700 courses

8 / 15

Künstlerische und kunsttechnologische Grundlagen - Keramik

Gerald Pfaffl

2016W, Vorlesung und Übungen, 1.0 ECTS

Künstlerische und kunsttechnologische Grundlagen - Keramik

Peter Platzer

2016W, Vorlesung und Übungen, 1.0 ECTS

Kulturtechnik

Gert Hasenhütl

HAND DRAWING ANALYZED BY CULTURAL TECHNIQUE RESEARCH The seminar "cultural technique" deals with the research of cultural techniques, which is recently discussed as "german media studies" in English-speaking countries by cultural and media studies. Emerging especially in the German-speaking areas, these cultural and media studies investigates the use of images, letterings and numbers by deploying anthropological, ethnological, or philosophical concepts.… 2016W, Seminar, 4.0 ECTS

Kulturwissenschaftliches Englisch 1

Peter Waugh

Kulturwissenschaftliches Englisch(English for the Visual and Applied Arts and Cultural Studies) Peter WaughWednesdays 14.30-16.00 The aim of this student-oriented course is to help improve the participants’ knowledge of the English language, in particular in the specialist field of the applied arts, and to enhance their general linguistic abilities through practical work on the following skills: 1) Conversation: discussion of art… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Kunst Kultur Politik

Josef Ostermayer

Was hat Politik mit Kunst und Kultur zu tun – und umgekehrt? Was kann demokratische, rechtstaatliche Politik für Kunst und Kultur leisten? Wer ist warum wofür zuständig und gestaltungsberechtigt? Wie funktioniert Kunst- und Kulturpolitik? Wo sind Chancen, Risiken, Bürden, Hürden, Potentiale? Welche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen? Wie können diese für den Kunst- und Kulturbereich genutzt werden? Wer bestimmt den budgetären Rahmen, der… 2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Kunst als System und Prozess I

Martin Kusch

Grundlegende Einführung in die Anwendung und Erschließung von Grammatiken des immersiven Videobilds in Virtual-Reality Umgebungen. In diesem Seminar wird speziell auf die Erstellung von Video Inhalten unter Einsatz der 360˙ Video Kamera (RicohThetaS) eingegangen. Das Betrachten des Bildraumes in einer Virtual-Reality Brille (Samsung Gear, Google Cardboard etc.....) schafft ein physisches Raum- und Zeiterlebnis in dem "klassische" Visualisierungsstrategien und bekannte Muster… 2016W, Seminar, 4.0 ECTS

Kunst als System und Prozess I

Christian Kobald

Kunst als Struktur und Prozess I – II: »Ästhetische Verfahren« cont'd, vorangestellt »Kunst als Beruf«* ProgrammOktober 2016 – Juni 2017 In einer Reihe von Workshops werden allgemeine Methoden des Erfindens, Ausführens, Präsentierens, und Dokumentierens vorgestellt und durchgearbeitet. Ein Beispiel: Was ist und wozu dient ein Readymade? Soll es gekauft werden, getauscht, gefunden, weiter verändert oder nicht? Soll es auf einen… 2016W, Seminar, 4.0 ECTS

Kunst der Moderne 1800-1950 (Zyklus III)

Eva Kernbauer

Die Vorlesung behandelt die Epoche der Moderne, also das 19. und frühe 20. Jahrhundert. Im Zentrum stehen die europäische und die US-amerikanische Kunst, wobei auch die Frage nach nicht-westlichen Modernen angesprochen wird. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Berücksichtigung der Auswirkungen der neuen Medien Fotografie und Film auf die „traditionellen“ Gattungen im Bereich Malerei, Skulptur und Grafik. Ebenso werden medien-… 2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Kunst und Wissenstransfer. Konversatorien zur Projektbetreuung

Boris Roland Manner

Im Zuge der Vorbereitung zu einem Projekt können diverseste Probleme auftreten. Im Konversatorium besteht die Möglichkeit in Einzelgesprächen den Schwierigkeiten auf die Spur zu kommen und Strategien zu entwickeln, um das Projekt verwirklichen zu können.Konkrete künstlerische Vorhaben (von der Ausstellungsplanung – zur Intervention im öffentlichen Raum) werden von der Idee bis zur Verwirklichung begleitet. Alle Stufen einer Projektentwicklung werden in… 2016W, Konversatorium, 1.0 ECTS

