Lehrveranstaltungsverzeichnis

Design in gesellschaftlichem und politischem Kontext

Björn Franke
Institut für Design, Theorie und Geschichte des Design
2018S, Ringvorlesung mit Workshop (RVW), 3.0 SemStd., LV-Nr. S00448

Beschreibung

Design und/als Politik
Design wird meist als die Gestaltung und Produktion von mehr oder weniger nützlichen Dingen verstanden und seltener als eine politische Aktivität. Die Gestaltung von Artefakten ist jedoch immer auch eine Entscheidung darüber, wie Menschen leben, kommunizieren oder sich verhalten sollen und wirkt somit gesellschaftsstrukturierend. Darüber hinaus sind politische Entscheidungen immer auch Designentscheidungen, da die entworfenen Gesetze und Verordnungen konkrete Auswirkungen auf die gestaltete Umgebung haben und sich dort materialisieren. Weiterhin kann Design auch als Medium für einen gesellschaftspolitischen Aktivismus fungieren, sowie als Medium zur Spekulation über mögliche und/oder wünschenswerte gesellschaftliche Zukünfte. Diese Lehrveranstaltung untersucht daher die politische Dimension von Design sowie die materielle und visuelle Dimension von Politik zusammen mit eingeladenen Gästen.

Lernziel
Die Lehrveranstaltung regt zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Design und Politik und dessen Einfluss auf die Qualität des gesellschaftlichen Lebens an. Dadurch soll eine Reflexion über die politischen Rahmenbedingungen der eigenen Designtätigkeit sowie deren politische Auswirkungen ausgelöst werden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt bei der Einführungsveranstaltung am 7. März 2018, 10:00 Uhr, Seminarraum, Postgasse 6, 2. Stock. Der Besuch der Einführungsveranstaltung ist obligatorisch.

Termine und Veranstaltungsort
07.03.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)
21.03.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)
11.04.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)
25.04.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)
09.05.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)
30.05.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)
13.06.2018 - 10:00–12:30 Uhr (Seminarraum, Postgasse)

Prüfungsmodalitäten

Die Beurteilungskriterien für die Lehrveranstaltung sind: (1) regelmäßige und pünktliche Teilnahme (min. 80% Anwesenheit), (2) aktive Teilnahme sowie ggf. Lesen und Vorbereiten der wöchentlichen Literatur (40% der Note), (3) Seminararbeit (60% der Note).

Die Seminararbeit soll eine Fragestellung und These im Bezug auf das Thema der Lehrveranstaltung entwickeln und diese in Form eines Essays behandeln. Umfang der Seminararbeit ca. 2500 Worte mit Quellenangaben und Bibliografie. Die Seminararbeit kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Weiter Einzelheiten werden in der Einführungsveranstaltung bekanntgegeben. Abgabe der Seminararbeit bis 29.06.2018 als PDF an bjorn.franke@uni-ak.ac.at mit dem Betreff: Ringvorlesung. Auf der Titelseite sind Name und Studiengang sowie Matrikenummer und Emailadresse anzugeben. Die PDF Datei ist wie folgt zu benennen: Nachname_Vorname_Matrikelnummer.pdf

Anmerkungen

Die Lehrveranstaltung richtet sich insbesondere an Studierende aus dem Institut für Design aber auch an Interessierte aus anderen Instituten sowie an Gasthörende. Die Lehrveranstaltung wird in deutscher Sprache abgehalten (während Vorträge und Literatur in deutscher und/oder englischer Sprache angeboten werden können).

Mitbelegung: möglich (3.0 ECTS)

Design: Grafik und Werbung (2. Studienabschnitt): Theorie und Geschichte des Design (3.0 ECTS)

Industrial Design (2. Studienabschnitt): Design in gesellschaftlichem und politischem Kontext (3.0 ECTS)

Design: Mode (1. Studienabschnitt): Wahlfachpool methodische und theoretische Grundlagen (3.0 ECTS)

Design: Angewandte Fotografie und zeitbasierte Medien (2. Studienabschnitt): THINK TANK: Geistes- und Kulturwissenschaften (3.0 ECTS)

Besuch einzelner Lehrveranstaltungen: möglich (3.0 ECTS)