Dauer Bachelorstudium: 6 Semester (180 ECTS-Credits)
Abschluss: Künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit (Bachelorarbeit)
510 courses

1 / 11

3D Modelling - Maya

Thomas Lorenz

Es werden die Funktionen grundlegender Werkzeuge und Organisationsstrukturen anhand von praktischen Beispielen erarbeitet. Ein weiterer Aspekt ist die Vermittlung typischer Ansätze und Strategien im Umgang mit 3D Modellierungsprogrammen, wie zb polygonales und parametrisches Modeling (Arbeiten mit Polygonobjekten und Freiformkörpern), Aufbau von Layerstrukturen, Arbeitsebenen, Einsatz von Materialeinstellungen und Texturen, photorealistische Darstellungstechniken. Zur Zeit findet der Unterricht mit der 3D Software Maya… 2019S, Vorlesung und Übungen

Ästhetik der Farben

Marion Elias

Erweiterung der technologischen Basis ("Handwerk") der Malerei (in breitem Sinn) zur kritischen Betrachtung des Themenkreises "Farbe" in Theorie und Praxis Die Alltagssprache verwendet den Ausdruck ästhetisch oft als Synonym für schön, geschmackvoll, ansprechend. In der Wissenschaft dagegen bezeichnet der Begriff die gesamte Kategorie von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie wir Objekte wahrnehmen, auch und insbesondere, ob wir sie als schoen… 2018W, Vorlesungen

Ästhetik und Politik

Ernst Strouhal

Ästhetik und Politik: Im Roten Wien Zwischen 1919 und 1934 wurde in Wien Sozial-, Bildungs- und Wohnbaupolitik in radikaler Weise neu gedacht und reformiert. Die Liedzeile "Mit uns zieht die neue Zeit," war eine der berühmten Losungen des Roten Wien. Im Seminar werden wir den Experimenten und Projekten des Roten Wien durch die Diskussion von Schlüsseltexten, durch Ausstellungsbesuche und Exkursionen… 2019S, Seminar

Ästhetik und Politik

Ernst Strouhal

Ästhetik und Politik: Lektüre zur Zeitkritik Folgt man aktuellen Zeitdiagnosen, so unterliegt der Mensch zu Beginn des 21. Jahrhunderts einer neuen zweifachen Belastung. Er soll sein Leben stets vervollkommnen und muss dabei nach Unverwechselbarkeit streben, nach Authentizität und Originalität beim Einkauf, beim Wohnen, Reisen und bei allen Aktivitäten in seiner Freizeit. Andreas Reckwitz spricht dabei vom „kuratierten Leben“. Welche neuen… 2018W, Proseminar

Ästhetische Fragen u. Theorien d. Öffentlichkeit.Alltagsästhetik-Massenkultur I

Franz Schuh

Die Quellen, aus denen man erfährt, was Kunst sein soll sind vielfältig. Zu ihnen gehört die Dichtung: „Unsere Kunst ist ein von der Wahrheit Geblendetsein: das Licht auf dem zurückweichenden Fratzengesicht ist wahr, sonst nichts!“Diese Worte Franz Kafkas stammen aus den „Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande.“ Sie klingen merkwürdig, auch weil sie Widersprüchliches entschieden als Einheit ausdrücken: Die Kunst hat ihre… 2018W, Seminar

Ästhetische Fragen u. Theorien d. Öffentlichkeit.Alltagsästhetik-Massenkultur II

Franz Schuh

Die Quellen, aus denen man erfährt, was Kunst sein soll sind vielfältig. Zu ihnen gehört die Dichtung: „Unsere Kunst ist ein von der Wahrheit Geblendetsein: das Licht auf dem zurückweichenden Fratzengesicht ist wahr, sonst nichts!“Diese Worte Franz Kafkas stammen aus den „Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande.“ Sie klingen merkwürdig, auch weil sie Widersprüchliches entschieden als Einheit ausdrücken: Die Kunst hat ihre… 2019S, Seminar

Aisthesis. Zur sinnlichen Wahrnehmung

Marion Elias

Die lectures "aisthesis"; zur sinnlichen Wahrnehmung (Aisthesis; Äshtetik; zur Messbarkeit einer Sensation; È bello cio che è bello) verstehen sich als Serie von Interventionen zum Thema Ästhetik, "Schönheit" und (sinnliche) Wahrnehmung. KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen (NeurologInnen, HirnforscherInnen) werden den Problemkreis je aus ihrem speziellen Blickwinkel vorstellen und zur Debatte stellen. Dabei sind sowohl die KollegInnen aus dem Haus (Lehrende, StundentInnen,… 2018W/2019S, Workshop

