Course Directory

34 courses
Ästhetische Fragen u. Theorien d. Öffentlichkeit.Alltagsästhetik-Massenkultur I

Franz Schuh

FRANZ SCHUH DAS ENDE DER KUNST UND ANDERE THEOREME DER KUNSTPHILOSOPHIE In der Vorlesung geht es um verdeckte und um offene Zusammenhänge von Kunst und Philosophie. Grundsätzlich kann man von einer Zweideutigkeit sprechen: Einerseits dient die Philosophie der Kunst als Sinnstifter. Andererseits agiert die Philosophie als Enteigner des Sinnes von Kunst. Berühmt ist G. W. F. Hegels Wahrspruch vom Ende… 2016W, Seminar

Ästhetische Fragen u. Theorien d. Öffentlichkeit.Alltagsästhetik-Massenkultur II

Franz Schuh

FRANZ SCHUH Die Quellen, aus denen man erfährt, was Kunst sein soll sind vielfältig. Zu ihnen gehört die Dichtung: „Unsere Kunst ist ein von der Wahrheit Geblendetsein: das Licht auf dem zurückweichenden Fratzengesicht ist wahr, sonst nichts!“Diese Worte Franz Kafkas stammen aus den „Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande.“ Sie klingen merkwürdig, auch weil sie Widersprüchliches entschieden als Einheit ausdrücken: Die Kunst… 2017S, Seminar

Das Kunstsystem - über Projekte, Projektionen und Projektile

Gerald Matt

In der Vorlesung "Das Kunstsystem - Projekte, Projektionen und Projektile" wird das Kunstsystem als komplexes Geflecht unterschiedlichster sozialer Gruppen und künstlerischer, kultureller und politischer Interessen vorgestellt.Ausgehend von der Kunst als Vereinbarungsbegriff werden die unterschiedlichsten Interaktionen und Relationen der Teilnehmer am Kunstsystem untersucht. Dabei wird ein besonderes Gewicht auf die Rolle des Künstlers im Rahmen des Kunstsystems und seiner Beziehung zum… 2016W/2017S, Seminar

Die Zeichnung I : Lineare und nichtlineare Strukturen

Nita Tandon

"A drawing is a division of space, a line the edge of a space and colors and painting flat space..." Ad Reinhardt "The eye is not the body's only but the mind's eye" Ad Reinhardt Das Seminar ist einn Ort der Untersuchung, der Übung und der Überwindung. Die Zeichnung ist das Medium das Spartenübergreifen agieren kann. Exkursionen, Ausstellungs- sowie Atelierbesuche… 2016W, Seminar

Die Zeichnung II : Lineare und nichtlineare Strukturen

Nita Tandon

"A drawing is a division of space, a line the edge of a space and colors and painting flat space..." Ad Reinhardt "The eye is not the body's only but the mind's eye" Ad Reinhardt The seminar is conceived as a laboratory of experimentation, exercise and overcoming resistances of all kinds. Drawing is a medium that can act beyond the… 2017S, Seminar

Digitale Performance I: Grundlagen der Videoproduktion

Johannes Steurer

Das Seminar erläutert den Produktionsvorgang von Videos ausgehend von einem fertigen Storyboard bis zur DVD oder Blu-ray und zur Web-Präsentation. Es vermittelt Grundkenntnisse zum Produktionsablauf und zur Handhabung des medientechnischen Equipments. In der Klasse Transarts steht ein vielfältiges technisches Equipment zur Verfügung um das theoretisch erworbene Wissen auch praktisch umzusetzen. Damit wird der Workflow einer Videoproduktion erlernt. Das Ziel ist… 2016W, Seminar

Digitale Performance II: Grundlagen der Videoproduktion

Johannes Steurer

Das Seminar vermittelt die Fähigkeit zur Konkretisierung von Ideen und Konzepten im Multimedia-Bereich. Dabei werden die künstlerischen und gestalterischen Techniken vermittelt, die zur Präsentation und Dokumentation des eigenen Werkes notwendig sind. Mit einer fundierten Kenntnis der unterschiedlichen Medien kann multimediale Technik kreativ eingesetzt werden. Es wird ein Überblick über die Konzeption, Produktion und Distribution von Multimedia-Inhalten vermittelt. Ein weiterer Themenbereich… 2017S, Seminar

