Lehrveranstaltungsverzeichnis

48 Lehrveranstaltungen
Algorithmisches Entwerfen I

Nicolaj Kirisits

technische, methodische und inhaltliche Grundlagen für den Bereich Soundart 2017W, Seminar

Algorithmisches Entwerfen II

Nicolaj Kirisits

2018S, Seminar

Code & Repräsentation I

Harald Bauer

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Bedeutungssystematik des Laufbilds (Kinematografischer Code). Der Schwerpunkt des Seminars widmet sich den div. Montagemethoden (und deren Vorbereitung in der Erstellung bzw. Auswahl der filmischen Fragmente). Eine grundlegende Besprechung dramaturgischer Parameter und daraus ableitbarer Strategien sind ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung. 2017W, Seminar

Code & Repräsentation II

Harald Bauer

2018S, Seminar

Code & Repräsentation III

Roland Schöny

2018S, Seminar

Code und Repräsentation IV

Rini Tandon

Disentangling Art in Exhibitions Bezugnehmend auf künstlerische Arbeiten in thematischen Ausstellungen, die gemeinsam besucht werden, wird eine aktive Teilnahme an Diskussionen angeregt. An Hand zeitgenössischer Kunst werden deren Codes untersucht und der jeweiligen Repräsentationsform der Ausstellung gegenübergestellt. Ein Praxisbezogenes Seminar (3 ECTS) für Studierende 2017W, Seminar

Code und Repräsentation V

Bernd Kräftner

Beyond 'good' or 'bad'? The Seminar will take a closer look at the work of Antoine Hennion, a french sociologist who has been working e.g. on taste, music, drug users and advertising und who developed a sociology of attachment, that attempts to describe ‘subject-networks’ and their aesthetical appeal: „Instead of focusing on capacities inherent in a subject, this approach attends… 2017W/2018S, Seminar

Digital Sound & Voice III

Thomas Felder

Projektbezogene Lehrveranstaltung zu den Themen Sounddesign, Musikproduktion sowie die Entwicklung klanginstallativer Settings. Dabei werden Grammatik und Dramaturgie von Klangereignissen ebenso behandelt, wie historische Zusammenhänge unterschiedlicher Klangkunstdisziplinen. Für Studierende der Digitalen Kunst im 2. Studienabschnitt 2017W, Seminar

Digital Sound & Voice IV

Thomas Felder

2018S, Seminar

Digital Sound & Voice V

Ulla Rauter

Der Workshop beschäftigt sich mit Sound- und interaktiven Installationen im öffentlichen Raum. Gerade Klangkunst-Arbeiten in der Öffentlichkeit stellen konzeptuell und technisch besondere Herausforderungen dar. Der Einsatz von Elektronik und Sensoren im Außenbereich, die mobile bzw. autarke Stromversorgung und Steuerung sowie ortsspezifische Rahmenbedingungen werden thematisiert und getestet. Auch bestehende eigene Projekte können im Workshop für den öffentlichen Raum weiter entwickelt werden.Nach… 2017W, Seminar

DissertantInnenseminar

Ruth Schnell

Nur für DissertantInnen von Frau Prof. Ruth Schnell 2017W/2018S, Seminar

DissertantInnenseminar

Ruth Schnell

Nur für DissertantInnen von Frau Prof. Ruth Schnell 2017W/2018S, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien II

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst Vorbesprechung: Do 12.Okt.2017 - 10-13Uhr Termine: wöchentlich 10-13h bis einschließlich 30. Nov. 2017 2017W, Seminar

Grammatik und Architektur neuer Medien IV

Veronika Schnell

2018S, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens I

Thomas Felder

Die 3 – stündigen Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, erst - und höhersemestrigen Studierenden die künstlerischen und technischen Grundlagen zur Soundproduktion im Kontext digitaler Medien zu vermitteln. Die inhaltliche und formale Auseinandersetzung mit Musik, Soundtrack, Gamesound, Klanginstallation, Websound und anderen Klanggebilden, wird begleitet von produktionstechnischen Lehrveranstaltung, in denen die Studierenden am Computer und im Tonstudio die theoretischen und praktischen Grundlagen, zur… 2017W, Seminar

Grundlagen des technologischen Gestaltens II

Thomas Felder

2018S, Seminar

Human Interface Design

Margarete Jahrmann

2018S, Seminar

Interaktive Medien I

Patrícia Reis

Interaktive Medien I: Demystifying the black box! Hacking is in nowadays a common practice and creative strategy employed among post-internet artists. By subverting the system, reverse engineering, hacking creative processes, defending access and openismus, they instrument a top-down methodology using deconstruction as a method to “make” art. Acknowledging Vilém Flusser's (1986) challenge of opening the “black box” they question what… 2017W, Seminar