Kunst und internationale Politik

Andreas Stadler

Diese Vorlesung bietet einen Einblick in die Grundbegriffe der Internationalen Beziehungen und Außenpolitik sowie in die Theorie und Praxis von Kulturdiplomatie auch anhand aktueller Krisenprozesse. Sie eröffnet Studierenden der Angewandten die Möglichkeit, sich mit kulturpolitischen Strukturen von internationalem Kultur- und Wissenschaftsaustausch kritisch vertraut zu machen. Gastvorträge werden den Überblick über das Potential von Kulturdiplomatie bzw. internationaler Kulturpolitik vertiefen. Möglichkeiten und… 2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Kunst- und Wissenschaftstheorie

Brigitte Lachmayer-Felderer

SPONTANEOUScITY – informal practices in the city or: the utopia/dystopia of the regulated/ordered city, GREY AREAS IN THE CITY with Christina SCHRAML We will reflect on various practices of informal urbanism in Vienna - ranging from the early 1900, touching upon the role of informal economies in the city, to the Viennese social movements in the late 60s, and the… 2016W, Seminar, 2.0 ECTS

Kunst- und Wissenschaftstheorie

Christina Schraml

SPONTANEOUScITY – informal practices in the city or: the utopia/dystopia of the regulated/ordered city, GREY AREAS IN THE CITY with Brigitte FELDERER We will reflect on various practices of informal urbanism in Vienna - ranging from the early 1900, touching upon the role of informal economies in the city, to the Viennese social movements in the late 60s, and the… 2016W, Seminar, 2.0 ECTS

Kupferstich (Tiefdruck 3)

Attila Piller

Geschichte und Entstehung der Druckgrafik im Fokus speziell des Kupferstiches. Einführungsvorlesung mit Bildmaterial. Inhaltliche Auseinandersetzung und zeitgenössische Neuformulierung der Technik anhand von ausgesuchten Beispielen. Umsetzung eigenen Entwürfe in die Praxis. Erlernen der Herstellung die benötigten Spezialwerkzeugen, wie Grabstichel, Linienzieher, etc. Deren Handhabung und Übung zur zu Ausführung eines Kupferstiches oder Gravur, bis hin zum Druck auf Papier. 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Kuratorisches Kolloquium

Eva Maria Stadler

Kuratorisches Kolloquium Im Kuratorischen Kolloquium besuchen wir jeweils aktuelle Ausstellungen, oder besuchen Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers. Zur Diskussion stehen nicht nur die vorgestellten künstlerischen Arbeiten, sondern auch die institutionellen Bedingungen unter denen die Kunstwerke in den Ausstellungshäusern, Museen und Galerien gezeigt werden. Nach Anmeldung haben die Studierenden die Möglichkeit, eigene künstlerische Arbeiten im Kolloquium vorzustellen, die mit einem… 2016W, Seminar, 4.0 ECTS

LAZY

Anna-Sophie Berger

LAZY Taking as starting point an exhibition I organized in June 2016 in New York, I want to focus on the seemingly antagonistic themes of productivity as opposed to leisure or laziness. While they configure as important poles in economic as well as philosophical debates, even more so in art they seem to constitute a permanent curious tension base to… 2016W, Seminar, 4.0 ECTS

Laborpraxis für Restauratoren: Health & Safety

Silke Vollenhofer

Arbeitsmethodik und Hinweise zum sicheren Experimentieren werden erörtert, desgleichen Protokollführung, Sicherheit im Labor, Handhabung einfacher Laborgeräte, Umgang mit Chemikalien und Entsorgung. Besonderes Augenmerk wird dem Bereich Lösungen (Löslichkeit, Konzentrationsangaben etc.) bzw. dem Umgang mit Säuren und Laugen gewidmet. Stöchiometrische Rechnungen ergänzen den praktischen Teil.Ziel ist es, den Studierenden praktische Fertigkeiten der labortechnischer Grundoperationen zu vermitteln. 2016W, Seminar, 1.0 ECTS