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Roman Pfeffer

2016W/2017S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Ricarda Denzer

In der Studieneingangsphase von 2 Semestern ist jeweils eine künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit durchzuführen. Diese besteht aus Projektplanung, Zwischenreview und Bewertung am Ende des Semesters und ist eine künstlerische Äußerung die, unter Berücksichtigung von Transdisziplinarität eine Position zur Gegenwart bezieht. 2016W/2017S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Nita Tandon

Introduction with artistic methods for projects development. In the first two introductory semesters students are required to present one artistic-scientific work each semester. This should comprise of project planning, mid-term review and evaluation at the end of the semester. The project is to be seen as an artistic expression that reflects engagement with contemporary forms as well as transdisciplinarity. The… 2016W/2017S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Johannes Steurer

In der Studieneingangsphase von 2 Semestern ist jeweils einekünstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeitdurchzuführen. Diese besteht aus Projektplanung, Zwischenreview undBewertung am Ende des Semesters und ist eine künstlerische Äußerung inZusammenhang mit der Gegenwart und Transdisziplinarität. Ziel: Einführung in die künstlerisch-wissenschaftlicheProjektarbeit und Erarbeitung einer eigenständigen reflexiven Position. 2016W/2017S

Einführung in künstlerisches Arbeiten anhand einer künstlerischen Projektarbeit

Rainer Wölzl

Rainer Wölzl Institut für Bildende und Mediale Kunst, TransArts S40501, 2.0 SemStd. Beschreibung Einführung in die künstlerische Projektarbeit:In der Studieneingangsphase von 2 Semestern ist jeweils einekünstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeitdurchzuführen. Diese besteht aus Projektplanung, Zwischenreview undBewertung am Ende des Semesters und ist eine künstlerische Äußerung inZusammenhang mit der Gegenwart und Transdisziplinarität.Ziel: Einführung in die künstlerisch-wissenschaftlicheProjektarbeit und Erarbeitung einer eigenständigen reflexiven Position. Prüfungsmodalitäten Anmerkungen… 2016W/2017S

Grafik, 3D-Gestaltung und Simulation I

Richard Hilbert

Basics Adobe Photoshop, Illustrator and InDesign, create a website with Wordpress 2016W, Seminar

Grafik, 3D-Gestaltung und Simulation II

Richard Hilbert

Introduction into Cinema 4D (3D software): modelling, rendering, animation, simulation 2017S, Seminar

Guss-Abformtechnik. Gips- und Silikonform

Roland Reiter

In der Lehrveranstaltung werden den Studenten die verschiedenen Verfahren der Guss- Abformtechniken näher gebracht. Der Umgang mit den Materialien Gips, Zement und Silikon steht im Vordergrund. Ziel ist es, den Studenten anhand der erlernten Abform-Techniken in verschiedenen Materialien, eine selbstständige Umsetzung des Formenbaus der eigenen Projekte zu ermöglichen. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die… 2016W, Vorlesung und Übungen

Guss-Abformtechnik. Gips- und Zementguß

Roland Reiter

In der Lehrveranstaltung werden den Studenten die verschiedenen Verfahren der Guss- Abformtechniken näher gebracht. Der Umgang mit den Materialien Gips, Zement und Silikon steht im Vordergrund. Ziel ist es, den Studenten anhand der erlernten Abform-Techniken in verschiedenen Materialien, eine selbstständige Umsetzung des Formenbaus der eigenen Projekte zu ermöglichen. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die… 2017S, Vorlesung und Übungen

Hart am Werk, Randzonen der Kunstproduktion

Judith Fegerl

Wir beschäftigen uns mit der Analyse von Kunstproduktion, stellen inhaltliche Aspekte des Werks den formalen gegenüber. Besprechung und Werkanalyse anhand zeitgenössischer Künstler/innenpositionen sowie Atelier- und Museumsbesuche unterstützen bei aktuellen Fragestellung. Es ist gewünscht, eigene Arbeits- und Entscheidungsprozesse offenzulegen und in der Gruppe zu reflektieren. Auch werden gezielt handwerkliche Fertigkeiten, Tipps, Tricks und nützliche Techniken vorgestellt und ausgeführt. 2016W, Seminar

