Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Orhan Kipcak
Language Arts, Language Arts
2021S, Vorlesung und Übungen (VU), 3.0 ECTS, 3.0 semester hours, course number S00239

Description

Stadtmöbel als Interfaces / Psychogeografie / Mockumentaries

Angesichts der nach wie vor fragilen Corona-Situation werden wir im Sommersemester ein Projekt realisieren, das  weniger technische Produktionsmittel als sonst erfordert.

Die Stadt und ihre Einrichtungsgegenstände werden unser Untersuchungs- und Gestaltungsgegenstand. Wir befassen uns mit Stadtmöbeln und der (fiktionalen) Erweiterung ihrer Verwendungsmöglichkeit, dies im Austausch mit situationistischen Strategien rund um den Begriff der Psychogeografie.

Zur Verdeutlichung:
Was könnte ein Kanalgitter und das darunter liegende Röhrensystem noch leisten, außer Regen und Schmutzwasser abzuführen? Was, wenn dieses Röhrensystem ein Kommunikationssystem wäre? Wie wäre es zu bedienen? Welche Erlebnisse ermöglichte es?
Welche Medieninterfaces stecken in einer Parkbank, einem Papierkorb, einem Bankomat…? Welche Konsequenzen hätten derartige Interfaces im städtischen Leben?

Folgendes ist geplant:
- Kickoff als Stadtbegehung in kleinen coronarestriktionskompatiblen Gruppen,
- dabei Dokumentation von Stadtmöblierungen mit „Bordmitteln“ wie Handy, Fotoapparat, Diktiergerät - Ein Pool von Videos und O-Tönen entsteht.

Herstellung von drei Texten:
- eine Gebrauchsanweisung realer Nutzung
- eine Gebrauchsanweisung potentieller/fiktionaler Nutzung
- ein „Erlebnisprotokoll“ der potentiellen/fiktionalen Nutzung

- Daraus entstehen Audio-Miniaturen; Wieder eingesprochen mit den im WS bewährten Sprecherinnen. Dieses Mal Studiotermine bei Okto.
- wenn es sich zeitlich ausgeht, Produktion von Video-Miniaturen in Kooperation mit Media Designern.
- Auftritt und Lesung nach Maßgabe der Corona Freiräume.

Vorläufige Termine:

Wir beginnen nach Ostern am 14. April, mittags, mit einem Spaziergang sodann Einzel/Kleingruppengespräche am:
12.5., 14.5., 26.5., 16.6.
Weiters ein Studiotermin, ggf. Zusatztermine


Teilnahme ist auf 10 Personen beschränkt


Zur Inspiration anbei Links auf folgende Dokumente:

- Ein Kapitel über Stadtbenutzung aus „Die Kunst des Handelns“ von Michel de Certeau (Link Certeau)

- Ein Text über das situationistische Konzept des Dérive der eine Art literarisch/philosophisch/politische Betrachtungs- und Benutzungsweise von Städten beschreibt. (Link folgt)

- Ergebnis eines Workshops zum Thema fiktionale Gebrauchsanweisungen, den ich 1998 durchgeführt habe (Link Workshop)

- Ergebnisse eines Interaktionsdesign-Workshops über Stadtmöbel (Link Stadtmöbel)

In diesem Zusammenhang sei auch auf das Architekturjournal Dérive (derive.at) beziehungsweise die Radio Orange-Reihe Radio Dérive verwiesen (https://o94.at/programm/sendereihen/derive).

 

Examination Modalities

Teilnahme, Abgabe der fertigen Projekte

Course Enrolment

From 01 February 2021, 00:00 to 28 February 2021, 23:55
Via online registration

co-registration: possible

Language Arts (Bachelor): Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst: Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Individual courses: possible