Akt und Naturstudien für Industrial Design und Design

Rudolf Fuchs

Akt-Zeichnen bedeutet Umsetzen und nicht Nachahmen und führt im Zuge der Auseinandersetzung mit der menschlichen Gestalt zur Ausbildung der Beobachtungsgabe, des visuellen Gedächtnisses, der Vorstellungsgabe des Form- und Raumgefühls sowie zur Entwicklung der Abstraktionsfähigkeit. Die Vielseitigkeit äußert sich hierbei in ihren unterschiedlichsten Formen. Jeweils am Donnerstag von 15.15 – 16.50 Uhr im Aktsaal Anmeldung: siehe Aushang im Aktsaal 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Aktzeichnen

Maria Temnitschka

Mit dem Aktzeichnen, einem wesentlichen Bestandteil des Faches Objektstudium, einer Disziplin aus immer wieder neuen Kombinationen historischer Beispiele und zeitgenössischer Ansätze, wird die Vermischung von traditionellen und progressiven sowie von formal gebundenen und künstlerischen freien Inhalten untersucht. Anmeldung und Termine zur Lehrveranstaltung: siehe Aushang Aktsaal 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Aktzeichnen - Bildende Kunst

Judith P Fischer

With the act drawing, an essential part of the subject study of objects, a discipline of constantly new combinations of historical examples and contemporary approaches, the mixture of traditional and progressive as well as formally bound and artistic free content is examined. Registration for the lecture: see notice of the lecture hall SS 2019, lecture and exercise. 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Aktzeichnen -Design

Rudolf Fuchs

Mit dem Aktzeichnen, einem wesentlichen Bestandteil des Faches Objektstudium, einer Disziplin aus immer wieder neuen Kombinationen historischer Beispiele und zeitgenössischer Ansätze, wird die Vermischung von traditionellen und progressiven sowie von formal gebundenen und künstlerischen freien Inhalten untersucht. Zeichnerische Prozesse sind nie abgeschlossen und unterliegen einer ständigen Dynamik. Jeweils am Mittwoch von 17.00 – 18.35 Uhr im Aktsaal 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Algorithmisches Entwerfen I

Nicolaj Kirisits

ziel ist die erstellung einer arbeit aus dem bereich audioart 2018W, Seminar

Algorithmisches Entwerfen II

Nicolaj Kirisits

2019S, Seminar

Alternativer Tiefdruck (Tiefdruck 3)

Veronika Steiner

Aufbauendes Seminar nach Absolvierung der Vorlesung "Basistechniken der Radierung". Lehrziele: Vertiefung und Erweiterung der technischen Möglichkeiten des Tiefdruckes und die Umsetzung eines druckgrafischen Projektes. 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Analoge Medienkunst in der digitalen Medienkultur

Gabriele Jutz

Dass angeblich veraltete analoge Medien in der zeitgenössischen Kunst nicht nur größte Aktualität, sondern auch kritisches Potenzial besitzen, zeigen zahlreiche fotografische und filmische Arbeiten der letzten Jahre. Am Beispiel von künstlerischen Praktiken, die zwar der Idee des Fotografischen und/oder Kinematischen verpflichtet sind, nicht aber zwingend in Fotografien oder Filmen resultieren, wird in der Vorlesung dargelegt, auf welch vielfältige Weise das… 2018W, Vorlesungen

Anatomie für Künstler

Hans-Christian Bankl

Anatomie für Künstler (VU) (Anatomisches Zeichnen) Anatomie heisst Zergliederungskunst. Zergliedern des Körpers in seine Formbestandteile und damit Einblick in Aufbau und Organisation, somit Verständnis der Zusammenhänge. Wir betreiben Anatomie für Künstler, nicht Anatomie für Mediziner. Plastische Oberflächenanatomie ist die Betrachtung der Gestalt, der Proportionen und der Modellierung der Oberfläche. Die Oberfläche wird durch die unter der Haut liegenden Strukturen dauernd… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Angewandte Geometrie

Georg Glaeser

The lecture is about theory and the numerous appilcations of geometry.The seminar delves deeper into the subjects of the course. Students have the chance to select several of these subjects, to research them further,and to present their results. A special emphasis is put on the ability to express oneself using geometrically correct terminology, on the clarity of theideas presented, and… 2018W/2019S, Vorlesungen

Angewandte Geometrie

Georg Glaeser

The lecture is about theory and the numerous appilcations of geometry.The seminar delves deeper into the subjects of the course. Students have the chance to select several of these subjects, to research them further,and to present their results. A special emphasis is put on the ability to express oneself using geometrically correct terminology, on the clarity of theideas presented, and… 2018W, Seminar

