Essay

Barbara Juch
Language Arts, Language Arts
2024S, Vorlesung und Übungen (VU), 4.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S05053

Description

ROUTINEN

Routinen strukturieren und stabilisieren die Zeit, das Handeln, das Selbst.  Weil sie über Wiederholung und Erfahrung funktionieren, kennen wir uns in ihnen aus (kognitive Erholung), und weil wir wissen, wann sie wiederkommen, ertragen wir womöglich überhaupt erst den ganzen Rest (Fluchtpunkt).

Ist man in etwas routiniert, ist einerseits die Gefahr der Abstumpfung nicht weit ("Sie ist in Routine erstarrt"); andererseits ermöglicht die routinierte Ausführung einer Handlung vielleicht überhaupt erst eine Form von Lockerheit und somit von Befreiung. ("Weil sie sich schon so oft um die Reckstange gedreht hat, kann sie es wagen, die Hände kurz vom Griff zu lösen").

Ein paar erste Fragen: Was ist die gesellschaftliche Funktion von Routinen, und wie unterscheiden sie sich vom Ritual? In welchem Verhältnis stehen Wiederholung, Routine und Ritual zueinander? Konnte die Autorin Kathy Acker auch deshalb experimentelle Literatur schreiben, weil sie jeden Tag für ein paar Stunden in die Kraftkammer ging, um dort immer dieselben Bewegungen zu machen?  Und wenn Routinen einen Tag erst zum Alltag machen, welche wollen wir dann?

Mit Essays von Kathy Acker,Byung Chul Han, uvw.

Examination Modalities

 

Vorhaben des Seminars ist es, nach den Lektüren der ersten beiden Sitzungen ein Themenfeld abzustecken, das für jede Teilnehmerin / jeden Teilnehmer als Grundlage dient, ein eigenes Essay zu konzipieren und zu schreiben. Darüber hinaus wird jede/r ein Essay einer anderen Person im Seminar lektorieren. Es bietet sich an, dass wir unsere Essays dann zu einer Anthologie zusammenstellen und  Möglichkeiten der Publikation besprechen. Auch eine gemeinsame Lesung beim Abgewandte Festival bietet sich an.

-- Aktive Teilnahme

-- Konzipieren, Vorstellen und Schreiben eines Essays

-- das Lektorieren eines Essays einer anderen Person im Seminar

Dates

16 April 2024, 10:30–14:30 Seminar Room 2
17 April 2024, 10:30–14:30
14 May 2024, 10:30–14:30
15 May 2024, 10:30–14:30
11 June 2024, 10:30–14:30
12 June 2024, 10:30–14:30

Course Enrolment

Via online registration

Language Arts (Bachelor): Literarische Gattungen (Kurzprosa, Lyrik, Essay, Drama, Romanformen): Essay 170/003.41

Co-registration: possible

Attending individual courses: possible