Readings in Media Theory

Arantzazu Saratxaga Arregi
Fine Arts and Media Art, Media Theory
2020W, Proseminar (PS), 3.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S03574

Description

Hermes, der den Sterblichen die Botschaft der Götter überbringt, ist der Protagonist dieses Seminars. Wer die Seele der Verstorbenen auf ihrem Weg in die Unterwelt (Hades) begleitet, der steht zwischen der Welt der Sterblichen und jener der Unsterblichen, er verbindet diese über ihre Boten und transkribiert deren Inhalt. Hermes, wurde von dem französischen Kommukationsphilosoph Michel Serres auf den Namen des Gottes der Kommunikation getauftZu diesem Zweck hat er ihm vier Bände gewidmet, mit denen er die Hauptmerkmale von Hermes beschrieb: der Gott, der für die Vermittlung, die Medialität und die Übertragung von Botschaften sorgt. Ein Medium ist ein Kanal, der die Beteiligten an einem Kommunikationsprozess verbindet, ebenso wie er auch Trennungen hervorruft (Regís Debray). Ein Medium ist desgleichen eine Vermittlungsinstanz, über die eine Botschaft übermittelt bzw. übertragen wird, ohne die völlige Gewissheit der Vollständigkeit der Datenübermittlung (Claude von Shannon). Ein Medium ist ein Zwischenraum, den Sender und Empfänger beim Kommunizieren betreten, der sie in einem Abstand hält und ein begrenztes Zeitfenster festlegt (Paul Virilio). Ein Medium ist wie die Botschaft selbst (McLuhan), die aus einem angeordneten Zeichensystem zusammengesetzt ist, die aber immer für deren Entzifferung und Deutung steht. Ein Medium ist weiters ein Auslöser der Wirklichkeitskonstruktion, zumal der Sinn der Realität in medialen Dispositiven angelegt ist, sofern es keinen unmittelbaren Zugang zur Wirklichkeit gibt (Vilém Flusser). Das Ziel dieses Seminars besteht in der tiefgründigen Erforschung dieser noch rätselhaften Topologie, der Medialität. Sie ist geheimnisvoll, insofern die Medialität uns in den Raum des Verdachts, der Vermutungen, bloßen Annährungen und Wahrscheinlichkeiten versetzt (Boris Groys). Die enigmatische Zuschreibung des Medialen und der Medialität als dessen Voraussetzung hat einige Autoren dazu verführt, eine Theorie der Medien zu verfassen, unter denen als die ausschlaggebende Leistung Michel Serresʼ Medientheorie hervorzuheben ist. Dieses Seminar besteht in einer experimentellen Praxis im Modus einer Close Reading Session, in der eine sorgfältig getroffene Auswahl von Texten von Michel Serres gelesen, kommentiert und diskutiert wird. Diese Lektüre wird von bibliographischen Hinweisen auf andere Quellen klassischer Medientheoretiker begleitet.

Examination Modalities

Anwesenheit, Präsentation/Referat oder schriftliche
Arbeit

Comments

 -Michel Serres: Hermes I: Kommunikation. Berlin: Merve 1991

            „Das Kommunikationsnetz: Penelope“ (S.9-25)

            „Geometrie des Nichtkommunizierbaren: der Wahnsinn“ (S.233-269)

-Michel Serres: Hermes II: Interferenz. Berlin: Merve 1992

            „Theoretische Interferenz: Tafel und Komplexität“ (S.19-85)

            „Objektive Interferenz: Was auf die tabula rasa geschrieben wird“ (S.85-165)

-Michel Serres: Hermes III: Übersetzung. Berlin: Merve 1992

            „Leben, Information, Zweiter Hauptsatz der Thermodynamik (S.53-97)

            „Turner übersetzt Carnot“

-Michel Serres: Hermes IV: Verteilung. Berlin: Merve 1993

            „WOLKE: Punkt, Ebene (Netz), Wolke“ (15-43)

            „CHAOS: Die ewige Wiederkehr“ (119-131)

Key Words

Kommunikation, Medium, Kanal, Botschaft, Übermittlung, Medialität, Zwischenräume, Rauschen

Dates

09 October 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5 (preliminary discussion)
16 October 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
23 October 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
30 October 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
06 November 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
13 November 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
20 November 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
27 November 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
04 December 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5
11 December 2020, 14:30–17:00 Seminar Room 5

Course Enrolment

Until 30 September 2020, 23:59
Via online registration

co-registration: possible

Art Education: subject kkp (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (additional subject): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (additional subject): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (additional subject): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (additional subject): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

TransArts - Transdisciplinary Arts (Bachelor): Theoretical foundations

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (1. Section): Medientheorie, Mediengeschichte

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (2. Section): Medientheorie, Mediengeschichte

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (1. Section): Medientheorie, Mediengeschichte

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (2. Section): Medientheorie, Mediengeschichte

Design: Specialisation in Graphic Design (2. Section): Media Theory and Semiotics

Design: Specialisation in Graphics and Advertising (2. Section): Media Theory and Semiotics

Design: Specialisation in Fashion Design (1. Section): Free Elective Pool Methodological and Theoretical Basics

Conservation and Restoration (2. Section): Kunst- und Kulturgeschichte

subject Fine Arts / Art and Communication Practices (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.5 ECTS)

subject Fine Arts / Art and Communication Practices (2. Section): Aus Kunst und Kulturwissenschaften, (davon min. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

subject Handicrafts / Design, Architecture and Environment (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.0 ECTS)

subject Handicrafts / Design, Architecture and Environment (2. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften, (min. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

subject Textile Design / Textiles - Art, Design, Styles (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.0 ECTS)

subject Textile Design / Textiles - Art, Design, Styles (2. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (mind. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

Fine Arts (2. Section): Media Theory,Art&Knowledge Transfer,Th. of Architecture,Th. and Hist. of Design

Fine Arts (2. Section): Free Electives out of Scientific and Research Practice

Design: Specialisation in Applied Photography and Time-based Media (1. Section): Media Theory and Communication Theory

Design: Specialisation in Applied Photography and Time-based Media (2. Section): Humanities

Individual courses: possible