Angewandte Geometrie

Georg Glaeser

The seminare is about theory and the numerous appilcations of geometry.The seminar delves deeper into the subjects of the course. Students have the chance to select several of these subjects, to research them further,and to present their results. A special emphasis is put on the ability to express oneself using geometrically correct terminology, on the clarity of theideas presented, and… 2019S, Übungen

Angewandte Holztechnologie

Reinhold Krobath

Anhand einer konkreten Aufgabenstellung aus den einzelnen Klassen/Studienrichtungen, wird eine Projektarbeit (Rahmen, Möbel, etc.) gemeinsam mit einem Lehrbeauftragten umgesetzt. Alle relevanten Materialien und Techniken für die Erstellung dieses Objektes werden erprobt. Die Studierenden haben durch ihre tägliche Mitarbeit und Auseinandersetzung mit Ihrer Arbeit die Möglichkeit, die Abläufe und Sicherheitsaspekte in der Abteilung kennenzulernen. 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Angewandte Mathematik

Georg Glaeser

This lecture is different from standard lectures about mathematics. Its aim is primarily to solidify A-level mathematical knowledge and to be able to put theory into practice. For this reason, it will not include the typical definition - theorem - proof strategy. The book "Math Tools -- 500+ Applications in Science and Arts" (German version: "Der mathematische Werkzeugkasten -- Anwendungen… 2018W, Vorlesungen

Animationsfilm

Nikolaus Jantsch

Ort: Animationsstudio Dachgeschoss, Ferstltrakt: Raum 302 Themenstellung der Lehrveranstaltung In dieser Lehrveranstaltung sollen die Studierenden künstlerische Techniken und Methoden, sowie ästhetische und analytische Grundlagen der Produktion von Animationsfilmen erlahren. Ziel der Lehrveranstaltung ist der Erwerb von Kenntnissen des digitalen und analogen Visualisierens mittels Animationsfilmtechnik. Es soll die Fähigkeit vermittelt werden, die erlernten Fertigkeiten in ein Filmprojekt umsetzen zu können.Theorie:Geschichte des… 2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Arbeiten mit Material - A I

Peter Höll

The course is looking at various implementations of study projects into respective material. In the foreground stands the practical knowledge of processing different working material, such as the handling of tools and the use of machinery. 2018W, Vorlesung und Übungen

Arbeiten mit Material - A II

Peter Höll

The course is looking at various implementations of study projects into respective material. In the foreground stands the practical knowledge of processing different working material, such as the handling of tools and the use of machinery. 2019S, Vorlesung und Übungen

Arbeiten mit Material - B I

Peter Höll

The course is looking at various implementations of study projects into respective material. In the foreground stands the practical knowledge of processing different working material, such as the handling of tools and the use of machinery. The lecture takes place in the studio Paulusplatz 5, 1030 Vienna. 2018W, Vorlesung und Übungen

Arbeiten mit Material - B II

Peter Höll

The course is looking at various implementations of study projects into respective material. In the foreground stands the practical knowledge of processing different working material, such as the handling of tools and the use of machinery. The lecture takes place in the studio Paulusplatz 5, 1030 Vienna. 2019S, Vorlesung und Übungen

Architekturgeschichte Österreichs

Matthias Boeckl

Survey of the most important episodes of Austrian architectural history in the international context. Topic in Winter Term 2018/19: Architecture 1848-1900 Lecture course in German. No application required -- just come to the lecture hall. 2018W, Vorlesungen

Art Matters: Kunst, Biologie und Medientheorie im 21. Jahrhundert

Ingeborg Reichle

Die Vorlesung Art Matters gibt einen Überblick über aktuelle Kunstpraktiken und Ausstellungen, welche die Technisierung des Lebendigen durch die Verschmelzung von Informationstheorie, Informatik und Molekularbiologie thematisieren und auf eine Neubewertung des relationalen Verhältnisses von Gegenwartskunst und Naturproduktion in den Technowissenschaften (Biotechnologie, genome editing, Synthetische Biologie) fokusieren. Standen bislang vor allem technische Medien im Fokus medientheoretischer Erkundungen, so kommt gegenwärtig eine… 2018W, Vorlesungen