Interaktive Medien II

Peter Koger

Scripting Unity - Grundlagen des Programmierens mit besonderem Augenmerk auf C# und der Unity - Umgebung. 2017W/2018S, Seminar

Interaktive Medien III

Margarete Jahrmann

Art Games: FLOW und Erkenntnis Aus den digitalen Netzen heraus provoziert das Computerspiel als Vehikel des Handelns in Krisensituationen einen neuen Begriff von Spiel in der Realwelt. Als Gegengewicht zu Games werden in den seit etwa 2003 erstmals auftretenden Artgames Formen des künstlerischen Statements positioniert. Diese werden im aktuellen Format der DIGITAL FLOW Projekte fortgesetzt. Dieses neue Genre soll zum… 2017W/2018S, Seminar

Interaktive Medien IV

Klaus Filip

Grundlagen zum Thema Soundart. Entwicklung künstlerischer Arbeiten im Bereich Soundart. 2017W/2018S, Seminar

Interface Design I

Patrik Lechner

2017W, Seminar

Kollaboratives und Disloziertes Arbeiten

Katharina Gsöllpointner

INTERMEDIALE PRODUKTION & MULTIMODALE PERZEPTION. Zur Ästhetik der Digitalen Kunst Digitale Kunst bietet sich aufgrund ihrer multimodalen und intermedialen Verfasstheit als Prototyp für ein allgemeines Modell der Ästhetik der Kunst an. Bei der digitalen Kunst stellen sowohl der binäre Code als ihre mediale Basis als auch ihre multisensorisch orientierte Verfasstheit grundlegende Differenzmerkmale gegenüber anderen Künsten dar. Dennoch und gerade deswegen… 2017W, Seminar

Kunst als System und Prozess I

Martin Kusch

Grundlegende Einführung in die Anwendung und Erschließung von Grammatiken des immersiven Videobilds in Virtual-Reality Umgebungen. In diesem Seminar wird speziell auf die Erstellung von Video Inhalten unter Einsatz der 360˙ Video Kamera (RicohThetaS) eingegangen. Das Betrachten des Bildraumes in einer Virtual-Reality Brille (Samsung Gear, Google Cardboard etc.....) schafft ein physisches Raum- und Zeiterlebnis in dem "klassische" Visualisierungsstrategien und bekannte Muster… 2017W, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung II

Tommy Schneider

Das Seminar beinhaltet einen Überblick zur Enstehung filmischer Dokumentation mit historischen und aktuellen Beispielen des Genres in verschiedenen Medienformaten. Basics der Filmsprache, die Beschäftigung mit dem Zeitbegriff in der Dokumentation, der nichtfiktionale Aspekt filmischer Wahrnehmung und die Analyse von Rhythmus und Montage bilden die Grundpfeiler der hier geübten Filmrezeption und dienen der Vorbereitung für eine praktische Arbeit im Sommersemester 2018… 2017W/2018S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung III

Wolfgang Fiel

Based on the book “General Ecology”, edited by German philosopher and cultural theorist Erich Hörl, we will be exploring several strands of research in the humanities and social sciences, including cybernetics, phenomenology, systems theory, process philosophy and discourses on the Anthropocene. In variant and hopefully mind-expanding ways, we will be tracking the explosion of environmental agencies in today´s global `technosphere´… 2017W, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung III

Veronika Schnell

2018S, Seminar

Medienkonvergenz und -hybridisierung IV

Michael Huber

- Bewegtbild: Dramaturgie und Schnitt - Panoptische Techniken - Multiperspektivitaet - Screenings - Projektbegleitung 2017W/2018S, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Margarete Jahrmann

Im Seminar zu Methoden künstlerischer Forschung werden internationale und eigene künstlerische Arbeiten auf die darin angewandten Methoden des künstlerischen Forschens analysiert. Anhand von Arbeiten und Beispielen aktueller Forschungsprojekte in Cultural Sciences and Arts werden neue Methoden künstlerischer Forschung definiert. Die gemeinsame Analyse der eigenen Arbeit eröffnet neue Formen und Zugänge zum Verständnis von Kunst als Forschung. Insbesondere berücksichtigt wird Kunst… 2017W, Seminar

Methoden künstlerischer Forschung

Martin Kusch

2018S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum I

Marie-Claude Poulin

“Embodied, networked Performance – Laboratory” This seminar is open to everyone interested, as a conceptor or as a performer, in the combination of analog and digital performance. Embracing practices and discourses related to the digital arts and to performative somatic practices, the course is an “in-action” reflective laboratory on corporeal and perceptual relationships to space, objects, and the other. In… 2017W/2018S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum II

