298 courses

6 / 6

Technologie: Keramik - A

Canan Dagdelen

Einführung und Praxen in die Grundlagen der Technologie Keramik Jeweils an Montagen von 13.30 - 18.00 Uhr im Keramikstudio / Fersteltrakt Erdgeschoß In der LV werden Grundkenntnisse über das Material Ton vermittelt und Übungen durchgeführt: - verschiedene Grundtechniken der Fromgebung an Hand von Übungsstücken - Erwerben von Kenntnissen durch die einzelnen Herstellungsschritte, die bis zu den fertigen Übungsstücken durchgeführt werden.… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Keramik - C

Canan Dagdelen

Einführung und Praxen in die Grundlagen der Technologie Keramik Jeweils an Montagen von 13.30 - 18.00 Uhr im Keramikstudio Fersteltrakt Erdgeschoß In der LV werden Grundkenntnisse über das Material Ton vermittelt und Übungen durchgeführt: - verschiedene Grundtechniken der Fromgebung an Hand von Übungsstücken - Erwerben von Kenntnissen durch die einzelnen Herstellungsschritte, die bis zu den fertigen Übungsstücken durchgeführt werden. -… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Keramik - E

Canan Dagdelen

Einführung und Praxen in die Grundlagen der Technologie Keramik Jeweils an Montagen von 13.30 - 18.00 Uhr im Keramikstudio Fersteltrakt Erdgeschoß In der LV werden Grundkenntnisse über das Material Ton vermittelt und Übungen durchgeführt: - verschiedene Grundtechniken der Fromgebung an Hand von Übungsstücken - Erwerben von Kenntnissen durch die einzelnen Herstellungsschritte, die bis zu den fertigen Übungsstücken durchgeführt werden. -… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Metallbearbeitung - A

Jakob Scheid

Die Lehrveranstaltung bietet zum einen einen Überblick über die wichtigsten Techniken der Metallbearbeitung, die mit einfachen, handwerklichen Mitteln bewerkstelligt werden können, wie z.B. Feilen, Löten, Sägen und Bohren – zum anderen eine Einführung in den Umgang mit Bearbeitungsmaschinen wie Drehbank und Fräsmaschine. Darüber hinaus werden einige Kunststoffe (Polyester, Silikon, Latex, Plexiglas) und Kunststofftechniken (Laminieren, Abformen, Gießen) gezeigt, die sich für… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Metallbearbeitung - C

Jakob Scheid

Die Lehrveranstaltung bietet zum einen einen Überblick über die wichtigsten Techniken der Metallbearbeitung, die mit einfachen, handwerklichen Mitteln bewerkstelligt werden können, wie z.B. Feilen, Löten, Sägen und Bohren – zum anderen eine Einführung in den Umgang mit Bearbeitungsmaschinen wie Drehbank und Fräsmaschine. Darüber hinaus werden einige Kunststoffe (Polyester, Silikon, Latex, Plexiglas) und Kunststofftechniken (Laminieren, Abformen, Gießen) gezeigt, die sich für… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Metallbearbeitung - E

Jakob Scheid

Die Lehrveranstaltung bietet zum einen einen Überblick über die wichtigsten Techniken der Metallbearbeitung, die mit einfachen, handwerklichen Mitteln bewerkstelligt werden können, wie z.B. Feilen, Löten, Sägen und Bohren – zum anderen eine Einführung in den Umgang mit Bearbeitungsmaschinen wie Drehbank und Fräsmaschine. Darüber hinaus werden einige Kunststoffe (Polyester, Silikon, Latex, Plexiglas) und Kunststofftechniken (Laminieren, Abformen, Gießen) gezeigt, die sich für… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Papierbearbeitung - A

Andrea Frankl

Konzept und Verwirklichung zum materialgerechten Buchdesign einschließlich der traditionellen Buchbindetechniken, freie und angewandte Objekte in Papier und buchbinderische Materialien wie Faltung, Prägungen, Verpackungsdesign, Papiermaché . 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Papierbearbeitung - C

Andrea Frankl

Konzept und Verwirklichung zum materialgerechten Buchdesign einschließlich der traditionellen Buchbindetechniken, freie und angewandte Objekte in Papier und buchbinderische Materialien wie Faltung, Prägungen, Verpackungsdesign, Papiermaché . 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Technologie: Papierbearbeitung - E