Hart am Werk, Randzonen der Kunstproduktion II

Judith Fegerl

Wir beschäftigen uns mit der Analyse von Kunstproduktion, stellen inhaltliche Aspekte des Werks den formalen gegenüber. Besprechung und Werkanalyse anhand zeitgenössischer Künstler/innenpositionen sowie Atelier- und Museumsbesuche unterstützen bei aktuellen Fragestellung. Es ist gewünscht, eigene Arbeits- und Entscheidungsprozesse offenzulegen und in der Gruppe zu reflektieren. Auch werden gezielt handwerkliche Fertigkeiten, Tipps, Tricks und nützliche Techniken vorgestellt und ausgeführt. 2017S, Seminar

Hörvergessen I

Ricarda Denzer

Drawing is closer to whispering into someone´s ear, while painting is more like the ear itself. It contains all that has ever entered there. It listens more than it speaks. It throuws speech into the dark. Painting is not speechless. It overflows. It is a drunken mermaid´s song.- Marlene Dumas 1993 Das Seminar Hörvergessen - All I have is a… 2016W, Seminar

Hörvergessen II

Ricarda Denzer

Drawing is closer to whispering into someone´s ear,while painting is more like the ear itself.It contains all that has ever entered there.It listens more than it speaks.It throws speech into the dark.Painting is not speechless.It overflows.It is a drunken mermaid´s song. Marlene Dumas 1993 Das Seminar Hörvergessen / becoming listener beschäftigt sich mit der Bedeutung des Hörens in der Kunst… 2017S, Seminar

Künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit

Angewandte

2016W/2017S

Künstlerisch-wissenschaftliche Projektarbeit - Bachelorarbeit

Angewandte

2016W/2017S

Metall I

Stephan Hilge

In der Lehrveranstaltung wird der Werkstoff Metall und seine Erscheinungsformen vorgestellt. Das Ziel ist den Studierenden diesen Werkstoff näher zubringen und sie beim Umgang mit Metall zu unterstützen. Vermittlung von spanlosen und spanabhebenden Metalltechniken, Verbindungstechniken, sowie aller erforderlichen Metallbildhauertechniken. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen limitiert. Eine Anmeldung ist nicht… 2016W, Vorlesung und Übungen

Metall II

Stephan Hilge

Entwicklung eines Projektes in Metall und Realisierung mit der entsprechenden Technologie. Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundkenntnisse zur Umsetzung eines konkreten Projektes in Metall. Richtige Planung der Arbeitsabläufe und Handhabung des Werkstoffes Metall. Da nur eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht, ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen limitiert. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, da alle Plätze schon vergeben… 2017S, Vorlesung und Übungen

Orts- und raumspezifische Interventionen I : Intervention im öffentlichen Raum

Roman Pfeffer

In dieser Lehrveranstaltung wird ein Überblick künstlerischer Interventionsmöglichkeiten im öffentlichen Raum gegeben. Differenzierte Ansätze bedingen unterschiedlicher Handlungen. Es werden Projekte im öffentlichen Raum von verschiedenen Initiativen und Einzelpersonen vorgestellt und in weiterer Folge werden die TeilnehmerInnen ihr eigenes Projekt in Berlin von 24.10. - 28.10.2016 entwickeln. Teil der Lehrveranstaltung ist ein Aufenthalt in Berlin im Oktober. Die Projekte werden in… 2016W, Seminar

Orts- und raumspezifische Interventionen II : Das Plakat als Medium der Kunst

Roman Pfeffer

In dieser Lehrveranstaltung wird ein Überblick über die Entwicklung des Plakates als künstlerisches Medium vermittelt. Interventionsmöglichkeiten in Bezug auf das Medium Plakat werden ebenfalls diskutiert. Das Plakat als Medium verändert sich ständig. Die verschiedenen Möglichkeiten umfassen die klassischen Plakatwand, schwarz plakatierte Plakate, Rolling Boards und enden beim digitalen Medium wie Infoscreen. Im Rahmen der Lehrveranstaltung entwickeln die Teilnehmer des Seminars… 2017S, Seminar

Publizieren als künstlerische Praxis I

Franz Rainer Thalmair

Methods, techniques, and concepts of artistic publishing Hybrid, processual and performative forms of artistic publishing Artist-run publishing houses, book store, and institutions Distribution as an artistic method Books/publications as exhibition spaces Self-reflective books/publications Appropriation of/in books and literary works Interplay of digital and analogue media of artistic publishing "Uncreative Writing" (Kenneth Goldsmith) "Post-digital Print" (Alessandro Ludovico) "Networked Books" "Web-to-Print" etc.… 2016W, Seminar

Publizieren als künstlerische Praxis II

Franz Rainer Thalmair

Methods, techniques, and concepts of artistic publishing Hybrid, processual and performative forms of artistic publishing Artist-run publishing houses, book store, and institutions Distribution as an artistic method Books/publications as exhibition spaces Self-reflective books/publications Appropriation of/in books and literary works Interplay of digital and analogue media of artistic publishing "Uncreative Writing" (Kenneth Goldsmith) "Post-digital Print" (Alessandro Ludovico) "Networked Books" "Web-to-Print" etc.… 2017S, Seminar

Studienbegleitende Reflexion

Rainer Wölzl

Rainer Wölzl Institut für Bildende und Mediale Kunst, TransArts S40503, 1.0 SemStd. Beschreibung Studienbegleitende Reflexion:Die studienbegleitende Reflexion dient dazu, die individuellenStudienziele zu entwickeln und zu schärfen sowie die Studierenden bei derWahl von Lehrangeboten individuell zu beraten. Sie wird vom Betreuer desSemesterprojektes geleitet.Die studienbegleitende Reflexion besteht aus einer persönlichenAuseinandersetzung mit den wichtigen Entwicklungsstadien imStudienverlauf,begleitet von regelmäßigen Gesprächen mit dem/der BetreuerIn. DerEntwicklungsverlauf… 2016W/2017S

Studienbegleitende Reflexion

Roman Pfeffer

2016W/2017S

Studienbegleitende Reflexion

Johannes Steurer

Die studienbegleitende Reflexion dient dazu, die individuellenStudienziele zu entwickeln und zu schärfen sowie die Studierenden bei derWahl von Lehrangeboten individuell zu beraten. Sie wird vom Betreuer desSemesterprojektes geleitet. Die studienbegleitende Reflexion besteht aus einer persönlichenAuseinandersetzung mit den wichtigen Entwicklungsstadien im Studienverlauf,begleitet von regelmäßigen Gesprächen mit dem/der BetreuerIn. Der Entwicklungsverlauf der Projektarbeit ist laufend zu dokumentieren undbildet die Basis für weitere… 2016W/2017S

Studienbegleitende Reflexion

Nita Tandon

Study-related reflection serves to help students to develop and refine their own individual study objectives as well as to provide advice to the students about other course offers in the university. Study-related reflection consists of a one-on-one analysis of the student's most crucial developments during their study and will be accompanied by regular conversations with the project supervisor. The entire… 2016W/2017S

Studienbegleitende Reflexion

Ricarda Denzer

Während des Semesters ist es sinnvoll, kontinuierlich die Gelegenheit zu Einzelgesprächen über den Prozessverlauf der künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeit wahr zunehmen. Dabei stehen Fragen zur Kontextualisierung der Arbeit ebenso im Raum wie die Auseinandersetzung mit möglichen Umsetzungs-, Material- oder Präsentationsformen. Für die Auseinandersetzung und das Feedback in einer kleineren Gruppe, werden drei Termine im Semester angeboten. Die studienbegleitende Reflexion dient dazu, die… 2016W/2017S

Studienbegleitende Reflexion - Sprache

Franz Schuh

Das Seminar “Sprachbegleitende Maßnahmen” ist eine Übung: Es wird nicht vorgetragen, sondern die StudentInnen legen ihre anfallenden schriftlichen Arbeiten vor. Der Seminarleiter unterzieht diese Arbeiten einem mündlichen Lektorat. Es folgt eine Diskussion der Texte in der Gruppe. Zweck der Übung ist das Vertrautmachen mit dem Schreiben akademischer Arbeiten. 2016W/2017S, Seminar