Wolfgang Fiel

2018S, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum III

Martin Kusch

2017W, Seminar

Mutationen zeitbasierter Systeme im Raum IV

Martin Kusch

2018S, Seminar

Neue Medien und soziale Nachhaltigkeit

Romana Karla Schuler

2018S, Seminar

Präsentationstechnik

Constantin Demner

Great ideas need great visual communication The aim of this seminar is to give its participants a brief introduction into the field of visual communication and to gain essential understanding and skills to successfully present ideas through visual language. Participants will be required to give a short overview on themselves, their interests and their body of work. After taking a… 2017W, Seminar

Präsentationstechnik

Veronika Schnell

2018S, Seminar

Theorien zeitbasierter Systeme

Veronika Schnell

Seminar für Studierende der Digitalen Kunst Vorbesprechung : Donnerstag, 12. Okt. 2017 10-13:00h Termine: wöchentlich 10:00-13:00 ab 7. Dez. 2017 2017W, Seminar

Videoverwandte Medien I

Friedrich Oelberg

Blockveranstaltungen Digitale Kunst, Visuelle Mediengestaltung, Videotechnik, Kameraführung, kamertechnische Übungen, Lichtgestaltung, digitale Videobildaufbereitung, Videogestaltungsunterricht. 2017W, Seminar

Videoverwandte Medien II

Friedrich Oelberg

2018S, Seminar

Videoverwandte Medien III

Franz Schubert

Im Seminar werden Möglichkeiten von Realtime 3D mit der freien Game Engine Unity in Verbindung mit 3D-Animationssoftware (zB Blender, Cinema4D, Maya) für Game, VR Anwendungen erarbeitet. Game Asset and Level Creation (Modular Low Polycount Modeling, Composite Texture Maps, Modular Animations), Real Time Lighting, Global Illumination Effects, Light Baking , Game Physics, User Interaction, Character Controller, Optimization Techniques. Software: Unity3D Die… 2017W/2018S, Seminar

Videoverwandte Medien IV

Jan Lauth

Vorbesprechung : Freitag der 13.10.2017 >> 15:00 Seminarraum > Sterngasse 13 > 1Stock >1010Wien Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit 2 gegenläufigen Phänomenen: Digitale Medien werden fast ausschließlich über den Seh- und Hörsinn rezipiert und vernachlässigen alle anderen Sinne. Selbst das Berühren eines Touch Display vermittelt keine sinnliche Erfahrung, der Touch Display dient nur als Nutzerschnittstelle, um ein Programm zu starten.… 2017W/2018S, Seminar

Videoverwandte Medien V

Michael Huber

- Typografie-Special- Typografie 2d/3d 3d Intensivveranstaltung (im WS 2017/18)- Ort / Zeit werden noch bekanntgegeben - Spezielle Abbildungstechniken bewegter Bilder (IR, UV etc.) 2017W/2018S, Seminar

Visualisierungsstrategien I

Michael Huber

- Systematische Untersuchungen zum Komplex Bewegtbild - Digitale Produktion und Postproduktion - Special: Wechselwirkungen “Zeit - Bild” - Screenings - Projektmanagement und Praesentation 2017W, Seminar

Visualisierungsstrategien II

Michael Huber

2018S, Seminar

ZKF - Digitale Kunst I-II

Ruth Schnell

jeweils Do 14:00 bis 15:45 Uhr Vorträge zu künstlerischen Strategien innerhalb diverser Arbeitsbereiche der DIGITALEN KUNST mit Schwerpunktsetzung zum Semesterthema. Jede/r Studierende soll eine künstlerische Arbeit vorzugsweise zum Semesterthema realisieren. jeweils Do 16:00 bis 18:30 Uhr Gruppenfeedback zu den künstlerischen Konzepten der Studierenden. 2017W/2018S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Digitale Kunst III-VII

Ruth Schnell

jeweils Do 14:00 bis 15:45 Uhr Vorträge zu künstlerischen Strategien innerhalb diverser Arbeitsbereiche der DIGITALEN KUNST mit Schwerpunktsetzung zum Semesterthema. Jede/r Studierende soll eine künstlerische Arbeit vorzugsweise zum Semesterthema realisieren. jeweils Do 16:00 bis 18:30 Uhr Gruppenfeedback zu den künstlerischen Konzepten der Studierenden. 2017W/2018S, Künstl. Einzelunterricht

ZKF - Digitale Kunst VIII

Ruth Schnell

Diplombetreuung und Feedback in Gruppe, Einzelgespräche 2017W/2018S, Künstl. Einzelunterricht