53 Lehrveranstaltungen

1 / 2

Algorithmisches Entwerfen I

Nicolaj Kirisits

technische, methodische und inhaltliche Grundlagen für den Bereich Soundart 2017W, Seminar

Algorithmisches Entwerfen II

Nicolaj Kirisits

projektorientierter unterricht, 2018S, Seminar

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code). Der Schwerpunkt des Seminars widmet sich den div. Montagemethoden (und deren Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente). Eine grundlegende Besprechung dramaturgischer Parameter und daraus ableitbarer Strategien sind ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung. 2017W, Seminar

Code & Repräsentation II

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds(Kinematografischer Code) mit Schwerpunkt auf Montagemethoden (und deren Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente). Eine grundlegende Besprechung dramaturgischer Parameter und daraus ableitbarer Strategien sind ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung. Der konkreter Ablauf der Lehrveranstaltung, die empfohlenen Texte und Filme, sowie der geforderte Leistungsnachweis bzw. Prüfungsmodalitäten werden in der… 2018S, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

PIZZA IS GOD Big Data zwischen anarchistisch libertären Utopien und fröhlicher Kontrolle Vegessen scheint der kurze Sommer der Anarchie im studentischen Underground Kaliforniens, als das Aufkommen des Internet eine Vielzahl freier und anarchistisch konnotierter Utopien hervorrief. Euphorische Begeisterung hingegen löst heute die Etablierung des Sozialpunktesystems in China zur algorithmischen Kontrolle des gesamten Alltags zwischen Leistung am Arbeitsplatz, Alkoholkonsum, Sport und… 2018S, Seminar

Code und Repräsentation IV

Konrad Becker

2018S, Seminar

Code und Repräsentation IV

Rini Tandon

Disentangling Art in Exhibitions Bezugnehmend auf künstlerische Arbeiten in thematischen Ausstellungen, die gemeinsam besucht werden, wird eine aktive Teilnahme an Diskussionen angeregt. An Hand zeitgenössischer Kunst werden deren Codes untersucht und der jeweiligen Repräsentationsform der Ausstellung gegenübergestellt. Ein Praxisbezogenes Seminar (3 ECTS) für Studierende 2017W, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Self Organization (revisited) How to characterize the nature of the living? A multiplicities of theories have been proposed. Among practicing scientists, the dominant paradigm remains that of physicochemical reductionism; however, various other reductionist strategies, and theories arising from thermodynamics, cybernetics, system theory, and communication and information theory remain popular. A range of mathematical modeling developed that include the use of… 2017W/2018S, Seminar

Digital Sound & Voice III

Thomas Felder

Projektbezogene Lehrveranstaltung zu den Themen Sounddesign, Musikproduktion sowie die Entwicklung klanginstallativer Settings. Dabei werden Grammatik und Dramaturgie von Klangereignissen ebenso behandelt, wie historische Zusammenhänge unterschiedlicher Klangkunstdisziplinen. Für Studierende der Digitalen Kunst im 2. Studienabschnitt 2017W, Seminar

Digital Sound & Voice IV

Thomas Felder

Projektbezogene Lehrveranstaltung zu den Themen Sounddesign, Musikproduktion sowie die Entwicklung klanginstallativer Settings. Dabei werden Grammatik und Dramaturgie von Klangereignissen ebenso behandelt, wie historische Zusammenhänge unterschiedlicher Klangkunstdisziplinen. Für Studierende der Digitalen Kunst im 2. Studienabschnitt 2018S, Seminar

Digital Sound & Voice V

Ulla Rauter

Wie klingt ein Kollektiv? Im Workshop werden künstlerische Strategien und technologische Mittel für gemeinschaftliche und partizipative Klangkompositionen und -installationen gezeigt und selbst umgesetzt.Konzepte kollektiven Komponierens werden vorgestellt. Eine Live coding Session und das Improvisieren mit digitalen Klängen wird ebenso Teil des Programm sein wie Ideen für sensor-basierte Interfaces zur Steuerung der generierten sounds. Hardware/Software: Pure Data / MaxMSP, Raspberry Pi,… 2017W/2018S, Seminar

DissertantInnenseminar

Ruth Schnell

Nur für DissertantInnen von Frau Prof. Ruth Schnell 2017W/2018S, Seminar

DissertantInnenseminar

Ruth Schnell

Nur für DissertantInnen von Frau Prof. Ruth Schnell 2017W/2018S, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien II

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst Vorbesprechung: Do 12.Okt.2017 - 10-13Uhr Termine: wöchentlich 10-13h bis einschließlich 30. Nov. 2017 2017W, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien IV

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst, beschränkte TeilnehmerInnenzahl. Start: 15. März 2018 10-13:00h, wöchentlich Do 10-13:00h bis Do 3. Mai 2018 2018S, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens I

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2017W, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens II

