Große Gefühle

Martin Zeiller
Art Sciences and Art Education, Art History
2021S, scientific seminar (SEW), 4.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S03489

Description

Ein zerlesenes Reclam Heftchen „Sigmund Freud: Das Unheimliche“, „Glanzvolles Elend. Versuch über Kitsch und Kolportage“ im bunten Umschlag der Taschenbuchreihe Suhrkamp Wissenschaft von Gert Ueding aus den frühen 70er Jahren, Zeichnungen von Salvador Dalí auf Fotokopien aus „L’Immaculée conception (Die unbefleckte Empfängnis)“. Auf dem Notebook die supa Suchseite der Angewandten Bibliothek: „Pathos, Affekt, Gefühl. Die Emotionen in den Künsten“, herausgegeben von Klaus Herding u. a.

 

So eine Momentaufnahme meines Schreibtisches im Homeoffice, zwischen aufgeschlagenen Monographien und dem Notebook, vorbereitend das kunsthistorische (Bachelor) Seminar über große Gefühle. Ein Monat vor Semesterbeginn.

 

Wir werden uns in diesem durchaus komplexen Seminar mit künstlerisch-ästhetisch gefassten, großen Emotionen befassen, mit Schwerpunkt auf die Kunst des 20./21. Jahrhunderts. Künstlerische Haltungen und Positionen zu Liebe, Hass, Freude und Glück, Trauer, Wut und Zorn, Melancholie, Sehnsucht, Einsamkeit, Erregung, aber auch Ekel, Verzweiflung und Langeweile werden uns durch dieses Seminar leiten. Gewaltige Leidenschaften, hin und hergerissen, und überbordende Emotionen, wie auch Pathosformeln jenseits der Transformationen dieser in der klassischen Kunst, Überraschung und (surrealistischer) Schock, Sujets künstlerisch authentisch oder hyperaffirmiert zwischen Kitsch und kritischem Pathos.

 

Monographisch zum Einstieg eine Auswahl bekannter Künstler*innen, freilich mit unterschiedlicher Gewichtung des Themas in ihrem Werk und bewusst noch nicht angeführten, oder gar eingeordneten Einzelwerken. Deren Arbeiten aus Malerei, Fotografie, Film, Performance und Installation machen künstlerische Haltungen und Positionen im Feld der Kunst sichtbar. Die Vielfältig- und Vielschichtigkeit der Gefühle findet so nicht nur in völlig unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen ihren Ausdruck, auch die Heterogenität bei der Auswahl der Künstler*innen verspricht interessante Diskussionen:

 

Michelangelo Meresi di Caravaggio, Martin Kippenberger, Maria Lassnig, Jonathan Meese, Martha Rosler, Fischli & Weiss, Cindy Sherman, Christian Boltanski, Jeff Koons, Elmar & Dragset, Paul McCarthy, Urs Fischer, Shirin Neshat, Damien Hirst, Sarah Lucas, Hans-Peter Feldmann, Gregor Schneider, Maurizio Cattelan, Jake und Dinos Chapman, Douglas Gordon, Pipilotti Rist, Wim Delvoye, Hermann Nitsch, Man Ray, Edward Munch, Dorothy Iaonne und Dieter Roth, Bill Viola, Louise Bourgeois, Roy Lichtenstein, Marina Abramović, Ragnar Kjartansson  ...

 

Das eine oder andere Werk war schon unter anderen Aspekten Seminargegenstand wie jüngst in „Das Tier“ (WS 2020/21) oder „Exotik“ (SS 2018). Oder im „Surrealismus, Subst. M“ (WS 2018/19), „Kind Kunst Konzept“ (WS 2009/10), „LOVE“ (WS 2008/09), „Wunder“ (WS 2012). Sie begegnen uns hier wieder unter dem Vergrößerungsglas des Generalthemas Emotionen zwischen Simulation und Stimulation (so ein Aufsatz Florian Rötzlers im Kunstforum Bd. 126.) Last but not least könnten wir in diesem Kontext überwältigender Emotionen, körperlich erfahren als immersive Erlebnisse, künstlerische Virtual Reality Arbeiten diskutieren.

