16 courses
Ästhetik der Farben

Marion Elias

Erweiterung der technologischen Basis ("Handwerk") der Malerei (in breitem Sinn) zur kritischen Betrachtung des Themenkreises "Farbe" in Theorie und Praxis Die Alltagssprache verwendet den Ausdruck ästhetisch oft als Synonym für schön, geschmackvoll, ansprechend. In der Wissenschaft dagegen bezeichnet der Begriff die gesamte Kategorie von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie wir Objekte wahrnehmen, auch und insbesondere, ob wir sie als schön… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Aisthesis. Zur sinnlichen Wahrnehmung

Marion Elias

Die lectures "aisthesis"; zur sinnlichen Wahrnehmung (Aisthesis; Äshtetik; zur Messbarkeit einer Sensation; È bello cio che è bello) verstehen sich als Serie von Interventionen zum Thema Ästhetik, "Schönheit" und (sinnliche) Wahrnehmung. KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen (NeurologInnen, HirnforscherInnen) werden den Problemkreis je aus ihrem speziellen Blickwinkel vorstellen und zur Debatte stellen. Dabei sind sowohl die KollegInnen aus dem Haus (Lehrende, StundentInnen,… 2021S, Workshop, 1.0 ECTS

Aisthesis. Zur sinnlichen Wahrnehmung

Marion Elias

Die lectures "aisthesis"; zur sinnlichen Wahrnehmung (Aisthesis; Äshtetik; zur Messbarkeit einer Sensation; È bello cio che è bello) verstehen sich als Serie von Interventionen zum Thema Ästhetik, "Schönheit" und (sinnliche) Wahrnehmung. KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen (NeurologInnen, HirnforscherInnen) werden den Problemkreis je aus ihrem speziellen Blickwinkel vorstellen und zur Debatte stellen. Dabei sind sowohl die KollegInnen aus dem Haus (Lehrende, StundentInnen,… 2020W, Workshop, 1.0 ECTS

Gender Studies: Bildende Kunst und Philosophie - Acheiropoieta

Marion Elias

Kunst - warum? Und was bitte ist das eigentlich...so ungefähr...? Lange vor der "Erfindung" des - angeblich autonomen - Kunstwerks, vor dem Aufstieg des simplen Handwerkers zum artista waren Bilder vom Himmel gefallene Dinge, Acheiropoieta, nicht von Menschenhänden gemachte Verlängerungen Gottes in die Welt. Die Aufgaben der bildenden Kunst zeigen sich seitdem aber nur marginal und oberflächlich verändert, selbst die… 2021S, Vorlesungen, 1.0 ECTS

Kunst- und kulturwissenschaftliches Kolloquium

Antonia Birnbaum

Beim Lehrveranstaltungstyp „kunst- und kulturwissenschaftliches Kolloquium“ handelt es sich um ein offenes Lehrformat, zu dem alle wissenschaftlichen Fachbereiche der Angewandten beitragen. Die erfolgreiche Absolvierung des kunst- und kulturwissenschaftlichen Kolloquiums verlangt von den Student*innen aktive Beiträge. Mögliche Inhalte sind Präsentationen der Forschungsfelder von Student*innen und Lehrenden, gemeinsame Textlektüre und -diskussionen, Gastvorträge und fachbezogen strukturierte Diskussionen zu spezifischen Themen. Das kunst- und… 2021S, Colloquium, 8.0 ECTS

Love, Truth and Politics

Amanda Holmes

The three big ideas named in the title of this class suggest an almost comically over ambitious semester. In a single course, it would be impossible to take up any one of these concepts adequately and even more impossible to address all three! So, I will offer the following alternative title for the course: How should one live? Not that… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Niemandsland - zwischen Kunst und Wissenschaft

Marion Elias

2020W/2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

On not knowing greek 1

Antonia Birnbaum

Tragedy, philosophy, psychoanalysis Antonia Birnbaum, Amanda Holmes. Diese beiden Seminare, das von A. Birnbaum, das von A. Holmes, können jeweils einzeln besucht werden, doch wurden sie zusammen konzipiert und haben deshalb eine gemeinsame antike Bibliographie. Der Besuch von beiden ist empfehlenswert. Es werden die Tragödien Oedipus Rex, Oedipus in Kolonna, Antigonä von Sophokles, die Orestie von Aeschylus als Basis genommen.… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

