53 Lehrveranstaltungen

1 / 2

Algorithmisches Entwerfen I

Nicolaj Kirisits

ziel ist die erstellung einer arbeit aus dem bereich audioart 2018W, Seminar

Algorithmisches Entwerfen II

Nicolaj Kirisits

2019S, Seminar

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code) mit Schwerpunkt auf Film-/Videoschnitt (und dessen Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente(Sequenzen)). Der konkreter Ablauf der Lehrveranstaltung, die empfohlenen Texte und Filme, sowie der geforderte Leistungsnachweis bzw. Prüfungsmodalitäten werden in der ersten Veranstaltung besprochen. Ort: Digitale Kunst , Hintere Zollamtstrasse 17 2018W/2019S, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

forensic analysis - data reading - algorithmic control II Die forensische Untersuchung gilt der Analyse aufgefundener oder beschlagnahmter Speichermedien, um Bewegungsabläufe und Kommunikationsflüsse zu rekonstruieren. Dazu werden häufig gelöschte, beschädigte oder überschriebene Dateien extrahiert. Oft ist dies verbunden mit der Frage, wer die Deutungsmacht über die Daten hat, und auf Grund welcher Vorentscheidungen diese ausgewertet und interpretiert werden. Was sich… 2018W/2019S, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Controlled Irrationality continued The seminar investigates the logic of modern scientific thought and traditional teachings generally referred to as mythological and mystical. These different domains of knowledge co-exist with each other, however, each presents itself as an all-encompassing truth. With the help of the philosopher and biophysicist Henri Atlan the seminar aims at exemplifying "the kind of rationality or controlled… 2018W/2019S, Seminar

Digital Sound & Voice III

Thomas Felder

Projektbezogene Lehrveranstaltung zu den Themen Sounddesign, Musikproduktion sowie die Entwicklung klanginstallativer Settings. Dabei werden Grammatik und Dramaturgie von Klangereignissen ebenso behandelt, wie historische Zusammenhänge unterschiedlicher Klangkunstdisziplinen. Für Studierende der Digitalen Kunst im 2. Studienabschnitt 2018W, Seminar

Digital Sound & Voice IV

Thomas Felder

Projektbezogene Lehrveranstaltung zu den Themen Sounddesign, Musikproduktion sowie die Entwicklung klanginstallativer Settings. Dabei werden Grammatik und Dramaturgie von Klangereignissen ebenso behandelt, wie historische Zusammenhänge unterschiedlicher Klangkunstdisziplinen. Für Studierende der Digitalen Kunst im 2. Studienabschnitt 2019S, Seminar

Digital Sound & Voice V

Ulla Rauter

NEURONALE NETZE UND KLANG Die Blockveranstaltung widmet sich Klangexperimenten mit neuronalen Netzen. Verschiedene Einsatzmöglichkeiten bei der Klanggenerierung und -steuerung werden vorgestellt und in Übungsbeispielen getestet. Über die Zeit der Lehrveranstaltung soll ein neuronales Netz mit eigenen Audiodateien trainiert werden, um damit neue Klänge zu erschaffen. Wir arbeiten mit Processing, Python, PureData/MaxMsp und der Open Source Software Wekinator. Voranmeldung erforderlich unter… 2018W/2019S, Seminar

DissertantInnenseminar

Ruth Schnell

2018W/2019S, Seminar

DissertantInnenseminar (Doktoratsstudium Künstlerische Forschung)

Margarete Jahrmann

The aim of the Internal Colloquium is to secure the option for an exchange in which doctoral students provide information on the current stage of their research work. In order to gain more in-depth knowledge about the artistic research projects, each PhD candidate is asked to prepare a RESEARCH UPDATE. The purpose of the presentation is to share the inspiration,… 2018W/2019S, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien I

