Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst

Barbara Yelin
Institut für Sprachkunst, Institut für Sprachkunst
2018W, Vorlesung und Übungen (VU), 2.0 SemStd., LV-Nr. S02454

Beschreibung

Der Comic ist ein junges und vielschichtiges Erzählmedium, nahezu unbegrenzt in seinen Möglichkeiten: Bilder und Texte werden in der Sequenz miteinander verwoben, verschränken sich, ergänzen sich, widersprechen sich, und ergeben ein komplexes Spannungsverhältnis.
In diesem sechstägigen Workshop nähern wir uns den Codes der Bilderzählung aus verschiedenen Richtungen. Unter dem inhaltlichen Oberthema „Erinnerung“ werden die spezifische Formensprache anhand theoretischer Literatur und Beispielen aus der Comicliteratur analysiert, zeichnerisch-narrative Techniken und Experimente probiert und letztlich von jedem*r eine eigene Comic-Kurzgeschichte (4-6 Seiten) erstellt.

Zeichnerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig, um an diesem Seminar teilzunehmen, aber Lust und Interesse, sich darin auszuprobieren.

Prüfungsmodalitäten

Anwesenheit, aktive Teilnahme und Mitarbeit, Erstellung einer Comic-Kurzgeschichte

Anmerkungen

Für alle Studierenden ab dem 2. Semester.

Schlagwörter

Textkunst, Comic, Zeichnung

Termine

14. Jänner 2019, 12:00–17:00 Seminarraum Sprachkunst
15. Jänner 2019, 12:00–17:00 Seminarraum Sprachkunst
16. Jänner 2019, 12:00–17:00 Seminarraum Sprachkunst
17. Jänner 2019, 12:00–17:00 Seminarraum Sprachkunst
18. Jänner 2019, 12:00–17:00 Seminarraum Sprachkunst
19. Jänner 2019, 12:00–17:00 Seminarraum Sprachkunst

LV-Anmeldung

Von 01. September 2018, 07:00 bis 30. September 2018, 00:00
Per Online Anmeldung

Sprachkunst (Bachelor): Mediale, experimentelle und interdisziplinäre Formen der Sprachkunst (2.0 ECTS)

Mitbelegung: möglich (2.0 ECTS)

Besuch einzelner Lehrveranstaltungen: möglich (2.0 ECTS)