Dauer Bachelorstudium: 6 Semester (180 ECTS-Credits)
Abschluss: Künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit (Bachelorarbeit)
511 courses

2 / 11

Buchbinderische Techniken

Andrea Frankl

2018W, Übungen

Buchbinderische Techniken

Ludwig Stumptner

2019S, Übungen

Buchbinderische Techniken I

Ludwig Stumptner

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Buchbinderische Techniken II

Ludwig Stumptner

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Helga Utz

2018W, Seminar

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Thomas Oliver Niehaus

2018W/2019S, Seminar

Bühnenregie, Konzept und Umsetzung

Elena Peytchinska

2019S, Seminar

Canvases and Careers

Hannes Loichinger

„The canvases and careers of individuals change and are changed by the institutions peculiar to the art world“, schreiben Cynthia und Harrison White in ihrer Studie zum Machtverlust des akademischen Systems im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Grundlage der im Buch angestellten Überlegungen ist ein Zusammenhang von künstlerischer Produktion mit institutionellen Systemen und sozialen Strukturen, dessen im 19. Jahrhundert entstandene, die… 2018W, Vorlesung und Übungen

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code) mit Schwerpunkt auf Film-/Videoschnitt (und dessen Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente(Sequenzen)). Der konkreter Ablauf der Lehrveranstaltung, die empfohlenen Texte und Filme, sowie der geforderte Leistungsnachweis bzw. Prüfungsmodalitäten werden in der ersten Veranstaltung besprochen. Ort: Digitale Kunst , Hintere Zollamtstrasse 17 2018W/2019S, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

forensic analysis - data reading - algorithmic control II Forensic investigation is based on the analysis of discovered or confiscated storage media and contained data sets to reconstruct movement sequences and communication flows. Often this is connected with the question of who has the power of interpretation over the data, and on what preliminary decisions they are evaluated and interpreted.… 2018W/2019S, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Controlled Irrationality continued The seminar investigates the logic of modern scientific thought and traditional teachings generally referred to as mythological and mystical. These different domains of knowledge co-exist with each other, however, each presents itself as an all-encompassing truth. With the help of the philosopher and biophysicist Henri Atlan the seminar aims at exemplifying "the kind of rationality or controlled… 2018W/2019S, Seminar

Computer als Medium (Medienästhetik)

Michael Huber

Based on historical-sociological considerations (cybernetics, wheat tree & others), the cornerstones of digital culture are illuminated (Hofstadter, Penrose, Rheingold & others). In addition to strictly formal systems (Mandelbrot & others), social effects are of particular interest ("net culture", "social media", Postman & others). Specific "applied" topics such as systemic ornamentation, typography, design, generic art, spam & "computer poetry", digitisation etc.… 2018W, Seminar

Computergestützte Entwurfs- und Zeichentechniken

Birgit Hertel

Es werden maximal 14 Plätze vergeben.(Mitbelegende sowie externe StudentenInnen müssen leider zurück gereiht werden)Es gibt keine Vorbesprechung. Eine Anmeldung ist verpflichtend für die Teilnahme am Kurs. Anmeldungen die einen Platz in der LV erhalten werden am 29. April bestätigt.Bitte bei Nicht-Teilnahme unbedingt und aus Fairness anderen Studierenden gegenüber frühzeitig wieder abmelden. Die Lehrveranstaltung wird in 8 x 3h abgehalten. Gelehrt… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Culture Club I

Roman Horak

Die Straße: Ort, Raum und Metapher Das Culture Club-Seminar wendet sich diesmal einem bestimmten Themenbereich zu. Es soll um die Straße gehen, wobei wir unterschiedlichste Aspekte diskutieren wollen, die von Politik (im engeren Sinne) bis hin zur Kultur (im weiteren Sinne) reichen werden. Themen: Die Straße und die Massen Straße und Politik Straße und Devianz Straße und das Karnevaleske Straße… 2018W, Proseminar

Culture Club II

Roman Horak

Nach den Themenseminaren der letzten Jahre ist dieses Sommersemester wieder einmal ein Textseminar an der Reihe. Das Seminar wird sich drei Autoren und einer Autorin zuwenden, deren Werk auf seine Relevanz für aktuelle Kultur- und Kunstdebatten untersucht werden wird. Dabei sollten die Studierenden jeweils einen (kurzen) Text lesen, der von einer Kollegin/einem Kollegen vorbereitet und präsentiert wird. Zusätzlich werden wir… 2019S, Seminar