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2018S, Seminar

Human Interface Design

Margarete Jahrmann

GAME ART. Sinnstiftung, Selbstbestimmung, Aktivismus, Als Gegengewicht zu Games entstand GAME ART: Eine Neudefinition und das Verständnis von und über spielerische Mechanismen in der Kunst steht an. Mittlerweile finden sich eigenständige Formen der Generierung von Kunst durch Games, in Games und beyond Games und ihrer digitalen Kulturen und realweltlichen Bedeutung. Technologien und Mechaniken bieten das Material für eine neue und… 2018S, Seminar

Interaktive Medien I

Patrícia Reis

Interaktive Medien I: Demystifying the black box! Hacking is in nowadays a common practice and creative strategy employed among post-internet artists. By subverting the system, reverse engineering, hacking creative processes, defending access and openismus, they instrument a top-down methodology using deconstruction as a method to “make” art. Acknowledging Vilém Flusser's (1986) challenge of opening the “black box” they question what… 2017W, Seminar

Interaktive Medien II

Peter Koger

Scripting Unity - Grundlagen des Programmierens mit besonderem Augenmerk auf C# und der Unity - Umgebung. 2017W/2018S, Seminar

Interaktive Medien III

Margarete Jahrmann

The WORLD GAME Anhand des Modells eines realen, installativen „Spielraumes“, wie ihn Buckminster Fuller sowohl mit seinem Konzept einer neuen Lebensphäre als auch in seinem nachhaltigen «World Game» vorschlug, bilden das Sprungbrett für die eigene Künstlerische Praxis. Ein Vorschlag für eine „Laborsituation“ zur Entwicklung neuer „Lebensformen“ soll im Seminar entwickelt werden. Wie kann in einer Laborsituation soziales Verhalten erprobt werden?… 2017W/2018S, Seminar

Interaktive Medien IV

Klaus Filip

Soundart open air Workshop Lindabrunn 2017W/2018S, Seminar

Interaktive Medien V

Max Moswitzer

2018S, Seminar

Interface Design I

Patrik Lechner

2017W, Seminar

Interface Design I

Konrad Becker

2018S, Seminar

Interface Design II

Daniel Schatzmayr

Einfuehrung in Robotik und das Zusammenspiel von Software, Elektronik und Mechanik.Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Basiswissen fuer das Messen mit Sensoren, die Datenkommunikation mit Mikroprozessoren, das Steuern von Aktuatoren und dessen Zusammenspiel in mechanischen Konstruktionen vermittelt. In den Kurseinheiten wird der Lehrinhalt vor allem anhand von praktischen Uebungen erarbeitet. 2018S, Seminar

Interface Design II

Patrik Lechner

2018S, Seminar

Kollaboratives und Disloziertes Arbeiten

Katharina Gsöllpointner

INTERMEDIALE PRODUKTION & MULTIMODALE PERZEPTION. Zur Ästhetik der Digitalen Kunst Digitale Kunst bietet sich aufgrund ihrer multimodalen und intermedialen Verfasstheit als Prototyp für ein allgemeines Modell der Ästhetik der Kunst an. Bei der digitalen Kunst stellen sowohl der binäre Code als ihre mediale Basis als auch ihre multisensorisch orientierte Verfasstheit grundlegende Differenzmerkmale gegenüber anderen Künsten dar. Dennoch und gerade deswegen… 2017W, Seminar

Kollaboratives und disloziertes Arbeiten

Veronika Schnell

2018S, Seminar

Kunst als System und Prozess I

Martin Kusch

Grundlegende Einführung in die Anwendung und Erschließung von Grammatiken des immersiven Videobilds in Virtual-Reality Umgebungen. In diesem Seminar wird speziell auf die Erstellung von Video Inhalten unter Einsatz der 360˙ Video Kamera (RicohThetaS) eingegangen. Das Betrachten des Bildraumes in einer Virtual-Reality Brille (Samsung Gear, Google Cardboard etc.....) schafft ein physisches Raum- und Zeiterlebnis in dem "klassische" Visualisierungsstrategien und bekannte Muster… 2017W, Seminar

Kunst als System und Prozess II

Patrícia Reis

Kunst als System und Prozess [This Seminar is exclusively for 2nd Semester students of the Digitale Kunst Department] In the last decades many contemporary artists have been exploring the tactile qualities of motion image as a critical response to the excess of visuality that characterizes today's visual culture. A large number of these works employs multisensory strategies of affection that… 2018S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung II

Tommy Schneider

Das Seminar beinhaltet einen Überblick filmischer Dokumentation mit historischen und aktuellen Beispielen des Genres in verschiedenen Medienformaten. Basics der Filmsprache, die Beschäftigung mit dem Zeitbegriff in der Dokumentation, der nichtfiktionale Aspekt filmischer Wahrnehmung und die Analyse von Rhythmus und Montage bilden die Grundpfeiler der hier geübten Filmrezeption und dienen der Vorbereitung für eine praktische Arbeit im Sommersemester 2018 und deren… 2017W/2018S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung III

