75 courses

2 / 2

Poetiken der sozialen Hybridität

Ivana Perica

Das Seminar zeichnet die Figur der Hybridisierung, die Poetik des sozialen „mélange“ nach. Beginnend mit Friedrich Schiller als „Kant-Ideologen“ (de Man), der die Grundsätze der Kant’schen Kritik der Urteilskraft für seinen Entwurf einer sozialen und kulturellen Revolution herunterbrach, zeichnet die LV die Nachleben dieses revolutionären Moments der dritten Kritik: Dieses besteht in der synthetischen Kraft der ästhetischen Erfahrung, im „Double-Bind“… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Politik und Ästhetik

Ivana Perica

TEASER: Die LV beginnen wir mit ganz klassischen Überlegungen über die Eigenart des Ästhetischen, die Funktion und Aufgaben der Politik wie auch der politischen Kunst, um im zweiten Teil in spannende Beispiele aus der relativ neuen Literatur-, Musik- und Filmproduktion einzutauchen. Die Diskussionen gestalten wir höchst aktuell, zutiefst seriös und trotzdem verpflichtend unterhaltsam! Das genaue Seminarkonzept lautet wie folgt: In… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Politiken des Primitivismus

Eva Kernbauer

Als künstlerische Suche nach kultureller Ursprünglichkeit und Authentizität hat der Primitivismus entscheidende Impulse zur Entwicklung der modernen Kunst gegeben. In seinem Zentrum steht die Auseinandersetzung mit außereuropäischer und archaischer Kunst, zuweilen auch die Kunst von Kindern, psychisch Kranken und anderen „Outsidern“ sowie deren künstlerische Aneignung bzw. Appropriation. Zugleich ist der Primitivismus die „ästhetische Signatur des Kolonialzeitalters“ (Viktoria Schmidt-Linsenhoff) und so… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Renate Vergeiner

Im großen übergreifenden Zusammenhang mit den virulenten Fragen der Neuzeit bietet die Abteilung Kulturwissenschaften Forschungen, Lehr- und Betreuungsangebote zu: Ikonographie und Ikonologie (Beschreibung und Interpretation von Bildern), Antikenrezeption, Mythenforschung, Lilith-forschung, Sexualität und Körperlichkeit in der Antike, Gartenkunst, der Kunst des Badens, den Phänomenen Manga/Anime /Comic/Graphic Novel und verwandten Themen der Kulturgeschichte an. 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Eva Kernbauer

For MA-Students supervised by Prof. Kernbauer. If interested, register at sarah.lauss@uni-ak.ac.at. 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Nanna Heidenreich

Persönliche Betreuung von Master- und Diplomarbeiten. 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ingeborg Reichle

Das Seminar besteht aus Einzelbesprechungen nach Terminabsprache und zudem aus Treffen der Gruppe (Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben). Die Einzelbesprechungen geben die Gelegenheit, den jeweils aktuellen Stand der Arbeit zu diskutieren und ein individuelles Feedback einzuholen. Bei den Treffen in der Gruppe werden die aktuellen Arbeiten den anderen TeilnehmerInnen zur Diskussion gestellt. 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Eva Maria Stadler

m Seminar für Masterstudierende und Diplomand*innen  präsentieren die Studierenden, nach vorheriger Abstimmung ihres jeweiligen Themas mit Univ.Prof. Mag.phil Eva Maria Stadler  Zwischenergebnisse ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeiten in drei Stufen. Im Seminar werden Fragen zu Methoden und Struktur der Abschlussarbeit behandelt und darüberhinaus die jeweils spezifischen Thesen der Studierenden diskutiert.   2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Helmut Draxler

Persönliche Betreuung von Master- und Diplomarbeiten! 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Alison Jane Clarke

Individual tution for Master and Diploma students for academic work  2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ernst Strouhal

Seminar für Masterstudierende und Diplomand*Innen Vorbesprechung: Di., 09. März., 11.00 Einführung, Programm, Termine (voraussichtl. auf Zoom, gem. mit Dissertant*Innen; teilnehmen können auch Studierende, die eine Bakkalaureatsarbeit vorbereiten.) Weitere Termine und Programm: Bei der Vorbesprechung. 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Gabriele Jutz

Das Seminar besteht aus Einzelbesprechungen (n.p.Ü.) und Treffen der Gruppe (Termine werden zeitgerecht bekannt gegeben). Die Einzelbesprechungen geben Gelegenheit, den jeweils aktuellen Stand der Arbeit zu diskutieren und individuelles Feedback  einzuholen.Bei den Treffen der Gruppe werden die laufenden Arbeiten in einem erweiterten Rahmen zur Diskussion gestellt.              2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Edith Futscher

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Sex versus Gender: An Analysis

Renée Gadsden

Until about the 1970's in academia, and the 2010's for the general population, the word gender was used interchangeably with the word sex. Gender was often used in communication rather than the word sex, to eliminate any confusion of "sex" referring to sexual intercourse. Instead, confusion now arises because "identity" is conflated with "gender" in mainstream usage. Basically speaking, gender… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Stilles Leben

Edith Futscher

Stillleben zeichnen sich dadurch aus, dass Menschen und deren Handeln aus dem Zentrum gerückt werden, Tätigkeiten werden aber mitangesprochen. Diese Bewegung verbindet – in gänzlich anderem Rahmen – auch neue materialistische Ansätze. Was geschieht, so die Frage, wenn die Bildgattung Stillleben mit Bausteinen eines Denkens konfrontiert wird, das um eine Sozialität und Handlungsmacht der Dinge kreist? Und was tun ‚wir‘,… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen I.

