Course Directory

35 courses
Ästhetik und Politik : Lektüre zur Zeitkritik

Ernst Strouhal

Im Sommersemester werden wir Rückkehr nach Reims von Didier Eribon (Berlin 2016) lesen und gemeinsam diskutieren. Entlang der eigenen Lebensgeschichte und der Wiederentdeckung der "Gegend meiner selbst" (der Rückkehr an den Ort seiner Jugend in Reims) erzählt und reflektiert der französische Soziologe über seinen Ausbruch aus dem Arbeitermilieu und seinen Eintritt in das bildungsbürgerliche Milieu in Paris - einen "Prozess… 2016W/2017S, Proseminar

Aktkunst - gesellschaftliche und künstlerische Dimensionen

Hubert Christian Ehalt

Die Aktdarstellung, die Darstellung des unbekleideten Menschen, war über die gesamte Kunstgeschichte ein zentrales Thema. Die Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper befand und befindet sich im Spannungsfeld unterschiedlicher Frage- und Problemstellungen und gesellschaftlicher Wert- und Normsetzungen. Anhand der Auseinandersetzung mit dem Körper waren und sind ästhetische, religiöse und moralische Kriterien von Relevanz. Nacktheit war und ist in unterschiedlichen Kontexten von… 2017S, Seminar

Außereuropäische Kunst: Teil 2: Nordafrika, Vorderer Orient und Asien

Erwin Melchardt

2016W/2017S, Vorlesungen

Backlist 20th Century : Raum, Zeit und Krise des Erzählens

Ernst Strouhal

Wie in den vorangegangenen Semestern werden wir uns im Wintersemester mit unterschiedlichen Aspekten des Narrativen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts beschäftigen und dabei ausgewählte Erzählungen lesen und diskutieren, u. a. von Nikolaj Gogol, Franz Kafka, Jorge Luis Borges und John Cheever. Im Mittelpunkt wird der preisgekrönte Roman der koreanischen Autorin Han Kang: Die… 2016W/2017S, Seminar

Culture Club I

Roman Horak

Das Seminar wendet sich nun wieder vier ausgewählten Theoretikern zu, deren Werk auf seine Relevanz für aktuelle Kultur- und Kunstdebatten untersucht werden soll. Zusätzlich werden wir uns mit vier Filmen beschäftigen, die – wie auch immer vermittelt – mit den Gedankengebäuden der besprochenen Autoren und Autorinnen in Bezug gesetzt werden sollen. Das vorläufige Programm: Sigmund Freud Einstiegstexte: Nobert Schneider: Sigmund… 2016W, Proseminar

Culture Club II

Roman Horak

Der Culture Club wird sich dieses Semester mit Orten der Moderne beschäftigen. Ausgangspunkt ist der gleichnamige Sammelband von Alexa Geisthövel und Habbo Knoch. Es sollten einleitend die Texte zu den ausgewählten Orten (siehe unten) präsentiert und anschließend konkrete Aspekte, die die Studierenden selber auswählen können, diskutiert werden. Programm & Termine 14.3. Vorbesprechung (14 Uhr) 28.3. Das Auto 25.4. Das Kino… 2017S, Seminar

DiplomandInnenseminar

Renate Vergeiner

Im DiplomandInnenseminar werden mit jedem/r TeilnehmerIn sowohl Gegenstand als auch Methoden der wissenschaftlichen Arbeit diskutiert, um individuelle Forschungsansätze für das selbstgewählte Thema zu entwickeln. Die Betreuung erfolgt kontinuierlich während der ganzen Diplomarbeit und beinhaltet außerdem den Besuch von forschungsrelevanten Institutionen, Ausstellungen sowie Ateliers. 2016W/2017S, Seminar

DiplomandInnenseminar

Roman Horak

Arbeit an den Diplomarbeiten. Nur für Diplomanden/innen von mir. Termine werden beizeiten bekannt gegeben. 2016W/2017S, Seminar

DiplomandInnenseminar

Ernst Strouhal

Seminar: Do., 11.00 - 13.00 Uhr (Universität für angewandte Kunst Wien, Seminarraum 13, Expositur Vordere Zollamtsstr. 3, 3. Stock rechts, Raum 13) Vorbesprechung: Do., 16. März, 11.00 (im Plenum gem. mit DissertantInnen) 2016W/2017S, Seminar