Das Offene organisieren, oder: WAS IST PRAXIS

Franziska Ipfelkofer

Der Begriff „Praxis“ ist alles andere als eindeutig. So einfach es sich z. B. von „künstlerischer Praxis“ oder von der Abgrenzung der „Theorie“ von der „Praxis“ sprechen lässt, so leicht ist es, dieses Konzept in sehr verschiedenen Sinnhorizonten in Anspruch zu nehmen. Möglich ist dies aufgrund einer wesentlichen Offenheit, die seine spezifisch moderne Form kennzeichnet: Das Proseminar geht von der… 2018W, Proseminar

Das gute Alte und das schlechte Neue

Eva Kernbauer

On August 25, 1938, Walter Benjamin noted in his diary: ‘Eine brechtsche Maxime: Nicht an das Gute Alte anknüpfen, sondern an das schlechte Neue.’ – ‘A Brechtian Maxim: Don't start with the good old things but the bad new ones.’ How to reformulate Art and Art Theory in times of crisis? We are not only facing social and political transformations… 2018W, Seminar

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen

Andrea Maria Dusl

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen 2018W, Proseminar, S02503, 2.0 SemStd. Abteilung Kulturwissenschaften Universität für angewandte Kunst Wien Univ.-Lekt. Mag. art. Dr. phil. Andrea Maria Dusl Jeweils Mi 10-13h Ort: VZA7 (Vordere Zollamtsstraße 7), Seminarraum 27 (i.e. Raum 035), Erdgeschoss *** 17.10.2018 Mi 10-13h: 24 mal pro Sekunde Einführung in das Proseminar. Dann: Michael Haneke (*1942) paraphrasiert einen… 2018W, Proseminar

Der Einbruch von Zeitlichkeit. To make of Temporality a Body …

Ilse Lafer

Mit der Frage nach der Zeit begeben wir uns in den Bereich des vermeintlich Selbstverständlichen ohne dabei zu reflektieren, dass die jeweilige „Ordnung der Zeit“ von politischen Formationen, Kulturtechniken, distribuierten Technologien, medialen und narrativen Repräsentationen bestimmt ist. Das daraus resultierende Zeitregime – so ließe sich folgern – präfiguriert, strukturiert und kontrolliert nicht nur individuelles als auch kollektives Handeln, sondern auch… 2018W/2019S, Seminar

Design Sketching

Heri Irawan

Die Lehrveranstaltung wird in 6 x 4h abgehalten (inkl. Pausen). 2019S, Vorlesung und Übungen

Design im Kontext mit Ökologie und Nachhaltigkeit

Peter Knobloch

The objective of the lecture is to impart & develop fundamental facts, theories and principles of ecology & sustainability. On four dates a guest lecturer from a different special field will be invited to share his experiences and point of views to that topic and discuss it with all participants. In addition to that, every student creates a meta-study for… 2018W, Ringvorlesung mit Workshop

Design im Kontext mit Ökologie und Nachhaltigkeit

Christian Steiner

Vorlesung in Form einer Ringvorlesung mit Workshop. Zu jedem Termin wird ein/e Gastvortragende/r aus verschiedenen Fachbereichen eingeladen, um ihre/seine Erfahrungen und Sichtweisen zu diesem Thema darzulegen und mit den Studierenden zu diskutieren. Die bisherigen Gastvorträge sind unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLjR8HTOEMQuelbQKM_93K_v3F30wHwpSY abrufbar. 2018W, Ringvorlesung mit Workshop

Designmanagement

Silke Vollenhofer-Zimmel

Grundlagen, Methoden und Techniken des Management, sowie die Vermittlung der nötigen "Soft Kills". 2018W/2019S, Vorlesungen