Andrea Frankl

Konzept und Verwirklichung zum materialgerechten Buchdesign einschließlich der traditionellen Buchbindetechniken, freie und angewandte Objekte in Papier und buchbinderische Materialien wie Faltung, Prägungen, Verpackungsdesign, Papiermaché . 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Text und Kontext I

Sabine B. Vogel

TEXT und KONTEXT Je globaler der Kunstmarkt wird, desto häufiger müssen KünstlerInnen Texte zu ihren Werken mitliefern. Dabei sind die Formate entscheiden, denn ein Pressetext für Galerien unterscheidet sich maßgeblich von Projektskizzen oder Preis-Einreichungen. Im Seminar werden individuelle Künstlerstatements, Biographien und die Grundlagen eines Portfolios erarbeitet. Anhand einfacher Leitlinien werden grundlegende Texte vorbereitet und praktiziert. Voraussetzung ist die Bereitschaft, über… 2016W, Seminar, ECTS

Textilsiebdruck

Ute Huber-Leierer

Based on individual projects, the creation of print templates is taught until the different possibilities of textile screen printing in theory and practice. The focus is on the use of larger-sized (110 x130cm) printing screens. 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Textiltechnologie für Lehramt UF Textiles Gestalten

Silke Vollenhofer-Zimmel

Folgende Materialien sind Thema: Naturfasern Chemiefasern 2016W, Vorlesungen, ECTS

Textprojekte, Essays und wissenschaftliches Arbeiten

Ferdinand Schmatz

Textprojektbetreuung und Textproduktion Individuelle Beratung und Produktion für a) Diplomarbeiten (begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung per Email ab 1.10.2016 b) Beratung von entstehenden Texten im sozial-ästhetischen Feld c) Weiterführung des Bildobjektroman-Projektes mit Beatrix Sunkovsky (Wissenstransfer) 2016W, Seminar, ECTS

The Real McCoy

Jorit Aust

Großformatphotographie mit der 8x10inch Fachkamera. Die Veranstaltung baut auf grundlegenden Kenntnissen der Studierenden aus den Bereichen Kameratechnik, Belichtungsmessung, Negativentwicklung bis zur Kontaktkopie auf. Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen liegt der Schwerpunkt dieser VU auf der praktischen Umsetzung der Lerninhalte im Rahmen eines eigenen künstlerischen Projekts. 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Thematische Workshops

2016W, Workshop, ECTS

Theoretische und praktische Grundlagen des Aktzeichnens

Josef Kaiser

Das Befassen der Studierenden mit dem Wesen der Zeichnung, die Auseinandersetzung mit den formalen bildnerischen Gestaltungselementen, die Suche nach optischen Hilfen zur Beschreibung der beobachteten Form, der Umgang mit der Vielfalt zeichnerischen Techniken, das Erfassen der Proportionen und die Darstellung des menschlichen Gestalt. Anmeldung zur Lehrveranstaltung: siehe Aushang Aktsaal 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Theorie und Geschichte des Design I

Björn Franke

Technologien des SelbstObwohl wir modernen Menschen die gleichen biologischen und genetischen Eigenschaften wie Höhlenmenschen haben, halten wir uns doch für intelligenter. Der Grund für die Zunahme an Intelligenz scheint also eher in technischen als in biologischen Eigenschaften zu liegen. Diese Annahme basiert auf der Einsicht, daß Denkprozesse in einer Interaktion mit der (technologischen) Umgebung stattfinden und wir beispielsweise durch Bücher… 2016W, Proseminar, ECTS

Theorie und Praxis der Fotografie - Angewandte Werksfotografie

Marcelo Slama

German-speaking lesson. 2016W, Übungen, ECTS

Theorie und Praxis der Fotografie - Basisseminar

Marcelo Slama

German-speaking lesson. 2016W, Seminar, ECTS

Theorie und Praxis der Schulentwicklung

Michael Wimmer

Die LV verfolgt das Ziel, die Studierenden mit den zentralen Problemstellungen der aktuellen Schulentwicklung in Österreich vorrangig aus der Sicht von LehrerInnen vertraut zu machen. Diese wird entlang der wesentlichen politischen und sozialen Entwicklungslinien verständlich gemacht und schafft die Voraussetzung für eine eigene Einschätzung. Die Studierenden haben die Möglichkeit, wesentliche Erkenntnisse selbst zu recherchieren. Sie finden Zugang zu den verfügbaren… 2016W, Seminar, ECTS

