An der Wirklichkeit arbeiten. Erkundungen rund um Mythen, Fakten und Objekte

Gudrun Ratzinger
Fine Arts and Media Art, Site Specific Art
2020S, Vorlesung und Übungen (VU), 2.0 ECTS, 2.0 semester hours, course number S02809

Description

„Konstruiert = nicht real“: In der Lehrveranstaltung „An der Wirklichkeit arbeiten“, wird versucht, über diese einfache Gleichung hinwegzukommen. Ganz konkret und gegenständlich erkunden wir das Terrain von Mythen, Fakten und Objekten. Wie wird Alltägliches überhöht und bekommt Bedeutung? Wie werden aus losen Daten zusammenhängende Tatsachen? Und welche Rolle können dabei einfache Dinge spielen?

Ausgangspunkte für solche Fragen sind vergangene (Geschichts-)Ausstellungen, Werke von Künstler_innen wie Marcel Broodthaers, Walid Raad und Mariana Castillo Deball sowie die Beschäftigung mit Alltagsgegenständen. Darüber hinaus geht es um die Institutionen, die mit der Spurensicherung vergangener Wirklichkeit betraut sind. Dazu zählen insbesondere das Archiv mit seinen originalen Dokumenten, die Bibliothek mit ihren veröffentlichten Texten und das Museum mit seinen Sammlungen und Präsentationsformen.

 

 

Examination Modalities

Regelmäßige Teilnahme an den Online-Treffen und die Bereitschaft, sich mit Texten und Fragestellungen aktiv auseinanderzusetzen, sind Voraussetzung.

Comments

Die Lehrveranstaltung wird auf Deutsch gehalten, englischsprachige Referate und Diskussionen sind aber möglich.

Key Words

Ding, Museum, Geschichte, Archiv

Dates

09 March 2020, 13:30–18:00 Seminar Room Site-Specific Art and Sculpture and Space
23 March 2020, 13:30–18:00 Zoom
20 April 2020, 13:30–18:00 Zoom
11 May 2020, 13:30–18:00 Zoom
18 May 2020, 13:30–18:00 Zoom

Course Enrolment

From 31 January 2020, 13:34 to 13 April 2020, 13:34
Via online registration

co-registration: possible

Fine Arts (2. Section): Free Electives out of Artistic and Research Practice

Individual courses: possible