Designmanagement als Unternehmensstrategie

Erwin Bauer

Designauftrag oder eigenes Projekt? Die praxisnahe Lehrveranstaltung bietet nicht nur Know How für das professionelle Durchführen klassischer Aufträge im Designer-Kunden-Verhältnis. Wenn Designer heute einflussreiche Lösungen jenseits der reinen Formgebung entwickeln wollen, brauchen sie ein neues Selbstverständnis als Entrepreneure. Unternehmerisch zu denken und die Tools für eine erfolgreiche Realisierung zu kennen, ist dafür die Voraussetzung. Die Diskussion um die neue Selbstbestimmung… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Designs, Marken und Patente als registrierte Schutzrechte für Kreative

Tobias Fox

Artists and designer rely primarily on copyright as means to protect their intellectual property (IP). However, there are further IP rights such as registered designs, trademarks and patents. Not only participants of industrial design but also creative people in general regularly use these rights although to have them, they have to be applied for before an office, they may be… 2018W/2019S, Seminar

Die Aktualität der Geschichte

Helmut Draxler

Geschichte scheint nicht nur auf eigentümliche Weise aktuell zu sein – etwa in all den Formen einer Denkmals- und Erinnerungskultur. Es ist vielmehr etwas grundsätzlich Aktuelles an der Geschichte. Um als Geschichte verstanden zu werden, müssen einzelne Ereignisse aufgerufen und in ihrem Zusammenhang aktualisiert werden. Die Zeit erscheint im Rahmen der Geschichte weder als objektive noch als subjektive Kategorie, sondern… 2019S, Seminar

Die Aktualität der Geschichte

Helmut Draxler

Geschichte scheint nicht nur auf eigentümliche Weise aktuell zu sein – etwa in all den Formen einer Denkmals- und Erinnerungskultur. Es ist vielmehr etwas grundsätzlich Aktuelles an der Geschichte. Um als Geschichte verstanden zu werden, müssen einzelne Ereignisse aufgerufen und in ihrem Zusammenhang aktualisiert werden. Die Zeit erscheint im Rahmen der Geschichte weder als objektive noch als subjektive Kategorie, sondern… 2019S, Vorlesungen

Die Architektur des Lichtes I

Lisa Truttmann

In this course we will look at light as a source, medium and subject for moving images in art and film. While analyzing its materiality and different aspects of the projection apparatus, we will travel through cinematic spaces light creates, sculptural spaces it builds, and architectural spaces in which it is perceived. Based on short lectures, screenings and readings, a… 2018W, Seminar

Die Architektur des Lichtes II

Lisa Truttmann

In this second part of the seminar we will elaborate practically on the topics of the previous semester. In small groups we’ll develop short, hands-on projects. The first weekend will be dedicated to shooting with natural daylight, in the second session we’ll focus on shooting at night, in low light situations. Together we’ll select two interesting places in Vienna, think… 2019S, Seminar

Die Ethik der Psychoanalyse

Helmut Draxler

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung „Wir alle sind Exilanten“ des Forum Zadig (Neues Lacansches Feld, Wien), die am 6. April 2019 an der Universität für Angewandte Kunst stattfindet, versucht die Lehrveranstaltung, die praktischen und theoretischen Implikationen der Psychoanalyse im Kontext der aktuellen politischen Situation zu thematisieren. Gegen neurechte Einschließungs- und Abgrenzungs-Rhetoriken wird es darum gehen, einen aufgeklärten Universalismus als Grundlage… 2019S, Seminar

Die Gegenwart der Vergangenheit – Begriffe von 1990 bis heute

Hannes Loichinger

Beim Versuch einer Historisierung der Gegenwart werden die ungezählten und unzählbaren Geschichten des Partikularen und damit das Problematische jeder Beziehung zwischen Rahmendem und Eingerahmtem offenbar. Begriffe lösen dieses Problem nicht, doch verdeutlichen und markieren sie den konzeptuellen Zuschnitt jeder historischen Annäherung an das, was heute im Feld der „Kunst der Gegenwart“ auftritt. Im Seminar wird eine Auswahl grundlegender Themen, Diskussionen… 2019S, Vorlesung und Übungen

