No or next Society. Löst sich die Gesellschaft auf oder baut sie sich um?

Thomas Edlinger
Arts and Society, Art and Knowledge Transfer
2020S, scientific seminar (SEW), 4.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S02998

Description

Spätestens den Sixties galt die Gesellschaft als krank. Das leidende Individuum, die Gegenkultur und die Kunst standen ihr skeptisch bis feindlich gegenüber. Nun heißt es immer öfter und fast schon nostalgisch: Das soziale Band ist gerissen, die Gesellschaft löst sich auf. Oder hat sie sogar ohnehin nie existiert, wie die Gewerkschaftsfresserin Margaret Thatcher einst behauptete? Jedenfalls erscheint der Minimalkonsens, wonach Veganerinnen und Burschenschaftler, Superreiche und Geflüchtete eine gemeinsame Welt teilen, heute als fragwürdig. Einigkeit herrscht nur mehr darüber, dass es keine Einigkeit gibt. Gegen die Drohung der Entsolidarisierung  wurden insbesonders im Politaktivismus und im Kunstfeld neue Vorstellungen von Gemeinschaften und Safe Spaces mobilisiert.

Gesellschaft hingegen ist mehr und zugleich weniger als Gemeinschaft. Sie ist ein Zusammenhang, der von Spaltungen geprägt ist. Wo man hinsieht, tun sich Risse auf: hier die Menschen, die auf ihre alten Rechte pochen, dort die Menschen ohne Papiere oder mit immer stärker beschnittenen Rechten. Hier die non-binäre Avantgarde, dort die toxische Männlichkeit aus dem letzten Jahrhundert.

Die Gesellschaft gibt auf die Vervielfältigung von Konflikten und Identitäten keine Antwort, sondern nimmt alles in ihr unendliches Selbstgespräch auf. Eine Vielzahl von Beschreibungsversuchen wie die „Abstiegsgesellschaft“, die „Gesellschaft der Singularitäten“, die „Müdigkeitsgesellschaft“, die „narzisstische Gesellschaft“, die „Bewertungsgesellschaft“, „Beschleunigungsgesellschaft“, die „Gesellschaft der Angst“ oder die „Risikovermeidungsgesellschaft“ tritt auf den Plan. Betreffen solche Zeitgeistdiagnosen eine Weltgesellschaft oder eher eine regionale Form? Steuern wir auf eine ereignisoffene, durch die Digitalisierung bestimmte „nächste Gesellschaft“ (Dirk Baecker) oder auf ein populistisches Zerfallsprodukt, eine „No Society“ (Christophe Guilluy) zu?

Examination Modalities

Nach erfolgter Seminararbeitspräsentation im Lauf des Semsters schließt ein kurzes Prüfungsgespräch am 16. 12. 2019 das Semester ab.

 

Comments

Die Absolvierung des Seminars hat eine regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit sowie die Präsentation einer Seminararbeit zur Voraussetzung. Eventuell wird  im Laufe des Seminars noch die eine oder andere Exkursion anstatt mancher fixer Blöcke angeboten werden. Ich bitte also um regelmäßige Kontrolle der LV im Base-Verzeichnis hier.

Dates

09 March 2020, 10:15–11:45 Seminar Room 10 (preliminary discussion)
16 March 2020, 10:15–13:00 Distance Learning (details as described)
23 March 2020, 10:15–13:00 Distance Learning (details as described)
30 March 2020, 10:15–13:30 Distance Learning (details as described)
06 April 2020, 10:30–12:30 Distance Learning (details as described)
13 April 2020, 10:30–12:30 Distance Learning (details as described)
20 April 2020, 10:30–12:30 Distance Learning (details as described)
27 April 2020, 10:30–12:30 Distance Learning (details as described) (examination)

Course Enrolment

Via online registration

co-registration: possible

Art Education: subject kkp (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject kkp (Master): Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject kkp (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject tex (Master): Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject tex (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dae (Master): Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject dae (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Bachelor): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

Art Education: subject dex (Master): Lehrveranstaltung nach Wahl aus wissenschaftlicher Praxis, SE

Art Education: subject dex (Enhancements study): FOR: Lehrveranstaltungen nach Wahl aus Wissenschaftliche Praxis

TransArts - Transdisciplinary Arts (Bachelor): Theoretical foundations

Stage Design (1. Section): Kunst- und Wissenstransfer

Stage Design (2. Section): Kunst- und Wissenstransfer

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (1. Section): Kunst- und Wissenstransfer

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (2. Section): Kunst- und Wissenstransfer

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (1. Section): Kunst- und Wissenstransfer

Media Arts: Specialisation in Digital Arts (2. Section): Kunst- und Wissenstransfer

Design: Specialisation in Graphic Design (2. Section): Humanities

Design: Specialisation in Graphics and Advertising (2. Section): Humanities

Design: Specialisation in Fashion Design (1. Section): Free Elective Pool Methodological and Theoretical Basics

Fine Arts: Specialisation in Photography (2. Section): Kultur- und Geistesgeschichte (2.0 ECTS)

subject Fine Arts / Art and Communication Practices (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.5 ECTS)

subject Fine Arts / Art and Communication Practices (2. Section): Aus Kunst und Kulturwissenschaften, (davon min. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

subject Handicrafts / Design, Architecture and Environment (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.0 ECTS)

subject Handicrafts / Design, Architecture and Environment (2. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften, (min. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

subject Textile Design / Textiles - Art, Design, Styles (1. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (2.0 ECTS)

subject Textile Design / Textiles - Art, Design, Styles (2. Section): Aus Kunst- und Kulturwissenschaften (mind. 4 SSt SE) (2.5 ECTS)

Fine Arts (2. Section): Media Theory,Art&Knowledge Transfer,Th. of Architecture,Th. and Hist. of Design

Fine Arts (2. Section): Free Electives out of Scientific and Research Practice

Design: Specialisation in Applied Photography and Time-based Media (2. Section): Humanities

Fine Arts: Specialisation in Painting (2. Section): Geisteswissenschaftliche LV nach Wahl (2.0 ECTS)

Fine Arts: Specialisation in Graphics (2. Section): Geisteswissenschaftliche LV nach Wahl (2.0 ECTS)

Individual courses: possible