Artful Science I

Brigitte Lachmayer-Felderer

2018W, Vorlesungen

Artful Science II

Brigitte Lachmayer-Felderer

Artful Science Beiträge zu einer Faszinationsgeschichte manueller Arbeit Zum Thema Die öffentliche Wahrnehmung des Handwerks erscheint widersprüchlich. Zum einen werden sinkende Lehrlingszahlen beklagt, wieder einmal erhoben, dass sich an den Vorlieben der Geschlechter für die immer selben Berufe wenig ändert, Burschen ihre Existenz als Mechaniker und Installateure bestreiten wollen, während sich die Mädchen im Einzelhandel, in einem Sekretariat oder auch… 2019S, Vorlesungen

Artful Science III

Brigitte Lachmayer-Felderer

2018W, Seminar

Artful Science IV

Brigitte Lachmayer-Felderer

Artful Science Beiträge zu einer Faszinationsgeschichte manueller Arbeit Zum Thema Die öffentliche Wahrnehmung des Handwerks erscheint widersprüchlich. Zum einen werden sinkende Lehrlingszahlen beklagt, wieder einmal erhoben, dass sich an den Vorlieben der Geschlechter für die immer selben Berufe wenig ändert, Burschen ihre Existenz als Mechaniker und Installateure bestreiten wollen, während sich die Mädchen im Einzelhandel, in einem Sekretariat oder auch… 2019S, Seminar

Arts & Crafts Movement - Geschichte der Lebensmodelle_Experimente

Sophie-Marie Geretsegger

Die Geschichte von künstlerischer Produktion hat immer wieder zu Kreuzungs- und Knotenpunkten zwischen Kunst und Handwerk geführt. Immer war dies auch das Resultat gesellschaftspolitischer Entwicklungen, meist auf heftige politische Auseinandersetzungen folgend. Künstlerische Gruppierungen und Bewegungen waren häufig der Anstoß zu solchen Annäherungen, eingebettet in experimentelle Versuche das Zusammenleben zu gestalten. Sowohl der künstlerische Ausdruck sollte gesteigert, als auch die sozialen… 2018W, Proseminar

Aufnahmetechniken: Einführung in die Studiofotografie

Marcelo Slama

German-speaking Lesson. 2018W/2019S, Übungen

Aufnahmetechniken: Kameratechnik

Marcelo Slama

German-speaking Lesson. 2018W/2019S, Übungen

Ausstellen als künstlerische Praxis

Franz Rainer Thalmair

Methods, techniques and concepts of exhibiting from an artistic point of view Processual and performative forms of exhibiting Exhibition formats and institutions developed by artists Display as an artistic strategy Books / publications as showrooms Self-reflective exhibition formats Interactions of space and work During the seminary we will regularly visit (artistic and other) exhibitions in Vienna and discuss them on… 2018W/2019S, Seminar

Ausstellungs- und Projektmanagement / Methoden und Strategien

Judith P Fischer

Die Umsetzung einer Idee kann an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Gesellschaft zu vielschichtigen Ergebnissen führen.In der LV werden Strategien entwickelt und Methoden vermittelt, welche zu einem Ausstellungsprojekt, unter Einbeziehung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen, führen. Aus dem individuellen Brainstorming (Idee/Konzept) resultieren (fiktive) Projekte, die auf dem Weg von der Idee, über die Planung bis hin zur Umsetzung begleitet… 2018W, Seminar

Ausstellungsplanung und Projektorganisation

Doris Grossi

EXHIBITIONDESIGN SS 2019 FOCUS PUBLIC ART IN VIENNA, LOWER AUSTRIA, BURGENLAND AND THE WORLD. 2018W/2019S, Vorlesungen

Ausstellungsvorbereitung Matera

Angelo Stagno

2018W, Vorlesungen

Backlist: Raum, Zeit und Krise des Erzählens

Ernst Strouhal

Backlist: Raum, Zeit und Krise des Erzählens Im Wintersemester werden wir uns wie in den vorangegangenen Semetern mit unterschiedlichen Aspekten des Narrativen vom frühen 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart beschäftigen. Wir werden dabei in der ersten Hälfte der Lehrveranstaltung ausgewählte Erzählungen lesen und diskutieren, u. a. von Franz Kafka, John Berger und Samanta Schweblin, danach wird der Roman Kraft von… 2018W, Seminar

Backlist: Raum, Zeit und Krise des Erzählens

Ernst Strouhal

Backlist: Raum, Zeit und Krise des Erzählens Im Sommersemester werden wir wie in den vorangegangenen Semestern unterschiedlichen Aspekten des Narrativen nachgehen. Wir werden dabei in der ersten Hälfte der Lehrveranstaltung ausgewählte Texte u.a. von Denis Diderot, Georg Büchner, James Joyce und Maria Stepanova lesen und diskutieren, danach wird der letzte Roman von Clarice Lispector Der große Augenblick, ein virtuoses Spiel… 2019S, Proseminar

