Notice: Please register online until September 30, in order to acquire places in the desired courses!
31 courses
Backlist: Raum, Zeit und Krise des Erzählens

Ernst Strouhal

Im Wintersemester werden wir uns wieder unterschiedlichen Aspekten des Narrativen widmen. Im Seminar werden ausgewählte Erzählungen gelesen und intensiv diskutiert werden, und zwar in diesem Semester von der polnischen Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk und Marie-Luise Scherer, deren preisgekrönte literarische Reportagen über viele Jahre in „Der Spiegel“ und danach in Buchform erschienen sind. Auf theoretischer Ebene werden Fragen nach Erzählstimme und –perspektive,… 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Cultural Studies. Über Politik und Kultur

Roman Horak

Gegen die Tendenz der Entpolitisierung von Kulturtheorie in den deutschen Kulturwissenschaften sollte die LV einen genauen Blick auf die Tradition der neueren englischen (genauer: englischsprachigen) Kulturtheorie werfen, für die Kultur nur politikbezogen zu denken ist. Dabei wird eine Linie gezogen werden von den Arbeiten Raymond Williams (Stichwort: vom englischen Labourismus zu Antonio Gramsci) über die Texte von Stuart Hall (Stichwort:… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Dekonstruktion und Close Viewing - Interpretation und Analysen

Andrea Maria Dusl

Dekonstruktion und Close Viewing, Interpretation und Analysen WS 20/21 - Proseminar - S02503 - 2.0 SemStd. - Abteilung Kulturwissenschaften Universität für angewandte Kunst Wien Seminar-Ort (TBC): Oskar-Kokoschka-Platz 2 - Verbindungstrakt 1. Stock Seminarraum 10 Änderung möglich COVID: die Vorlesung findet möglicherweise als Zoom-Konferenz statt Teilnehmende werden informiert Univ.-Lekt. Mag. art. Dr. phil. Andrea Maria Duslandrea-maria.dusl@uni-ak.ac.at Download Termin- und Programm-pdf: --->… 2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Die Ausstellung als Medium

Liddy Scheffknecht

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Digitale Kulturen

Ramón Reichert

In our seminar we deal with the cultural-theoretical, genealogical and media-reflective requirements of digital cultures. The course "Digital Cultures" has been switched to distance learning since March 16, 2020. Please see further informations below. One focus of our course in the summer semester is related to the aesthetics, theory and cultural history of digital games. We are investigating influential theories:… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Einführung in das kulturwissenschaftliche Arbeiten

Florian Bettel

Ziel des Proseminars ist es, grundsätzliche Arbeitsweisen und Begriffe aus den Kulturwissenschaften zu erlernen und anzuwenden. Im Rahmen des Semesterthemas „Polizei, Technik und Protest“, das die ausgewählte Literatur und die Exkursionen in diesem Semester inhaltlich verbindet, erarbeiten die Teilnehmer*innen in der gemeinsamen Diskussion relevante Fragestellungen zur kulturwissenschaftlichen Analyse. Exkursionen in das Wiener Stadt- und Landesarchiv und in die Universitätsbibliothek der… 2020W/2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Feministische Kulturtheorien

Kristina Pia Hofer

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums I

Sigrid Pohl

Die spezifische Medialität des textilen Materials, das sich gleichsam aus der Immaterialität von der Faser über den Faden zum Gewebe verdichtet und die dem Material innewohnenden Qualitäten wie das Sinnliche, Flexible und Vergängliche bilden den Ausgangspunkt für exemplarische Hinweise auf die Bedeutung des Materials für das Leben des Menschen. Auf Grund ihrer Eignung zur Hüllenbildung dienen Textilien dem Menschen gleichsam… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums II

Sigrid Pohl

2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Homo Ludens – Geschichte und Gegenwart des Spiels

Florian Bettel

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Intrige, Bespitzelung, Denunzierung im Gesellschafts- und Medienwandel

Hubert Christian Ehalt

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Kontrolle, Überwachung, Disziplinierung: Theorie und Phänomenologie der Macht