Theorien zeitbasierter Systeme

Veronika Schnell

Seminar wöchentlich jeweils Donnerstag 10-13h , 20. Okt. bis 1.Dez.1016, Vorbesprechung Do 20. Okt. 13:30-14:30 Im Seminar werden Theorien zeitbasierter Medien in Bezug zu Beispielen künstlerischer Arbeiten analysiert und diskutiert. 2016W, Seminar, ECTS

Theory of Architecture: Integrative Concepts. Diploma Preparation

Sanford Kwinter

Integrative Concepts (historical and theoretical foundations for design propositions). 2016W, Seminar, ECTS

Theory of Architecture: Problems in Knowledge and Design 1

Sanford Kwinter

Physical Theory: Space, Time, Substance (Philosophy, Science) This course examines some late 20th century models of physical reality that have both impacted architectural (as well as urban and environmental) thought in recent decades and provided forms of explanation that have freed us from the simplistic and one-dimensional understandings provided by mere common sense. In large measure, these models represent foundational… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Transdisziplinarity and Representation I

Bernd Kräftner

Mixing Realities: Experiments and methods, observations and interventions / part 1 / Introductory course to Science and Technology Studies and investigations of it's relevance for transdisciplinary artistic research.Science and/or politics; nature and/or culture; facts and/or values. As soon we ask ourselves how artistic and scientific research could mix in different and perplexing ways it seems to be reasonable to postpone… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Typographie und Medien I

Isabella Kohlhuber

This course focuses on typography in the field of visual arts and on typographic design of art-related publictions, artist books and documentations. According to the participants' varying levels, the course willl include therory and computer-work as well as self-organised research and development of a project from start to finish (a booklet, an artist book, an artwork or a documentation). Topics… 2016W, Seminar, ECTS

Video- und videoverwandte Medien/ Erweiterte Fotografie I

Franz Schubert

Introduction to video editing and compositing techniques: artistic and technical basics of video editing, compositing, color correction, color grading, keying, video and audio effects, titles animation, stabilizing, retiming, media formats, compression methods, media transcoding. Software: Adobe Premiere Pro 2016W, Seminar, ECTS

Video: Angewandte Konzepte zeitbasierter Medien

Wolfgang Neipl

Content: FILMING. Project-based application of artistic filming techniques. Aim: Creating and producing Shots. Character and plan of the lecture: After having developed the current artistic subject and the relevant technical resources, the students make their projects become reality by shooting at a certain location. The orientation toward the artistic subject will be basicly explained at the beginning of the lecture.… 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Video: Angewandte Tonkomposition für Video und Kurzfilm

Wolfgang Neipl

Content: SYNTHESIZER & VOICE - RECORDING. Content of Logic Basic-Course [Grundlagen der angewandten Tonproduktion für Video und Kurzfilm (Vorlesungen / S20338)] will be expanded by the content see above. Digital Audio Workstation(DAW): Logic. Aim: Adding soundtrack to an explicit mute video (2 min. lenght), handed out by the lecturer. 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Anwendungen aus Videoanimation und Compositing

Wolfgang Neipl

Content: Stick Figure Animation. Simplification and abstraction of movement. Aim: Creating short sequences in Adobe AfterEffects. Character and plan of the lecture: After having developed the current artistic subject and the relevant technical resources, the students create their films mainly at home. Individual support in the videostudio (if required). 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Anwendungen aus Videokunst und Videodesign

Wolfgang Neipl

This is the continuation of the workshop: Müllklang Kino in cooperation with Mag. Andreas Braito. Students are assembling sound-objects out of garbage (findings). The SoundingReadyMades in action are on camera and miked by contact microphones. For further explanations films by existing examples will be screened at the first appointment (see below). 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Video: Grundlagen der Soundgestaltung

Andreas Braito

Soundscape / Klanglandschaft Der englische Begriff Soundscape (Klanglandschaft) ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus den Begriffen Sound (Geräusch) und Landscape (Landschaft). Soundscapes beschreiben akustische Hüllen, die Personen an einem bestimmten Ort umgeben, z. B. die individuellen Klanglandschaften von Biotopen oder Städten. Soundscapes werden in der Musik, der Radiokunst und der Klangkunst verwendet. Insbesondere in der Musique concrète werden Klänge aus Natur,… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Grundlagen der angewandten Tonkomposition für Video und Kurzfilm

