Philosophie im Spiegel der Geschichte. Negativität bei Hegel

Antonia Birnbaum
Art Sciences and Art Education, Philosophy
2021W, scientific seminar (SEW), 4.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S03910

Description

Der Skandal des Negativen

Die Phänomenologie des Geistes, G.W.F. Hegel

 

Diese Veranstaltung findet im Jänner 2022 per ZOOM statt (der Link ist im entsprechenden ownCloud-Ordner zu finden).

 

Die Phänomenologie des Geistes  ist die Wissenschaft der Wahrheit als falsch, oder die Wissenschaft der Erfahrung des Unwahren der phänomenalen Erscheinung, welche das Bewusstsein macht. Das Buch ist von der Unruhe des Bewusstseins geleitet. Dieses kann kein Objekt setzen, wie es ihm erscheint, ohne auch das Objekt zu setzen, wie es für sich selbst ist, ausserhalb seiner Erscheinung für ein anderes. So ist die Differenz zwischen Phänomen und Sein innerhalb des Bewusstseins selbst angelegt. Sie ist der Motor seiner negativen Selbsterfahrung, eine verzweifelnde, zerstörerische Erfahrung der durchgängigen Widersprüche des Wissens, die vom Bewusstein, zur Vernunft, zum Geist, bishin zum absoluten Wissen führen. 

 

Dieser Kurs nimmt sich vor, den Skandal zu erhellen, der darin besteht die Negativität als Konsistenz des Denkens einzusetzen. Ein Skandal : Wichtig ist dabei, dass es demzufolge keine substantielle Identität gibt, auch nicht des Absoluten. Identität ist nie etwas anderes, als eine aufgehoben Differenz, die wiederum gesetzt werden musste, um aufgehoben werden zu können.

Weiter wird der Riss zwischen dem Nicht-wissen und der „Falschheit“, Riss der jede Figur dynamisiert, zum zentralen Problem gemacht : sind wir im Kreis einer Vollendung eingesperrt (ein abgeschlossenes System), oder handelt es sich nicht viel eher um eine Destabilisierung aller Koordinate des Denkens, die uns zwingt, die hegelschen „Synthesen“ gleichwohl als „Störungen“  ihrer Vollendung aufzufassen?

Es geht um eine langsame, aufbauende Lektüre, an der jede und jeder der sich die Mühe machen will teilnehmen kann. Es geht nicht darum, die schon existierenden „Positionen“ zu Hegel zu referieren, obgleich diese natürlich nicht ausser Acht gelassen werden.

Die Sprache der Lehrveranstaltung ist deutsch, Prüfungen können auf deutsche und englisch eingereicht werden.

Comments

ZOOM-Link im ownCloud-Ordner

Dates

05 October 2021, 18:00–20:00 Seminar Room 20 (preliminary discussion)
19 October 2021, 18:00–20:00 Seminar Room 20
05 November 2021, 11:00–13:00 Seminar Room 21 (guest lecture: Peter Osborne)
09 November 2021, 18:00–20:00 Seminar Room 20
16 November 2021, 18:00–20:00 Seminar Room 20
23 November 2021, 18:00–20:00 Distance Learning (details as described)
30 November 2021, 18:00–20:00 Distance Learning (details as described)
07 December 2021, 18:00–20:00 Distance Learning (details as described)
14 December 2021, 18:00–20:00 Distance Learning (details as described)
18 January 2022, 18:00–20:00, "per Zoom"
25 January 2022, 17:00–20:00, "per Zoom"

Course Enrolment

From 01 August 2021, 14:53 to 30 November 2021, 23:00
Via online registration

co-registration: possible

Art Education: subject kkp (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject kkp (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject kkp (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject tex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject tex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject dae (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject dae (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject dex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject dex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

TransArts - Transdisciplinary Arts (Bachelor): Theoretical foundations: Theoretical foundations

Expanded Museum Studies (Master): Electives: Philosophy

Stage Design (2. Section): Kunsttheorie und Kulturwissenschaften: Philosophie

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (2. Section): Wissenschaft, Theorie und Geschichte : Philosophie

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (2. Section): Wissenschaft, Theorie, Geschichte: Philosophie

Kunst- und Kulturwissenschaften (Master): Electives Area 1: Philosophy

Kunst- und Kulturwissenschaften (Master): Electives Area 2: Philosophy

Design: Specialisation in Graphics and Advertising (2. Section): Methodological and Theoretical Basics: Humanities

Conservation and Restoration (2. Section): Geisteswissenschaften: Kunst- und Kulturgeschichte

Fine Arts (2. Section): Scientific and Research Practice: Art Theory, Cultural Studies, Art History, Philosophy

Fine Arts (2. Section): Scientific and Research Practice: Free Electives out of Scientific and Research Practice

Design: Specialisation in Applied Photography and Time-based Media (2. Section): Methodological and Theoretical Basics: Humanities

Individual courses: possible