Hubert Christian Ehalt

Gesellschaften werden durch rechtliche, institutionelle und kulturelle Regeln und Ordnungssysteme in ihrem Bestand und ihren Kontinuitäten gesichert. Diese Ordnungen ermöglichen durch ihre scheinbare „Natürlichkeit“ die Selbstverständlichkeiten des Alltags und bedeuten gleichzeitig eine Festigung und Stabilisierung von expliziten und impliziten Autoritäts- und Herrschaftsstrukturen und Glaubwürdigkeitssystemen im Kleinen des individuellen Tuns und im Großen des Systems. Politischer und ökonomischer Ordnungsanspruch und individueller… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

Kulturwissenschaftliches Englisch 1

Peter Waugh

Kulturwissenschaftliches Englisch(English for the Visual and Applied Arts and Cultural Studies) Peter WaughTuesdays 12.00-13.30Seminarraum 26 (except on 17.11.20 - in SR 25!) The aim of this student-oriented course is to help improve the participants’ knowledge of the English language, in particular in the specialist field of the applied arts, and to enhance their general linguistic abilities through practical work on… 2020W, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Kulturwissenschaftliches Englisch 2

Peter Waugh

Kulturwissenschaftliches Englisch(English for the Visual and Applied Arts and Cultural Studies) Peter WaughTuesdays 12.00-13.30Seminarraum 25 or 27 (please note dates for alternating rooms!) The aim of this student-oriented course is to help improve the participants’ knowledge of the English language, in particular in the specialist field of the applied arts, and to enhance their general linguistic abilities through practical work… 2021S, Vorlesung und Übungen, 2.0 ECTS

Kunst und internationale Politik

Andreas Stadler

This course is on foreign policy and its interrelationship with the arts and culture, i.e. on cultural diplomacy and cultural cooperation. The arts have always been a rich resource for the projection of power abroad. Artists, academics and intellectuals are instrumentalized by political elites for goals of public diplomacy such as increasing legitimacy and credibility. At the same time, artists,… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

OH IHR GÖTTER I. HELLAS

Renate Vergeiner

Um sich selbst und andere besser zu verstehen bedarf es bestimmter Grundlagen. In meinen Proseminaren geht es um die zwei grossen identitätsstiftenden Erzählungen des Abendlandes: die homerischen Epen und die Bibel, beide haben den europäischen Sprach- und Bildwortschatz geprägt und sind als die sogenannte humanistische Allgemeinbildung unverzichtbar für den allgemeinen kulturellen Austausch, insbesondere die Künste. Wie die „wissenschaftlichen Umgangsformen“ sind… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS

OH IHR GÖTTER II. ROM

Renate Vergeiner

2021S, Proseminar, 3.0 ECTS

Politik und Ästhetik

Ivana Perica

TEASER: Die LV beginnen wir mit ganz klassischen Überlegungen über die Eigenart des Ästhetischen, die Funktion und Aufgaben der Politik wie auch der politischen Kunst, um im zweiten Teil in spannende Beispiele aus der relativ neuen Literatur-, Musik- und Filmproduktion einzutauchen. Die Diskussionen gestalten wir höchst aktuell, zutiefst seriös und trotzdem verpflichtend unterhaltsam! Das genaue Seminarkonzept lautet wie folgt: In… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Privatissimum für DissertantInnen

Manfred Wagner

In der Lehrveranstaltung wird versucht, die einzelnen Themen der Dissertanten gemeinsam auf die methodische Zuverlässigkeit zu überprüfen sowie neue Erkenntnisse vorzustellen und kritisch zu hinterfragen. 2020W/2021S, Privatissimum, 2.0 ECTS

Privatissimum für DissertantInnen

Hubert Christian Ehalt

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Konzeption und Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten grundsätzlich und themenbezogen zu besprechen, die Fragen der Methodik auszuleuchten und den Student*Innen zweckdienliche Hinweise für ihre konkreten Arbeiten zu geben. Der theoretische Blick auf die Fragestellungen soll präzisiert und das methodische Instrumentarium verfeinert werden.Derzeit laufen Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen u. a. zur Geschichte kultureller Ausdrucksformen, Institutionen und… 2020W/2021S, Privatissimum, 2.0 ECTS

Privatissimum für DissertantInnen

Ernst Strouhal

Privatissimum für Dissertant*Innen Vorbesprechung: Di., 13. Okt, 11.00 Einführung, Programm, Termine (Besprechungsraum 11) Weitere Termine und Programm: Bei der Vorbesprechung. 2020W/2021S, Privatissimum, 2.0 ECTS

