Dauer Diplomstudium: 8 Semester (240 ECTS)
Erster Studienabschnitt: 2 Semester, Abschluss: 1. Diplomprüfung, bestehend aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des ersten Studienabschnitts
Zweiter Studienabschnitt: 4 Semester, Abschluss: 2. Diplomprüfung, bestehend aus den positiv abgeschlossenen Lehrveranstaltungen des zweiten Studienabschnitts, der Diplomarbeit und der abschließenden kommissionellen Diplomprüfung
201 courses

4 / 5

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ernst Strouhal

Seminar für Masterstudierende und Diplomand*Innen Vorbesprechung: Di., 09. März., 11.00 Einführung, Programm, Termine (voraussichtl. auf Zoom, gem. mit Dissertant*Innen; teilnehmen können auch Studierende, die eine Bakkalaureatsarbeit vorbereiten.) Weitere Termine und Programm: Bei der Vorbesprechung. 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Gabriele Jutz

Das Seminar besteht aus Einzelbesprechungen (n.p.Ü.) und Treffen der Gruppe (Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben). Die Einzelbesprechungen geben Gelegenheit, den jeweils aktuellen Stand der Arbeit zu diskutieren und individuelles Feedback  einzuholen.Bei den Treffen der Gruppe werden die laufenden Arbeiten in einem erweiterten Rahmen zur Diskussion gestellt.              2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Edith Futscher

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Semiotik

Michael Huber

- Questions of semiotics in the environment of artistic production- Special attention will be paid to the complex text / image- Special attention will be paid to questions of the Institute of Design (graphics / advertising) - Questions of semiotics- Foucault- "iconic turn- Icon - Index - Symbol- Worldviews/Plato/Abbott/- Langue / Parole- stochastics- stylistic analysis: chance / determinism / noise… 2020W/2021S, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Sex versus Gender: An Analysis

Renée Gadsden

Until about the 1970's in academia, and the 2010's for the general population, the word gender was used interchangeably with the word sex. Gender was often used in communication rather than the word sex, to eliminate any confusion of "sex" referring to sexual intercourse. Instead, confusion now arises because "identity" is conflated with "gender" in mainstream usage. Basically speaking, gender… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Skulptur, der weite Raum

Sophie-Marie Geretsegger

Hineingreifen in den Raum, herausschneiden aus der Form. Gesellschaftliche und soziale Vorgängen und Prozessen sollen an Hand von skulpturalen Kunstwerken entdeckt werden. In jeder Erscheinungsform, vom mittelalterlichen Wasserspeier, über das klassizistische Grabdenkmal oder dem dadaistischen Happening bis zur zeitgenössischen Installation im white cube werden stilistische und technische Entwicklungen in Referaten und Diskussionen erforscht und untersucht, Grand Tour der Skulptur. 2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Sound and Vision (1)

Gabriele Jutz

Meetings via ZOOM. 2020W, Lecture and Discussion, 3.0 ECTS

Sound and Vision (2)

Gabriele Jutz

2021S, Lecture and Discussion, 3.0 ECTS

Stilles Leben

Edith Futscher

Stillleben zeichnen sich dadurch aus, dass Menschen und deren Handeln aus dem Zentrum gerückt werden, Tätigkeiten werden aber mitangesprochen. Diese Bewegung verbindet – in gänzlich anderem Rahmen – auch neue materialistische Ansätze. Was geschieht, so die Frage, wenn die Bildgattung Stillleben mit Bausteinen eines Denkens konfrontiert wird, das um eine Sozialität und Handlungsmacht der Dinge kreist? Und was tun ‚wir‘,… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen I.

Renate Vergeiner

LilitH, WonderGirl, JuditH, Hekate, Sailormoon, Mulan, Penthesilea, Tokyo Akazukin, Jeanne d’Arc, Heidi und ihre Schwestern überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische und historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen bilden Ikonologien (Texte) und Ikonographien (Bilderfindungen) aus, die sich nicht nur in heiligen Texten und hervorragenden Kunstwerken etabliert haben, sondern insbesondere in der Populärkultur eine regelrechte… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Superheldinnen I.

Renate Vergeiner

LilitH, WonderGirl, JuditH, Hekate, Sailormoon, Mulan, Penthesilea, Tokyo Akazukin, Jeanne d’Arc, Heidi und ihre Schwestern überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische und historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen bilden Ikonologien (Texte) und Ikonographien (Bilderfindungen) aus, die sich nicht nur in heiligen Texten und hervorragenden Kunstwerken etabliert haben, sondern insbesondere in der Populärkultur eine regelrechte… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen II.