Wolfgang Neipl

The course delivers professional skills for creating music-based sound tracks (scoring) by using the Logic's sound library. This procedure enables copyright-independence. Relevant software / DAW (Digital Audio Workstation): Logic Pro X 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Künstlerische Anwendung der Montagetechnik

Andreas Braito

In dieser Lehrveranstaltung wird den Studenten und Studentinnen für Semesterarbeiten und Diplome eine technische- und künstlerische Hilfestellung zur Realisierung Ihrer Videoprojekte geboten. 2016W, Seminar, ECTS

Video: Künstlerische und technische Grundlagen d.Kameraarbeit u.Videoproduktion

Wolfgang Neipl

BEYOND SHOOTING: Skills for Film Making in Applied Arts. Besprechung allgemeiner Film-, Produktions- und Darstellungstechniken mit Ausrichtung auf die künstlerische Praxis. Prinzipieller Ansatz der Lehrveranstaltung ist das Verständnis filmischer Grundlagen als Ausgangsbasis zur Gestaltung von Video- und Filmarbeiten der angewandten Kunst. Inhalte: "The 5 Cs of Cinematography", Auszüge _ Aspekte und Faktoren des "Camera Angles" und der Komposition im Film… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Künstlerische und technische Grundlagen der Montagetechnik I

Andreas Braito

Lehrziel Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dem Studierenden ausreichende Grundkenntnisse über die technischen und künstlerischen Möglichkeiten bei der Produktion und Postproduktion eines Videoprojektes zu vermitteln. Diese in den Kursen erlangten Kenntnisse, befähigt und ermöglicht es dem Studierenden an den Schnittplätzen des Videostudios selbstverantwortlich zu arbeiten! Lehrinhalt - Technische Grundlagen für das Loggen und den Import von Video- und Audiomaterial.… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Künstlerische und technische Grundlagen der Montagetechnik II

Andreas Braito

Lehrziel Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dem Studierenden ausreichende Grundkenntnisse über die technischen und künstlerischen Möglichkeiten bei der Produktion und Postproduktion eines Videoprojektes zu vermitteln. Diese in den Kursen erlangten Kenntnisse, befähigt und ermöglicht es dem Studierenden an den Schnittplätzen des Videostudios selbstverantwortlich zu arbeiten! Lehrinhalt - Technische Grundlagen für das Loggen und den Import von Video- und Audiomaterial.… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Künstlerische und technische Grundlagen der Montagetechnik III

Andreas Braito

Lehrziel Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dem Studierenden ausreichende Grundkenntnisse über die technischen und künstlerischen Möglichkeiten bei der Produktion und Postproduktion eines Videoprojektes zu vermitteln. Diese in den Kursen erlangten Kenntnisse, befähigt und ermöglicht es dem Studierenden an den Schnittplätzen des Videostudios selbstverantwortlich zu arbeiten! Lehrinhalt - Technische Grundlagen für das Loggen und den Import von Video- und Audiomaterial.… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Video: Künstlerische und technische Grundlagen der Videoanimation, compositing

Wolfgang Neipl

Professional workflows in videographic-animation and compositing. No foreknowledge in Adobe AfterEffects necessary! Starting at Zero. Based on significant examples the capability of Adobe AfterEffects will be methodically mediated. Video Formats _ Importing Media _ Layer Properties _ FIlm editing on soundrhythm _ Stop Motion _ Keyframeinterpolation _ More economical use of effects _ Masks _ Working with templates _ Subcompositions… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Videoverwandte Medien I

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2016W, Seminar, ECTS

Videoverwandte Medien III

Franz Schubert

DescriptionHaptic visuality in video interactive installationsIn the last decades many contemporary artists have been exploring the tactile qualities of motion image as a critical response to the excess of visuality that characterizes today's visual culture. A large number of these works employs multisensory strategies of affection that call for the engagement of the spectator's body in the process of experiencing… 2016W, Seminar, ECTS

