Technologien/Praxen | Färben mit Naturstoffen

Karin Altmann
Art Sciences and Art Education, Textiles - Free, Applied and Experimental Artistic Design
2024S, artistic Seminar (SEK), 2.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S03050

Description

BLAU

TRILOGIE DER FARBEN / TEIL 3

Der dritte Teil der Trilogie der Farben widmet sich der Farbe Blau und dem organischen Farbstoff Indigo und findet in Kooperation mit dem Kollektiv der Zeugfärberei Gutau statt, die zum partizipativen Kunstprojekt „Ein Heimatbuch“ lädt.

Ziel des Projektes ist die Gestaltung eines großformatigen textilen Buches, welches den streitbaren Begriff „Heimat“ als offenes, dynamisches Konzept und als einen von Pluralität geprägten sozialen Prozess versteht und anhand von Migrationsgeschichten im Mühlviertel beleuchten soll.

Als inhaltliche Grundlage dient ein Archiv an Sendereihen des interkulturellen Programms des Freien Radios Freistadt. Die Geschichten erzählen von persönlichen Beziehungen, Arbeit, Krieg und Vertreibung oder auch schlicht von den Zufällen des Lebens. Es sind Protokolle der Verunsicherung, des Verlustes und der Heimatfindung innerhalb der Koordinaten von Raum, Zeit und Identität.

Das Projekt versteht sich nicht als Versuch Heimat zu definieren, sondern als Impuls für eine Beschäftigung mit Heimat, die auf unterschiedlichste Weise erfolgen kann. Die Gestaltung des Buches orientiert sich an alten Färberei-Musterbüchern. Für die Umsetzung in den neuen Werkstätten der Zeugfärberei stehen verschiedenste Techniken zur Verfügung: Indigo-Küpenfärberei, Blaudruck sowie andere Reservetechniken, Cyanotypie, Siebdruck, Malerei, Stickerei, Applikation und Näharbeiten.

Aus den vielfältigen Beiträgen wird ein textiles Buch gebunden: ein Einzelstück, so amorph wie der Begriff „Heimat“, eine Art Palimpsest, das die Schichtung der verschiedenen Ausgangsbedingungen, Motivationen und Verläufe der Heimatfindung verdeutlichen soll. Eine kleinformatige Auflage wird zudem auf Papier gedruckt.

Examination Modalities

Regelmäßige Anwesenheit (80 %) und aktive Teilnahme, Präsentation der Arbeitsergebnisse am Semesterende und Dokumentation (Abgabe in digitaler Form).

Comments

Max. 12 Teilnehmer*innen

Für die künstlerische Umsetzung stehen die neuen Werkstätten der Zeugfärberei Gutau im Mühlviertel zur Verfügung, wo wir vom 13.-15. Mai gemeinsam arbeiten werden.

LV-Anmeldung über die base UND per email: karin.altmann@uni-ak.ac.at

Key Words

Färben, Naturfarben, Natural Dyes, Indigo, Textiltechniken, Reservetechnik, Resist Dye, Blaudruck, Cyanotypie, Experimentelle Praxis, textile work, screen printing, co(-)operation partner

Dates

12 March 2024, 10:00–11:30 Weberei (Raum 307), VZA7, 3. Stock (preliminary discussion)
09 April 2024, 10:00–11:30 Weberei (Raum 307), VZA 7, 3. Stock
13 May 2024, 09:00–15 May 2024, 19:00 Zeugfärberei Gutau, St. Leonharderstrasse 4, 4293 Gutau

Course Enrolment

From 05 February 2024, 00:00
Via online registration

Art Education: subject dex (Bachelor): Künstlerische Praxis (dex): FOR: Technologien / Praxen (dex) 074/001.21

Co-registration: not possible

Attending individual courses: not possible