Konrad Becker

2018W, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien II

Veronika Schnell

Immersion, Interaktivität, Partizipation in der Digitalen Kunst: Analyse relevanter Begriffe als Diskursobjekte sowie Besprechung künstlerischer Heransgehensweisen in ausgewählten Arbeiten unterschiedlicher Formate. Seminar für Studierende der Digitalen Kunst, wöchentlich jeweils Do, 10-13:00h bis 6. Dezember 2018. Ort: Vortragsraum der Abtlg. Digitale Kunst, Expositur Hintere Zollamtsstraße 17, 3. Stock, 1030 Wien 2018W, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien III

Konrad Becker

On What Is to Be Done Technologien der Imagination kolonisieren die Zukunft. Informationslandschaften lenken den Verlauf von Handlungspfaden in mediatisierten Strukturen. Was sind operative Räume und Modelle der Wirklichkeitsgestaltung jenseits des kreativen Imperativs? 2019S, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien IV

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst Analyse relevanter Begriffe der Digitalen Kunst sowie Besprechung künstlerischer Heransgehensweisen in ausgewählten Arbeiten unterschiedlicher Formate. Beginn: 14. März 2019 , weitere Termine wöchentlich bis einschl. 2. Mai 2019 jeweils von 10:00-13:00 Uhr 2019S, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens I

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2018W, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens II

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2019S, Seminar

Human Interface Design

Margarete Jahrmann

Urban Games und Aktivismus: Spiel als künstlerischer Methode Das Seminar analysiert die künstlerischen Möglichkeiten der sogenannten Urban Games als Mittel aktivistischer Intervention im öffentlichen Raum. Welche technologischen Interfaces und gestalterischen Konzepte können aus subkulturellen Szenen adaptiert werden – von Parcour über street art bis Kommmunikationsguerilla, welche Konzepte und Handlungsweisen aus historischen Vorläufern jener Kunstformen, die "PLAY DYNAMICS" anwenden sind für… 2019S, Seminar

Interaktive Medien I

Patrícia Reis

2018W, Seminar

Interaktive Medien I

Johannes Hucek

2019S, Seminar

Interaktive Medien II

Peter Koger

Scripting Unity - Grundlagen des Programmierens mit besonderem Augenmerk auf C# und der Unity - Umgebung. 2018W/2019S, Seminar

Interaktive Medien III

Margarete Jahrmann

The practice of play as form of political activism was introduced in the movement of Situationism[1]. In the film and text "La Societé du Spectacle" (Guy Debord 1958) found footage mass media materials and political messages as activist sub texts were playfully merged. Contemporary writers on participatory cultures, like Morgana[1](2010), assert that détournement is central to hacker culture in relation… 2018W/2019S, Seminar

Interaktive Medien IV

Klaus Filip

arbeiten im bereich klangkunst 2018W/2019S, Seminar

Interaktive Medien V

Patrícia Reis

In the last decades many contemporary artists have been exploring the tactile qualities of motion image as a critical response to the excess of visuality that characterizes today's visual culture. A large number of these works employs multisensory strategies of affection that call for the engagement of the spectator's body in the process of experiencing art. Those strategies were acknowledged… 2019S, Seminar

Interface Design I

Patrik Lechner

2019S, Seminar

Interface Design II

Daniel Schatzmayr

Einfuehrung in Robotik und das Zusammenspiel von Software, Elektronik und Mechanik. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Basiswissen fuer den Einstieg in Messen mit Sensoren, Datenkommunikation mit Mikroprozessoren, Steuerung von Aktuatoren und dessen Zusammenspiel in mechanischen Konstruktionen vermittelt. Mit Arduino, Servos und Sensoren werden grundlegende Bereiche der Robotik erarbeitet. In der zum Grossteils aus HandsOn-Uebungen bestehenden Lehrveranstaltung werden 1, 2 und… 2019S, Seminar