Privatissimum für DissertantInnen

Renate Vergeiner

Im großen übergreifenden Zusammenhang mit den virulenten Fragen der Neuzeit bietet die Abteilung Kulturwissenschaften Forschungen, Lehr- und Betreuungsangebote zu: Ikonographie und Ikonologie (Beschreibung und Interpretation von Bildern), Antikenrezeption, Mythenforschung, LilitH-forschung, Sexualität und Körperlichkeit in der Antike, Gartenkunst, der Kunst des Badens, den Phänomenen Manga/Anime /Comic/Graphic Novel und verwandten Themen der Kulturgeschichte an. 2020W/2021S, Privatissimum, 2.0 ECTS

Projektgebundenes Seminar

Ernst Strouhal

Ernst Strouhal, Florian Bettel, Liddy ScheffknechtProjektgebundenes Seminar für Studierende des MA Kunst- und Kulturwissenschaften.Wind! Wind bewegt – die Dinge, die in den Wind geraten, ebenso wie die Gedanken der Menschen: Keine Kultur, die sich nicht über ihn Gedanken machte, keine Zeit, die nicht versuchte, das Phänomen in Worte und in Bilder zu fassen. Zugleich berührt der Wind – er ist,… 2020W, Project - bound Seminar, 10.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Renate Vergeiner

Privatissiumum nach Bedarf und Fortschritt der Arbeit, Hilfestellung bei Recherchen, Schreiben und Organisieren der Arbeit 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Ernst Strouhal

Seminar für Masterstudierende und Diplomand*Innen Vorbesprechung: Di., 13. Okt., 11.00 Einführung, Programm, Termine (voraussichtl. Besprechungsraum 11, VZA, gem. mit Dissertant*Innen; teilnehmen können auch Studierende, die eine Bakkalaureatsarbeit vorbereiten.) Weitere Termine und Programm: Bei der Vorbesprechung. 2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Seminar für Masterstudierende und DiplomandInnen

Hubert Christian Ehalt

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Konzeption und Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten grundsätzlich und themenbezogen zu besprechen, die Fragen der Methodik auszuleuchten und den Student*Innen zweckdienliche Hinweise für ihre konkreten Arbeiten zu geben. Der theoretische Blick auf die Fragestellungen soll präzisiert und das methodische Instrumentarium verfeinert werden.Derzeit laufen Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen u. a. zur Geschichte kultureller Ausdrucksformen, Institutionen und… 2020W/2021S, Seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen I.

Renate Vergeiner

LilitH, WonderGirl, JuditH, Hekate, Sailormoon, Mulan, Penthesilea, Tokyo Akazukin, Jeanne d’Arc, Heidi und ihre Schwestern überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische und historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen bilden Ikonologien (Texte) und Ikonographien (Bilderfindungen) aus, die sich nicht nur in heiligen Texten und hervorragenden Kunstwerken etabliert haben, sondern insbesondere in der Populärkultur eine regelrechte… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Superheldinnen I.

Renate Vergeiner

LilitH, WonderGirl, JuditH, Hekate, Sailormoon, Mulan, Penthesilea, Tokyo Akazukin, Jeanne d’Arc, Heidi und ihre Schwestern überwinden Klischees um selbst das allergrösste abzugeben. Vorzeitliche und unbewußte, klassische und historische, moderne und gehypte Mythologien machtvoller Frauen bilden Ikonologien (Texte) und Ikonographien (Bilderfindungen) aus, die sich nicht nur in heiligen Texten und hervorragenden Kunstwerken etabliert haben, sondern insbesondere in der Populärkultur eine regelrechte… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen II.

Renate Vergeiner

2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Superheldinnen II.

Renate Vergeiner

2021S, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Vom Tod bis zum Tabu - Psychoanalytische Kulturtheorie

Julia Boog-Kaminski

Am Anfang der Psychoanalyse steht ein Mann, der nicht nur das Seelenleben des Menschen, sondern auch die Entstehung von Kultur ganz neu denken ließ: Ödipus. Er ist Sigmund Freuds Hauptprotagonist, wenn es darum geht die Sprechtherapie als Instrument innerpersoneller Heilung sowie als Mittel kultureller und historischer Analyse zu etablieren. Im Seminar werden wir ausgehend von Freuds Früh- und Spätwerk Texte… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS