50 Lehrveranstaltungen
Angewandte fachdidaktische Praxisforschung und Reflexion

Ruth Mateus-Berr

Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die bereits in der Schule unterrichten oder an einer Schule im Rahmen dieses Seminars Unterrichtssequenzen übernehmen und/oder beobachten (beforschen) wollen. Hierbei beschäftigen sie sich exemplarisch mit empirischer Praxis- Wirkungs- und Unterrichtsforschung. Empfohlen wird dieses Seminar bei Interesse mit dem Seminar Forschung von Ruth Mateus-Berr.https://base.uni-ak.ac.at/courses/2017W/S01658/ Dieses Seminar ist ein Pflichtseminar aus Fachdidaktik im MA, kann… 2017W, Seminar

Begleitende Reflexion-Supervision in Verbindung mit Praktikum Berufsfeld Schule

Susanne Jalka

die begleitende reflexion für die erfahrungen im praktikum 'berufsfeld schule' richtet sich inhaltlich auf die bedürfnisse der studierenden. es wird um nachdenken und nachspüren gehen, um den lernprozess des praktikums optimal zu fördern. sowohl die analyse als auch die gestaltung von erfahrungslernen im kontext beruflicher kompetenzentwicklung werden die persönliche handlungsfähigkeit und innere sicherheit unterstützen. die reflexionen finden als gruppengespräche statt.… 2017W/2018S, Proseminar

Begleitende Reflexionen Supervision Praktikum außerschulischer Berufsfelder

Susanne Jalka

die begleitende reflexion für die erfahrungen im praktikum 'erschliessung ausserschulischer berufsfeldfelder' richtet sich inhaltlich nach den bedürfnissen der studierenden. es wird um nachdenken und nachspüren gehen, um den lernprozess des praktikums optimal zu fördern. sowohl die analyse als auch die gestaltung von erfahrungslernen im kontext beruflicher kompetenzentwicklung unterstützen die persönliche handlungsfähigkeit und innere sicherheit. 2017W/2018S, Proseminar

Didaktik und neue Medien I

Hubert Micheluzzi

wenn wir davon ausgehen, daß wir die letzten 50 jahre uns auf technologische bzw. mediale auseinandersetzungen eingelassen haben (im sinne von Mc Luhan: „the media is the message“), so befinden wir uns inzwischen in einer fokusierten neuorientierung. durch die entwicklung „neuronaler netze“, sowie die neuerliche beschäftigung mit „artificial intelligenz“ (AI), könnten den menschen wieder in den mittelpunkt des universums stellen.trotzdem… 2017W, Proseminar

Didaktik und neue Medien I: Spiele, Spielpädagogik und Jugendkultur

Fares Kayali

Das Seminar verschafft einen Überblick über die Bedeutung von Spielen in der Jugendkultur und betrachtet verschiedene Möglichkeiten Spiele gestalterisch gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen. Der für die Lehrveranstaltung relevante Spielbegriff spannt einen weiten Bogen von Brettspielen und zeitgenössischen digitalen Spielen hin zu Art Games und Serious Games. Gemeinsam werden sowohl Methoden zur konzeptuellen als auch zur praktischen Umsetzung von… 2017W, Proseminar

Didaktik und neue Medien II

Hubert Micheluzzi

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Erarbeitung von didaktischen Grundkonzepten und deren Vermittlungsstrategien in Bezug auf Neue Medien. Durch Planspiele entstehen Simulationen, bei denen Studierende die Rolle des Spezialisten, aber auch die des Unwissenden einnehmen. Diese Zeit soll genutzt werden, um über Entwicklungen nachzudenken, die durch innovative/technische Veränderungen in der Gesellschaft um uns herum, aber auch außerhalb unseres Kulturraums passieren.… 2018S, Proseminar

Didaktik und neue Medien II: Spiele, Spielpädagogik und Jugendkultur

Fares Kayali

Die Vorbesprechung des Seminars "Didaktik und Neue Medien II” am Mi 14.3. 15h entfällt krankheitshalber. Vorbesprechung am 21.3. 15h im SR13. Das Seminar verschafft einen Überblick über die Bedeutung von Spielen in der Jugendkultur und betrachtet verschiedene Möglichkeiten Spiele gestalterisch gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen einzusetzen. Der für die Lehrveranstaltung relevante Spielbegriff spannt einen weiten Bogen von Brettspielen und zeitgenössischen… 2018S, Proseminar

Die Bildnerische Erziehung im Übergang Primarstufe - Sekundarstufe I

Regina Zachhalmel

Die Lehrveranstaltung thematisiert anhand der Analyse des kindlichen Darstellungsvermögens (Kinderzeichnung, plastisches Gestalten, Farbausdruck und -gebrauch... ) den Entwicklungs- und Bildungsstand von Schülerinnen und Schülern im Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe I mit Fokus auf den aktuellen Fachhintergrund. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Modelle der Entwicklung des kindlichen Darstellungs­vermögens, der Ästhetik der Kindheit und deren Bedingungsfelder vorgestellt – darauf… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

DissertantInnenseminar

Ruth Mateus-Berr

Ziel dieses Seminars ist die Betreuung von Studierenden im Rahmen ihrer Doktoratsarbeit in Form von Präsentationen, Diskussionen und Schreibworkshops. Höhepunkt des Sommersemesters ist eine von Studierenden geplante PHD Summerschool in Barcelona: Beteiligte Institutionen: RMIT University Melbourne/Barcelona, Loughborough University, Westminster University, Politecnico di Milano, University of Applied Arts Vienna 2017W/2018S, Seminar

Diversity (außerschulischer Kontext)

Beatrice Achaleke

Themenstellung der Lehrveranstaltung Diese Lehrveranstaltung setzt sich mit den multidimensionalen Aspekten von Vielfalt im Zusammenhang mit Gender und interkultureller Kommunikation auf individuellen und kollektiven Ebenen auseinander und bietet den Studierenden inhaltliche Ideen sowie Gestaltungsoptionen für den Schulunterricht ganz im Sinne von „Ich bin weil wir sind“ (Afrikanische Lebensphilosophie der Ubuntu) Weiter Inhalte Persönliche Vielfalt wahrnehmen und verstehen als Voraussetzung für… 2018S, Vorlesungen

Diversity und (Trans) Gender im Kontext Fachdidaktik

Claudia Schneider

Alltagswelten und Bildungssysteme sind miteinander verknüpft. Beide sind von Ungleichheiten, Hierarchien, Machtverhältnissen, Inklusions- und Exklusionsmechanismen durchzogen. Wir werden in der Lehrveranstaltung Prozesse der systematischen gesellschaftlichen Diskriminierung von Gruppen – aufgrund von (vermeintlicher) ethnischer Herkunft, Nationalität, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit, Geschlecht, ökonomischer Lage, Behinderung, sexueller Orientierung, Abweichung von der strikten Geschlechterpolarität, Alter oder Anderem – auf ihre Wirkung in Bezug die Bildungsorganisation Schule… 2017W, Vorlesungen

Einführung in die Fachdidaktik

Julia Poscharnig

Das (im LA-Studium verpflichtend zu absolvierende) Proseminar richtet sich v.a. an StudienanfängerInnen der künstlerischen Lehramtsfächer und soll einen Überblick über mögliche Berufsfelder, allem voran aber das Berufsfeld Schule geben und Möglichkeit bieten, sich mit der eigenen Motivation, Lehramt zu studieren, auseinander zu setzen, Erwartungen zu hinterfragen und Hypothesen zu dem Berufsbild zur Diskussion zu stellen. Eine dementsprechend zentrale Rolle wird… 2018S, Proseminar

Einführung in die Fachdidaktik

Sonja Unger

Die Einführung in die Fachdidaktik soll einen Überblick über Grundfragen, Theorien und Arbeitsweisen der Kunstdidaktik geben, die Kernbereiche der Lehrveranstaltung sind: Orientierung / Begriffsklärung / Eingrenzung: Nach einer Einführung in das Berufsfeld/Berufsbild KunstpädagogIn soll das Aufzeigen von fachdidaktischen Forschungsbereichen das weite Feld der fachdidaktischen Forschung greifbarer machen und zur Diskussion einladen. Konzepte der Kunstpädagogik/Kunstdidakti: Vorstellen, diskutieren und reflektieren älterer und… 2017W, Proseminar

Experimentierlabor I BE

Heinrich Viktor Nagy

Kritische, schulpraxisorientierte Reflexion von Kunstbegrifflichkeiten und -systemen als Bildungsort und Handlungsmaxime Von der künstlerischen und handwerklichen Praxis zur Vermittlung im BE-Unterricht, zur Theoriebildung und zurück zur künstlerisch kreativen Praxis soll das Experimentierlabor Möglichkeiten bieten, sich mit der eigenen Motivation auseinander zu setzen und ausgehend vom eigenständigen kreativen Tun und dem Einbringen und Vermitteln relevanter Techniken im offenen Diskurs untereinander und… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Experimentierlabor I BE Kommunikationsdesign in Lehr- und Lernprozessen

Clemens-Gregor Göller

Visualisierungsstrategien im Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung. Die Eigenproduktion von Lehr- und Lern­­unterlagen ist in künstlerischen Unterrichtsfächern aus vielerlei Gründen im Steigen begriffen. Die visuelle Gestaltung dieser Unterlagen ist bedeutend für die ästhetische Bildung von Schülerinnen und Schülern und ein individuelles Instrument der Wissens- und Wertevermittlung. Dieses "Experimentierlabor" setzt den Fokus auf Kommunikationsdesign und beschäftigt sich mit Zu­sammen­hängen zwi­schen der vi­su­ellen Ident­ität… 2017W, Vorlesung und Übungen

Experimentierlabor I TECHWE

Bernhard Weingartner

Ausgangspunkt der LVA ist das kreative Recycling von harmlosen Alltagsmaterialien, mit denen verblüffende naturwissenschaftliche Phänomene „begreifbar“ im doppelten Wortsinn werden. Zu Beginn der LV werden zahlreiche Anregungen für derartige Projekte präsentiert. Dabei werden Phänomene wie elektrische Leitfähigkeit und Induktion, Magnetismus, optische und akustische Effekte, deterministisches Chaos, Mechanik und Farbmischung thematisiert. Dabei besteht auchdie Möglichkeit, alle offenen Fragen zu diesen Themen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Experimentierlabor I TEXWE

Agnes Staudenbauer

Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung steht der experimentelle Umgang mit textilem Material jeglicher Art und das Ausloten der Möglichkeiten dessen sowohl für eigene gestalterische Projekte, als auch für den Einsatz in der textildidaktischen Auseinandersetzung. Vor allem die Relevanz für den Schulunterricht bekommt dabei besondere Beachtung: Wie können die eigenen Begegnungen mit dem textilen Material für die Vermittlung genützt werden? Wie sind… 2018S, Vorlesung und Übungen

Experimentierlabor I TEXWE

Margarete Pokorny

Ausgehend von der Praxis in den Werkstätten und Ihren eigenen künstlerischen Schwerpunkten, versuchen wir gemeinsam in dieser Lehrveranstaltung, Techniken und künstlerische Erfahrungen in ein Unterrichtskonzept zu übersetzen. Wie weit muss eine künstlerische Idee vereinfacht oder zerlegt werden, um sie im Unterricht durchführen zu können? Die eigene künstlerische Arbeit und Recherche stehen dabei als Inspiration und Motivation für die Schüler/Innen im… 2017W, Vorlesung und Übungen

Fachdidaktik I - Übersetzen BE

Silke Pfeifer

Schwerpunkt: Art Educator: Artist - Researcher - Teacher Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Entwicklung und Reflexion von Vermittlungskonzepten, die ausgehend von der eigenen künstlerisch-wissenschaftlichen Tätigkeit der Studierenden in den Unterricht der Bildnerischen Erziehung übersetzt werden sollen. Dabei werden sowohl fachdidaktische Methoden als auch die Rolle von Lehrenden und die Bedeutung und Ausrichtung des Faches Bildnerische Erziehung thematisiert. Neben der… 2017W/2018S, Proseminar

Fachdidaktik I - Übersetzen TECHWE

Sonja Unger

Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Entwicklung und Reflexion von Kunst- oder Designprojekten, die ausgehend von eigenen künstlerisch-wissenschaftlichen Ideen und Projekten in die Technische Werkerziehung übersetzt werden sollen. Um die direkte Reflexion aus Unterrichtshospitationen zu ermöglichen wird die Lehrveranstaltung parallel zum OP (Orientierungspraktikum) in der Schule empfohlen. Die Kernbereiche der Lehrveranstaltung sind: Reflektieren der eigenen Beobachtung im OP: Die kritische… 2017W, Proseminar

Fachdidaktik I - Übersetzen TECHWE

Paul-Reza Klein

Vermittlungsspielzeuge und Vermittlungsplattformen bilden den Ausgangspunkt des Proseminars. Eine Auswahl an zeitgenössischen und historischen Positionen von DesignerInnen und KünstlerInnen, wie Alma Siedhoff-Buscher, Milan Morgenstern oder Technology Will Save Us, werden analysiert, besprochen und eigene fachdidaktische Fragestellungen formuliert. Darauf aufbauend beschäftigt sich die Lehrveranstaltung mit der Entwicklung und Reflexion von Vermittlungskonzepten. Diese werden auf Basis der eigenen künstlerischen-gestalterischen-wissenschaftlichen Ideen und Arbeiten… 2018S, Proseminar

Fachdidaktik I - Übersetzen TEXWE

Manuel Wandl

Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Übersetzung von textilen Kunst- oder Designprojekten bzw. zeitgenössischer Inhalte für den Schulunterricht. Lehrplan: Was steckt dahinter? Lehrende: Wer sind die? - Wer bin ich? Lehre: Kann das auch ein anderer machen? Fach: gehört das Fach zur Allgemeinbildung? Werkraum: Braucht man in der Schule Spezialräume? Didaktik: Wer Was Wie für wen? mein Zugang: Wie kann… 2017W/2018S, Proseminar

Fachdidaktik II - Übersetzen BE

Silke Pfeifer

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Entwicklung und Reflexion von Vermittlungskonzepten, die ausgehend von der eigenen künstlerisch-wissenschaftlichen Tätigkeit der Studierenden in den Unterricht der Bildnerischen Erziehung übersetzt werden sollen. In der Lehrveranstaltung werden strukturelle Vorgaben der Schulorganisation (Stunden- und Semestereinteilung, Kompetenzorientierung hinsichtlich der neuen Reifeprüfung, Vorwissenschaftliche Arbeit etc.) thematisiert, die in der Entwicklung von Unterrichtskonzepten zu berücksichtigen sind. Neben der… 2017W, Seminar

Fachdidaktik II - Übersetzen TECHWE

Sonja Unger

Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Entwicklung und Reflexion von Kunst- oder Designprojekten, die ausgehend von eigenen künstlerisch-wissenschaftlichen Ideen und Projekten in die Technische Werkerziehung/ in Technisches und textiles Werken übersetzt werden. Um die direkte Reflexion aus Unterrichtshospitationen zu ermöglichen muss die Lehrveranstaltung parallel zum FAP (fachbezogenes Praktikum, Uni Wien) in der Schule belegt werden (!) Beobachtungen werden eingebracht und… 2017W/2018S, Seminar

Fachdidaktik II - Übersetzen TEXWE

Manuel Wandl

Fachdidaktik II - Übersetzen TEXWE beinhaltet die Fragestellung - Was braucht es, um das eigene künstlerische Potential und textile Arbeiten in einen Transfer umzuwandeln, um in ein didaktisches Konzept für eine standardisierte Institution nutzbar zu machen? In diesem Seminar werden unterschiedlichste Methoden, Taktiken, Lehr- und Lernkonzepte probiert und reflektiert. Eigene kurze Erfahrungen sollen empirisch gemacht und gemeinsam diskutiert werden. 2017W/2018S, Seminar

Fachdidaktik II Übersetzen BE

Ruth Mateus-Berr

Dienstags, 10:15–11:45, Seminarraum 3. Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Übersetzung von Kunstprojekten und interdisziplinärem Projektunterricht im Schulunterricht BE. THEMA: Kooperation mit dem Burgtheater 2.0: Arche Noah, Flut, Überleben, Umwelt, Leben & Tod und Solidarität aus den Produktionen An der Arche um acht, paradies fluten und jedermann (stirbt). Diese Lehrveranstaltung soll begleitend zum FAP (Fachbezogene Praktikum – zu belegen über… 2018S, Seminar

Fachdidaktische Forschungstheorien und -methoden I

Ruth Mateus-Berr

GEGENWARTKUNST mit GLOBAL GOALS verbinden und VERMITTELN Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es diverse Fachdidaktischen Forschungstheorien und Methoden kennen- und projekthaft exemplarisch anwenden zu lernen. Kooperation mit der Modellregion Rasfeld (VS, NMS) sowie dem Atelier Kleistgasse (VS) und dem Schulschiff Bertha von Suttner (AHS) und Entwicklung von Unterrichtsmethoden, die einer Fachdidaktisch-wissenschaftlichen und -theoretischen Reflektion unterzogen werden. Hierbei wird besondere Berücksichtigung auf… 2017W, Seminar

Fachdidaktische Forschungstheorien und -methoden II

Ruth Mateus-Berr

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es unterschiedlichste Fachdidaktische Positionen gemeinsam zu erlesen und zu diskutieren. Dieses Seminar ist einmal pro Unterrichtsfach zu besuchen und es ist einmal pro Fach eine Seminararbeit abzugeben. Dieses Seminar ist geeignet für eine Bachelorarbeit. Abgesehen von dem seminaristischen Charakter, ist eine Vermittlungsarbeit in Kooperation mit dem Schulschiff Bertha von Suttner geplant, bei dem es um Unterrichtskonzepte… 2018S, Seminar

Forschungsgeleitete Lehre: Spielerischer Wissenstransfer Universität - Schule

Fares Kayali

Vorbesprechung und 1. regulärer Termin am 12.4.2018 12:00-17:00, Seminarraum 97 am Heumarkt 4. Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es gemeinsam auf Basis von wissenschaftlichen Forschungsprojekten und wissenschaftlicher Fachliteratur ein Verständnis für einen Dialog zwischen Wissenschaft und Schule zu entwickeln. Es sollen Parallelen zwischen wissenschaftlicher Forschung und schulischer Lehre identifiziert werden, und gemeinsam werden Methoden entwickelt, wie wissenschaftliche Forschung an SchülerInnen kommuniziert… 2018S, Proseminar

Gestaltung und Konflikt

Susanne Jalka

praxisnahe theorien zum konstruktiven umgang mit konflikten werden vermittelt = streiten lernen! es wird um kommunikationsregeln und um übungen für streitlustige, erkenntnisreiche und gewaltfreie konfliktkultur gehen. möglichkeiten der anwendung in beruflichen und privaten konfliktsituationen werden erarbeitet. theorien zur eskalation, zu unterschiedlichen streitformen, zu schlüsselqualifikationen und anderes mehr werden vorgestellt und in übungen eingesetzt. 2017W/2018S, Proseminar

Institution & Inklusion

Laila Huber

Dieses Proseminar nimmt das aktuell viel diskutierte Ideal von inklusiven Kulturinstitutionen kritisch in den Blick. Gerade in der Praxis zeigt sich, dass auf Grund von historischem Balast, inhärenten Herrschaftslogiken und systematischen Bildungsausschlüssen zwischen Institution und Inklusion oft noch Welten liegen. Teils sind durch Änderungen des institutionellen Selbstverständnisses und engagierte Vordenker_innen einzelne Wege einer Annäherung zu beobachten. Genaue Analysen hinterfragen jedoch… 2017W, Proseminar

Institution & Inklusion

Luise Reitstätter

Dieses Proseminar nimmt das aktuell viel diskutierte Ideal von inklusiven Kulturinstitutionen kritisch in den Blick. Gerade in der Praxis zeigt sich, dass auf Grund von historischem Balast, inhärenten Herrschaftslogiken und systematischen Bildungsausschlüssen zwischen Institution und Inklusion oft noch Welten liegen. Teils sind durch Änderungen des institutionellen Selbstverständnisses und engagierte Vordenker_innen einzelne Wege einer Annäherung zu beobachten. Genaue Analysen hinterfragen jedoch… 2017W, Proseminar

Interdisziplinäre Projektpraxis Praktikum Erschl. außerschulischer Berufsfelder

Walter Lunzer

Ziel der Lehrveranstaltung ist es sich als Künstler*in, Designer*in und Pädagog*in interdisziplinär in Feldern der Wisseschaft, Technik, Wirtschaft und Politik bewegen zu lernen. Das bedeutet die Scheu zu verlieren sich über fachfremde Felder zu informieren sowie die Wichtigkeit und Formen von Interdisziplinarität zu begreifen. Viele Innovationen entstehen gerade an den Schnittstellen von mehreren Wissenschaften. Außerdem zeigt die Geschichte wie häufig… 2018S, Vorlesung und Übungen

Kommunikationsdesign in Lehr- und Lernprozessen

Clemens-Gregor Göller

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Entwicklung eines visuell und fachdidaktisch gestalteten Unterrichtskonzepts, das Inklusionsaspekte berücksichtigt. Grundlagen der Gestaltung in Grafikdesign werden so in Verbindung mit fachdidaktischen Konzepten möglichst praxisnahe erarbeitet. Den Ausgangspunkt dieses Proseminars bildet ein Gastvortrag der beiden Grafik-Designerinnen Verena Blöchl und Katharina-Anna Götzendorfer, die über die Entstehung ihres mehrfach ausgezeichneten Projektes "Eye to Ear – Gallery of Audible… 2018S, Proseminar

Narration multiperspektivisch

Heidelinde Balzarek

Im Fokus der LV steht die Narration, wobei die Vielfalt der Perspektiven herausgearbeitet wird: Welche Inhalte, Informationen werden durch Narration transportiert? Auf welche Art und Weise wird erzählt, werden Inhalte vermittelt? Welche Medien kommen zum Einsatz? Welche Intentionen werden verfolgt? Die TeilnehmerInnen registrieren, sensibilisieren und verorten ihre individuellen Zugänge zur Thematik und entwickeln ihre eigenen Schwerpunkte, die sie in didaktischen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Potentiale ästhetischer Erfahrung

Elizabeth McGlynn

Untersuchung der Möglichkeiten, Chancen und Fallen ästhetischer Erfahrung im Spannungsfeld zwischen individuellem, sozialen und instituionellen Kontext mit Verwendung von zahlreichen Beispielen aus der künstlerischen Praxis in kunstimaneten sowie kunstfernen Settings. Motivationen diverser künstlerischer Interventionen im sozialen Raum sollen untersucht, und kritisch reflektiert werden. Die Thematik "Verortung künstlerischer Potentiale in einem kulturell-sensitiven Kontext" wird in diesem Semester Schwerpunkt sein. Diese LV… 2017W, Vorlesungen

Präsenz, Perfomance, Präsentation I

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil I „präsenz“ ist eine zentrale qualität für jede form von öffentlichem auftreten: die physische und mentale anwesenheit in einer konkreten situation, frei von narrativen und interpretationen. eigenes und fremdes handeln wertfrei wahrzunehmen, eröffnet eine fülle von neuen möglichkeiten: was auch immer geschieht, ist teil des gegenwärtigen moments und damit „material“, aus dem sich die situation und… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Präsenz, Perfomance, Präsentation II

Ursula Reisenberger

präsenz, performance, präsentation teil II enstprechend der arbeit in teil I ist es das ziel des workshops, die erkannten potentiale weiter auszubauen und das verständnis von performanz und präsenz im raum zu vertiefen. wir werden wieder mit körper und stimme arbeiten, uns diesmal aber verstärkt den inhalten des präsentierten zuwenden. die teilnehmerInnen werden deshalb gebeten, einen text, ein lied, einen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Elizabeth McGlynn

Kulturelle Identität als künstlerische und kunstpädagogische Ressource Blockseminar mit Vorbesprechung und Nachbesprechung. Format: Künstlerische Selbsterfahrung in der Gruppe, Reflexion und methodische Überlegungen Jeder Mensch hat ein Arsenal von Bildern, eine persönliche Ikonographie, die seine Realität prägt und begleitet. Dieses LV will mit Einsatz von Bildnerischen Mitteln untersuchen, welche kulturelle Muster die persönliche Bildsprache die einzelnen Studierenden prägen. Mit welchen visuellen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder I

Andrea Hubin

Wer wird eigentlich in Kunstvermittlungsprogrammen außerhalb der Schule adressiert und was bedeutet dies für die Methoden, die entwickelt, und für die Ziele die verfolgt werden? Museen und kulturelle Bildungsstätten sollen sich „für alle öffnen“ – eine solche Sicht hat sich heute gewendet zu einer (auch stark zu Debatte stehenden) Idee der „Partizipation“. Dies bezieht sich auch auf neue Trends in… 2017W, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder II

Karin Schneider

Wer wird eigentlich in Kunstvermittlungsprogrammen außerhalb der Schule adressiert und was bedeutet dies für die Methoden, die entwickelt, und für die Ziele die verfolgt werden? Museen und kulturelle Bildungsstätten sollen sich „für alle öffnen“ – eine solche Sicht hat sich heute gewendet zu einer (auch stark zu Debatte stehenden) Idee der „Partizipation“. Dies bezieht sich auch auf neue Trends in… 2017W, Vorlesung und Übungen

Praktikum zur Erschließung außerschulischer Berufsfelder II

Elizabeth McGlynn

Projekt Nightingale / Initiative interkultureller Arbeit Dieses Praktikum ermöglicht und unterstützt eine selbstständige Planung und Durchführung eines Projektes im außerschulischen Bereich mit Schüler_innen, die einen Migrationshintergrund ausweisen. Studierende können mit jeweils einem Kind / Jugendlichen in einer offenen Arbeitsweise und ohne Vorgaben oder Auftrag einen Dialog auf der Basis ihres kreativen Know-Hows und der gemeinsamen Wahrnehmung des sozialen und kulturellen… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Projektfindung und Projektmanagement - Förderung von IMST Projekten

Leopold Schober

Die Möglichkeiten von Projektmanagement für Design und experimentelle Kunst sowie für technisches Werken erfahren - auch bei IMST- Projekten. Methoden des Projektmanagements im fachdidaktischen Kontext. Vorstellung von Projekten aus dem Primarstufen, dem Sekundarstufen und dem tertiären Bildungsbereich unter Beleuchtung der jeweiligen Schnittstellenproblematik durch den Vortragenden. Erwerb von Kenntnissen zur Projektevaluierung im didaktischen Bereich. Unterstützung bei der Erstellung eigener Projekte durch… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Projektmanagement

Petra Suko

das seminar ist eine theoretische und praktische einführung in die grundlagen der projektorganisation. ausgehend von einer vielzahl an unterschiedlichen bereits umgesetzten schulprojekten mit einem schwerpunkt auf multimedia möchte ich sie einladen über vermittlung von kompetenzen, budgetierungen, kooperationen zu reflektieren und diese kritisch zu hinterfragen. Die konzeption, planung und mögliche realisierung von individuellen oder auch gruppenideen stehen im mittelpunkt dieses seminars.… 2017W/2018S, Seminar

Projektorganisation im schulischen und außerschulischen Bereich

Silke Pfeifer

Die Lehrveranstaltung bietet eine theoretische wie praktische Einführung in die Projektorganisation im schulischen und außerschulischen Bereich. Die Schwerpunkte des schulischen Bereiches zielen auf die Konzeption und Planung so genannter fächerübergreifender Projekte sowie auf die Realisierung von Projekten mit außerschulischen PartnerInnen und Institutionen. Im außerschulischen Bereich wird insbesondere auf die Organisation von Ausstellungen bzw. Veranstaltungen im Kulturbereich sowie auf die Planung… 2018S, Proseminar

Science Centers & Arts & Design

Julia Poscharnig

Die Lehrveranstaltung versteht sich als eine Kooperation zwischen Studierenden der Angewandten und dem Science Center Netzwerk (SCN) mit dem Ziel, niederschwellige Vermittlungstools/ -konzepte zu erarbeiten und Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen. Den Studierenden soll die Möglichkeit geboten werden, außerschulische Vermittlungskontexte kennen zu lernen, die Übertragung von außerschulischen Vermittlungskonzepten in ein schulisches Umfeld zu reflektieren und vor allem Kontakte zum… 2017W, Vorlesung und Übungen

Sequentielle Kunst

Anne Moser

Comics: Theorie und Praxis Comics sind ein Bindeglied zwischen neuen Medien und älteren Ausdrucksformen und helfen durch ihre symbolische Ausdruckskraft oft schwierige Entwicklungs­phasen in kreativen Prozessen sinnvoll und erfolgreich zu meistern. Comic ist in jeder Hinsicht ein hybrides Medium. Es ist in einer statischen grafischen Form aufgebaut und trotzdem fängt es visuelle Phänomene wie Zeit und Bewegung ein. So wie… 2017W/2018S, Vorlesung und Übungen

Verantwortung im Sinne von Margret Rasfeld

Espérance-Francois Bulayumi

Laufende Auseinandersetzungen mit aktuellen globalen sozialen Problemen sind das Leitmotiv der Lehrveranstaltung „Verantwortung“. Dabei liegt ein Kernpunkt dieser Erörterungen darin, dass er auf Lern- und Vermittlungsprozesse hinzielt. Der Fokus richtet sich auf die Einbindung der Verantwortung, d.h., der Begriff „Verantwortung“ wird sich in all seiner Komplexität als roter Faden durch die Lehrveranstaltungs-Thematik ziehen. Darüber hinaus wird die LV mit interaktiver… 2017W, Vorlesungen

Zielgruppe Jugendkultur

Bernhard Heinzlmaier

Jugendkulturen sind ästhetische Kulturen. Ihre Selbstdefinitionen und Identitätskonstruktionen erfolgen primär über symbolische Formen, über die formale Gestaltung des Körpers und der Orte oder Nicht-Orte, an denen sie sich ereignen. Jugendkulturen sind Kinder des "skopischen Regimes", der Herrschaft des Blicks und des Bildes. Jugendkulturen bedienen sich primär einer präsentativen Symbolik, der Diskurs, der Austausch von Argumenten ist nicht ihre Priorität. Es… 2017W/2018S, Proseminar