Renate Vergeiner

LilitH, WonderGirl, JuditH, Hekate, Sailormoon, Mulan, Penthesilea, Tokyo Akazukin, Jeanne d’Arc, Heidi und ihre Schwestern überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische und historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen bilden Ikonologien (Texte) und Ikonographien (Bilderfindungen) aus, die sich nicht nur in heiligen Texten und hervorragenden Kunstwerken etabliert haben, sondern insbesondere in der Populärkultur eine regelrechte… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen II.

Renate Vergeiner

LilitH und WonderGirl, JuditH und Holofernes (slay!), Hekate und Sailormoon, Penthesilea und Tokyo Akazukin, Heidi und viele andere überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische, historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen aus den Medien wie der Literatur, den heiligen Texten, den Künsten sowie der Populärkultur gehen auf Ikonologien (Texte die Vorlagen bilden) und Ikonographien zurück… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

The Concept of Nature in Contemporary Art

Sophie Publig

The sum of planetary crises has led us to re-evaluate the Western binary opposition of nature and culture, often subsumed under the notion of the Post-anthropocene. Which approaches, strategies, and possible solutions can be found in contemporary art?The notion of the Anthropocene or the first geological era caused by human behaviour was already coined in 2002. Since then, many theorists… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Theorie der politischen Form

Helmut Draxler

Hat die Politik eine Form? Oder ist sie genau dasjenige, das als Handlung, Praxis oder Ereignis jede Form überwindet? Um im sozialen Raum und in der sozialen Zeit überhaupt in Erscheinung treten zu können, bedarf sie zweifellos einer Form. Viele politische Theorien definieren jedoch die Politik genau als das, was sie konkret und empirisch nicht sein kann: formlos. Häufig führt… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Tragedy and Psychoanalysis

Amanda Holmes

In this course we will examine the role of tragedy within psychoanalytic theory. The Oedipus complex is one of the most notorious concepts of Freud’s corpus but it is not just the tragedy of Oedipus that has import for psychoanalysis. The idea of tragedy is more broadly relevant to the core concepts of psychoanalysis. In this course, we will focus… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Tragedy and Psychoanalysis 2

Amanda Holmes

There is an interesting footnote in Freud’s Interpretation of Dreams in which Freud discusses the lesson of Hamlet. He writes, “Another of the great creations of tragic poetry, Shakespeare’s Hamlet, has its roots in the same soil as Oedipus Rex. But the changed treatment of the same material reveals the whole difference in the mental life of these two widely… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Von Übermut zu Untermut: Was ist masslos?

Antonia Birnbaum

Vom Übermut zum Untermut Spätestens seit Don Quijote sind Ausübung von Mut und sanktioniertes Heldentum auseinandergefallen. Der Mut wandert aus, verlässt seine Position von Herrschaft, seine Bindung an die Ewigkeit des Ruhms. Dieser Wandel veranlasst oft dazu, den Mut als irrelevant für eine postheroische Zeit einfach abzutun, in der es nicht mehr um antike Tugenden, um namentliche aristokratische Helden geht,… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

What is an object? What is a thing?

Amanda Holmes

There is an intriguing anecdote that Lacan offers in the midst of his Seventh Seminar which illuminates the distinction between an object and a thing. He tells the story of seeing a collection of match boxes while visiting a friend in the late 1940s: "It was the kind of collection that it was easy to afford at that time; it… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Wiener Festwochen 2021: Heute denken, morgen fertig?

Götz Leineweber

Die Festwochen werden siebzig und nehmen das zum Anlass, sich Universitäten zu öffnen, unter anderen auch der angewandten, um anhand der Vergangenheit über die Zukunft nachzudenken. Wie verkörpert ein Festival eine Idee? Wie schafft künstlerische Produktion Gemeinschaft? Ausgehend von divers archivierten Ereignissen der Festwochen („Tiefes Kehlchen, 1991“ Kippenberger, „Bitte liebt Österreich, 2000“ Schlingensief u.w.), ausgehend von Beispielen Gemeinschaft-stiftender-künstlerischer-Produktion beschäftigen wir… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Zur Kritik der Politik II

Helmut Draxler

TAGUNG POLITIK UND PHILOSOPHIE Was tun? Was lassen? Denken und Kritik der Politik Die Politik scheint heute von einigen grundlegenden Paradoxien durchwirkt zu sein. Meist will sie mit großer Eindeutigkeit auftreten und erzeugt doch eine diffuses Feld an Meinungen und Gefühlen; sie will gemacht und beherrscht werden und drückt sich doch in der Zufälligkeit von Ereignissen aus. Sie scheint Ausdruck… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

2 / 2