Beleuchtungstechnik

Thomas Ritter

2018W/2019S, Vorlesung und Übungen

Beleuchtungstechnik

Thomas Ritter

2018W/2019S, Übungen

Betriebswirtschaft und Recht - Professional Studies

Katrin Sailer

Die Ringvorlesung/Workshop ‚Wirtschaft und Recht’ versteht sich als Teaser, als Einstieg in ein großes und komplexes Themengebiet und stellt die Frage wie wirtschaftliche Belange die Karriere unserer AbsolventInnen beeinflussen werden. Eine Reihe von GastrednerInnen wird unterschiedliche Zugänge zu den Mechanismen des ‚Business’ vorstellen. Dabei sollen Designer, Banker, Konsulter, Coaches und ‚Marketing-Fuzzies’ zu Wort kommen. Die Lehrveranstaltung richtet sich speziell an… 2019S, Ringvorlesung mit Workshop

Bildpolitiken um 1560: Pieter Bruegel der Ältere

Edith Futscher

Anlässlich der umfangreichen Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien (2. 10. 2018-13. 1. 2019) wird das Proseminar dem Werk Bruegels gewidmet und findet teilweise im Museum statt. Es werden Einzelanalysen zum einen im Zusammenhang des Gesamtwerks in unterschiedlichen Bildmedien, zum anderen mit Blick auf den soziopolitischen Kontext erarbeitet. Es werden bildimmanente Strukturen der Reihung, des Versteckens und Transponierens, die Konzeption der… 2018W, Proseminar

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

Videokunst ist in ihrer spezifischen Rolle als Übergangsstadium und Vermittlerin zwischen analoger und digitaler Bilderzeugung mediengeschichtlich besonders interessant. In einem historischen Überblick werden an Hand internationaler Beispiele ihre wichtigsten Entwicklungsphasen vorgestellt und ein Überblick über die zeitgenössische Produktion gegeben. Da sich kulturhistorischen Bezüge zwischen Medienkunstentwicklung und (kommunikations)gesellschaftlicher Bedingungen speziell in interdisziplinären Überschneidungen gut ablesen lassen, soll Videokunst auch speziell in… 2018W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung I - Video Art (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

Video- und Medienkunst sind in ihrer spezifischen Rolle als Übergangsstadium und Vermittlerin zwischen analoger und digitaler Bilderzeugung mediengeschichtlich besonders interessant. In einem historischen Überblick werden an Hand internationaler Beispiele ihre wichtigsten Entwicklungsphasen vorgestellt und ein Überblick über die zeitgenössische Produktion gegeben. Da sich kulturhistorischen Bezüge zwischen Medienkunstentwicklung und (kommunikations)gesellschaftlicher Bedingungen speziell in interdisziplinären Überschneidungen gut ablesen lassen, soll Videokunst auch… 2019S, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 1)

Gerda Lampalzer-Oppermann

In „Bildpunkte in Bewegung II“ wird audiovisuelle Medienarbeit an Hand von dokumentarischen Arbeiten untersucht. Dabei soll auf die Geschichte des Dokumentarfilms/videos ebenso eingegangen werden wie auf die zeitgenössische Produktion. Besonderes Augenmerk wird einerseits auf den Einfluss neuer Technologien (Video, digitale Medien) auf den Dokumentarfilm gelegt, anderseits auf die Entwicklung neuer Modelle in der Produktion. Medienzentren, Arbeitskollektive, partizipative Modelle als Versuche,… 2018W, Vorlesungen

Bildpunkte in Bewegung II - Dokumentarfilm/Video (Teil 2)

Gerda Lampalzer-Oppermann

In „Bildpunkte in Bewegung II“ wird audiovisuelle Medienarbeit an Hand von dokumentarischen Arbeiten untersucht. Dabei soll auf die Geschichte des Dokumentarfilms/videos ebenso eingegangen werden wie auf die zeitgenössische Produktion. Besonderes Augenmerk wird einerseits auf den Einfluss neuer Technologien (Video, digitale Medien) auf den Dokumentarfilm gelegt, anderseits auf die Entwicklung neuer Modelle in der Produktion. Medienzentren, Arbeitskollektive, partizipative Modelle als Versuche,… 2019S, Vorlesungen

BioArt: New Directions in Art & Biotechnology

Ingeborg Reichle

Moving from the studio into the laboratory has provided the fine arts with a variety of new materials in recent years — bacteria, cells, tissue cultures, or transgenic organisms — as a means of artistic expression. But at the same time this has also made it necessary for artists to become acquainted with new epistemologies and the logic of the… 2019S, Vorlesungen

1 / 11