Renate Vergeiner

LilitH und WonderGirl, JuditH und Holofernes (slay!), Hekate und Sailormoon, Penthesilea und Tokyo Akazukin, Heidi und viele andere überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische, historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen aus den Medien wie der Literatur, den heiligen Texten, den Künsten sowie der Populärkultur gehen auf Ikonologien (Texte die Vorlagen bilden) und Ikonographien zurück… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen II.

Renate Vergeiner

LilitH und WonderGirl, JuditH und Holofernes (slay!), Hekate und Sailormoon, Penthesilea und Tokyo Akazukin, Heidi und viele andere überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische, historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen aus den Medien wie der Literatur, den heiligen Texten, den Künsten sowie der Populärkultur gehen auf Ikonologien (Texte die Vorlagen bilden) und Ikonographien zurück… 2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Tagung Politik und Philosophie

Antonia Birnbaum

Die Politik scheint heute von einigen grundlegenden Paradoxien durchwirkt zu sein. Meist will sie mit großer Eindeutigkeit auftreten und erzeugt doch eine diffuses Feld an Meinungen und Gefühlen; sie will gemacht und beherrscht werden und drückt sich doch in der Zufälligkeit von Ereignissen aus. Sie scheint Ausdruck unmittelbarer Bedürfnisse zu sein und bleibt doch auf die Vermitteltheit von Medien und… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Tagung: Taboo – Transgression – Transcendence in Art and Science

Ingeborg Reichle

In 2020 the fourth international conference Taboo – Transgression – Transcendence in Art and Science will take place in Vienna from November 26-28, hosted by the University of Applied Arts Vienna. Including theoretical and art practice presentations, TTT2020 continues to focus: (a) on questions about the nature of the forbidden and aesthetics of liminality as expressed in art that uses… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Text und Kontext I

Sabine B. Vogel

Portfolie, Biographie und Künstlerstatements sind heute für KünstlerInnen unabdingbar. Wie aber schreibe ich über mein eigenes Werk, welche Angaben gehören in meine Biographie, wie formuliere ich einen Projekttext, wie bewerbe ich mich für Preise und Stipendien? Wie unterscheiden sich die Formate, ein Pressetext für Galerien von Projektskizzen oder Preis-Einreichungen? Im Seminar werden individuelle Statements, Biographien und die Grundlagen eines Portfolios… 2020W, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Text und Kontext II

Sabine B. Vogel

2021S, artistic Seminar, 2.0 ECTS

The Politics of Care

Jenni Tischer

As a result of the arrangements introduced to tackle Covid-19, some of us are or have been experiencing social distancing, distance learning, separation and isolation in a number of environments. At a time of drastic restrictions to individual freedom of movement in public spaces, the widely differing possibilites to deal with this exceptional situation are becoming especially clear. On a… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Theorie der politischen Form

Helmut Draxler

Hat die Politik eine Form? Oder ist sie genau dasjenige, das als Handlung, Praxis oder Ereignis jede Form überwindet? Um im sozialen Raum und in der sozialen Zeit überhaupt in Erscheinung treten zu können, bedarf sie zweifellos einer Form. Viele politische Theorien definieren jedoch die Politik genau als das, was sie konkret und empirisch nicht sein kann: formlos. Häufig führt… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Theorie und Geschichte der Bekleidung II - Kleiderordnungen (15. - 19. Jhdt.)

Elisabeth Frottier

Based on the Burgundian fashion of the 15th century the development of the silhouette and the garments of men's and women's clothing up to the beginning of the 19th century will be described. There is a presentation of historical and morphological facts and the resulting systematic relationships. The lecture is supplemented with film excerpts showing historical costumes. 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Theorie und Geschichte der Bekleidung III - Außereuropäische Gewandformen

Carmen Bock

Einführung und Überblick - Außereuropäische Gewandformen 2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Theory of Architecture 1

Mario Carpo

ThArch1, 6th session. Monday 11 Jan 2021, 18:00 session 11 jan 6 pm part 1, https://youtu.be/4BAKnI9pmQE, 42 minutes part 2, https://youtu.be/5Gtt_ehFST8, 59 minutes part 3, discussion session, starting at 8pm zoom Join Zoom Meeting https://zoom.us/j/95574501308 Meeting ID: 955 7450 1308 One tap mobile +4312535502,,95574501308# Austria +436703090165,,95574501308# Austria ThArch 1, 5th session, Monday 14 Dec 18:00 Part 1, 43’ https://youtu.be/w1XAKvk1p4Q Part… 2020W, Lecture and Discussion, 2.0 ECTS

Theory of Architecture 2

Mario Carpo

MC 26 July 2020 REV 1 Aug REV 8 AUG REV 1 SEPT REV 12 FEB REV 11 MARCH Class of 12 April the class will consist of two prerecorded talks (45 + 30 minutes) plus one live session of q/a. The class should nominally start at 6pm; i suggest you start watching the talks a bit earlier so we… 2021S, scientific seminar, 3.0 ECTS

Ton, Klang und akustische Gestaltung I

Alexander Martinz

Die LV bietet eine breit gefächerte Einführung in die Bereiche Ton, Klang und akustische Gestaltung. Dies beinhaltet technische Grundbegriffe und musiktheoretische Grundlagen, historisches Wissen, sowie eine Einführung ins Transmediale Kunst Tonstudio und die Software Ableton Live. Die semesterspezifischen Themen der LV hängen von den Bedürfnissen der Studierenden ab und werden im Rahmen der der ersten LV gemeinsam mit diesen festgelegt.… 2020W, artistic Seminar, 3.0 ECTS

Ton, Klang und akustische Gestaltung II

Alexander Martinz

Die LV bietet eine breit gefächerte Einführung in die Bereiche Ton, Klang und akustische Gestaltung. Dies beinhaltet sowohl technische Grundbegriffe und musiktheoretische Grundlagen als auch historisches Wissen und vor allem die Einbindung der Software Ableton Live.    2021S, artistic Seminar, 3.0 ECTS

Tragedy and Psychoanalysis

Amanda Holmes

In this course we will examine the role of tragedy within psychoanalytic theory. The Oedipus complex is one of the most notorious concepts of Freud’s corpus but it is not just the tragedy of Oedipus that has import for psychoanalysis. The idea of tragedy is more broadly relevant to the core concepts of psychoanalysis. In this course, we will focus… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Tragedy and Psychoanalysis 2

Amanda Holmes

There is an interesting footnote in Freud’s Interpretation of Dreams in which Freud discusses the lesson of Hamlet. He writes, “Another of the great creations of tragic poetry, Shakespeare’s Hamlet, has its roots in the same soil as Oedipus Rex. But the changed treatment of the same material reveals the whole difference in the mental life of these two widely… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Typographie und Medien I

Johannes Lang

This semester will cover the art movement ‘Concrete poetry’. Its central topic is the use of phonetic / acoustic and visual dimensions of language while the verbal significance of only plays a secondary role. The first part of the semester will be used to do research and look at the history and artists working in this genre. The second part… 2020W, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Typographie und Medien II

Johannes Lang

# the typography of time in the summer term we will look at different ways to present and communicate the progress of time and duraction(s) with typographic means. how to visualize a duration of 20 years. can the passing of minutes, hours, days be made visible?   2021S, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Übung vor Originalen

Johanna Schwanberg

Wie kann ich das, was ich auf einem Bild sehe, in Worte fassen? Wie lässt sich die Oberfläche einer Skulptur am besten beschreiben? Wie kann ich eine Videoinstallation sprachlich adäquat wiedergeben? Fragen, die die Arbeit von Künstler/n/innen und Kunstwissenschaftler/n/innen stets begleiten. Ob in einer Seminararbeit, dem Vorstellen der eigenen künstlerischen Arbeit, bei einem Vortrag oder in einer Kunstkritik, Bildbeschreibungen sind… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

Unternehmerische Selbständigkeit für EinsteigerInnen

Antoinette Marie Catherine Rhomberg

This lecture is held in German only. If you do not speak German fluently, unfortunately you will not be able to follow the content and you will miss all the fun. Sorry.  2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Urban Strategies and Theory of the Landscape

Andrea Börner

AN.NOTATIONS Every spatial manipulation of a given environment triggers changes of an existing, complex system of mutual dependencies. As the natural and cultural environment is constituted by manifold reciprocal relationships between material and immaterial conditions, the particular temporal, geographical and socio-political situation make up the specific framework for adopting change. By means of selected examples, common paradigms of urban and… 2020W, scientific seminar, 3.0 ECTS

Vertrags- und Urheberrecht

Alexandra Thurner

Grundbegriffe des Vertragsrechts unter anderem: Zustandekommen von VerträgenWirksamkeitsvoraussetzungenVertragsmängel vor und nach AbschlussVertragstypen Grundbegriffe des Urheberrechts unter anderem: Schutzvoraussetzungen, SchutzumfangRechte der Urheber (Werkverwertung, Persönlichkeitsrechte)UrhebervertragsrechtAnsprüche bei Urheberrechtsverletzungen       2020W/2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Video und videoverwandte Medien / zeitbasierte Postproduktion I

Franz Schubert

Video Editing und Compositing:   Künstlerische und technische Grundlagen von non-linearem Videoschnitt.   Medienaquisition, Montagetechniken, Compositing, Keying. Farbkorrektur, Color Grading, Video-Effects, Audio Mastering. Tracking- und Stabilisierungstechniken.   Digitale Medienformate, Kompressionsverfahren, Transcoding   Software: Adobe Premiere CC   Bitte eigenen Laptop mitbringen! 2020W, artistic Seminar, 3.0 ECTS

Video und videoverwandte Medien / zeitbasierte Postproduktion II

Franz Schubert

2021S, artistic Seminar, 3.0 ECTS

Visualisierungsstrategien I

Wolfgang Obermair

Die Lehrveranstaltung, die sich vorwiegend an die unteren Semester der Studierenden der Transmedialen Kunst wendet, versteht sich als Einführung in die Arbeit mit technischen Medien wie Video, Licht, Projektion oder Fotografie. Darüber hinaus soll in der Beschäftigung mit Arbeitstechniken, Visualisierungs- und Werkprozesse anderer KünstlerInnen Vorgehensweisen diskutiert und in kleinen Übungen angewandt werden. Ziel ist es für einen reflexiven und dezidierten… 2020W, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Visualisierungsstrategien II

Wolfgang Obermair

Die Lehrveranstaltung, die sich vorwiegend an die unteren Semester der Studierenden der Transmedialen Kunst wendet, versteht sich als Einführung in die Arbeit mit technischen Medien wie Video, Licht, Projektion oder Fotografie. Darüber hinaus soll in der Beschäftigung mit Arbeitstechniken, Visualisierungs- und Werkprozesse anderer KünstlerInnen Vorgehensweisen diskutiert und in kleinen Übungen angewandt werden. Ziel ist es für einen reflexiven und dezidierten… 2021S, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Visualität und Sprache I

Maximilian Geymüller

Das Verhältnis von Sprache und Visuellem ist spätestens seit Mitte des 20. Jahrhunderts ein zentrales Thema in der westlichen Kunst und war dabei ständig von einer großen diskursiven Dynamik begleitet. Die Territorien von Wort und Bild sind in Bewegung, überlagern und öffnen sich, Betrachtungen und Theoreme wandern hin und her. Konkrete – vor allem auch künstlerische – Fragen, die sich… 2020W, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Visualität und Sprache II

Maximilian Geymüller

Das Seminar geht im Modus und Takt des Wintersemesters weiter: An den kurzen Montagabend-Einheiten werden gemeinsam Texte gelesen, präsentiert und besprochen. In diesem Semester allerdings werden diese sich thematisch weniger am Verhältnis von Bild und Text oder Visualität und Sprache orientieren als am zweiten, eher praktischen Teil des Seminars: dem gemeinsamen Besuch von Ausstellungen (an drei längeren Freitagseinheiten), durch den… 2021S, artistic Seminar, 2.0 ECTS

Vom Paläolithikum zum Spätmittelalter (Zyklus I)

Edith Futscher

Die Vorlesung soll eine Orientierungshilfe im weiten Feld der künstlerischen Äußerungen von der Prähistorie bis hin zum Spätmittelalter darstellen. Es wird ein Überblick gegeben, es werden Grundfragen visueller Zeichensetzungen und unterschiedliche Funktionen des Gestaltens besprochen werden. Es sollen die Gebrauchsweisen und der jeweilige Stellenwert etwa von Bildern, von Ornamentierung, von monumentalen Anlagen oder kleinen Dingen in unterschiedlichen Kulturräumen, es soll… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Vom Tod bis zum Tabu - Psychoanalytische Kulturtheorie

Julia Boog-Kaminski

Am Anfang der Psychoanalyse steht ein Mann, der nicht nur das Seelenleben des Menschen, sondern auch die Entstehung von Kultur ganz neu denken ließ: Ödipus. Er ist Sigmund Freuds Hauptprotagonist, wenn es darum geht die Sprechtherapie als Instrument innerpersoneller Heilung sowie als Mittel kultureller und historischer Analyse zu etablieren. Im Seminar werden wir ausgehend von Freuds Früh- und Spätwerk Texte… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

Von Übermut zu Untermut: Was ist masslos?

Antonia Birnbaum

Vom Übermut zum Untermut Spätestens seit Don Quijote sind Ausübung von Mut und sanktioniertes Heldentum auseinandergefallen. Der Mut wandert aus, verlässt seine Position von Herrschaft, seine Bindung an die Ewigkeit des Ruhms. Dieser Wandel veranlasst oft dazu, den Mut als irrelevant für eine postheroische Zeit einfach abzutun, in der es nicht mehr um antike Tugenden, um namentliche aristokratische Helden geht,… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Welcome to the Pleasure Dome 1

Eva Maria Stadler

Welcome To The Pleasure Dome Die LEERE Erschütterndes In der Tiefe des Raumes verhallendes TEUFLISCHES GELÄCHTER Ha Ha Ha Ha ha ha ha ha Ha ha ha Well Come[1] In der Lehrveranstaltung beschäftigen wir uns mit der Frage nach kulturellen und politischen Bedingungen, die das Begehren nach Konsum, Komfort und Pleasure triggern. Ohne die Lust zu verlieren, gehen wir der… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Welcome to the Pleasure Dome 2

Eva Maria Stadler

Welcome to the Pleasure Dome 2 Die LEERE Erschütterndes In der Tiefe des Raumes verhallendes TEUFLISCHES GELÄCHTER Ha Ha Ha Ha ha ha ha ha Ha ha ha Well Come[1] Nachdem wir im Wintersemester der Frage nach der gesellschaftlichen und politischen Dimension von Komfort nachgegangen sind, beginnen wir im Sommersemester mit der Diskussion unterschiedlicher Konstruktionen von Glamour, um die kulturellen… 2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

What is an object? What is a thing?

Amanda Holmes

There is an intriguing anecdote that Lacan offers in the midst of his Seventh Seminar which illuminates the distinction between an object and a thing. He tells the story of seeing a collection of match boxes while visiting a friend in the late 1940s: "It was the kind of collection that it was easy to afford at that time; it… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Wiener Festwochen 2021: Heute denken, morgen fertig?

Götz Leineweber

Die Festwochen werden siebzig und nehmen das zum Anlass, sich Universitäten zu öffnen, unter anderen auch der angewandten, um anhand der Vergangenheit über die Zukunft nachzudenken. Wie verkörpert ein Festival eine Idee? Wie schafft künstlerische Produktion Gemeinschaft? Ausgehend von divers archivierten Ereignissen der Festwochen („Tiefes Kehlchen, 1991“ Kippenberger, „Bitte liebt Österreich, 2000“ Schlingensief u.w.), ausgehend von Beispielen Gemeinschaft-stiftender-künstlerischer-Produktion beschäftigen wir… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Wissenschaftlich schreiben und arbeiten

Marion Elias

Schreiben - kann so gut wie jeder, der ein wenig Zeit an schulischer Ausbildung hinter sich gebracht hat. Es tut auch - fast - jeder.Wie aber verhält sich die Sache, wenn es, sozusagen, ernst wird, wenn ein wissenschaftlicher Kanon verlangt wird, der sich in seinem Reglement de facto selbst erklärt.?Und wie ist das mit dem Zeug, das sich “Recherche” nennt?… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

ZKF - Transmediale Kunst I-II

Brigitte Kowanz

- weekly jour fixe- Individual interview with Prof. Kowanz- Presentation with feedback from the team - Diploma support- Guest lectures / discussion rounds 2020W/2021S, Künstl. Einzelunterricht, 19.0 ECTS

ZKF - Transmediale Kunst III-VII

Brigitte Kowanz

- weekly jour fixe- Individual interview with Prof. Kowanz- Presentation with feedback from the team - Diploma support- Guest lectures / discussion rounds 2020W/2021S, Künstl. Einzelunterricht, 16.0 ECTS

ZKF - Transmediale Kunst VIII

Brigitte Kowanz

- weekly jour fixe- Individual interview with Prof. Kowanz- Presentation with feedback from the team - Diploma support- Guest lectures / discussion rounds 2020W/2021S, Künstl. Einzelunterricht, 10.0 ECTS

4 / 5