Kollaboratives und Disloziertes Arbeiten

Katharina Gsöllpointner

ÄSTHETIKEN DER DIGITALEN KUNST. Medien, Kunst, Geschichte(n) Was bedeutet heute der Begriff ”Digitale Kunst”? Welche Kontextualisierungen lassen sich aus der Perspektive des Jahres 2019 herstellen, und welche Rolle spielen dabei die ästhetischen Praxen von Künstler_innen? Wie lassen sich digitale Technologien abseits ökonomischer und technischer Ansprüche als kulturelle und soziale Medien beschreiben? Digitale Kunst wird einerseits von nicht-digitaler Kunst unterschieden, andererseits… 2019S, Seminar

Kollaboratives und disloziertes Arbeiten

Veronika Schnell

"Digital Communities" Teil 1: DC - eine Kategorie des Ars Electronic Preises" : Analyse der Auswahlkriterien der Jury, Analyse und Diskussion von prämierten Arbeiten. Teil 2: DC und "Artivism" - Schwerpunktsetzung erfolgt bei der Vorbesprechung mit den TeilnehmerInnen 2018W, Seminar

Kunst als System und Prozess I

Martin Kusch

Grundlegende Einführung in die Anwendung und Erschließung von Grammatiken des immersiven Videobilds in Virtual‐Reality Umgebungen. In diesem Seminar wird speziell auf die Erstellung von Video Inhalten unter Einsatz der 360 ̇ Video Kamera (RicohThetaS) eingegangen. Das Betrachten des Bildraumes in einer Virtual‐Reality Brille (Samsung Gear, Google Cardboard etc.....) schafft ein physisches Raum‐ und Zeiterlebnis in dem "klassische" Visualisierungsstrategien und bekannte… 2018W, Seminar

Kunst als System und Prozess II

Rini Tandon

2019S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung I

Stefano D'Alessio

2019S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung II

Tommy Schneider

2018W/2019S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung III

Wolfgang Fiel

Postwar artists and architects have used photography, film, and other media to imagine and record the world as a wonder of collaborative entanglement—to translate the world for the world. In this book, Janine Marchessault examines a series of utopian media events that opened up and expanded the cosmos, creating ecstatic collective experiences for spectators and participants. Drawing on sources that… 2018W, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung IV

Michael Huber

Spezialkurs 3D (FS aus dem WS 2018/19)IAO, SSD, Tracking etc. Usability-Workshop- Theorie / Screenings - Typographie und mobile Plattformen- Umsetzung einer Test-App (Audio-Player) 2018W/2019S, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Margarete Jahrmann

METHODEN künstlerischer Forschung epistēmē - Theoretische Wissenschaften und Grundlagen forschende Kunst 1. Structural Coupling HvF, Humberto Maturana, Francesco Varela 2. Gaya Scienzia Nietzsche 3. Daten analyse: statistical analysis 4. Bootstrapping Method Im Seminar zu Methoden künstlerischer Forschung werden internationale und eigene künstlerische Arbeiten auf die darin angewandten Methoden des künstlerischen Forschens analysiert. Anhand von Arbeiten und Beispielen aktueller Forschungsprojekte in… 2018W, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Martin Kusch

2019S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum I

Marie-Claude Poulin

Digital art project development - integrating Body-based performative strategies This seminar will focus on performative processes in the development of artistic projects (performances, videos, or installations) from conception to realization. In the first meeting on May 11, 2019, physical exercises will be conducted, instructions given to launch the creation process and further meeting dates will be discussed. This seminar will… 2018W/2019S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum II

Wolfgang Fiel

In diesem Semester gehen wir gemeinsam der Frage nach, was unter dem Begriff der Performanz einerseits und seiner räumlichen Dimension andererseits zu verstehen ist und wie dieses Verständnis die Entwicklung einer künstlerischen Arbeit informieren kann. Es geht dabei sowohl um den informierten Umgang mit klassischen Ausstellungssettings als auch um die gezielte Entwicklung sog. Environments, wenn diese zu einem integralen Bestandteil… 2019S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum IV