Laborpraxis für Restauratoren: Health & Safety

Bernhard Pichler

Arbeitsmethodik und Hinweise zum sicheren Experimentieren werden erörtert, desgleichen Protokollführung, Sicherheit im Labor, Handhabung einfacher Laborgeräte, Umgang mit Chemikalien und Entsorgung. Besonderes Augenmerk wird dem Bereich Lösungen (Löslichkeit, Konzentrationsangaben etc.) bzw. dem Umgang mit Säuren und Laugen gewidmet. Stöchiometrische Rechnungen ergänzen den praktischen Teil.Ziel ist es, den Studierenden praktische Fertigkeiten der labortechnischer Grundoperationen zu vermitteln. Die Studierenden können mit den… 2016W, Übungen, 1.0 ECTS

Labortechnik

Pascal Petignat

Einführungsseminar für die neuen Studierenden der Klasse Koslik - Blockveranstaltung Die Veranstaltung gibt einen praktischen Einblick in analoge Aufnahme-, Entwicklungs- und Ausarbeitungsprozesse in der fotoK-Werkstatt. 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Laufende Portfolioarbeit

Tanja Widmann

Begleitend zu den Seminaren werden die Portfolios der Studierenden entwickelt bzw. weitergeführt 2016W, Künstl. Einzelunterricht, 0.5 ECTS

Laufende Portfolioarbeit

Barbara Graf

Die Betreuung des individuellen Portfolios richtet sich nach den Angaben im Curriculum aus (siehe unten). Sie erfolgt in Kooperation mit den dafür beauftragen MitarbeiterInnen der Abteilung. (1) Das individuelle Portfolio beschreibt den eigenen Lernweg. Dabei sind die Erkenntnisse aus den künst­le­ri­schen/gestalterischen Projektarbeiten sowohl mit den wissenschaftlichen und fachdidak­tischen als auch den pädagogischen, bildungswissenschaftlichen und schulpraktischen Erfahrungen und Erkenntnissen zu verschrän­ken,… 2016W, Künstl. Einzelunterricht, 0.5 ECTS

Laufende Portfolioarbeit

Barbara Putz-Plecko

Die Betreuung des individuellen Portfolios richtet sich nach den Angaben im Curriculum aus (siehe unten). Sie erfolgt in Kooperation mit den dafür beauftragen MitarbeiterInnen der Abteilung. (1) Das individuelle Portfolio beschreibt den eigenen Lernweg. Dabei sind die Erkenntnisse aus den künst­le­ri­schen/gestalterischen Projektarbeiten sowohl mit den wissenschaftlichen und fachdidak­tischen als auch den pädagogischen, bildungswissenschaftlichen und schulpraktischen Erfahrungen und Erkenntnissen zu verschrän­ken,… 2016W, Künstl. Einzelunterricht, 0.5 ECTS

Laufende Portfolioarbeit

Manora Auersperg

Die Betreuung des individuellen Portfolios richtet sich nach den Angaben im Curriculum aus (siehe unten). Sie erfolgt in Kooperation mit den dafür beauftragen MitarbeiterInnen der Abteilung. (1) Das individuelle Portfolio beschreibt den eigenen Lernweg. Dabei sind die Erkenntnisse aus den künst­le­ri­schen/gestalterischen Projektarbeiten sowohl mit den wissenschaftlichen und fachdidak­tischen als auch den pädagogischen, bildungswissenschaftlichen und schulpraktischen Erfahrungen und Erkenntnissen zu verschrän­ken,… 2016W, Künstl. Einzelunterricht, 0.5 ECTS