Einführung in das wissenschaftliche / kulturwissenschaftliche Arbeiten

Alice Reininger

This course focuses on the two aspects of science and art. Standards and rules that are used in science, but differ from those in art, will be discussed. The teaching goal is to provide students with an independent, scientific work in theory and practice. The seminar gives the students the opportunity to acquire a basic knowledge of working techniques, methods,… 2016W, Proseminar

Einführung in die Kulturwissenschaften

Otto Penz

Die Vorlesung gibt einen Überblick über ausgewählte kulturwissenschaftliche Ansätze und aktuelle Theoretisierungen von Kultur. Besonderes Augenmerk liegt auf den vielfältigen Neuorientierungen der Kulturwissenschaften, auf den zahlreichen Wenden – interpretive turn, performative, spatial oder somatic turn –, die allesamt markante Verschiebungen in der wissenschaftlichen (Re-)Konstruktion von Kultur anzeigen. Darüber hinaus wird das Spannungsfeld unterschiedlicher Forschungstraditionen, von der Kultur- und Kunstsoziologie über… 2016W, Vorlesungen

Essen und Kunst. Verbindungen, Überschneidungen, Gemeinsamkeiten

Hubert Christian Ehalt

Essen und Kunst haben drei Berührungsflächen, die im Rahmen der Lehrveranstaltung thematisiert werden: die Herstellung von Gerichten, die durch Materialveränderungen und –gestaltungen viel mit künstlerischen Prozessen zu tun hat, die Evaluierung der Ergebnisse dieser Tätigkeit durch Schmecken, Verzehr (und Beurteilung) mit den Instrumenten des Geschmacks, der Essensgerichte und Kunstwerke mit einer Mischung aus subjektiven und objektiven Kriterien beurteilt, und schließlich… 2016W, Seminar

Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums I

Sigrid Pohl

----------------------------- Die spezifische Medialität des textilen Materials, das sich gleichsam aus der Immaterialität von der Faser über den Faden zum Gewebe verdichtet und die dem Material innewohnenden Qualitäten wie das Sinnliche, Flexible und Vergängliche bilden den Ausgangspunkt für exemplarische Hinweise auf die Bedeutung des Materials für das Leben des Menschen. Auf Grund ihrer Eignung zur Hüllenbildung dienen Textilien dem Menschen… 2016W, Vorlesungen

Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums II

Sigrid Pohl

Die LV findet in diesem Semester nicht statt. Bei Fragen bitte um Kontaktaufnahme mit der Referentin. 2017S, Proseminar

Handling von Diplomarbeitsstress und Dissertationsdilemma

Alice Reininger

A thesis or dissertation requires planning, organization and the control of various processes. This seminar is the definition, description and optimization of processes that are essential for creating a Diplomarbeit or dissertation. Included are mechanisms and formal language of a scientific paper, the written implementation and, the scientific culture. 2017S, Seminar

Jugendkultur und Mode

Rosa Reitsamer

Die LV behandelt Moden und Stile im Kontext von Jugendkulturen und sozialen Bewegungen seit den 1950er Jahren. Wir erarbeiten und diskutieren wie Moden und Stile für die Konstruktion von Identitäten und als politisches Ausdrucksmittel eingesetzt sowie als Ausdruck der Zugehörigkeit zu Subkulturen und als Merkmal von Klassenunterschieden wahrgenommen werden. Wir beschäftigen uns zudem mit feministischen und antirassistischen Debatten, indem wir… 2017S, Proseminar

Kolloquium für DissertantInnen

Manfred Wagner

Das Kolloquium findet im SS 2017 nicht statt. 2017S, Seminar

Konversatorium zum Culture Club 2

Roman Horak

In Ergänzung zur Arbeit im Culture Club wird es wieder ein begleitendes Konversatorium geben, in welchem wir uns mit Filmen beschäftigen wollen, die jeweils die im Culture Club behandelten Themen aufgreifen. Programm & Termine 14.3. Vorbesprechung (15 Uhr) 28.3. Week End, Jean-Luc Godard (Frankreich 1967) 25.4. The Purple Rose of Cairo, Woody Allen (USA 1985) 9.5. The Flight of the… 2017S, Seminar