Martin Kusch

Hybrid practices for digital image creation – only tools? In diesem Seminar wird eine grundlegende Einführung in die Anwendung verschiedener Techniken zur Erstellung immersiver Mediendispositive stattfinden. Der Schwerpunkt liegt auf das praktische Experimentieren und der künstlerischen Auseinandersetzung mit den Transformationsprozessen und der Hybridisierung unterschiedlichster Bildgebungsverfahren. Mittels einfacher Übungen werden komplexe Darstellungsverfahren angewendet und umgesetzt, das Ziel ist nicht nur die… 2019S, Seminar

Neue Medien und soziale Nachhaltigkeit

Romana Karla Schuler

Institut für Bildende und Mediale Kunst, Digitale Kunst Seminar (SE), 1.0 SemStd., LV-Nr. S40551 Beschreibung Mechanismen und Modelle der Wahrnehmung. Einführung zur visuellen Wahrnehmungsgeschichte und deren Auswirkungen in der zeitgenössischen Kunst. Termine: 9. Oktober 2018 23. Oktober 2018 6. November 2018 26. November 2018 Uhrzeit jeweils von 10-13 Uhr Ort: Seminarraum, Abteilung DIGITALE KUNST NEUE ADRESSE seit 1.4.2018 Hintere Zollamtsstraße… 2018W, Seminar

Präsentationstechnik

Constantin Demner

Great ideas need great visual communication The aim of this seminar is to give its participants a brief introduction into the field of visual communication and to gain essential understanding and skills to successfully present ideas through visual language. Participants new to this seminar will be required to give a short overview on themselves, their interests and their body of… 2018W/2019S, Seminar

Theorien zeitbasierter Systeme

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst Vorbesprechung: 14. März 12-13:Uhr Beginn : 9. Mai 10-13:00h Termine: wöchentlich 10:00-13:00 bis 27. Juni 2019 2019S, Seminar

Videoverwandte Medien I

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2018W, Seminar

Videoverwandte Medien II

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2019S, Seminar

Videoverwandte Medien III

Franz Schubert

Im Seminar werden Möglichkeiten von Realtime 3D mit der freien Game Engine Unity in Verbindung mit 3D-Animationssoftware (Cinema4D) für Game bzw. VR Anwendungen erarbeitet. C#: User Interaction, Trigger Animations, Scripting Projectiles, Scripting Impacts, Collisions, Game Object Destruction, Timer, Spawning Objects, Tracking Objects, Move Towards Game Physics, Rigid Bodies, Collider Components Audio Ligthing MakeHuman: Character Creation, Character Rigging C4D: Character Editing,… 2018W/2019S, Seminar

Videoverwandte Medien IV

Jan Lauth

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit 2 gegenläufigen Phänomenen: Digitale Medien werden fast ausschließlich über den Seh- und Hörsinn rezipiert und vernachlässigen alle anderen Sinne. Selbst das Berühren eines Touch Display vermittelt keine sinnliche Erfahrung, der Touch Display dient nur als Nutzerschnittstelle, um ein Programm zu starten. Digitale Medien haben zunächst den menschlichen Aktionsradius erweitert, in den letzten Jahren hat jedoch… 2018W/2019S, Seminar

Videoverwandte Medien V

Michael Huber

Spezialkurs 3D (FS aus dem WS 2018/19)IAO, SSD, Tracking etc. Usability-Workshop- Theorie / Screenings - Typographie und mobile Plattformen- Umsetzung einer Test-App (Audio-Player) 2018W/2019S, Seminar

Visualisierungsstrategien I

Michael Huber

- Systematische Untersuchungen zum Komplex Bewegtbild - Digitale Produktion und Postproduktion - Special: Wechselwirkungen “Zeit - Bild” - Screenings - Projektmanagement und Praesentation 2018W, Seminar

Visualisierungsstrategien II

Michael Huber

Die Analyse der analogen Geschichte der Bewegtbilder fuehrtzur digitalen Produktion und Postproduktion der Gegenwart.Praxis-Units festigen die Wissensbasis. 2019S, Seminar

1 / 2