Laufende Portfolioarbeit

Anton Falkeis

2016W, Künstl. Einzelunterricht, 0.5 ECTS

Laufende Portfolioarbeit

Barbara Putz-Plecko

Die Betreuung des individuellen Portfolios richtet sich nach den Angaben im Curriculum aus (siehe unten). Sie erfolgt in Kooperation mit den dafür beauftragen MitarbeiterInnen der Abteilung. (1) Das individuelle Portfolio beschreibt den eigenen Lernweg. Dabei sind die Erkenntnisse aus den künst­le­ri­schen/gestalterischen Projektarbeiten sowohl mit den wissenschaftlichen und fachdidak­tischen als auch den pädagogischen, bildungswissenschaftlichen und schulpraktischen Erfahrungen und Erkenntnissen zu verschrän­ken,… 2016W, Künstl. Einzelunterricht, 0.5 ECTS

Layout, Scribble, Storyboard

Roland Pecher

Praktische Übungen in Entwurfszeichnungen und Illustrationen im Zusammenhang mit Semesterthemen des Zentralen Künstlerischen Fachs. 2016W, Workshop, 1.0 ECTS

Licht, Belichtung und Beleuchtung

Jorit Aust

Licht als zentrales Gestaltungsmittel zu verstehen und zu beherrschen ist das Grundthema des Seminars. Das betrifft sowohl die technischen als auch inhaltlichen Aspekte der Lichtführung. Mit praxisnahen Übungen werden die fotografischen Grundkenntnisse der Studierenden erweitert und Basistechniken, wie die Lichtmessung, die Wahl der Leuchtmittel und Lichtformer theoretisch und praktisch vertieft. Ziel des Seminars ist die eigenständige Planung und Gestaltung von… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Licht, Praxis, Theater

Kathrin Kölsch

Beleuchtungsmeisterin, seit 2002 am Schauspielhaus Wien, ich möchte dieser Übung folgenden Arbeitstitel geben: „Über Licht sprechen lernen“- die Kommunikation zwischen Bühnenbildner_innen und Beleuchter_innen. Es werden uns sowohl die Leuchtmittel in der Klasse, als auch die Lichtanlage im Schauspielhaus für praktische Übungen zur Verfügung stehen. Grundlagen: Lichtrichtungen, Scheinwerfertypen, Farbauswahl, Bedienung der Lichtanlage in der Klasse Modellbeleuchtung Hilfestellung bei der Umsetzung von… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Lösungsmittel in der Restaurierung

Martina Grießer

2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Lyrik

Steffen Popp

Immer wieder gibt es poetische Texte, die, obwohl sie vordergründig gar keine politische Themen verhandeln, stärkere politische Implikationen haben als solche, die explizit politisch auftreten. Ergeben sich aus der poetische Arbeit an der Sprache automatisch Aufschlüsse über – ebenfalls sprachlich verfasste – gesellschaftliche Strukturen? Oder geht es im zeitgenössischen Gedicht eher um deren Modellierung, kritische Engführung und Re-Inszenierung? Wir werden… 2016W, Vorlesung und Übungen, 3.0 ECTS

MONUMENT TROPHY Untersuchungen zur abstrakten Plastik im öffentlichen Raum Wiens

Martin Chramosta

In Monument Trophy beschäftigen wir uns mit abstrakten Skulpturen im öffentlichen Raum Wiens im Allgemeinen und mit einer Skulpturengruppe auf der Donauinsel im Besonderen. Wir untersuchen formale Aspekte, Standort und den historischen Kontext der Werke, behandeln zeitgenössische Formen der Appropriation abstrakter Skulpturen und prüfen den Künstlertypus des autonome Plastiken schaffenden Bildhauers auf seine potentielle Aktualität. In einem praktischen Schritt unternehmen… 2016W, Übungen, 0.75 ECTS

Mal- und Zeichentechniken

Markus Roskar

The course imparts fundamental drawing techniques relevant for depicting reality. Teaching contents are: creating even surfaces and gradations cross-hatching and direction of movement graphite- and colored pencil crayon fineliner and marker watercolor gouache mixed media 2016W, Übungen, 2.0 ECTS

Malereidiskurse der Gegenwart

Stefan Wykydal

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit gegenwärtigen Malereidiskursen, seit ca. 2010. Aktuelle Texte, Debatten und Praktiken werden mit kunsthistorischen Entwicklungen, bzw. soziokulturellen Einbettungen in Verbindung gebracht. Es wird ein möglichst weiter und vielfältiger Bogen über gerade aktuelle Fragestellungen gespannt. Studierende sollen mit für solche Diskurse grundlegenden Begriffen, wie Klassische Moderne, Postmoderne, Post-Conceptualism u.a., vertraut gemacht werden, um an ihnen teilhaben und… 2016W, Proseminar, 3.0 ECTS

Marketing: Grundlagen der Werbung I

Peter Stöckl

Die Vorlesung vermittelt Grundkenntnisse des Marketing, um wirtschaftliches Denken und Handeln zu verstehen und kritisch zu analysieren, die Umsetzung von kreativer Konzeptionsleistung mit überzeugenden Argumenten zu unterstützen. Darüber hinaus liefert sie Ansätze zum Verständnis, wie erfolgreiche Werbung funktioniert. Dazu werden folgende Fragen und Themen­bereiche zunächst in Vorlesungseinheiten aufbereitet und an­schließend in Referaten vertieft: Was ist Marketing? Marktformen. Marktkräfte. Bedürfnis, Nutzen,… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Maschinenbau I

Matthias Pfeffer

Einführung in die Entwicklung konstruktiver Grundprinzipien seit der industriellen Revolution Ziel ist die Evolution technischer Grundlagen erkennbar zu machen 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Maschinentechnisches Zeichnen I

Georg Glaeser

Studierende sollen die wichtigsten Darstellungsarten, aber auch die verwendeten "Kürzel" kennenlernen. Maschinenzeichnen hat seine eigenen Regeln. Diese stimmen keineswegs immer mit den Regeln der darstellenden Geometrie überein, sind aber durchaus wohldurchdacht und sinnvoll. Auch in Zeiten der computergestützten 3D-Darstellung hat Maschinenzeichnen seine Bedeutung nicht völlig eingebüßt. So kann man zB ältere Pläne / Machinenzeichnungen nur dann richtig lesen / interpretieren,… 2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Material Culture I

Alison Jane Clarke

mit Sen.Lect. Leah Armstrong, MA PhD This seminar course explores the meaning and value of materials in contemporary design culture, informed by new works in anthropology and design history and theory. As design moves increasingly toward the immaterial and the digital, the course responds to recent critical thinkers and makers who argue that the material has become more, not less,… 2016W, Seminar, 2.0 ECTS

Materialkunde, Fertigungstechnik, Produktionsmethoden I

Christian Ruschitzka

2016W, Vorlesung und Übungen, 3.0 ECTS

Materiallabor - Holz

Reinhold Krobath

Thema im Wintersemester: "Auf Biegen und Brechen" Sämtliche Biegetechniken im Holzbereich werden gezeigt und auf experimentelle Weise von den Studierenden getestet. Aus diesen Erkenntnissen und Ergebnissen wird danach ein Objekt gebaut. 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Materialwissenschaften 1 (Baustofflehre)

Anton Falkeis

2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Mathematisches Experimentarium Integration

Georg Glaeser

In this seminar, we tackle contemporary subjects with help from elementary, mathematical, but also geometrical and physical insights. Students are encouraged to develop an interconnected way of thinking based on the natural sciences. The practice allows students to devote themselves to a specifically chosen subject while receiving scientific, individual mentoring. This is not a compulsory subject! 2016W, Seminar, 3.0 ECTS

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Orhan Kipcak

In der Lehrveranstaltung geht es um Text- und Sprach-Konzepte, die in einem besonderen Naheverhältnis zu Medien stehen und so eher am Rande der Literatur angesiedelt sind - entweder als experimentelles, avantgardistisches Setting oder als angewandte Form der Sprachgestaltung. Schwerpunkte sind: • Textgestaltung für und mit Medien, • das Zusammenspiel von Text und Medien, • die „Schwerkraft“ von Medien, ihre Einflüsse… 2016W, Vorlesung und Übungen, 3.0 ECTS