On not knowing greek 2

Antonia Birnbaum

Die beiden Seminare zum Tragischen, das von A. Birnbaum und das von A. Holmes, können jeweils einzeln besucht werden, doch wurden sie zusammen konzipiert. Der Besuch von beiden ist empfehlenswert. Der deutsche Idealismus hat den Begriff des Tragischen aus den griechischen tragischen Gebilden herausgelöst, und ihn somit für verschiedenartige Umbesetzungen verfügbar gemacht. Einerseits wird er in eine christliche, romantische Fassung… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Privatissimum für DissertantInnen

Marion Elias

Generelles, jedoch auch besonders auf von den DissertantInnen bearbeiteten Themenkreise ausgerichtetes Arbeiten Das Privatissimum wird ebenso Dimplomand*innen empfohlen, obwohl ich dafür leider kein Zeugnis (nur für Dr. Stud.) ausstellen darf. Die Vorbesprechung findet am Dienstag, den 16. März, um 13.00 Uhr statt. Wenn Sie sich für die Lehrveranstaltung online angemeldet haben, erhalten Sie den Link ca. 5 Minuten vorab per… 2020W/2021S, Privatissimum, 2.0 ECTS

Tagung Politik und Philosophie

Antonia Birnbaum

Die Politik scheint heute von einigen grundlegenden Paradoxien durchwirkt zu sein. Meist will sie mit großer Eindeutigkeit auftreten und erzeugt doch eine diffuses Feld an Meinungen und Gefühlen; sie will gemacht und beherrscht werden und drückt sich doch in der Zufälligkeit von Ereignissen aus. Sie scheint Ausdruck unmittelbarer Bedürfnisse zu sein und bleibt doch auf die Vermitteltheit von Medien und… 2020W, Vorlesungen, 2.0 ECTS

Tragedy and Psychoanalysis

Amanda Holmes

In this course we will examine the role of tragedy within psychoanalytic theory. The Oedipus complex is one of the most notorious concepts of Freud’s corpus but it is not just the tragedy of Oedipus that has import for psychoanalysis. The idea of tragedy is more broadly relevant to the core concepts of psychoanalysis. In this course, we will focus… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Tragedy and Psychoanalysis 2

Amanda Holmes

There is an interesting footnote in Freud’s Interpretation of Dreams in which Freud discusses the lesson of Hamlet. He writes, “Another of the great creations of tragic poetry, Shakespeare’s Hamlet, has its roots in the same soil as Oedipus Rex. But the changed treatment of the same material reveals the whole difference in the mental life of these two widely… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

Von Übermut zu Untermut: Was ist masslos?

Antonia Birnbaum

Vom Übermut zum Untermut Spätestens seit Don Quijote sind Ausübung von Mut und sanktioniertes Heldentum auseinandergefallen. Der Mut wandert aus, verlässt seine Position von Herrschaft, seine Bindung an die Ewigkeit des Ruhms. Dieser Wandel veranlasst oft dazu, den Mut als irrelevant für eine postheroische Zeit einfach abzutun, in der es nicht mehr um antike Tugenden, um namentliche aristokratische Helden geht,… 2021S, scientific seminar, 4.0 ECTS

What is an object? What is a thing?

Amanda Holmes

There is an intriguing anecdote that Lacan offers in the midst of his Seventh Seminar which illuminates the distinction between an object and a thing. He tells the story of seeing a collection of match boxes while visiting a friend in the late 1940s: "It was the kind of collection that it was easy to afford at that time; it… 2020W, scientific seminar, 4.0 ECTS

Wissenschaftlich schreiben und arbeiten

Marion Elias

Schreiben - kann so gut wie jeder, der ein wenig Zeit an schulischer Ausbildung hinter sich gebracht hat. Es tut auch - fast - jeder.Wie aber verhält sich die Sache, wenn es, sozusagen, ernst wird, wenn ein wissenschaftlicher Kanon verlangt wird, der sich in seinem Reglement de facto selbst erklärt.?Und wie ist das mit dem Zeug, das sich “Recherche” nennt?… 2020W, Proseminar, 3.0 ECTS