härte, Festigkeit, Elastizität. Holzfehler, Holzkrankheiten, Holzschädlinge. 3)Erkennen der wichtigsten heimischen und ausländischen Holzarten. 4)Grundlagen der Holzbearbeitung, sägen, hobeln,stemmen, schleifen. 5)Holzverbindungen herstellen. 6) Kerbschnitz-Übung 2019S, Seminar

Konservierungstechnologisches Seminar - Leder

Marta Kissne-Bendefy

Leather Seminar – Material and Conservation Marta Kissne Bendefy 28 – 30. March 2019 28 Thursday 09.00-12.00 The composition and structure of skin, the manufacture of leather and parchment Deterioration of leather (Theory and practical) Cleaning 12.00-13.00 Lunch Break 13.00-17.00 Reshaping of deformed, dry leather objects Repair of tears, weak areas and gaps, consolidation 29 Friday 09.00-12.00 Assessment of leather… 2019S, Seminar

Konservierungstechnologisches Seminar - Retabelkunde

Ingo Sandner

Hauptthemen der einwöchigen Blockvorlesungen sind die historische Entwicklung der Holzskulptur, des Retabels und der Gemälde im deutschsprachigen Raum und den angrenzenden Ländern in der Zeit vom 10. bis 19. Jahrhundert. Es geht um stilistische und ikonografische Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte und die regionalen Besonderheiten der Retabelarchitektur. Eingefügt sind auch die Vermittlung von Grundkenntnissen zu den genutzten Materialien, Werkzeugen und… 2019S, Seminar

Konservierungswissenschaftliches Arbeiten

Eva Lenhart

Die Lehrveranstaltung widmet sich gezielt wissenschaftlichen Arbeitsweisen in der Konservierung und Restaurierung. Neben Quellenrecherche und Zitierregeln werden Inhalt, Methoden und Form konservierungswissenschaftlicher Arbeiten besprochen und diskutiert. 2019S, Seminar

Konzepte audiovisueller Medienproduktion I

Gerda Lampalzer-Oppermann

For each academic year, the project seminar "Concepts of Audiovisual Media Production" will be based on a thematic theme, which will be circled in a methodologically broadest possible research spectrum. Results of the collaboration can be theoretical texts as well as practical works, which are presented in a joint final presentation (exhibition, event, publication, etc.) to a wider public. Important… 2018W, Seminar

Konzepte audiovisueller Medienproduktion II

Gerda Lampalzer-Oppermann

Das Projektseminar „Konzepte audiovisueller Medienproduktion“ wird für jedes Studienjahr unter ein thematisches Leitthema gestellt, das in einem methodisch möglichst breiten Recherche-Spektrum umkreist wird. Ergebnisse der Zusammenarbeit können ebenso theoretische Texte wie praktische Arbeiten sein, die in einer gemeinsamen Endpräsentation (Ausstellung, Veranstaltung, Publikation etc.) einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt werden. Wichtig sind der permanente Diskussionsprozess in der Seminargruppe und die Schärfung der… 2019S, Seminar

Kunst der Gegenwart (Zyklus IV)

Eva Kernbauer

This is the fourth (and last) part of the survey course on Art History, focussing on contemporary art since the 1950s. A discussion of which criteria are apt to characterize and periodize contemporary art history will accompany us during the whole semester. Each lecture will discuss artworks or projects along thematic axes relevant today: mediality and relations to the "old"… 2019S, Vorlesungen

Kunst der Moderne 1800-1950 (Zyklus III)

Eva Kernbauer

This is the third part of the survey course in Art History, focussing on Modern art, i.e. the art of the 19th and early 20th centuries. The lecture starts around 1800 and finishes with a first glance at the international avantgardes of the 1940s and 1950s. The lecture focuses on European art history in the global context, in light of… 2018W, Vorlesungen

Kunst der frühen Neuzeit 1400-1800 (Zyklus II)

Edith Futscher

Die Vorlesung gibt Einblicke in die europäische Kunst der frühen Neuzeit und die Schreibweisen ihrer Geschichte – vom Übergang zur Renaissance bis hin zu den Transformationen der Kunst und ihrer gesellschaftlichen Rahmungen im späteren 18. Jahrhundert. Der Schwerpunkt liegt auf dem Dispositiv der Repräsentation, auf Begriffen vom Bild und der Problematisierung seiner Vorrangstellung in dieser Etappe der Geschichte der Künste.… 2019S, Vorlesungen

