Romanformen

Sasha Marianna Salzmann
Language Arts, Language Arts
2021S, Vorlesung und Übungen (VU), 3.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S03725

Description

„Von unterschiedlichen Büchern haben wir Unterschiedliches zu erwarten. Das klingt naheliegend, aber die Menschen verhalten sich so, als gehörten alle Bücher ein- und derselben Spezies an – als gäbe es nur Schildkröten oder nichts als Tiger. … Man wird sich so viel Zeit und Ärger ersparen, wenn man schon vor dem Lesen herauszufinden versucht, was man von Lyrik erwartet, was von Prosa, was von Biografien.“ (Virginia Woolf)

Dieses Seminar widmet sich unterschiedlichen Formen des Erzählens, wie zum Beispiel dem „Confessional Memoir“ (Annie Ernaux, Meggie Nelson), dem historischen Roman (Toni Morrison), dem Metaroman (Maria Stepanova), der lyrischen Prosa (Polina Barskova). Anhand von Auszügen aus Romanen und Erzählungen soll diskutiert werden, welche spezifischen Merkmale bestimmte Gattungen aufweisen und inwiefern einzelne Texte die ihnen zugeschriebene Gattung in Frage stellen oder sogar negieren. Wie reagieren Bücher formal auf ihre politische Gegenwart? Grundlage für die gemeinsame Diskussion sind Texte, die zum einen vom Dozenten* ausgewählt und zum anderen von den Studierenden vorgeschlagen werden. 

Examination Modalities

Anwesenheit, aktive Teilnahme, Analyse eines mitgebrachten (Fremd-)Textes

Dates

20 May 2021, 09:30–13:30 Seminar Room Language Arts
21 May 2021, 09:30–13:30, "ORT: GARTEN 1140 Wien"
22 May 2021, 10:00–17:00, "ORT: GARTEN 1140 Wien"
17 June 2021, 10:00–14:00
18 June 2021, 10:00–14:00
19 June 2021, 10:00–17:00

Course Enrolment

From 01 February 2021, 00:00 to 28 February 2021, 23:59
Via online registration

co-registration: possible

Language Arts (Bachelor): Literarische Gattungen (Kurzprosa, Lyrik, Essay, Drama, Romanformen): Romanformen

Individual courses: possible