Wolfgang Fiel

Based on the book “General Ecology”, edited by German philosopher and cultural theorist Erich Hörl, we will be exploring several strands of research in the humanities and social sciences, including cybernetics, phenomenology, systems theory, process philosophy and discourses on the Anthropocene. In variant and hopefully mind-expanding ways, we will be tracking the explosion of environmental agencies in today´s global `technosphere´… 2017W, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung IV

Michael Huber

2017W/2018S, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Margarete Jahrmann

Im Seminar zu Methoden künstlerischer Forschung werden internationale und eigene künstlerische Arbeiten auf die darin angewandten Methoden des künstlerischen Forschens analysiert. Anhand von Arbeiten und Beispielen aktueller Forschungsprojekte in Cultural Sciences and Arts werden neue Methoden künstlerischer Forschung definiert. Die gemeinsame Analyse der eigenen Arbeit eröffnet neue Formen und Zugänge zum Verständnis von Kunst als Forschung. Insbesondere berücksichtigt wird Kunst… 2017W, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Martin Kusch

2018S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum I

Marie-Claude Poulin

Use of the "body figure" in AR and VR artworks This seminar is for anyone interested in creating artistic works related to augmented or virtual reality. In the context of the digital arts, tools are increasingly accessible and flexible and reveal a multitude of representations of the body, human and non-human, digital actors of all kinds, protagonists of new narratives,… 2017W/2018S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum II

Wolfgang Fiel

The theme of the seminar revolves around Greil Marcus´s seminal book “Lipstick traces or A Secret History of the Twentieth Century”, which has been published in 1989. In the word of its author, this book is about a single, serpentine fact: late in 1976 a record called “Anarchy in the UK” was issued in London, and this event launched a… 2018S, Seminar

Neue Medien und soziale Nachhaltigkeit

Romana Karla Schuler

Visuelle Wahrnehmung und Kunst. Einführung in die empirische und künstlerische Wahrnehmungsforschung. Literaturempfehlungen zur Lehrveranstaltung (mehr Literatur folgt in der LV ) Arnheim Rudolf (1978), Kunst und Sehen, De Gruyter, Berlin, New York (Originalausgabe: Art and Visual Perception - A psychology of the creative eye) Gibson James J. (1973): Die Wahrnehmung der visuellen Welt, Beltz Verlag, Weinheim, Basel (Originalausgabe: The Perception… 2018S, Seminar

Präsentationstechnik

Constantin Demner

Great ideas need great visual communication The aim of this seminar is to give its participants a brief introduction into the field of visual communication and to gain essential understanding and skills to successfully present ideas through visual language. Participants new to this seminar will be required to give a short overview on themselves, their interests and their body of… 2017W/2018S, Seminar

Theorien zeitbasierter Systeme

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst Vorbesprechung : Donnerstag, 12. Okt. 2017 10-13:00h Termine: wöchentlich 10:00-13:00 ab 7. Dez. 2017 2017W, Seminar

Videoverwandte Medien I

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2017W, Seminar

Videoverwandte Medien II

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2018S, Seminar

Videoverwandte Medien III

Franz Schubert

Im Seminar werden Möglichkeiten von Realtime 3D mit der freien Game Engine Unity in Verbindung mit 3D-Animationssoftware (zB Blender, Cinema4D, Maya) für Game, VR Anwendungen erarbeitet. Game Asset and Level Creation (Modular Low Polycount Modeling, Composite Texture Maps, Modular Animations), 3D Sound, Real Time Lighting, Global Illumination Effects, Light Baking , Game Physics, User Interaction, Character Controller, Optimization Techniques. Software:… 2017W/2018S, Seminar

Videoverwandte Medien IV

Jan Lauth

Vorbesprechung : Freitag der 09.03.2018 >> 15:00 > ca.30 min. dann LV Peter Koger Seminarraum > Sterngasse 13 > 1Stock >1010Wien Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit 2 gegenläufigen Phänomenen: Digitale Medien werden fast ausschließlich über den Seh- und Hörsinn rezipiert und vernachlässigen alle anderen Sinne. Selbst das Berühren eines Touch Display vermittelt keine sinnliche Erfahrung, der Touch Display dient nur… 2017W/2018S, Seminar

Videoverwandte Medien V

Michael Huber

2017W/2018S, Seminar

Visualisierungsstrategien I

Michael Huber

- Systematische Untersuchungen zum Komplex Bewegtbild - Digitale Produktion und Postproduktion - Special: Wechselwirkungen “Zeit - Bild” - Screenings - Projektmanagement und Praesentation 2017W, Seminar

Visualisierungsstrategien II

Michael Huber

2018S, Seminar

1 / 2