Kontrolle, Überwachung, Disziplinierung: Theorie und Phänomenologie der Macht

Hubert Christian Ehalt
Art Sciences and Art Education, Cultural Studies
2020W, Proseminar (PS), 3.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S51212

Description

Gesellschaften werden durch rechtliche, institutionelle und kulturelle Regeln und Ordnungssysteme in ihrem Bestand und ihren Kontinuitäten gesichert. Diese Ordnungen ermöglichen durch ihre scheinbare „Natürlichkeit“ die Selbstverständlichkeiten des Alltags und bedeuten gleichzeitig eine Festigung und Stabilisierung von expliziten und impliziten Autoritäts- und Herrschaftsstrukturen und Glaubwürdigkeitssystemen im Kleinen des individuellen Tuns und im Großen des Systems. Politischer und ökonomischer Ordnungsanspruch und individueller Selbstgestaltungs- und Selbstverwirklichungswille stehen in Europa seit der Aufklärung immer häufiger in einem antagonistischen Widerspruch zueinander, der sich seit den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts immer stärker zugespitzt hat. Die postmoderne Konsumgesellschaft rechnet zwar mit individualistischen Persönlichkeiten, gleichzeitig wünschen und brauchen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der neoliberal-kapitalistisch geordneten Gesellschaften angepasste und disziplinierte Bürger*innen, deren Individualismus sich auf den Konsum fokussiert und die Warengesellschaft und -ästhetik nicht in Frage stellen.
In Krisenzeiten – Finanzkrise, Coronavirus-Pandemie – drohen Arbeitsplatzverlust, Arbeitslosigkeit, Working poor, Armut; das schwächt die Individuen in ihrem Widerstandsgeist und ihrem kritischen Potential. Die mit Autorität und Sanktionsgewalt ausgestatteten Instanzen laufen in Gesellschaften mit Obrigkeitstraditionen Gefahr, autoritär zu agieren. Die aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie zeigen jedenfalls, wie in kurzer Zeit Ideen, Vorstellungen und Projekte entwickelt, Gesetze und Verordnungen erdacht und erlassen werden, deren Kern kontrollwürdige Phänomene und Disziplinierungsmaßnahmen sind, die über das Ziel effizienter Epidemiebekämpfung weit hinausgehen und erklärungsbedürftig sind.
Der Zusammenhang zwischen Regierungs-, Autoritäts-, Herrschafts- und Machtstrukturen einerseits und Kontroll-, Überwachungs- und Disziplinierungsstrategien andererseits wird im Rahmen dieses Seminars für Studierende der Universität Wien und der Universität für angewandte Kunst Wien kultur- und medienwissenschaftlich diskutiert, analysiert und bearbeitet.

Examination Modalities

Referat eines themenbezogenen Buches (Thesenblatt 3.000 - 4.000 Zeichen)

Seminararbeit zu einem Thema, das mit dem Buchreferat zu tun haben kann, aber nicht zu tun haben muss (ca. 25.000 Zeichen)

aktive Teilnahme an den Diskussionen, die im Vordergrund der gemeinsamen Arbeit an dem Thema stehen

Comments

Aktualisierte Durchführungsmodalitäten:

Die Lehrveranstaltung findet bedingt durch die COVID-19-Pandemie mit den geplanten inhaltlichen Schwerpunkten, aber mit modifizierten Abläufen statt. Präsenztermine können bis zum Beginn der Weihnachtsferien nicht stattfinden.

Die aktuellen Aufgabenstellungen werden via base Angewandte ausgesendet, alle Unterlagen finden sich in der Cloud der base Angewandte.

 

Course Enrolment

Via online registration

co-registration: possible

Art Education: subject kkp (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

TransArts - Transdisciplinary Arts (Bachelor): Theoretical foundations

Stage Design (1. Section): Kulturwissenschaften

Stage Design (2. Section): Kulturwissenschaften

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (1. Section): Kulturwissenschaften

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (2. Section): Kulturwissenschaften

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (1. Section): Kulturwissenschaften

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (2. Section): Kulturwissenschaften

Design: Specialisation in Graphics and Advertising (2. Section): Humanities

Design: Specialisation in Fashion Design (1. Section): Free Elective Pool Methodological and Theoretical Basics

Fine Arts: Specialisation in Photography (2. Section): Kultur- und Geistesgeschichte (2.0 ECTS)

subject Fine Arts / Art and Communication Practices (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.5 ECTS)

subject Fine Arts / Art and Communication Practices (2. Section): Aus Kunst und Kulturwissenschaften, (davon min. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

subject Handicrafts / Design, Architecture and Environment (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.0 ECTS)

subject Handicrafts / Design, Architecture and Environment (2. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften, (min. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

subject Textile Design / Textiles - Art, Design, Styles (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.0 ECTS)

subject Textile Design / Textiles - Art, Design, Styles (2. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (mind. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

Fine Arts (2. Section): Art Theory, Cultural Studies, Art History, Philosophy

Fine Arts (2. Section): Free Electives out of Scientific and Research Practice

Design: Specialisation in Applied Photography and Time-based Media (2. Section): Humanities

Fine Arts: Specialisation in Painting (2. Section): Kultur- und Geistesgeschichte (2.0 ECTS)

Fine Arts: Specialisation in Painting (2. Section): Geisteswissenschaftliche LV nach Wahl (2.0 ECTS)

Fine Arts: Specialisation in Graphics (2. Section): Kultur- und Geistesgeschichte (2.0 ECTS)

Fine Arts: Specialisation in Graphics (2. Section): Geisteswissenschaftliche LV nach Wahl (2.0 ECTS)

Attending individual courses: not possible