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Oskar Aichinger

Formale, textliche und musikalische Aspekte im Grenzbereich von Kunstlied und Songwriting. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei neben meinen eigenen Hervorbringungen den Liedern von Franz Schubert, Hugo Wolf, Bob Dylan, George Gershwin, Antony Hegarty, Antonio Carlos Jobim und dem Wienerlied. Hörproben und Analysen sollen auch zu eigenen Versuchen anregen und ermutigen. Dafür werden Keyboard, Gitarre und Percussion bereitgestellt. Eine Kooperation mit… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Anja Utler

Man könnte die Beschreibung – "Ekphrasis" – als transmediale Basisoperation bezeichnen. Der Versuch einer sprachlichen Übertragung markiert den Beginn einer genaueren Auseinandersetzung mit Welt und Sprechen – was höre/sehe/fühle ich da eigentlich und wie könnte ich dem sprachlich begegnen? "Beschreibung" ist unabschließbar, voraussetzungsreich und durchzogen von Macht- und Ohnmachtsverhältnissen: An welcher Stelle fange ich überhaupt an? Was gebietet der Respekt… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Zuzana Husárová

BuzzTart Poetry The course looks at various forms of "#buzz" in #contemporary #experimental #poetry and examines "bastard" approaches in the present poetic expression. "Bastard" means here a mixture of several different lyrical voices, positions, sources, temporal & spatial coordinates, media or platforms in one poem or narrative. The baking of a poetic "#tart" is preceded by reading a recipe; in… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Medienkonvergenz und -hybridisierung III

Wolfgang Fiel

Where does the desire for endless rules, regulations, and bureaucracy come from? How did we come to spend so much of our time filling out forms? And is it really a cipher for state violence? To answer these questions, the anthropologist David Graeber—author of the international bestseller Debt: The First 5,000 Years—traces the peculiar and unexpected ways we relate to… 2016W, Seminar, 6.0 ECTS

Medienkunst / Theorie

Romana Scheffknecht

Ausstellungsbesuche in Museen , Sammlungen und Archiven in Gesprächen mit DirektorInnen, KünstlerInnen und KuratorInnen. Jeden Freitag, 11:00 Uhr; Ort wird bekanntgegeben. 2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Medientechnologie: Webdesign

Marcus Renn

The ‘Web Design’ course deals with the theoretical and practical basics of web graphic design. Based on the latest design trends and case studies, the course provides fundamental knowledge about web programming and content management systems, which students put into practice in their own projects. 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Medientheorie: Einführung in die Kommunikationstheorie

Christoph Wize

Womit werden wir uns beschäftigen?Personen, Konzepte, Ideen, Meinungen, Stars Vilém Flusser: Menschliche Kommunkation ist ein künstlicher (kultureller) Vorgang, der auf der Erfindung von nach Codes geordneten Symbolen basiert. Gregory Bateson: In Kommunikation zwischen Menschen ist Metakommunikation eine außerordentlich wichtige Säule des gegenseitigen Verständnisses Niklas Luhmann: Für Ihn ist Kommunikation ein funktionales System, das sich wie jedes System erhalten will. Er… 2016W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Mehrdisziplinäres Projekt: Grafik Design und Fotografie 3

Elisabeth Kopf

Theme:The Alphabet of LifeThe Alphabet of Life is comprised of 26 Life Principles. It offers guidance for the design process where creative minds meet scientific rigor in order to create solutions that lead to sustainable innovation and design. „Life’s Principles are design lessons from nature. Based on the recognition that Life on Earth is interconnected and interdependent, and subject to… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Metall 1

Stephan Hilge

In der Lehrveranstaltung wird der Werkstoff Metall und seine Erscheinungsformen vorgestellt. Das Ziel ist den Studierenden diesen Werkstoff näher zubringen und sie beim Umgang mit Metall zu unterstützen. Vermittlung von spanlosen und spanabhebenden Metalltechniken, Verbindungstechniken, sowie aller erforderlichen Metallbildhauertechniken. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen limitiert. Eine Anmeldung ist nicht… 2016W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

8 / 15