 

Das Thema scheint brisant zu sein wie ein Blick ins Internet zeigt: “Feelings“ in der Pinakothek der Moderne, München 2019, „Trauer“, Teil einer Ausstellungsreihe in der Kunsthalle Hamburg 2020, „Alles aus Liebe“ im Landesmuseum Eisenstadt 2019, ein Jahr zuvor „What is Love“ in der Kunsthalle Bremen 2018 im selben Jahr im Louvre, Paris: „Amour“. „Liebe ist kälter als der Tod“ im Kunsthaus Bregenz und „Große Gefühle“ in der Kunsthalle Krems, beides 2013. Symposien im Steirischen Herbst 1993 und: „Kunst und Emotion: Zur Ästhetik der Gefühle“. Eine Veranstaltung im Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, 2015. Vielleicht auch Hinweise auf einen möglichen „emotional turn“ in der der Kunstgeschichte.

 

(Teaser Ende)

 

Das Seminar ist so konzipiert, dass es für die Teilnehmer*innen einer Kunstuniversität mit diversen und divergierenden fachlichen Interessen vielfältige Andockmöglichkeiten an den kunsthistorischen Gegenstand gibt. Feedbacks (auch per Mail) vor und nach dem Seminar sind ausdrücklich erwünscht und können die Veranstaltung inhaltlich und strukturell zusätzlich bereichern.

 

Bitte rechtzeitig anmelden, da beschränkte Teilnehmerzahl. Freue mich auf das Seminar. (MZ)

 

Examination Modalities

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Regelmässige Anwesenheit, aktive Mitarbeit und Diskussionsbereitschaft werden erwartet. Die Übernahme eines Referates, das im Anschluß zu einer schriftlichen Seminararbeit ausgebaut wird, ist Bedingung  des Seminars.

Comments

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 20 begrenzt. Teilnahme am 1. Termin (Vorbesprechung) unbedingt notwendig.

Das Seminar kann auch als BA-Seminar besucht werden.

Zoom-Link und Kenncode werden zeitnah nach Anmeldeschluß per e-Mail an bestätigte TeilnehmerInnen versandt.

Key Words

Kunstgeschichte, Gegenwart, Kunst, object sculpture, video, media installation, photography, performance, happening, painting, mixed technique, tattoo, collage, assemblage, actionist art

Dates

09 March 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
16 March 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
23 March 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
13 April 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
20 April 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
27 April 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
04 May 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
11 May 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
18 May 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
01 June 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
08 June 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
15 June 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
22 June 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"
29 June 2021, 13:45–15:15, "online, Zoom-Meeting"

Course Enrolment

From 09 February 2021, 10:00 to 05 March 2021, 18:00
Via online registration

co-registration: possible

Art Education: subject kkp (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject kkp (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject kkp (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject tex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject tex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject dae (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject dae (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): Wissenschaftliche Praxis: IT: Bachelorseminar Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Master): Wissenschaftliche Praxis: Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject dex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Seminar aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften

Art Education: subject dex (additional subject): Wissenschaftliche Praxis: FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

TransArts - Transdisciplinary Arts (Bachelor): Theoretical foundations: Theoretical foundations

Stage Design (2. Section): Kunsttheorie und Kulturwissenschaften: Kunstgeschichte

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (2. Section): Wissenschaft, Theorie und Geschichte : Kunstgeschichte

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (2. Section): Wissenschaft, Theorie, Geschichte: Kunstgeschichte

Design: Specialisation in Graphic Design (2. Section): Theoretical Basics: Humanities

Fine Arts (2. Section): Scientific and Research Practice: Art Theory, Cultural Studies, Art History, Philosophy

Fine Arts (2. Section): Scientific and Research Practice: Free Electives out of Scientific and Research Practice

Individual courses: possible