Die Künstler-Persönlichkeit

Monika Spiegel

Diese Lehrveranstaltung soll einen Überblick über die verschiedenen Persönlichkeitsstrukturen schaffen, mit dem Ziel, in Verbindung zwischen Praxis und Theorie, Ihnen ihre eigene Persönlichkeit näher zu bringen. In der Vorlesung wird auf folgende Themengebiete eingegangen: · Wie setzt sich eine Persönlichkeit zusammen? · Welche Typologien lassen sich unterscheiden? · Was ist der Ursprung der Persönlichkeit und wo finde ich mich selbst… 2018W, Vorlesungen

Die Poetinnen unter den Philosophen (und umgekehrt)

Maria Bussmann

Warum heißt es im Titel Philosophen und nicht PhilosophInnen? Weil es schlicht in der langen Liste der historischen philosophischen Anthologien und in Geschichten der Philosophie nur Männer gibt und – vor dem 20. Jahrhundert – keine Frauen, oder so gut wie keine. Man prüfe sein Bücherregal. Aber stimmt das? Den Philosophinnen unter den Poetinnen – denn oft verstecken sie sich… 2019S, Seminar

Die Werkstatt als Material- und Ideenlabor I

Peter Fritzenwallner

During this semester each of the participating students should get the possibility to find his/her very personal way to enter the dialectic relationship between the materiality of the world and the artists ideas. Considering the process of artistic work its like the chicken-egg-problem. We have ideas try to form materials and things according to our ideas. But: There is no… 2018W, Seminar

Die Werkstatt als Material- und Ideenlabor II

Peter Fritzenwallner

This lecture's aim is to collectively test and play around with various techniques and materials. This always happens linked with a focus onto the process of developing artistic ideas towards the exhibition, as an ideal playground to test symbolic intersections of different ideas, materials and forms. The lecture is open to all students, no matter which class you're attending at… 2019S, Seminar

Die Zeichnung I

Nikolaus Gansterer

Vermittlung von Grundbegriffen zeichnerischer Praktiken sowie Techniken des Mappings und verschiedener Notationssysteme. Einführung in Fragestellungen subjektiver Kartografien, Choreo-graphien und Partituren, Methoden des Auf-Zeichnens und Ein-Schreibens sowie des "expanded drawings" mittels Material und Bewegung. 2018W, Seminar

Die Zeichnung II

Nikolaus Gansterer

Vermittlung von Grundbegriffen zeichnerischer Praktiken sowie Techniken des Mappings und verschiedener Notationssysteme. Einführung in Fragestellungen subjektiver Kartografien, Choreo-graphien und Partituren, Methoden des Auf-Zeichnens und Ein-Schreibens sowie des "expanded drawings" mittels Material und Bewegung. Prüfungsmodalitäten Regelmaessige Anwesenheit und Mitarbeit! Anmerkungen Weitere Treffen nach Vereinbarung. Schlagwörter Exkursion, künstlerische Forschung, Praxisbezug, Diskussion, erweiterte Zeichnung LV-Anmeldung Per E-Mail: nikolaus.gansterer@uni-ak.ac.at 2019S, Seminar

Die Zeichnung II : Lineare und nichtlineare Strukturen

Nita Tandon

"A drawing is a division of space, a line the edge of a space and colors and painting flat space..." Ad Reinhardt "The eye is not the body's only but the mind's eye" Ad Reinhardt The seminar is conceived as a laboratory of experimentation, exercise and overcoming resistances of all kinds. Drawing is a medium that can act beyond the… 2019S, Seminar

Die hohe Minne. Eine Kulturgeschichte des Weiblichen II

Renate Vergeiner

how could the idea of love survive in cold old europe? pictures, books and songs from the medieval times 2019S, Vorlesungen

Die hohe Minne. Eine Kulturgeschichte des Weiblichen II

Renate Vergeiner

Im Sommersemester wird die Thematik des Wintersemesters die die altorientalischen Vorlagen behandelt hat, weitergeführt in die Welt des mittelalterlichen Europa wo im Ideal der Hohen Minne sich Glaube, Aberglaube, antike Bildungstopoi und zeitgenössische Klischees vom Weiblichen vereinen. An ausgewählten Beispielen wie den Artuslegenden, dem Rosenroman, dem Ritter Coer d’amour, der Hypnerotomachia Poliphili wird dem schwer fassbaren Begriff des Weiblichen über… 2019S, Seminar

