Innovative Methoden wissenschaftlich-künstlerischer Forschung I

Johannes Grenzfurthner
Fine Arts and Media Art, Transmedia Art
2019W, artistic Seminar (SEK), 2.0 semester hours, course number S02732

Description

In meiner Lehrveranstaltung beschäftige ich mich mit innovativen Methoden wissenschaftlich-künstlerischer Forschung. Im Wintersemester möchte ich gerne den praktischen Teil der LV durchführen.
Die Idee wäre gemeinsam einen Robot, Automaten oder eine interaktive Installation für die Roboexotica herzustellen. (Bei höherer Teilnehmer*innenzahl gerne auch zwei Installationen.)
Ich würde mit euch gerne bereits vorhandene Designs besprechen, brainstormen, konzipieren und die fertiggestellte Arbeit dann auf der Roboexotica 2019 (28. November bis 1. Dezember) in Wien präsentieren.

= Background-Info =

Die Roboexotica ist ein seit 1999 jährlich in Wien stattfindendes Festival für Cocktail-Robotik. Künstler*innen, Forscher*innen, Techniker*innen und Bastler*innen aus der ganzen Welt kommen in wechselnden Locations zusammen, um Apparaturen zu präsentieren, die Cocktails mixen oder servieren können.

Das Festival wurde in zahlreichen internationalen Medien wie CNN, ARTnews Magazine, Slashdot, Wired News, Reuters, New York Times, Die Zeit, CNet, Boing Boing, ARTE oder dem New Scientist präsentiert.

Das Festival wird in Kooperation von monochrom und Shifz veranstaltet. Die Vorgabe 'Cocktails mixende Roboter' ist ein ironisch gebrochenes Statement. Die Veranstaltung setzt sich neben der praktischen Präsentation von Maschinen auf einem philosophischen Level mit Technologie-Hypes, Wissenschaftsgläubigkeit, Soziologie und der historischen Veränderung von Technikpräsentation und deren Vermarktung auseinander. Die Veranstaltung gibt Teilnehmer*innen und Besucher*innen in einem ungezwungenen Rahmen die Möglichkeit über Technik, Wissenschaft und Kunst zu reflektieren. (Und auch noch einen Drink dabei zu bekommen.)

= Ablauf =

Keine Sorge, kein Vorwissen notwendig.

Am 12. und 13. Oktober würde ich gerne im Rahmen eines Vortrags über meine persönliche wissenschaftlich-künstlerische Arbeit reden und weiters einzelne Roboexotica-Designs der letzten 20 Jahre präsentieren (z.B. von Karen Marcelo von Survival Research Labs). Dann würde ich das Wochenende gerne zum Brainstormen und Planen verwenden.

Die restlichen Termine würde ich gerne mit euch individuell besprechen, da die weitere Vorgangsweise auch stark vom zu gestaltenden Projekt abhängen wird.

Key Words

Robot, Cocktail, installation, graphic design, interactive art, electronic media

Dates

12 October 2019, 12:00–13 October 2019, 18:00
19 October 2019, 12:00–20 October 2019, 18:00

co-registration: possible (2.0 ECTS)

TransArts - Transdisciplinary Arts (Bachelor): Artistic and art technology foundations (2.0 ECTS)

Media Arts: Specialisation in Transmedia Arts (2. Section): Innovative Methoden künstlerischer Forschung I - II (2.0 ECTS)

Individual courses: possible (2.0 ECTS)