Kulturwissenschaftliches Englisch 1

Peter Waugh

Kulturwissenschaftliches Englisch(English for the Visual and Applied Arts and Cultural Studies) Peter WaughWednesdays 14.30-16.00 The aim of this student-oriented course is to help improve the participants’ knowledge of the English language, in particular in the specialist field of the applied arts, and to enhance their general linguistic abilities through practical work on the following skills: 1) Conversation: discussion of art… 2016W, Vorlesung und Übungen

Kulturwissenschaftliches Englisch 2

Peter Waugh

Kulturwissenschaftliches Englisch(English for the Visual and Applied Arts and Cultural Studies) Peter WaughWednesdays 14.30-16.00 The aim of this student-oriented course is to help improve the participants’ knowledge of the English language, in particular in the specialist field of the applied arts, and to enhance their general linguistic abilities through practical work on the following skills: 1) Conversation: discussion of art… 2017S, Vorlesung und Übungen

Kunst und internationale Politik

Andreas Stadler

Diese Vorlesung bietet einen Einblick in die Grundbegriffe der Internationalen Beziehungen und Außenpolitik sowie in die Theorie und Praxis von Kulturdiplomatie auch anhand aktueller Krisenprozesse. Sie eröffnet Studierenden der Angewandten die Möglichkeit, sich mit kulturpolitischen Strukturen von internationalem Kultur- und Wissenschaftsaustausch kritisch vertraut zu machen. Gastvorträge werden den Überblick über das Potential von Kulturdiplomatie bzw. internationaler Kulturpolitik vertiefen. Möglichkeiten und… 2016W, Vorlesungen

Oh ihr Götter! I.

Renate Vergeiner

Im PS "Oh ihr Götter! I" werden nach der Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten Referate zur antiken griechisch/römischen Mythologie gehalten. Es geht im PS um Festigung und Erweiterung der humanistischen Allgemeinbildung. 2016W, Proseminar

Oh ihr Götter! II.

Renate Vergeiner

Im Proseminar geht es um die Verinnerlichung und Aneignung der wichtigsten Parameter wissenschaftlichen Arbeitens an der Angewandten, das sich mit einer selbstgewählten Forschungsfrage innerhalb des Semesterthemas beschäftigen wird. Nach der Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten werden Referate zur antiken griechisch/römischen Mythologie gehalten. Es geht um die Festigung und Erweiterung der humanistischen Allgemeinbildung. Literatur: Angela, Alberto: Der faszinierende Alltag im Römischen Reich.… 2017S, Proseminar

Pessimismus des Verstandes, Optimismus des Willens. Über Antonio Gramsci

Roman Horak

Gemeinsam mit Boris Manner In seinen Gefängnisheften entwickelt Antonio Gramsci eine undogmatische Gesellschaftstheorie. Diese wird meist als Repräsentant eines spezifisch"westlichen" Marxismus ( Perry Anderson ) gelesen. Quasi unsysematisch wird in diesem Hauptwerk von Gramsci eine Staatstheorie entwickelt. Die Referenzen sind mannigfaltig und reichen von den klassischen römischen Staatstheoretikern über Macchiavelli bis zu Marx und Lenin. Im Seminar beschäftigen wir uns… 2016W, Seminar

Privatissimum für DissertantInnen

Ernst Strouhal

Seminar: Do., 11.00 - 13.00 Uhr (Universität für angewandte Kunst Wien, Seminarraum 13, Expositur Vordere Zollamtsstr. 3, 3. Stock rechts, Raum 13) Vorbesprechung: Do., 16. März, 11.00 (im Plenum gem. mit DiplomandInnen) 2016W/2017S, Privatissimum

Privatissimum für DissertantInnen

Renate Vergeiner

Hilfe und Unterstützung, konstruktive Kritik und Bestätigung der Forschungstätigkeiten der KandidatInnen. 2016W/2017S, Privatissimum

Privatissimum für DissertantInnen

Roman Horak

Arbeit an den Dissertationen. Nur für bei mir Dissertierende . Termine werden beizeiten bekannt gegeben. 2016W/2017S, Privatissimum