Digital Circuit - Workflow in der Praxis

Jorit Aust

Digital Circuit: eine kurze Einführung in den digitalen Workflow. Schwerpunkte dabei sind: Strategien zur Prozeßoptimierung mit Adobe Lightroom und Photoshop; Systemprofilierung von der Aufnahme bis zur Ausgabe; Belichtungsmessung als Basis eines optimalen digitalen Negativs; Rawentwicklung; das grundlegende Verständnis der Arbeit mit digitalen Negativen; Belichtungskorrekturen, allgemeine Farbkorrekturen und selektive Farbanpassungen sowie Perspektiven- und Gegenstandskorrekturen mit Raw-Konvertern; Interpolationstechniken und abschließende ausgabeorientierten Schärfungsroutinen;… 2018W, Vorlesung und Übungen

Digital Sound & Voice III

Thomas Felder

Project-related lecture regarding the issues music production, sound design and development of installion settings. For this purpose we deal with the grammar and the dramaturgy of sonic events and the historical context of various soundart categories. for students in the 2nd study section. 2018W, Seminar

Digital Sound & Voice IV

Thomas Felder

Project-related lecture regarding the issues music production, sound design and development of installion settings. For this purpose we deal with the grammar and the dramaturgy of sonic events and the historical context of various soundart categories. for students in the 2nd study section. 2019S, Seminar

Digital Sound & Voice V

Ulla Rauter

NEURONALE NETZE UND KLANG Die Blockveranstaltung widmet sich Klangexperimenten mit neuronalen Netzen. Verschiedene Einsatzmöglichkeiten bei der Klanggenerierung und -steuerung werden vorgestellt und in Übungsbeispielen getestet. Über die Zeit der Lehrveranstaltung soll ein neuronales Netz mit eigenen Audiodateien trainiert werden, um damit neue Klänge zu erschaffen. Wir arbeiten mit Processing, Python, PureData/MaxMsp und der Open Source Software Wekinator. Voranmeldung erforderlich unter… 2018W/2019S, Seminar

Digitale Bildbearbeitung

Albert Winkler

2019S, Vorlesung und Übungen

Digitale Performance I

Alexander Martinz

Anhand von aktuellen sowie klassischen Filmbeispielen beleuchtet die LV die mannigfaltigen Stilmittel des surrealistischen Films. Das Programm beinhaltet unter anderem Filme von: Vera Chytilová, Luis Buñuel, Roy Andersson, Alejandro Jodorowsky, Germaine Dulac, Bela Tarr, Yorgos Lanthimos, etc. 2018W, Seminar

Digitale Performance I: Grundlagen der Videoproduktion

Johannes Steurer

Das Seminar erläutert den Produktionsvorgang von Videos ausgehend von einem fertigen Storyboard bis zur DVD oder Blu-ray und zur Web-Präsentation. Es vermittelt Grundkenntnisse zum Produktionsablauf und zur Handhabung des medientechnischen Equipments. In der Klasse Transarts steht ein vielfältiges technisches Equipment zur Verfügung um das theoretisch erworbene Wissen auch praktisch umzusetzen. Damit wird der Workflow einer Videoproduktion erlernt. Das Ziel ist… 2018W, Seminar

Digitale Performance II

Alexander Martinz

Anhand von aktuellen sowie klassischen Filmbeispielen beleuchtet die LV die mannigfaltigen Stilmittel des surrealistischen Films. Das Programm beinhaltet unter anderem Filme von: Vera Chytilová, Luis Buñuel, Alejandro Jodorowsky, Germaine Dulac, Yorgos Lanthimos, etc. 2019S, Seminar

Digitale Performance II: Grundlagen der Videoproduktion

Johannes Steurer

Das Seminar erläutert den Produktionsvorgang von Videos ausgehend von einem fertigen Storyboard bis zur DVD oder Blu-ray und zur Web-Präsentation. Es vermittelt Grundkenntnisse zum Produktionsablauf und zur Handhabung des medientechnischen Equipments. In der Klasse Transarts steht ein vielfältiges technisches Equipment zur Verfügung um das theoretisch erworbene Wissen auch praktisch umzusetzen. Damit wird der Workflow einer Videoproduktion erlernt. Das Ziel ist… 2019S, Seminar

2 / 11