Lyrik

Uljana Wolf
Institut für Sprachkunst, Institut für Sprachkunst
2019S, Vorlesung und Übungen (VU), 2.0 SemStd., LV-Nr. S80091

Beschreibung

Dokumentarische Poetik – Ungesichertes Gelände.

Klima, Migration, Politik der Ängst, Fake News. Hysterie und Historie stehen vor dem Gedicht und gehen rein, wie Hänsel und Gretel, ungesichertes Gelände. Sollen wir sie die Brotkrumen finden lassen, oder nicht? Die Frage, die wir uns stellen wollen, ist nicht nur, wie verhelfen wir dem Gedicht zu mehr Material. Sondern wie verhelfen wir dem Material zu mehr Gedicht. Was ist poetische Genauigkeit? Wie verwandeln wir unsere Recherchen in offene Versuchsanordnungen, die mit der unmittelbaren Wirklichkeit im Dialog stehen und sich doch den letzten Rest Unverfügbarkeit retten, der sich in mehr Fragen übersetzt, nicht Antworten. In Sprachereignisse, die uns weiter überraschen. Welche Textformen finden wir dafür, wie können wir intermedial schreiben? Schreiben mit Archiv, mit anderen Texten, mit Fotos, mit Dokumenten.

Lektüre für das Seminar werde ich im Laufe des Sommersemesters bereitstellen und per Mail an die Teilnehmer_innen verschicken.

Prüfungsmodalitäten

Da wir insgesamt nur 4 Termine haben, ist regelmäßiges Erscheinen für das Erlangen eines Scheines absolut erforderlich!

Termine

18. Mai 2019, 11:00–18:00 Seminarraum Sprachkunst
19. Mai 2019, 11:00–16:00 Seminarraum Sprachkunst
15. Juni 2019, 11:00–18:00 Seminarraum Sprachkunst
16. Juni 2019, 11:00–16:00 Seminarraum Sprachkunst

LV-Anmeldung

Von 10. Jänner 2019, 15:00 bis 28. Februar 2019, 23:59
Per Online Anmeldung

Sprachkunst (Bachelor): Lyrik (3.0 ECTS)

Mitbelegung: möglich (3.0 ECTS)

Besuch einzelner Lehrveranstaltungen: möglich (3.0 ECTS)