Videoverwandte Medien IV

Jan Lauth

Projektionsdesign und Konzeption Planung und Erarbeitung von raumbezogenen Videobespielungen. Entwicklung von Strategien der Bildkompositionen zu visuellen Matrizen. Design von >stroyboards< und >moodboards< für zeitlich flexiblen, nonlinearen Aufführungen. Entwicklung und Planung kombinatorischer Projektionskonzepte, analog (Dia, Film), Digital Video und Einführung in die wichtigsten Grundlagen im Einsatz von Typografie in Animation. Einführung und Anwendungsbeispiele Software-Werkzeuge (Photoshop, Illustrator) zur Bild und Grafikaufbereitung für… 2016W, Seminar, ECTS

Visualisierungsstrategien I

Wolfgang Obermair

Die LV, die sich hauptsächlich an die unteren Semester der Studierenden der Transmedialen Kunst wendet, versteht sich als Einführung in die Möglichkeiten der Darstellung, Generierung und Reflexion von künstlerischen Ideen und Projekten. Im Mittelpunkt steht dabei die Fähigkeit der Artikulation und Wahrnehmung eigener Standpunkte im Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis, aber auch technische Aspekt und Medien, die zur Visualisierung dienen.… 2016W, Seminar, ECTS

Visualisierungsstrategien I

Michael Huber

Visualisierungsstrategien I Im Zentrum der Veranstaltung steht das Panoptikum digitaler Visualisierungen, wobei der Fokus auf Bewegtbildern liegt. Ziel: Der durchgehende Mix von Screenings, Theorie und kleinen Übungen soll eine fundierte Basis fuer eigene, kuenstlerische Positionen in diesem Umfeld legen. Transformationen des Bildes durch Zeit- TimeRemap- TimeRamp- TimeLapse- HyperLapse- TimeSlice- SlitScan- ShapeScan- Displacement-Techniken Kamera und Abbild- Zentrorama- Panorama- HiSpeed- Rapatronik- SloMo-… 2016W, Seminar, ECTS

Visualität und Sprache I

Christian Kobald

Visualität und Sprache I – II:Von der Schönheit als Symbol der Sittlichkeit ProgrammOktober 2016 – Juni 2017 »Das Kunstwerk als geformtes Dasein stellt den Menschen unter eine Anforderung, die bei konsequenter Umsetzung des Erlebnisses in gelebtes Leben ihn moralisch verändert, nämlich veredelt. Rilkes Einsicht vor einer antiken Statue »Du musst dein Leben ändern« kommt dem Gehalt des Kunstwerks am nächsten… 2016W, Seminar, ECTS

Vom Paläolithikum zum Spätmittelalter (Zyklus I)

Edith Futscher

Die Vorlesung soll eine Orientierungshilfe im weiten Feld der künstlerischen Äußerungen von der Prähistorie bis hin zum Spätmittelalter darstellen. Es wird ein Überblick gegeben, der seinen Ansatzpunkt weniger bei der Entwicklung von Formensprachen, sondern in einzelnen künstlerisch und kunsttheoretisch relevanten Fragestellungen nimmt. Gefragt wird u.a. nach Praxen der Bilderverehrung und Bildskepsis, nach dem Umgang mit Zeit, nach Mimesis und Repräsentation,… 2016W, Vorlesungen, ECTS

Web Design

Helga Rössler

The goal of the course is a well–working website. It will be reached by focussing on the target group, paying attention to the user interface, writing and interpreting sourcecode (HTML and CSS), working with HTML Editors (Adobe Dreamweaver), knowing the image file formats, optimizing graphics for the WWW. 2016W, Vorlesung und Übungen, ECTS

Wissenschaftlich schreiben und arbeiten

Marion Elias

Schreiben - kann so gut wie jeder, der ein wenig Zeit an schulischer Ausbildung hinter sich gebracht hat. Es tut auch - fast - jeder. Wie aber verhält sich die Sache, wenn es, sozusagen, ernst wird, wenn ein wissenschaftlicher Kanon verlangt wird, der sich in seinem Reglement de facto selbst erklärt.Und wie ist das mit dem Zeug, das sich “Recherche”… 2016W, Proseminar, ECTS

Wissenschaftliches Schreiben

Alice Reininger

Students, undergraduates and doctoral students, are often confronted when writing a scientific work with the same issues and problems. When writing scientific texts certain stylistic features are usual that are the opposite of a personal characteristic writing style. The way that written work that has been taught in school, is counterproductive in science. The seminar prepares the participants for the… 2016W, Proseminar, ECTS

6 / 6