Kunst und Politik 1928 - 1968 - heute

Ivana Perica

Die LV unternimmt eine komparativ-historische Zusammenschau der Wiener und Berliner Kulturpolitiken um die Jahre 1928 und 1968, die als ‚Angelpunkte‘ des sich historisch wandelnden Verhältnisses von Kultur und Politik fokussiert werden: 1. Am Beispiel vom zwischenkriegszeitlichen Wien und Berlin werden zwei bedeutende kulturpolitische Schauplätze des ‚Angelpunkts 1928‘ untersucht, die auch für gegensätzliche Kulturpolitiken um 1968 stellvertretend werden sein: der evolutionäre… 2019S, Seminar

Kunst und Wissenstransfer. Konversatorien zur Projektbetreuung

Boris Roland Manner

m Zuge der Vorbereitung zu einem Projekt können diverseste Probleme auftreten. Im Konversatorium besteht die Möglichkeit in Einzelgesprächen den Schwierigkeiten auf die Spur zu kommen und Strategien zu entwickeln, um das Projekt verwirklichen zu können.Konkrete künstlerische Vorhaben (von der Ausstellungsplanung – zur Intervention im öffentlichen Raum) werden von der Idee bis zur Verwirklichung begleitet. Alle Stufen einer Projektentwicklung werden in… 2018W/2019S, Konversatorium

Kunst- und Kulturgeschichte - Geschichte von Industrie und Technik

Hubert Weitensfelder

Ziel der LV ist zunächst die Vermittlung allgemeiner Begriffe in der chronologischen Abfolge (Definitionen von Technik, Maschine, Handwerk, Industrielle Revolution bzw. Industrialisierung Europas, Erfindungen, Einzelstückfertigung und Massenproduktion, Manufaktur, Fabrik, Übergang von „natürlichen“ zu „künstlichen“ Stoffen, Nutzung von Energie / Brennstoffen, diskontinuierliche und kontinuierliche Erzeugung, Produktions- und Transportlogistik, Frauen- und Kinderarbeit im technischen Kontext usw.). Über die Werkstoffe im engeren Sinn… 2019S, Vorlesungen

Kunsttheorie, Kunstphilosphie und Ästhetik

Boris Roland Manner

Ist das Sublime das eigentlich Schöne ? Gemeinhin verbindet man mit dem Schönen Begriffe wie das Angenehme, das Wohlgefallen etc. Aber bereits bei Aristoteles spielt das Sublime (das Erhabene) in dessen Tragödientheorie eine bedeutende Rolle. Zentral ist weiters der dem Longinus zugeschriebene Text aus dem 1. Jhdt n.Chr. "Vom Erhabenen". In diesem wird das Sublime als dasjenige beschrieben das die… 2019S, Seminar

Kuratorisches Kolloquium

Eva Maria Stadler

Im Kuratorischen Kolloquium sehen wir jeweils aktuelle Ausstellungen in Museen und Galerien und Offspaces, oder besuchen Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers. Zur Diskussion stehen nicht nur die vorgestellten künstlerischen Arbeiten, sondern auch die kulturpolitischen und institutionellen Bedingungen unter denen die Kunstwerke produziert und präsentiert werden. Darüberhinaus werden die Strategien der Kommunikation und Vermittlung als Bestandteil der kulturellen Produktion in… 2018W/2019S, Seminar

Laborpraxis für Restauratoren: Health & Safety

Marta Anghelone

The course consists of a theoretical lecture about health and safety, and two days of training in the laboratory. The students will learn how to safely and correctly work in a lab. During the practical exercises the students will calculate consentrations, prepare solutions, dilutions, measure pH, etc. Other topics will be solubility, miscibility, titration and buffer solutions 2019S, Übungen

Lösungsmittel in der Restaurierung

Martina Grießer

2018W, Vorlesungen

Logik und Sprache

Boris Roland Manner

Bei Problemen mit eigenen Texten. Ziel : Diskursivität, reflexiver Umgang mit der eigenen Arbeit. Form : Einzelgespräch, Arbeit an einem Text. 2018W/2019S, Seminar

Material Culture I

Alison Jane Clarke

Designing Value(s) with Martina Grünewald Design: Art, craft, economic factor? Value discourses crucially underpin the normative construction of our social lives. This seminar specifically explores how values and value judgments manifest and change around and through the design of our material world. Through critical reading, written reflection and discussion of select texts from various literary genres (i.e. scholarly essay, social… 2018W, Seminar

2 / 3