Privatissimum für DissertantInnen

Hubert Christian Ehalt

Derzeit laufen Diplomarbeiten (Lehramt), Masterarbeiten und Dissertationen u. a. zur Geschichte künstlerischer Ausdrucksformen, Institutionen und Diskurse und zur Entwicklung von Medien und deren Rezeption. Eine Reihe von Arbeiten beschäftigt sich mit der Geschichte alltäglicher Lebenswelten und der Diskurse im Zusammenhang mit ästhetischen Normen und Werten. Einzelne Themen betreffen soziale Kategorien wie Lebenszyklus, Sexualität, Pornografie, Esskultur, Wohnkultur, Medizingeschichte, Kulturgeschichte (z. B.… 2016W/2017S, Privatissimum

Privatissimum für DissertantInnen

Manfred Wagner

In der Lehrveranstaltung wird versucht, die einzelnen Themen der Dissertanten gemeinsam auf die methodische Zuverlässigkeit zu überprüfen sowie neue Erkenntnisse vorzustellen und kritisch zu hinterfragen. 2016W/2017S, Privatissimum

Über das Essen und Trinken. Eine Kulturgeschichte über das Lebensnotwendige.

Alice Reininger

"Food and drink keep body and soul together". This saying is attributed to the Greek philosopher Socrates (470-399 BC). Today, these words have lost none of their significance. The body and mind are interrelated. Since antiquity both have been the target of many philosophical and religious considerations. Food and some table etiquette also belong together. Erasmus von Rotterdam wrote about… 2017S, Vorlesungen

Wissenschaftliches Schreiben

Alice Reininger

Students, undergraduates and doctoral students, are often confronted when writing a scientific work with the same issues and problems. When writing scientific texts certain stylistic features are usual that are the opposite of a personal characteristic writing style. The way that written work that has been taught in school, is counterproductive in science. The seminar prepares the participants for the… 2016W, Proseminar

et in arcadia ego I.

Renate Vergeiner

In der Vorlesung geht es um die kulturhistorischen Grundlagen zum Thema: Der Garten als zweite Natur, als Essenz der Landschaft ist ein quasi immaterieller Ort an dem körperliche und spirituelle Bedürfnisse befriedigt werden. Als Gegenentwurf zur Stadt ist die freie oder nachgeschaffene Natur ein offenes Feld der Gedanken und lässt den zivilisatorisch verdorbenen Menschen zu sich zurückfinden. Im WS werden… 2016W, Vorlesungen

et in arcadia ego II.

Renate Vergeiner

In der Vorlesung geht es um die kulturhistorischen Grundlagen zum Thema: Der Garten als zweite Natur, als Essenz der Landschaft ist ein quasi immaterieller Ort an dem körperliche und spirituelle Bedürfnisse befriedigt werden. Als Gegenentwurf zur Stadt ist die freie oder nachgeschaffene Natur ein offenes Feld der Gedanken und lässt den zivilisatorisch verdorbenen Menschen zu sich zurückfinden. Im SS werden… 2017S, Vorlesungen

et in arcadia ego. Wunschräume I.

Renate Vergeiner

In Anlehnung an die historischen Vorbilder werden im Seminar ausgewählte zeitgenössische Paradiese, abgeschlossene Gärten in denen Körper und Seele zur Ruhe kommen und eine Einheit bilden, besprochen. Der Besuch der VL in der die Grundlagen mit Bildern der Kunstgeschichte dargestellt werden, ist empfohlen. Die Seminarteilnehmer haben Gelegenheit ihre eigenen Überlegungen zum Thema Gegenwelt in Form eines mündlichen und schriftlichen Referats… 2016W, Seminar

et in arcadia ego. Wunschräume II.

Renate Vergeiner

In Anlehnung an die historischen Vorbilder werden im Seminar ausgewählte zeitgenössische Paradiese, abgeschlossene Gärten in denen Körper und Seele zur Ruhe kommen und eine Einheit bilden, besprochen. Der Besuch der VL in der die Grundlagen mit Bildern der Kunstgeschichte dargestellt werden, ist empfohlen. Die Seminarteilnehmer haben Gelegenheit ihre eigenen Überlegungen zum Thema Gegenwelt in Form eines mündlichen und schriftlichen Referats… 2017S, Seminar