Künstlerische Projektarbeit | Künstlerisches Medium: Textil

Barbara Graf
Art Sciences and Art Education, Textiles - Free, Applied and Experimental Artistic Design
2024S, artistic Seminar (SEK), 2.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S03066

Description

Mittwochs, 13.45-17.15: PERIPHERIE: Saum, Ränder, Fransen. 

Spricht man von Peripherie, ist selten der Rand einer Kleidung damit gemeint, der üblicherweise, wenn er versäubert ist, Saum genannt wird. Beim Begriff Peripherie denkt man etwa an die Randgebiete einer Stadt, die Ränder einer geometrischen Figur oder in der Medizin an die vom Körperstamm weiter entfernten Strukturen. Den Saum hingegen verbindet man meist mit einer umgeschlagenen und befestigten Kante eines Textils. Tatsächlich haben die beiden Begriffe mehr miteinander zu tun, als es auf den ersten Blick scheint. Auch ein Saum in der Landschaft begrenzt oder markiert Regionen. Versteht man Peripherie nach der altgriechischen Bedeutung: herumtragen, (her)umdrehen, scheint man sehr nahe beim Saum zu sein. Auch wenn beide Begriffe etwas bezeichnen, das sich in einer gewissen Distanz zu vermeintlichen Zentren befindet, bedeutet die Peripherie mehr eine Zone und der Saum eher einen Grenzverlauf. Die Peripherie zeichnet sich meist durch einen fließenden Übergang von einer Zone in die andere aus, der Saum durch eine etwas klarere Begrenzung und geringere Ausdehnung. Im Seminar untersuchen wir, wie Textil und Kleidung enden können, beobachten feste, ausgefranste, einfasste, gefältelte, durchscheinende oder verzierte Ränder und reflektieren den Übergang von Textil zum Körper und der Umgebung.

Gerade an Rändern und Zonen des Übergangs spielt sich oft das Ungewisse und das nicht Eindeutige ab, vielleicht das noch nicht Manifestierte, aber Mögliche. Auf einem Saumpfad zu gehen, ist eine Herausforderung und verlangt spezielle Vehikel. Ein Saum in der Natur zeichnet sich durch die Durchmischung von verschiedenen Vegetationen und Lebewesen aus. Wie könnte das textil gedacht werden und wie kann sich das Diverse, Durchmischte und nicht Homogene künstlerisch verkörpern? Um die künstlerischen Projektarbeiten zu entwickeln, reflektieren wir Ränder aus verschiedenen Gebieten und Disziplinen, zum Beispiel durch soziopolitische, kulturelle, genderrelevante und philosophische Fragen. Wir nehmen die Potenziale der Ränder in den Fokus und entwickeln mit Methoden der künstlerischen Forschung textile Objekte, Landschaften, Körperhüllen, Behausungen oder Topografien entlang von Grenzzonen, diffusen Rändern und deren Auflösungen. Das textile Medium birgt durch seine Flexibilität die Möglichkeit, ein Zentrum (temporär) zur Peripherie zu machen, Säume in die Mitte zu bringen, Ränder auszufransen, Flächen umzustülpen und stellt die Macht des vermeintlichen Zentrums durch Perspektivenwechsel in Frage.

Examination Modalities

Regelmäßige und aktive Teilnahme,
Erarbeitung und Präsentation eines künstlerischen Projektes im Rahmen der DEX Präsentationen.
Abgabe in digitaler Form (Kurzdokumentation)

Comments

Das Seminar  wird angeboten in Kombination mit: Technologien/Praxen – Künstlerisches Medium: Textil
LV-Nr. S03065  (bitte dort auch anmelden)
Ort: VZA7, 2.OG, DKT_2 (Nr. 225)
Bitte online und per mail anmelden. barbara.graf@uni-ak.ac.at

Es wird empfohlen, diese FOR-PHASE Lehrveranstaltung erst nach Absolvierung der GO-PHASE zu belegen!

Key Words

Textil, Peripherie, Fransen, Ränder, Saum, Diversität, Gender, Künstlerische Forschung

Dates

13 March 2024, 13:45–17:15 DKT_2
20 March 2024, 13:45–17:15 DKT_2
10 April 2024, 13:45–17:15 DKT_2
17 April 2024, 13:45–17:15 DKT_2
24 April 2024, 15:15–17:15 DKT_2 , "späterer Beginn!"
08 May 2024, 13:45–17:15 DKT_2
15 May 2024, 13:45–17:15 DKT_2
22 May 2024, 13:45–17:15 DKT_2
29 May 2024, 13:45–17:15 DKT_2
05 June 2024, 13:45–17:15 DKT_2
12 June 2024, 13:45–17:15 DKT_2
19 June 2024, 13:45–17:15 DKT_2

Course Enrolment

From 08 January 2024, 00:00 to 22 March 2024, 00:00
Via online registration

Art Education: subject dex (Bachelor): Künstlerische Praxis (dex): FOR: Künstlerische Projektarbeiten (dex) 074/001.20

Co-registration: not possible

Attending individual courses: not possible